Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sprüche und Kurzgedanken

Sprüche und Kurzgedanken Prosatexte, die einen Sachverhalt möglichst kurz und knapp schildern.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.11.2007, 20:57   #1
Pépe
 
Dabei seit: 11/2006
Beiträge: 44

Standard Ich hatte einen Gedanken...

Manchmal denke ich die Leute hören lieber Antworten anstelle Fragen zu stellen.
Pépe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2007, 20:59   #2
Joana
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 428

-
Joana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2007, 21:26   #3
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

anstelle fragen zu stellen... naja

ja, mag sein. aber das ist nichts ungewöhnlich, vor allem, da du es brav wage hältst.

gruß. the fat.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2007, 23:42   #4
sli weng
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2007
Beiträge: 23

ist echt nicht so der Burner
sli weng ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007, 10:03   #5
MORDS TUSSI
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 369

dein sprüchlein entbehrt eine gewisse ironie nicht, denn schließlich ist es ja eine antwort zu einem dilemma gegenwärtiger zeit. du befriedigst also "die leute" mit jener bestimmten tatsache die du eigentlich kritisieren wolltest. ein ungeschickter ansatz. an dieser STELLE hättest du es als frage formulieren sollen. vielleicht aber auch nicht. so ist es irgendwie auch wieder komisch. ich hoffe meinem einspruch wird STATT gegeben.
MORDS TUSSI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007, 10:26   #6
Pegamund
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 133

ja. statt statt anstelle. wär das existenzminimum, so-zu-sagen ...
Pegamund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007, 10:36   #7
Mo.-
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 531

ich schließe mich an.
der gedanke erinnert mich mehr an ein wortspiel. so wie...
morgens beim bäcker käse o. metwurst? nicht auslegbar aber belegbar.
Mo.- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007, 23:53   #8
Pépe
 
Dabei seit: 11/2006
Beiträge: 44

Ja ich werds mal weiterspinnen...

z.b. als direkte Frage. "Was willst du, eine Antwort oder eine Frage?"

Oder: "Denken oder gedacht werden."

Oder: "Ich habe das Gefühl, dass selbst das Gefühl des Wissens satt macht, vergleichbar mit einer Lebensmittelvergiftung... aber ist das besser als hungrig zu sein?"

Na... jetzt drifte ich aber wirklich weit ... nicht?

__________________________________________________ ________

Im übrigen versuche ich mich zu hüten die Menschen über einen Kamm zu scheeren. Desswegen bleibe ich wage.
Pépe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 00:05   #9
sli weng
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2007
Beiträge: 23

lass es ganz sein, daraus wird nichts mehr. Warte auf die nächste Eingebung
sli weng ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 23:12   #10
H-erzlos
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 191

Hi,

ich denke man sollte nicht so zurückhaltend formulieren.
Behauptungen die den Leuten nicht einleuchtend erscheinen
regen, denke ich, eher zum nachdenken an, als wage Ver-
mutungen, die man leicht als falsch abtun kann, da sich der
Autor seiner Sache selbst nicht sicher ist.
Obwohl die Aussage in diesem Fall stimmt. (die meisten Menschen)

MfG,
H-erzlos
H-erzlos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ich hatte einen Gedanken...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.