Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.09.2012, 19:43   #1
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Dem Sohn

Um Dich, o Düsterstern, ich weine
Den grell das Licht verschlingt
Nach dem der Schatten dringt
Dein Herzleid ist das meine -
Und zu dem heilgsten der Schreine
In dem die stille Nacht erklingt
Trag ich Dir die Dornenkrone, Deine.

ElaS.
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 09:26   #2
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Das ist toll, Rebird!

Ich möchte dein Gedicht hier auch nicht entzaubern; es ist, so sehe ich das, offen für mehr als eine Interpretation, und das gefällt mir.

lg simba
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 12:54   #3
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Hallo simbaladung

freut mich wenn Dir diese Art von Gedicht zusagen konnte.
Das Stichwort war hier Mitgefühl - nicht Mitleid, einfach aus dem Herzen heraus Danke für Deinen Kommi.

liebe Grüße
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 14:46   #4
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.267

Hallo Rebird,

Tolles Kurzgedicht, lyrisch schön und handwerklich gelungen.

Gern gelesen

wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 16:11   #5
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Hallo wolfmozart,
Zitat:
Tolles Kurzgedicht, lyrisch schön und handwerklich gelungen.

Gern gelesen
vielen Dank. Über Dein positives Feedback habe ich mich gefeut.

liebe Grüße
Rebird
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 18:34   #6
weiblich die
 
Benutzerbild von die
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: deutschland
Alter: 43
Beiträge: 556

ER hört das sicher gern
die
die ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 19:24   #7
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Und ich finde, man kann es ihm eigentlich gar nicht oft genug sagen, auch wenn man ihn sowieso immer im Herzen trägt
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 01:44   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Rebird Beitrag anzeigen
Um Dich, o Düsterstern, ich weine /Düsterstern?
Den grell das Licht verschlingt/ Grelles Licht ist wohl gemeint. Grell verschlingen ist arg.
Nach dem der Schatten dringt /Zu dem
Dein Herzleid ist das meine -
Und zu dem heilgsten der Schreine/heilgsten ist auch arg. heiligsten wäre leicht zu bewerkstelligen.
In dem die stille Nacht erklingt
Trag ich Dir die Dornenkrone, Deine./Die mußte er selbst tragen.

ElaS.
Halli Hallo, stärchen -

nur, weil es ein "heiliges" Thema behandelt, ist Dein Gedicht in meinen Augen nicht sakrosankt.
Wo mag denn überhaupt der heiligste aller Schreine, in dem die stille Nacht erklingt, stehen? In der sog. Geburtskirche in Bethlehem?
Das ist mir ebenso flach wie aufgesetzt, was Du da schreibst.


Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 22:59   #9
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Hallo Thing,

wo die heiligen Quellen sich ganz genau befinden, das weiss ich nicht was ich aber für mich nicht als Nachteil werte und was hier auch gar keine allzu große Rolle spielt, denn alles was wichtig hierfür ist, das findet man im eigenen Herzen, wo alles zusammenkommt.
Die Dornenkrone musste er selbst tragen, so ist es, ...auf seinem Haupt sind viele Kronen, wie sich auch das Kreuz eine gewisse Vielfalt sicherte...

liebe Grüße
Rebird
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dem Sohn

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Sohn der Evolution Wolfmozart Lebensalltag, Natur und Universum 3 26.08.2012 13:03
Gottes Sohn Isabel Seifried Gefühlte Momente und Emotionen 2 09.03.2012 22:24
Mein Sohn Ex-Erman Gefühlte Momente und Emotionen 0 28.02.2012 16:25
Vater und Sohn gummibaum Humorvolles und Verborgenes 1 11.02.2012 21:15
Ihr Sohn nimmilonely Lebensalltag, Natur und Universum 0 21.01.2011 01:52


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.