Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.11.2012, 14:23   #1
weiblich Nebelfuchs
 
Benutzerbild von Nebelfuchs
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 141

Standard Der Dichter

Er schließt die Augen, horcht in sich hinein.
Er spürt es fliegen, singen wie ein Spatz,
Vielleicht auch schnurren, knurren wie die Katz,
Sein Kopf ist voll von bunten Narreteien.

Es fließt herab, in seine Feder ein,
Verwandelt sich in Lettern, Wort und Satz,
Sein Fleisch und Blut, sein Hab und Gut, sein Schatz.
Der Tinte funkelnd schwarzer Edelstein

Erfüllt das weiße Blatt, und sein Gedicht,
Ja, schwarz auf weiß steht es geschrieben, und
Die feuchte Tinte spiegelt sein Gesicht.

Ja, Poesie, das macht sein Herz gesund.
Der warme Stolz durchflutet ihn wie Licht,
Denn jedes Wort ist sein, aus seinem Mund.
Nebelfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 10:28   #2
männlich Ex John D.
abgemeldet
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 26

Hallo Nebelfuchs,

fröhliche, sinnliche Verse sind dir da gelungen,
gerahmt in ein kunstvolles Sonett mit Zäsur und allem drum und dran.
Ich denke du schreibst, wie du´s beschreibst!

Lg John D.
Ex John D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 19:31   #3
weiblich Nebelfuchs
 
Benutzerbild von Nebelfuchs
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 141

Danke, John D.
Dass Du das noch ausgegraben hast... Es war ursprünglich ein Schulprojekt, ist also schon ein paar Jahre her. Ich denke (und hoffe), inzwischen etwas mehr Erfahrung in Sachen Gedichte gesammelt zu haben

Hast du sonst noch irgendwelche Kritik, Verbesserungsvorschläge etc.?


Gruß Nebelfuchs
Nebelfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2013, 20:20   #4
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Was für ein herzerfrischendes Sonett! Im letzten Vers könnte statt "aus seinem Mund" auch "und tut ihn kund" stehen, da er ja schreibt.

Gern gelesen. LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2013, 20:27   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, Nebelfuchs -

Schön, daß jemand am Stöbern war!

"Ja, Poesie, sie macht sein Herz gesund"

gefiele mir persönlich besser
in diesem sehr ansprechenden Gedicht.
Wie überhaupt das zweite Terzett herzerwärmend ist!

Gut gelungen

findet
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 10:07   #6
weiblich Nebelfuchs
 
Benutzerbild von Nebelfuchs
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 141

Guten Morgen und vielen Dank, ihr Lieben!

Zitat:
Im letzten Vers könnte statt "aus seinem Mund" auch "und tut ihn kund" stehen, da er ja schreibt.
Zitat:
"Ja, Poesie, sie macht sein Herz gesund"
Hmm, eigentlich habt ihr beide Recht. Leider ist es jetzt zu spät, um noch etwas zu ändern.. Aber ich merks mir


Gruß
Nebelfuchs
Nebelfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Dichter

Stichworte
poesie, dichten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Dichter sommerwind Zeitgeschehen und Gesellschaft 13 25.11.2019 14:55
Ein Dichter wüstenvogel Philosophisches und Nachdenkliches 5 08.05.2012 06:59
Wir Dichter Thing Humorvolles und Verborgenes 12 01.01.2012 22:17
Der Dichter colderthanyou Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 08.06.2008 14:51
Der Dichter MKBJ Gefühlte Momente und Emotionen 2 06.10.2007 14:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.