Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Geschichten, Märchen und Legenden

Geschichten, Märchen und Legenden Geschichten aller Art, Märchen, Legenden, Dramen, Krimis, usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.06.2019, 01:35   #1
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.074


Standard Der mysteriöse Helfer

Der mysteriöse Helfer

Eine ehemalige Freundin hatte einmal ein seltsames Griechenland Erlebnis.
Sie und ihre zwei Freundinnen machten Mitte der 80er Jahren noch auf Hippies
und in jungen Jahren bereisten sie, mit ihren bunt bemalten 2 CV schon halb Europa.

Als sie einmal als Globetrotter eine Griechenland Tour machten
und in Richtung Olymp „ dem Berg der Götter“ unterwegs waren,
verirrten sie sich während der Abenddämmerung im Hochgebirge.

Sie befanden sich nach ihrer Irrfahrt auf einem groben Feldweg.
Beim Wenden in einer Wiese gruben sich die Vorderräder fest.
Weil sie den 2CV nicht mehr freibekamen, machten sie sich
im dem irgendwo im Nirgendwo, auf die Suche nach Hilfe.

In der tiefschwarzen Nacht, konnten sie nur in weiter
Ferne beleuchtete Häuser und Fahrzeuge erblicken.
Mit einer Taschenlampe gaben sie SOS-Zeichen,
weil keine Hilfe zu erwarten war und ihre Taschen
-Lampe fast den Geist aufgab, machten sie
sich auf den Rückweg zum Auto.

Weil es schon stockfinster war, konnten sie
sich nur noch grob am Feldweg orientieren.
So übersahen sie auch ihr Auto, das in
unmittelbarer Nähe des Weges,
festgefahren im Feld stand.

Und so irrten die jungen Frauen stundenlang
durch die Nacht. Dabei liefen sie nachtblind
gegen Bäume oder stolperten über Steine.
Erschöpft harrten sie auf Steinen sitzend,
die Nacht bis zum Morgengrauen durch.

Als über dem Olymp sich die Morgenröte zeigte,
erblickten sie einen jungen Mann des Weges.
Erleichtert liefen sie ihm entgegen und
versuchten in englischer, italienischer
und in deutscher Sprache, sich nun
gemeinverständlich zu machen.

Doch der junge Mann, der einem Adonis glich,
gab keine Antwort. Stattdessen drehte er
sich um und zeigte direkt auf das Auto,
dass nun direkt neben dem Weg stand.

Der junge Mann begleitete sie bis zum Auto.
Weil keine Trecker, bzw. Abschleppspuren
sich in der Wiese befanden, musste der
Vertrauenserweckende Mann, das Auto
wohl alleine freibekommen haben?

Die Frauen wollten ihn noch zum Frühstück
einladen, ihm Geld und was zum trinken
anbieten, doch er lehnte alles ab.
Aber für einige Erinnerungsfotos
lies er sich gerne fotografieren.

Ebenso schleierhaft wie der Mann aufgetauchte,
verschwand er aufgelöst im leichten Frühnebel.
Zurück in Deutschland wurden die entwickelten
Urlaubsbilder begutachtet. Auf allen fünf
Bildern, war absolut nichts von dem
mysteriösen Helfer was zu sehen!?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 06:10   #2
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.074


Standard Love Story

Weil ich ein sehr gutes Erinnerungsvermögen habe,
kann ich gut über die Beziehung mit
der damaligen Freundinnen berichten.

http://www.poetry.de/showthread.php?p=520095#post520095
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 02:08   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.628


servus -

zum letzten absatz kann ich nur sagen: ein dracularium (=neologismus by ralfchen), denn es wäre typisch dass menschliche vampire auf fotos nicht erkennbar sind. entweder das pic ist schwarz oder wie in deiner (wahren) geschichte vernebelt. sieh dazun auch meine reportage IM STDTBUS DIE WAHRHEIT. siehe link.

VLG
R


http://www.poetry.de/showthread.php?t=85778

https://up.picr.de/36007185fo.jpg
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 16:37   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.628


I:Ü: DAS IST EINE WAHRE GESCHICHTE::::

https://up.picr.de/36010186wm.jpg

lustiger weise hiess die dame - sie war schon wesentlich älter als meine durchschnittlichen jahresringereinen - KREMENA. ich nannte sie kosig offiziell MENA, aber internal KREMATORIA.
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der mysteriöse Helfer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Königin für eine Nacht (oder Dein Freund und Helfer) Ralfchen Humorvolles und Verborgenes 11 04.02.2019 01:07
Neid (Der unbewusste Helfer) Tim Paul Gefühlte Momente und Emotionen 4 13.08.2011 23:26


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.