Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.05.2019, 09:55   #1
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.805

Standard Über dem Gesetz

Martin Heidegger war fixiert
auf Kraft, Mut und Wille
betört von fanatischer Rederei

Wer, wenn nicht er
hätte toben müssen vor Wut
doch er ließ sich auf sie ein

Für ihn war es danach nicht vorbei
schließlich galt er als großer Geist
Kleine ließ man hängen, er blieb frei

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2019, 12:35   #2
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.275

Ja, Heideggers Nähe zum Faschismus, ist ein unangenehmes und nicht bis ins Letzte geklärtes Phänomen. Es hat mehr Intellektuelle gegeben, als man denkt, die sich von einem Teil des faschistischen Gedankenguts angezogen fühlten. Der Dichter Gottfried Benn z.B. vertrat auch "Ideale" einer künftigen überlegenen Rasse. Kann man in einigen seiner Essays nachlesen.

Nun, was "tut" man mit Denkern und Literaten, die einer menschenfeindlichen Ideologie aufgesessen sind. Diese Frage wirft Dein Gedicht nochmals auf.

Sehr gerne gelesen, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2019, 14:01   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.344

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen
Ja, Heideggers Nähe zum Faschismus, ist ein unangenehmes und nicht bis ins Letzte geklärtes Phänomen. Es hat mehr Intellektuelle gegeben, als man denkt, die sich von einem Teil des faschistischen Gedankenguts angezogen fühlten. Der Dichter Gottfried Benn z.B. vertrat auch "Ideale" einer künftigen überlegenen Rasse. Kann man in einigen seiner Essays nachlesen.

Nun, was "tut" man mit Denkern und Literaten, die einer menschenfeindlichen Ideologie aufgesessen sind. Diese Frage wirft Dein Gedicht nochmals auf.
stimmt haargenau was AL hier anmerkte. bedauerlicherweise gehörte auch der von mir über alles geliebte (und mir persönlich bekannte) KONRAD LORENZ dazu.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2019, 18:13   #4
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.805

Standard Fragwürdiges Ehrengedenken

Guten Tag liebe Lyrikerin,
servus Ralfchen,

mir geht es nicht um Schuldzuweisungen, sondern um unsere Neigung, mit gebildeten und teils brillanten Verstrickten, nachsichtiger umzugehen.
Besonders Heidegger! Wie können wir ihn heute noch als Geistesgröße bewundern, wo er doch damals, mitten in der NS „Ordnung“, nicht erkannte, welcher Wahnwitz geschah?

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2019, 18:25   #5
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.275

Lieber ganter,

das habe ich auch so verstanden. Was nützen schon Schuldzuweisungen. Aber Geistesgrösse
und Faschismusnähe, das ist ein Widerspruch in sich.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Über dem Gesetz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Gesetz der Liebe marlenja Sprüche und Kurzgedanken 1 11.07.2017 07:58
Welches Gesetz? B.Lumpe Philosophisches und Nachdenkliches 0 20.03.2016 20:51
Gesetz der Balance Loco Philosophisches und Nachdenkliches 3 09.01.2014 14:25
Das Gesetz der Rache Platon Gefühlte Momente und Emotionen 13 06.09.2011 16:31
Los Gesetz adalbertstift Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 24.12.2008 00:14


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.