Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.04.2018, 09:30   #265
männlich Eisenvorhang
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 789

Ich nehms wohl auch Schmuddl!
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 07:46   #266
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 4.400

Liebe Unar, lieber EV,

falls es in den Druck geht, bekommt ihr sicher ein Exemplar von mir (da bekommt man ja meistens so ein paar für sich und seine Bekannten). Aber macht euch diesbezüglich mal nicht zu viele Hoffnungen! Verlage denken naturgemäß anders als Schriftsteller. Ich habe aber auch schon ein paar Ideen, wenn es mit dem Verlag nichts wird...

Womit ihr mir am meisten helfen könnt: macht es denn als Gesamtwerk Spaß zu lesen? Ich meine, einzelne Briefe zu genießen, ist eine Sache. Aber ob das ganze Buch an sich auch gut zu lesen ist, ist eine andere Sache, ob es spannend ist, ob es ein paar Briefe gibt, die man ändern sollte etc.. Bestenfalls sollte das Buch ja mehr sein als die Summe seiner Briefe. Habt ihr das Gefühl, dass dem so ist?

LG
Schmuddelkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 08:51   #267
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 36
Beiträge: 3.196

Ich werde mir das gern nochmals durchlesen , im nächsten Freiblock.
Ich gehe dann auch näher darauf ein.
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 13:01   #268
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 4.400

Mach dir um Himmels Willen keinen Stress, Unar!
Ich wollte auch niemanden dazu "verdonnern", das Buch noch mal zu lesen. Dachte nur, da ihr ja die meisten bis alle Briefe gelesen habt, könnt ihr vielleicht so aus der Hüfte was zu eurem Gesamteindruck sagen. Aber kann natürlich auch sein, dass das schwierig ist, da ihr ja immer nur einzelne Textteile lesen konntet.
Schmuddelkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2018, 09:55   #269
männlich Eisenvorhang
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 789

Es macht Spaß das Gesamtwerk zu lesen - auch die Briefe als solche.

Warum das Buch nicht mit Fotografien unterlegen?

Orte oder Dinge zeigen, von denen Du schreibst. Dabei ist es komplett unerheblich, ob die Orte oder Dinge einen wahren Background besitzen; die können völlig random sein.

Ein BH der rumliegt, ein Lippenstift aufm Fensterbrett - das Gartenfest... etc... Weißt du was ich meine?

Du erzählst in Briefe und Briefe sind in Charakteristik wie Fotografien, meinetwegen sogar wie analoge Fotografien.

Es gibt eine schöne Text-Fotoarbeit die ich empfehlen kann von Sandra Schubert "Transport".

http://lamm-kirch.com/projects/sandr...ert-transport/

Wegen Verlag: du Schmuddl, ich kenne welche aus meinem RL die schreiben so schlecht und schicken ein und werden teilweise sogar verlegt.
Oder auch auf FB - da wurden Leute verlegt, da denke ich mir, wie konnte das denn passieren.

Deswegen: bitte mehr Selbstvertrauen. Hast ja nichts zu verlieren.


vlg

EV
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 14:39   #270
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 4.400

Vielen lieben Dank EV!

Zitat:
Es macht Spaß das Gesamtwerk zu lesen
Danke, das ist für mich aufschlussreich.

Zitat:
Wegen Verlag: du Schmuddl, ich kenne welche aus meinem RL die schreiben so schlecht und schicken ein und werden teilweise sogar verlegt.
Oder auch auf FB - da wurden Leute verlegt, da denke ich mir, wie konnte das denn passieren.

Deswegen: bitte mehr Selbstvertrauen. Hast ja nichts zu verlieren.
Ich weiß, dass ich nichts zu verlieren habe und ich werde den Text so oder so einem Verlag zukommen lassen und wenn es nicht angenommen wird, ist es eben so. Mir mangelt es auch nicht an Selbstvertrauen, was die Qualität des Buches angeht - im Gegenteil: ich bin sehr stolz auf mein Werk und kann sagen, dass ich über weite Strecken genau das Buch geschrieben habe, das ich schreiben wollte. Was anderes wollte ich auch nicht erreichen, weswegen ich auch nicht am Boden zerstört wäre, wenn es nicht verlegt wird. Ich sehe, dass viele Leser Freude an dem Buch hatten (und hoffentlich weiterhin haben werden) und selbst ich als Autor kann die älteren Briefe lesen und denken: "Wow! Das hab ich geschrieben?" Was will ich mehr verlangen?

Das Problem bei Verlagen ist aber eher, dass nicht unbedingt immer die literarische Qualität ausschlaggebend ist, sondern der kommerzielle Erfolg, den sich ein Verlag davon verspricht. Das ist ja auch völlig OK - man betreibt ja keinen Verlag, damit dieser Konkurs geht. Deine Beispiele von schlechten, aber veröffentlichten Werken bestätigen mich in dieser Annahmen. Ich selbst lese kaum noch zeitgenössische Literatur, weil die meisten Bücher sich wie Einkaufszettel lesen. Zudem ist mein Buch ja ein rein lyrisches Werk: keine wirkliche Handlung und der Fokus liegt auf der Sprache und auf den inneren Bewegungen des Protagonisten. Das ist natürlich sehr ungewöhnlich und nicht jeder Leser kann etwas damit anfangen - das verstehe ich auch.

Zitat:
Warum das Buch nicht mit Fotografien unterlegen?
Ich finde die Idee auf jeden Fall sehr sympathisch. Habe selbst auch schon mit dem Gedanken gespielt und irgendwo (weiß nicht, ob das noch alles auffindbar ist) hatte ich auch mal Fotos von einigen der beschriebenen Orte - habe selbst auch mal in Maintal gewohnt. Es gibt allerdings zwei Probleme:

1. Ich möchte mit meinen Worten Bilder in die Köpfe der Leser zaubern. Wenn mir das gelingt, brauche ich keine Fotos, wenn nicht, dann habe ich wohl nicht alles richtig gemacht. Du sagst, Briefe seien wie Fotos und das stimmt wohl auch - so ähnlich erkläre ich Leuten auch immer Gedichte und dies ist ja mehr oder weniger ein lyrisches Werk - Poesie sollte nicht auf Fotos angewiesen sein, auch wenn ich den ästhetischen Mehrwert durchaus sehen kann.

2. Das Buch soll zu lesen sein, als gäbe es den Protagonisten tatsächlich und als hätte jemand seine Briefe irgendwo ausgegraben. Es ist natürlich durchaus plausibel, dass dieser Protagonist auch das ein oder andere Foto mitgeschickt hat. Allerdings hätte er dann doch auf jeden Fall ein Foto von Sanny geschickt - und das würde alles entzaubern, irgendeine bildhafte Darstellung einer Frau anzufügen, die angeblich seine Sanny sein soll.

Unterm Strich: Der Leser in mir sagt: "Au ja, Fotos! Das wäre schön!" Aber der Schriftsteller in mir verbietet es.

Aber danke jedenfalls für deine beruhigenden Worte und auch für die Idee mit den Fotos!

LG
Schmuddelkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 07:49   #271
männlich Eisenvorhang
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 789

Ne, kein Foto von sanny. Das wäre ja genau der Kniff.

Sie müsste ewig ungesehen bleiben.

Vlg
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 10:34   #272
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 4.400

OK, cool, dass wir uns in dem Punkt einig sind: "Du sollst dir kein Bildnis Sannys machen."

Na ja, ich denke noch über die Sache mit den Fotos nach - habe auch tatsächlich ein paar passende Fotos gefunden. Mal sehen, erst mal muss ich aber den Text noch in Ordnung bringen. Ist echt noch viel Arbeit, wie ich gerade merke...
Schmuddelkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Briefe an Babsi

Stichworte
brieffreundschaft, roman, sehnsucht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Briefe Frogfoot Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 06.02.2010 12:13
Das Blut der Briefe Ilia[Kreuzritter] Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 07.08.2007 23:12
ungeschriebene Briefe Mimi Geschichten, Märchen und Legenden 6 27.03.2007 15:04
Briefe nie abgeschickt vom_krebs_gebissen Geschichten, Märchen und Legenden 14 29.08.2006 22:45
Die Briefe des Amofas Hose Geschichten, Märchen und Legenden 0 10.07.2006 16:45


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.