Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.04.2012, 10:55   #1
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.757

Standard Dein Glaube

Lass meine Wünsche 'Wahrheit' werden,
lass meine Träume nie vergeh'n,
gib allen Menschen hier auf Erden
die Kraft die "Herrlichkeit" zu seh'n.

Der Gott der Rosen blühen lässt
der täglich zeigt die "Große Macht",
mit Regen trocknen Boden nässt,
ist auch bei Dir in dunkler Nacht.

Die Hoffnung stets im Herzen wohnt,
Dein Glaube stärkt Dein Leben,
mit Liebe wirst Du einst belohnt
und auch mit "Gottes Segen"!
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 11:31   #2
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Amen.

Ja amen, ernst gemeint und mit Verneigung.
Alter schützt vor Weisheit nicht...

beeindruckten Gruß vom "Umtreiber" Desperado.
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 11:53   #3
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.757

Standard Hallo Desperado

such is life, mein Lieber.

Der Mensch ist ein Chamäleon, anpassungsfähig, aber fähig, in den ausweglosesten Lagen, immer wieder auf die Füße zu fallen.
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 12:01   #4
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Wem sagst du das. Trotzdem mal wieder schön zu hören.
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 18:04   #5
weiblich Ex-Suzette
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 603

Hallo Twiddy,
hab mich hier durch lauter traurigen, depressiv machenden Kram
gelesen - muß das so sein an Ostern

Doch dein Werk strahl wie ein helles Licht -
es gefällt mir wieder sehr gut und du greifst
da drei Urworte auf, die es wirklich braucht, oftmals
im Leben, wenn wir nicht weiterwissen ...

Lieben Gruß
von Suzette
Ex-Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 19:02   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.046

Aber warum läßt er es hier Rosen regnen und Wasser und all das,
und nicht in der Sahelzone, die stetig wächst und wächst?

Dort würden mir Rosen besser gefallen.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 20:10   #7
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.757

Standard Frohes Osterfest....

Liebe Suzzette, lieber Thing,....ja warum liest man immer solch traurige Sachen? Schauen wir uns doch einmal um, kein Wunder, dass es dann nur noch diese Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit gibt.

Lieber Thing, es ehrt mich ja sehr, dass Du mir solche Wunderkräfte zutraust....es regnen lassen in der Sahel-Zone.
Nun ja, ich hatte ihm ja -da oben- den Vorschlag gemacht, aber er ist Eigensinnig.

Aber danke Euch Beiden und
Liebe Grüße von mir...
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 21:46   #8
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.194

Ich bin sehr glücklich ohne einen Glauben. Den Kram, auch das ist was ich nicht verachten möchte. Wer glauben will, der mach es nur tüchtig.
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dein Glaube

Stichworte
glaube, rosen, wünsche

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und ich glaube Kanone Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 19.01.2011 15:46
Ich glaube... Mato Sprüche und Kurzgedanken 8 13.01.2010 11:15
Glaube aus "Glaube, Hoffnung, Liebe" Chryss Sonstiges und Experimentelles 7 06.03.2008 21:34
Glaube Chris Eigene Liedtexte 0 13.01.2005 22:23


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.