Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.06.2015, 10:00   #1
männlich Ex-DrKarg
Gast
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 74
Beiträge: 3.139

Standard Dein Gott ist auch mein Gott


Dein Gott ist auch mein Gott

©Hans Hartmut Karg
2015

Dein Gott ist auch mein Gott,
Vergiss´global das ja, ja nicht!
Denn der Gott wendet die Not
Und gibt uns so erst ein Gesicht!

Es gibt doch nur einen Gott,
Der uns hält und uns erwägt,
Der befreit uns aus dem Tod
Und uns in den Himmel trägt.

Unser Gott – er mag doch alle! -
Liebt sehr jene, die ihn stützen.
Er verdammt die Menschenfalle,
In der nur die Faulen sitzen.

Arbeit, Fleiß nennt man dann das,
Was viele noch nicht ergriffen.
Wer nur stark beim Glotzen saß,
Hat die Gottheit nicht begriffen.

Mühe ist des Menschen Preis,
Den der Eingott uns dann schenkt.
Gegen Armut, mit viel Fleiß
Er all´ unsere Schritte lenkt.

Dein Gott ist auch mein Gott,
Es gibt ja keinen andern!
Bleibe, werde polyglott,
Versuche immer auch zu wandern!

Wer den Gott nicht sehen kann,
Der uns hält, bewahrt, erträgt,
Der lebt nur im Größenwahn,
Glaube wird so nicht gepflegt.

Alle müssen sich bewegen,
Nichts fällt uns zu aus dem Himmel,
Was schließlich als Schöpfersegen
Wohlstand bringt ins Weltgewimmel.

*
Ex-DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 14:21   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.023

Standard Lieber Dr.Karg -

das polyglott lasse ich gerne gelten.
Deinen e i n e n Gott nicht.

Sämtliche "monolithische" Götter verlangen, daß Andersgläubige mit zumindest Feuer und Schwert vernichtet werden, ausgelöscht und getilgt


vom Antlitz der Erde.

Ob Bibel oder Koran:
Hetzpamphlete im Namen einer irgendwie gearteten Religion.


Ich persönlich habe einen Gott, der kein Blut saufen will.
Im Gegenteil.


LG
Thing
(ein Roohmuluss)

Geändert von Thing (17.06.2015 um 19:05 Uhr)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 18:08   #3
Richard L.
 
Benutzerbild von Richard L.
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.597

Wenn ich dann so den ganzen Tag fleißig draußen arbeite, schaue ich natürlich auch mal gerne des öfteren in den Himmel. Wo soll der Kerl denn sein, ich find den nicht?! Ich sehe da nur Luft, Wolken, mal nen Piepmatz oder ein Flugzeug.

Wissen Sie, Hr. Dr. Karg, soetwas:

„Wer den Gott nicht sehen kann,
Der uns hält, bewahrt, erträgt,
Der lebt nur im Größenwahn,
Glaube wird so nicht gepflegt.“

finde ich einfach unglaublich. Wer „erträgt“, „bewahrt“, „hält“ denn hier bitteschön wen? Das ist gepflegter Größenwahn. Und damit meine ich auch Teile dieses Machwerkes, entschuldigung.

MfG
°0O°
Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 18:58   #4
männlich Versard
 
Benutzerbild von Versard
 
Dabei seit: 12/2014
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 32
Beiträge: 1.750

Es gibt da diesen tollen Spruch:
"Ich spreche mit Gott!"
"Sie sind ein sehr gläubiger Mensch."
"Er antwortet mir!"
"Sie haben eine Psychose."
Versard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 09:34   #5
männlich Ex-DrKarg
Gast
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 74
Beiträge: 3.139

Standard Re: Dein Gott ist auch mein Gott

Liebe Dichterfreunde,
wenn es denn einen (und nur den einen!) Gott gibt, von dem wir alle nicht wissen, ob es ihn überhaupt gibt, wäre das humanitäre Potential für die Menschheit wirklich bedeutsam. Man kann Religion natürlich auch als "Opium fürs Volk" (Marx) oder im Sinne Freuds abtun (siehe seine Schrift: "Das Unbehagen in der Kultur"). Die Verabsolutierung und Pervertierung von Religion durch Ideologen und Radikale ist so alt wie die Religionen selbst. Auch dazu gibt es eine interessante Schrift: William Golding: "Der Herr der Fliegen".
Mein Gedicht schließt Zweifelnde und/oder Atheisten nicht aus. Jede Religion kann pervertiert werden. Wo sich der Mensch nicht selbst an die Stelle eines humanen Gottes stellt, schwindet auch die Gefahr, sich selbst als Gott zu sehen und andere dominieren zu wollen (Schriftvon Horst Eberhard Richter: "Der Gotteskomplex").
Wenn es nur einen Gott gibt, ist das zugleich der Gott der Moslems, der Christen, der Juden, usw. Ich kann nur auf den Normenvergleich von Hans King hinweisen, der in seinem WETETHOS hervorrragend herausgearbeitet hat, wie nah sich die monotheistischen Religionen in ihren Leitnormen sind und wie nahe wir uns als Gläubige human sein könnten, wenn wir nur wollten....
Herzliche Grüße und lieben Dank für die Kommentare!
H. H. Karg
Ex-DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2015, 18:34   #6
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.238

Es lebe die Megalomanie.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2015, 20:42   #7
männlich Ex-DrKarg
Gast
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 74
Beiträge: 3.139

Standard Re: Dein Gott ist auch mein Gott

Liebe Dichterfreunde,
wenn es keinen Gott gäbe, wäre dies immerhin eine wundersame Glaubensmöglichkeit,sich in der Menschlichkeit einzunisten - sofern man seinen Religionsstifter nicht dabei ertappt haben sollte, dass er Menschen niedergmetzelt hat. Dann wäre er "außen vor"!
Gäbe es einen Gott, einen einzigen (!), dann wäre tatsächlich jeder Gott, Dein Gott - auch mein Gott...!!!
Herzliche Grüße H. H. Karg
Ex-DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2015, 21:11   #8
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 62
Beiträge: 1.601

Standard Quantensprung

früher hatten wir hunderte Götter
dann nur noch einen
später gar keinen
wir steigerten uns gen Null
und erkannten
Quanten
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2015, 21:35   #9
Richard L.
 
Benutzerbild von Richard L.
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.597

Ist das schön! Endlich definiert jemand mal einen Quantensprung korrekt. Üblicherweise wird er im Volksmund immer in einem falschen Zusammenhang erwähnt. Das ist soetwas wie dieses: ..im Endeffekt.
Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2015, 08:01   #10
männlich Ex-DrKarg
Gast
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 74
Beiträge: 3.139

Standard Re: Dein Gott ist auch mein Gott

Lieber Farrell,
nimmt man den Quantensprung als Ergebnis der Physik, so handelt es sich um naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinn, um Wissen also.
Fragt man aber nach einem Sittengesetz, dann kommen wir möglicherweise ohne Gottesglaube nicht aus, wenn wir nicht unterstellen wollen, dass alles, was human wäre, bereits jedem menschlichen Gewissen eingeboren sei.
Die Verrohung des Menschen begann - historisch gesehen - doch immer auch damit, dass man einen Gottesbegriff entweder negierte - oder pervertierte....
Herzliche Grüße H. H. Karg
Ex-DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dein Gott ist auch mein Gott

Stichworte
dein gott

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oh, mein Gott … Ex-Dabschi Humorvolles und Verborgenes 10 20.07.2014 23:21
Oh mein Gott... Twiddyfix Gefühlte Momente und Emotionen 5 22.02.2014 18:13
Mein Gott (1) Thing Philosophisches und Nachdenkliches 8 23.04.2012 16:27


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.