Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.08.2016, 18:05   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Standard Geständnis

Ich gebs ja zu, was halb verdeckt,
und seis auch nur durch Spitzenreste,
die Gier der Sinne kräftig würzt:
Das dünne Hemd, es schenkt uns wahre Feste!
Es jubelt jedes Hirns Synapse
über Schleier, Slips und Strapse,
die Sucht durch Suche noch vermehren
und prompten Zugriff zart verwehren.
Ists Unnatur? Ich muss gestehn:
Das Ahnen ist doch gar zu schön!
Das Finden, das ersetzt doch nie
den Reiz der eignen Fantasie.
Es machte uns doch glatt verrückt,
sähn wir `nen Pfau, der ungeschmückt
von Federn nackt herum stolziert.
Allein der Umstand, dass er friert,
ließ schaudernd uns zum Himmel flehen,
den Pfau mit Federn zu versehen.
Drum, Mädels, lasst die Kerle suchen,
über Miederhäkchen fluchen,
macht sie ruhig total verrückt,
letztlich sind sie schier entzückt
und beten an den Wonneleib:
"Du bist so schön, du nacktes Weib!"
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 18:25   #2
männlich BlueEyes
 
Dabei seit: 08/2016
Alter: 28
Beiträge: 5

Ziemlich witzig und doch so wahr. Super gemacht =)
BlueEyes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 18:30   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Standard Geständnis

Hallo, BlueEye
dankefür das "super gemacht"!
Manchmal juckt es mir in den Fingern und ich schreibe so ein Zeug zusammen.
Dass Du die innewohnende Wahrheit bestätigst, spricht für deine Lebenserfahrung.
Schöne Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 18:50   #4
männlich BlueEyes
 
Dabei seit: 08/2016
Alter: 28
Beiträge: 5

Hoffentlich juckt es dir öfter in den Fingern
BlueEyes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 20:38   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Von einem nicht so schön gestalteten
Kreppelchen, mit Spitzen fein garniert,
wenden sich sogar die Überalterten,
die mit zittrig blauen Händen
gieren nach den zarten Lenden...

Die Jungfreu, keusch und unberührt,
ist's, die nach Männerhänden giert.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 21:34   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Liebe Thing,
klär mich auf: Was ist ein Kreppelchen?
Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 22:42   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ein häßliches Mädchen, Du Schlaumeier..
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 23:00   #8
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

ich bin zwar in allen Sprachen dieser Welt zuhause, aber "Kreppelchen" erweitert meinen Wortschatz tatsächlich. Danke!
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 23:51   #9
weiblich miau
 
Benutzerbild von miau
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Niederrhein
Alter: 57
Beiträge: 157

Standard Geständnis

Ein Geständnis solcher Art und Weise (s.o.),
die Natur hörts lachend, leise,
denn sie weiß, wie es am besten geht,
dass die Welt sich weiterdreht:

Verheiß ihm Lust und ihr Vergnügen,
so wird er ihr vom Himmel lügen
das Blau und noch dazu versprechen,
seinen Schwur niemals zu brechen -
sie zu lieben und die süßen Kleinen
zu füttern, vorausgesetzt es sind die seinen.

Solche Worte sind wie Honig auf der Zunge,
so dass sie stöhnt aus voller Lunge,
„Dann sei jetzt still und komm zu Pott,
- lieber Männe - aber flott."
miau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 00:12   #10
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Gut miaut und offensichtlich dieses epochale Werk richtig eingeordnet. Was meine Person angeht, stimmt die Sache mit dem Himmelsblau, das ich herunter gelogen hätte, überhaupt nicht. Unter Sternenblütensträußen lief da gar nichts.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 10:45   #11
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.370

Auf die gleiche Art funktioniert der Kapitalismus nur das der Inhalt meist weniger reizvoll ist. In der push up Kornflakes Packung.

Das Spiel mit Illusionen kann uns nur belohnen.
wenn wir den Inhalt auch betonen.
Der Mensch der liebt die Illusiön
frisst jeden Dreck ach ist der schön.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 23:35   #12
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Hallo, dr. Frankenstein,
solange Du eine Kornflakespackung mit übersüßtem Inhalt mit einer reizvollen Dame im Negligé verwechselst, muss ich mir keine Sorgen machen.
Was hat Deine grundsätzliche Kapitalismuskritik und das Konsumverhalten mit Plaisier d'amour zu tun? Ich glaube, Dr. Marx und Friedrich Engels kloppen sich zur Zeit auf die Schenkel.
Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 00:14   #13
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.370

Du siehst nicht was das zusammen zu tun hat. Naja, um Marx und Engels gings mir nich. Ich dachte Engels hat nur Geld geschickt und Marx Kartoffeln gegessen mit seiner adligen Frau.
Aber dort war ich nicht, viel mehr bei der Metapher.

Eine schöne Packung ist was für unsre liebe zur Illusion und darauf zielt unser trieb. Die sexualisierung der Menschen schon von früh an macht sie leichter manipulierbar für die Illusion von Verpackung. Schon sieht man eine schöne Verpackung und der Zahn tropft, Verstand ausgeschaltet und nur noch dieses Gefühl : haben wollen. Das wie ein antrainierter Hunger ist.

Es war nicht dazu gedacht den Inhalt deiner hübschen Verpackung aus den Fantasie Welten deines Gedichts kritisieren.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2016, 11:18   #14
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Hallo, dr. Frankenstein,
die Charakterisierung der beiden - ich betone, dass meine einzige Verbindung zu Engels darin besteht, dass ich jahrelang in seiner Geburtsstadt Wuppertal gewohnt habe, die zu Marx darin, dass er seinen Doktorgrad in meiner Heimatstadt Jena erworben (in absentia) hat - ist ein bisschen kurzgriffig.
Ich habe nix dagegen, wenn Du in der Kommerzialisierung der "Verpackungen" ein Grundübel des Kapitalismus entdeckst. Aber lange vor der "Erfindung" dieses gesellschaftlichen Phänomens war die Verlockung durch hübsche Accessoires den Menschen längst bekannt.
Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 15:38   #15
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.370

Ja stimmt heut zu Tage ist ja garnicht mehr so viel Verpackung um die Frauen. Es wird nix ausgefallenes mehr genäht, nur bunt bedruckt. Wird schon noch, im Untergrund.

Stimmt das geht garnicht zu verallgemeinern.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 17:27   #16
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

ich nähe meine Dessous aber immer noch selbst!
F.
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 01:43   #17
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 762

Standard Anbetung

Anbetung

liegt's an meinem sorgen-
losen morgen
dass ich's nicht kann finden
das vergehen
was ein zu gestehen
in deinem gedicht.
doch war von sünden
darin nicht zu künden.

deinem vergehen
fehlt der schuldhafte biss
dein begehren
ist ohne moralischen riss.

musst schon darum ringen,
eines wonneleibs nur leichte ahnung
in schweres geständnis hinein zu zwingen,

wie lange erst müsstest ringen

nach mit kuss
und schuss
leib an leib
vollzogenem genuss,
nicht zum verbleib,
nur zum zeitvertreib
in der minutentiefe des
von hedon so gefeierten augenblicks

um wirkliches eingestehn?

Und was denn würde dich dazu zwingen?

Anbetend reicht's begehr grad bis zur schönen ahnung,
meine physiotherapeutin nennt's bahnung
wenn der muskel sucht nach wahrem
nicht nur gedachtem schwung.

zu gestehn gibt's nicht allzu viel
ohne tatsächliches verbotenes spiel
ohne sinn und ziel
in dem keine lust zuviel.

Erst verbotene lust, gemeinsam vergossen,
triebe hinaus's geständnis,
was wohltuend nähme dem nachher seinen frust,
weil die seel' dann wieder seltsam glatt
wenn jeder zurück in seiner stadt.

Bis dahin, Lieber Heinz,
ist ahnung nur dein wortreiches spiel.

verführst mit dichterischer substanz
farbenreich zum sinnlichen tanz,
legst fremden glanz
in weibes blick,
schwebst schön und erhaben
doch knapp daneben
über seel' und trieb hinweg

bis endlich wie aus dem nichts
poetisch entladen und befreit von des wortes allzu reichen gaben
nackter schöner leib
dem gedicht
gibt sein gewicht
und strahlkraft im letzten wort.

Und doch bleibt unerreichbar
für jeden gockel
der schöne leib
auf seinem sockel,
weil anbetend nicht zu haben,
nicht an ihm zu laben.

selbst dafür aber schon zwängten schwarzgerockte hüter
von moral
freie gemüter
in die qual
der beichte.

Wandlung

Las dann wie benommen,
miau, dein gedicht, was nur kann kommen
von einem klugem weib im schönen leib
mit sinnlichem wesen
und belesen.

Welch antwort der geschmeidigen katz
in knappem doch so reichem satz,
die honig spürt auf der zunge,
nach dir stöhnt aus voller lunge
das sollst kommen zu pott
aber flott!

so zieht's kokett
den mann ins bett,
rettet den poeten
vom beten
auf zu hohem planeten.

Miau, deine verse
locken mit richtung
und gewichtung
ins vergnügen nur im augenblick
ohne vor und zurück.

Sie laden ein und nehmen mit
zum wahren ritt,
zum schreiten durch eine tür, die den umriss
von uns beiden hat,
hinter der in weitem land
erster zarter hauch schon
alles löste mit bodenlosem sog
wie straff gewundenes band
über tiefem brunnen.

Die frau der tat
weiß rat,
schnurrt ihn an,
den überreich dichtenden mann.

bringt schon in knapper dichtung
dem poeten ganze wandlung
vom anbeten
zur handlung.

also komm zu pott
aber flott!

Warnung

Wenn aber findest nicht flott
den pott
und suchst weiter nach schlüpfrigem wort
statt verschwiegenem ort,
lass talking head
lieber mit ihr gleiten,
in grenzenlosen weiten
den fluss hinuntertreiben,
ganz egal wohin die reise geht,
befreit von allem was beengt,
nur noch das wollen, das uns drängt.

Erahne nun weiter anbetend die schönheit der weiber;
durchziehen doch unsere befreiten leiber
schon neues weites land.

Begrüßung

Lieben gruß von talking head,
der geht jetzt ins bett,

festival und miau, gut gemacht;
Apollon wacht,
das triebtier lacht,
gut nacht.

Verweisung

„...eine tür, die den umriss von uns beiden hat“ nach tocotronic, näher zu dir

https://www.youtube.com/watch?v=dNMCIPeeicA
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 05:06   #18
weiblich miau
 
Benutzerbild von miau
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Niederrhein
Alter: 57
Beiträge: 157

Standard Geständnis

Lieber talking head,

da hast du dich aber ins Zeug gelegt. Was ist es gewesen, das dich zu diesem"Offenbarungseid" bewegt hat?

LG von miau
miau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 07:50   #19
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 762

Standard geschichte

in beginn und anwort
liegt schon das wort
für eine geschichte
im gedichte

anregung genug
für einen tiefen zug
aus der flasche
wer bringt meinem feuer asche?

danke liebe miau und erstmal guten morgen...
gehe ich jetz nicht, gibts berufliche sorgen

ich sag dir, was es war: dein leisen schnurren
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 08:49   #20
weiblich miau
 
Benutzerbild von miau
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Niederrhein
Alter: 57
Beiträge: 157

Standard Geständnis

Zitat:
Die frau der tat
weiß rat,
schnurrt ihn an,
den überreich dichtenden mann.

bringt schon in knapper dichtung
dem poeten ganze wandlung
vom anbeten
zur handlung.

also komm zu pott
aber flott!
Lieber talking head,

ich glaube, dass du aktuell mit deiner Interpretation (s. unter anderem Zitat) in eine falsche Richtung läufst. Die Gedichte hier oder auch meine gereimten Zeilen sprechen niemanden ganz persönlich an, sondern geben allgemein Antwort.

Auch wenn ich in einem Gedicht von "Ich" spreche, muss damit nicht zwingend meine Person gemeint sein, sondern es kann durchaus ein sogenanntes "lyrisches Ich" sein.

Zumindest was meine "Ergüsse" angeht, bitte ich dich, sie nicht öffentlich mit anderen Schreibern in diesem Forum in Verbindung zu bringen - das tut dem Miteinander nicht gut, führt zu Missverständnissen und evtl. sogar zu Ärger.

Deine Absicht war eine freundliche, das sehe ich wohl und ich bin mir daher auch sicher, dass du mich so verstehst wie ich es meine. Danke dafür.

miau
miau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 08:58   #21
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Liebe miau, lieber talking head,
und ich habe bisher immer geglaubt, ich sei der einzige, dem man nach seinem Ableben das Maul zusätzlich zunähen muss. Weit gefehlt! Leider habe ich jetzt nicht die Zeit, näher auf Eure Antworten/Beiträge einzugehen. Nicht, weil ich mich um die Dame kümmern muss, mit der ich im Himmel gar Lustiges veranstalten möchte, sondern weil die Pflicht mich ruft.
Ich lass von mir hören.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 14:02   #22
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 762

Standard Farbenreichtum

lieber Heinz, liebe miau,

danke für eure hilfreichen Hinweise. Als Neuling lerne ich noch und zwar gerne; es wird noch ein bißchen dauern, bis mir eurer Reichtum auch auf meinen Paletten zur Verfügung steht, bis dahin lassen eure Rückmeldungen meine Farben nicht vertrocknen.
Der Haut sollte etwas salzig werden, die Preise ein wenig steigen..es ist so schöner Sommer, der Offenbarungseide zerfließen lässt...
Liebe Grüße,
Euer talking head
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 16:16   #23
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Hallo, talking head,
wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen: Mit Deinem Wortgeklingel erreichst Du nicht viel. Bis ich mich da durchgewurstelt habe, brauchts eine zweite Rasur bei mir.
Gruß,
Heinz
PS. Aus einem scherzhaft gemeinten Werklein muss man kein Epos machen.
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 16:50   #24
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 762

Standard Scherz und Herz

Hallo Heinz,
durchwursteln: wie schnell wächst dein Bart? Wie schnell rasen die Gedanken? Solltest du's tun, würd's mich freuen.

Das Geklingel bringt dich nicht ins Wanken.

Dafür reichen gute Ohren,

besser nicht nochmal verbohren
in einen leichten Scherz,
der doch öffnen soll das Herz,

von ihm getroffen,
steht meins nun offen
das lässt hoffen.

sichtbarer auch der eigene Quell
klar und hell
leicht und schnell,
nicht mehr so grell

Kümmere mich gleich
um eine Dame schön und weich
nicht reich
nicht bleich,
es ist sommer

liebe Grüße,
talking head
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2016, 18:33   #25
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Hallo, talking head
ich freue mich über Deine rege Anteilnahme.
Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2016, 20:38   #26
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 762

Standard leichte beichte

Als Schüler gefiel's mir nicht, das lyrische Ich.
Schrieb's einmal als letzten Satz,
was mir verdarb die Note.

Mein Schülerglück kehrte jung, männlich und mit langem Haar zurück:

„Dein Aufsatz steht nicht auf Stelzen,
trägt Inhalt auch im knappen Wort,
doch Reime im groben Versgeknittel
sind von der Schönheit weißer Kittel.
Ach, noch etwas: das lyrische Ich zieht sich langsam zurück"

Seitdem ist mein lyrisches Ich ist auch mein eignes,
mein Blut, meine Glut, mein Gewühl im Wort.
Hab's nur leider nie gebraucht
und nun bei Dir, liebe Miau, wieder davon gelesen.

Richte bitte aus lieben Gruß an dein lyrisches Ich.
Nimmst Du ihn auch für's eigene Ich
umschwebt er dich
leicht wie nur gedachter Kuss;
hauche ihm ein, wenn Du magst, sinnliches Leben
aus Deinem warmen eignen Ich.

Heinz, Du coole Socke
scheinst zu wissen, wo der Schwingel
fürs Geklingel
wohl hinge in meiner Antwort übergroßer Glocke.
Willst tauschen
ihn für schönen Klang,
der mir, scheint's nicht gelang?
Das wäre von Belang.

Suchte im Geständnis nach Grund und Ziel,
fand, was mir lieber, seinen anlockenden Kern
und erleb ihn gern.

Ihr beiden,
mag Euch leiden,
zeigt aus vollen Garben
mir neues Ich und reiche Farben.
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2016, 22:11   #27
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.973

Der Februar rückt näher.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 00:13   #28
weiblich miau
 
Benutzerbild von miau
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Niederrhein
Alter: 57
Beiträge: 157

Standard februar

Hallo Ilka, offensichtlich weißt du, dass ich im Februar Geburstag habe? !

Sag jetzt nix, ich weiß auch alles.

miau
miau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 00:57   #29
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 762

Standard nix

hallo ilka und miau,

bei mir ist's umgekehrt:

sagt jetzt alles, weiß nix
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 03:09   #30
weiblich miau
 
Benutzerbild von miau
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Niederrhein
Alter: 57
Beiträge: 157

Lieber talking head,

ein Mensch wie du ist selten, weil du offen deine freundschaftlichen Gefühle bekennst. Ich finds gut.

Das ist es, was hinter meinem Kommentar steckt.

Gute Nacht

miau
miau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2017, 00:31   #31
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.408

Liebe miau,
ich verstehe gar nicht, wieso talking head auf Deine Zeilen nicht reagiert. Du bist ja nach kurzer Abstinenz wieder aufgetaucht - wo ist talking haead?
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 14:39   #32
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Ein sehr unterhaltsamer Thread, angefangen mit deinem Gedicht, Heinz.

LG Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 18:29   #33
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 762

Hallo Heinz, Letreo, Ilka-Maria und miau,

k.A., weiß nicht mehr, warum ich nicht reagiert habe. Vielleicht, weil mir zu diesem Zitat der Zugang fehlte, ja so war's, wie heute auch:
"Sag jetzt nix, ich weiß auch alles". (Zitat miau), war mir zu geheimnisvoll. Das soziale Gefrickel drumherum war wohl anregender als meine gereimten Antworten,

die ich bei der Gelegenheit nachlas: finde sie immer noch lesenswert, lebendig, ehrlich, nachvollziehbar und unterhaltsam, an manchen Stellen unerfahren staksig; da hab' ich ja schon ganz am Anfang ziemlich mein Gesicht gezeigt; und dann diese auslaufende Fülle. Gestattet mir das, was man als Eigenlob an dieser Stelle verstehen könnte. Ilka-Maria hat sich ja meine gereimten Antworten strikt als Kommentarform verbeten, halt mich natürlich dran, I-M.
Jetzt gibt's Feierabendbier
Prost, Dank für Reaktion und lg, th
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Geständnis

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Geständnis nochjung Gefühlte Momente und Emotionen 1 01.06.2015 09:02
Das Geständnis Issevi Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 30.03.2015 11:16
Das Geständnis Farquarl Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 10.04.2014 18:51
Geständnis Heinz Gefühlte Momente und Emotionen 14 16.11.2011 11:16
Geständnis Thomas Sch. Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 15.05.2005 13:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.