Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.11.2010, 21:36   #1
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Standard Wahrheit

Du
verbreitest Klarheit
wie erfrischend Wasser
erquickt deine Berührung
Reinheit
Herrlich einfach wunderbar
unbestechlich
wahr
Mann und Frau
glauben dir aufs Wort
hin
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 10:02   #2
männlich Kiros
 
Dabei seit: 10/2010
Ort: überall
Beiträge: 56

so erfrischend sie nicht immer,
auch einfach und wunderbar trifft nicht immer zu.
aber unbestechlich ist sie; das ist wohl wahr.
Kiros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 11:37   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo!

Je nun, stellt sich die Frage:
W e s s e n Wahrheit?
Die Wahrheit des Einen ist nicht immer die Wahrheit des Andern.
Da streiten sich die Philosophen gewiß noch bis ans Ende der Menschentage.

Das "hin" am Ende des Beitrages bleibt mir rätselhaft.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 17:31   #4
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Hallo Kiros

Die Wahrheit zu hören kann sehr schmerzlich sein.
Kann einem heiss und elend zu mute werden. Und doch
ist es erfrischend im Sinn von wohltuend von einem Menschen
die Wahrheit zu hören. Natürlich seine Wahrheit. Er hat ja
keine andere als die seinige. Mir geht es um eine Sache ganz
besonders: Das man einem Menschen dem man vertraut,
das er mit einem unbestechlich, offen und ehrlich spricht
glaubt. Seine Worte als identisch mit ihm selbst empfindet.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 17:38   #5
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Das "hin" am Ende des Beitrages bleibt mir rätselhaft.
Sie glauben dir hinblickend, bezugnehmend auf das gesagte Wort.
Nicht nur dir selbst als Person schenken sie vertrauen.

Rätsel gelöst?

Oder passt es so doch nicht?
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 17:41   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Hallli Hallo, ja klar -

wenn mir meine Lieblingsfrau sagt
"Du stinkst aus dem Mund, geh zum Zahnarzt!"
ist das Wahrheit. Klarheit.
Wenn sie herzlich-offen-wahr blökt

"Mööönsch, haste schon wieder Mist geschrieben!!"
ist das sowohl Klarheit als auch Wahrheit.

Weder erfrischend (das erledigt Odol) noch erfreulich, aber ehrlich, offen, unbestechlich.
Den Mantel des Mitleidens oder der Nachsicht hat er irgendwo hängenlassen.

Man kanns auch übertreiben.
M i r hat zum Glück heut noch niemand gesagt, daß meine "Rettungsringe" ekelhaft sind.
Au contraire:
"Ich liebe jeden Zentimeter an Dir" - auch eine Wahrheit.

Thing


PS


Ich persönlich kenne nur e i n e Wahrheit:

"Am Morgen geht die Sonne auf,
am Abend geht sie unter".

Man beweise mir das Gegenteil!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 17:57   #7
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Die Welt dreht sich hinweg
so das es dunkel wird auf Erden
die Sonne hört nicht auf zu scheinen
nur können wir sie nicht mehr sehn

abgewandt von ihr
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 18:26   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.048

Und ich meinte zu wissen, die Sonne sei ein Fixstern. So kann man sich irren.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 21:26   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo, marjena -

die Welt (meinst Du die Erde?) kreist in physikalisch errechenbaren Bahnen um die Sonne.
Kommt einer wahrscheinlichen Wahrheit sehr nahe.
Sie dreht sich nicht hinweg ... wie sollte das stattfinden?
Selbstverständlich kann man sie auf der von ihr abgewandten Seite nicht sehen - das bleibt den Antipoden überlassen und vice versa.

Bei einer Sonnenfinsternis scheint die Sonne, obwohl man sie von einem bestimmten Standpunkt aus nicht sehen kann (sie wird vom Trabanten überschattet).

Ich vermute, daß Deine Zeilen einen religiösen Sinn enthalten wollen.
Aber welchen?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2010, 18:30   #10
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Ich vermute, daß Deine Zeilen einen religiösen Sinn enthalten wollen.
Aber welchen?
So hab ich es gedacht:

Der Schöpfer lebt ewig: Er Ist.
Die Sonne scheint immer am Himmel.

Die Erde dreht sich so das die Menschen auf ihr die Sonne
nicht sehen können und es dunkel wird: Nacht.

Die Welt - Menschen kehren sich von ihrem Schöpfer
weg so das sie im dunkeln sind und ihn nicht erkennen können.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wahrheit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Wahrheit kleine Erdbeere Zeitgeschehen und Gesellschaft 8 11.05.2010 15:22
Wahrheit Rollce Philosophisches und Nachdenkliches 8 02.01.2010 01:42
Wahrheit Shakespeare Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 13.01.2009 10:20
Wahrheit Yve Geschichten, Märchen und Legenden 9 31.07.2007 11:17
Wahrheit ha-K-an Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 09.06.2006 01:04


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.