Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.12.2011, 22:27   #1
männlich Cipher
 
Dabei seit: 11/2010
Ort: in der nähe von Nürnberg
Alter: 25
Beiträge: 36

Standard Ich will dich nicht mehr sehen

Ich kann dich nicht lieben,
ohne dass du mich liebst.
Kann dich nicht hassen,
weil ich das nicht will, und mein Herz schwarz werden würde und voller Trauer.
So werde ich versuchen dich zu vergessen,
und dich nie wieder zu sehen,
um die Schmerzen nicht spüren zu müssen, um keine Zeit zu verlieren.

Freue mich über ein Feedback

MfG Peter
Cipher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 22:38   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.876

Wie wäre es mit ein bißchen kämpfen?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 01:37   #3
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 46
Beiträge: 415

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Wie wäre es mit ein bißchen kämpfen?
Kämpfen? Um Liebe kämpft man nicht - die muß man sich verdienen.
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 07:45   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.876

Wer hat schon jemals das bekommen, was er verdient hätte? In der Liebe ist es genauso wie im übrigen Leben: Was man haben will, das muß man sich nehmen, bevor es ein anderer wegschnappt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 09:23   #5
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Mir gefallen Deine Worte. Ich würde sie Prosa nennen.
Gedicht wäre für mich mehr in der Art:

Ich kann dich nicht lieben,
ohne dass du mich liebst.
Kann dich nicht hassen,
weil ich das nicht will.
Mein Herz würde schwarz,
voll Trauer erfüllt.
So werd ich versuchen,
dich zu vergessen,
nie wieder zu treffen,
damit meine Seele,
schmerzfrei sich fühlt,
die Zeit nicht verliert.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 09:54   #6
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 46
Beiträge: 415

Hallo Cipher!

Zitat:
Zitat von Cipher Beitrag anzeigen
Ich kann dich nicht lieben,
ohne dass du mich liebst.
Damit hätte ich keine Probleme. Wie haben die alten Romantiker gerne gesagt:
Wenn ich Dich Liebe, was gehts Dich an?
Sind denn nicht alle Männer hin und wieder ein Don Quijote, mit einer Dulcinea del Toboso im Herzen?

Ilka-Maria:
Natürlich muß zuerst um sie gekämpft werden, aber ob man sich die Liebe einer Frau verdient hat, entscheidet nur sie selbst.
Muß ich das einer Frau sagen?
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 11:34   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.876

Zitat:
Zitat von Martho Beitrag anzeigen
Ilka-Maria:
Natürlich muß zuerst um sie gekämpft werden, aber ob man sich die Liebe einer Frau verdient hat, entscheidet nur sie selbst.
Muß ich das einer Frau sagen?
So romantisch ist mein Frauenbild nicht. Frauen Sie sind berechnend, das liegt in ihrer Natur. Die Stellung und der Gehaltszettel entscheiden, nicht die Liebe - allenfalls sind noch gemeinsame Interessen von Bedeutung. Ist eine Frau finanzkräftig, kann sie auf die Liebe verzichten, und das ist bei den meisten Frauen in meinem Bekanntenkreis der Fall.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 22:21   #8
männlich Cipher
 
Dabei seit: 11/2010
Ort: in der nähe von Nürnberg
Alter: 25
Beiträge: 36

Interessant, was ihr so schreibt , aber was tun wenn das Herz der Person schon jemand anderem gehört.


Vor allem was du Ilka-Maria schreibst ist interessant, vielen Frauen scheint es nicht um den eingentlichen Charakter von Männern zu gehen, sondern sie handeln eher nach einer Art Auswahlverfahren - wer denn das meiste zu bieten hat, natürlich nicht alle .


MfG Cipher
Cipher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 22:22   #9
männlich Cipher
 
Dabei seit: 11/2010
Ort: in der nähe von Nürnberg
Alter: 25
Beiträge: 36

Zitat:
Zitat von marlenja Beitrag anzeigen
Mir gefallen Deine Worte. Ich würde sie Prosa nennen.
Gedicht wäre für mich mehr in der Art:

Ich kann dich nicht lieben,
ohne dass du mich liebst.
Kann dich nicht hassen,
weil ich das nicht will.
Mein Herz würde schwarz,
voll Trauer erfüllt.
So werd ich versuchen,
dich zu vergessen,
nie wieder zu treffen,
damit meine Seele,
schmerzfrei sich fühlt,
die Zeit nicht verliert.
Ja, so wärs teilweise vllt besser
Cipher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 10:48   #10
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Man kann schon lieben, ohne dass man geliebt wird.
Einer fängt ja immer an, als erster, Liebe auszusenden.
Wunderbar ist es, wo sie zurückgesendet wird, die Liebe.
Wo ein Herz wirklich den andern liebt, dort liebt es weiter,
auch wenn keine Reaktion vom andern zu ihm rüberkommt.

Ich denke Du sprichst von Verliebtheit und dort läuft es
kochend heiss und nach der Hitze bleibt die kalte Asche.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 12:28   #11
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.355

Liebe muss man sich verdienen?
Sagt mal, auf welchem Planeten seid Ihr denn geboren?
Was habe ich getan, dass meine Mutter mich liebte?
Was haben meine Kinder getan, um sich meine Liebe zu verdienen?
Ähnliche Fragen tun sich auf, wenn ich lese, um Liebe müsse man kämpfen. Wie geht das?
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 12:34   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

Zitat:
Zitat Ilka-Maria:
Wie wäre es mit ein bißchen kämpfen?
Zitat:
ZITAT BABY DRACHE: Kämpfen? Um Liebe kämpft man nicht - die muß man sich verdienen.
ich kann mich meinem vorredner nur voll+ganz anschliessen. kämpfen? um was? verdienen? womit? ja - viele menschen kämpfen um die liebe anderer zu kriegen und? es endet in disaster. schaut euch mal den seligen alten wunderreben J.C. an: er liebte alle menschen auf dieser wirren kugel und was? er wurde gegeisselt und danach angenagelt, biss er krepierte. das hat man von liebe. und wie sagte der selige MARIO S.?

Liebe iss nur ein Wort!


somit ist diese lyrik ein, an jeglicher realität zwischen menschen, kazzen, hunden und schweinen vorbeischwankendes, blah-blah. (klaro: issauch auotbio, da kann eben üba die libbe nix gscheites rauskommen)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 14:19   #13
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Liebe muss man sich verdienen?
Sagt mal, auf welchem Planeten seid Ihr denn geboren?
Was habe ich getan, dass meine Mutter mich liebte?
Was haben meine Kinder getan, um sich meine Liebe zu verdienen?
Staunende Grüsse
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 14:25   #14
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
schaut euch mal den seligen alten wunderreben J.C. an: er liebte alle menschen auf dieser wirren kugel und was? er wurde gegeisselt und danach angenagelt, biss er krepierte. das hat man von liebe. )
Seine Liebe haut mich um
die will ich auch
das ist Liebe

Er hat was davon
Er wird zurückgeliebt
von mir
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 15:41   #15
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

Zitat:
Zitat von marlenja Beitrag anzeigen
Seine Liebe haut mich um die will ich auch das ist Liebe
marlenja - das waren leere worte. J.C. kannte nicht einmal das publikum, dass zu seinen großen ansprachen kam. wie sollte er dann alle menschen kennen? und wenn millionen unschuldige kinder jedes jahr sterben und der unselige hitler mit EINER BEICHTE alle sünden los war, was sollte denn das für ein gott sein?

und ja: die botschaft der liebe kommt immer gut rüber. damit kann man jede religion vermarkten. wir haben die letzten 2011 jahre gesehen was seine religion der menschheit angetan hat. millionen und abermillionen mussten sterben für die fiktion eines allwissenden-nixwissendend, allmächtige-ohnmächtigen, allliebenden-allhassenden goddchens, dar nichts anderes iss als ein götze umgeben von etwas minderern götzen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 18:00   #16
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
marlenja - das waren leere worte.
Es gibt Menschen, die können einem andern Menschen nicht einmal ein Wort, eine Beleidigung und wenn sie noch wahr ist, verzeihen.

Schau auf zum Kreuz: Hier spricht die Liebe in Person. Die Liebe des Vaters im Himmel aus dem Munde Seines Sohnes.

Die gleiche Liebe hören wir von Stephanus als er gesteinigt wurde.

Das sind Worte
bis zum Rand voll
gefüllt

wahre echte
gehaltvolle
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 18:10   #17
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

Zitat:
Zitat von marlenja Beitrag anzeigen
Schau auf zum Kreuz: Hier spricht die Liebe in Person. Die Liebe des Vaters im Himmel aus dem Munde Seines Sohnes.

lieber mensch, das iss quargel. der selige Joshua (man weiß nicht mal: war er aus dem stamme david oder goliath) hatte keine andere wahl! er wurde wegen politischer unruhestiftung verurteilt, ausgepeitscht und gekreuzigt. das war nix unübliches zur zeit der römischen besatzung im mittleren osten und anderen landstrichen, die von diesen landstreichern erobert waren - frag Aster- und Obelix.

in syrien sind 4000 menschen in den letzten monaten - mit teilweise noch viel grässlicheren preliminarien - unschuldig hingerichtet worden. darunter auch kinder.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 19:00   #18
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 46
Beiträge: 415

Heinz!

Die Liebe einer Frau- so es sie denn überhaupt gibt - ist etwas ganz anderes, als Mutterliebe oder die Liebe zu den eigenen Kindern!
Letzteres muß normalerweise nicht verdient werden, sondern scheint wohl in den Genen festgelegt zu sein, um das Überleben der eigenen Art zu sichern.
Du kannst aber nicht erwarten, daß sich eine "Wildfremde" Frau für Dich interessiert, dafür muß etwas getan werden.
Heinz, verstehst Du absichtlich falsch?

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Wie geht das?
Da hast Du ganz gelassen eine große Frage gestellt.
Eine Definition der Liebe: Liebe ist zu 99% Vertrauen, der Rest ist Leidenschaft. Mit anderen Worten: Beweise, daß Du das Vertrauen Deiner Angebeteten verdienst.
Das genauere Vorgehen dazu hängt immer von den jeweiligen Umständen ab.
Wenn ich mehr darüber wüßte oder gar im Voraus berechnen könnte, wie das funktioniert, wäre ich Millionär.
Unermeßlich reich an Liebe und... an Geld.

LG, Don Juan DeMartho
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 19:13   #19
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

Zitat:
Zitat von Martho Beitrag anzeigen
Heinz, verstehst Du absichtlich falsch?
der alte wird doch von frauen geohrfeigt oder sie geben ihm eine aufs maul. und: das nach seinen eigenen worten:

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Liebe Georgia...
...Zu meinem Bekanntenkreis gehören eine Menge Frauen, die mich gut kennen und mir bei einer solchen Äußerung einfach was aufs Maul hauen würden.

Liebe Grüße Euch allen,
Heinz
liiiiiba Don Martho:

wir werden an dieser stelle erstmals in der geschichte der literatur und poesie zu erklären versuchen, aus welchen emotionalen bestandteilen sich liebe zusammensetzt. sie iss nämlich ein puzzle das mit A beginnt und mit Z endet. nicht notwendiger weise in der reihenfolge wie sich libe im menschen baylonisch auftürmt aber erstmals alphabetisch wollen wir es versuchen:


* Akzeptanz
* Anerkennung
* Bewunderung
* Begehren

  • hier iss platz für alle emotionen und gefühlsregungen die dazu gehö(h)ren:

* Zuneigung
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 19:45   #20
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 46
Beiträge: 415

Cuverlässigkeit?
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 19:59   #21
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

hahahaha....sehr funny don Martho, aber was gibt es mit c:


+ Charakterstärke
+ Charme
+ Charisma
+Chuzpa


wobei wir natürlich unterscheiden müssen, woraus sich
  • unsere liebe zusammensetzt und
  • welche eigenschaften wir an der geliebten person lieben.


das iss mal schon ein unterschied. wir sollten also unsere gefühlspuzzle-teile mit einem * markieren und die eigenschaften die wir lieben mit einem + - hm?
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 20:05   #22
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Ralfchen,

Sagst Du. Ich sage: Er tat es freiwillig.
Er hätte den Himmel nicht verlassen,
Seinen Peinigern im Schmerzgarten nicht
entgegen gehen müssen um sie auf Sich
aufmerksam zu machen.

Die Haltung Seinen Feinden gegenüber
bleibt so oder so die Gleiche.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 20:06   #23
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

hallo lieber...mensch...hallo...lieber mensch...

wir sinn schon weita. wir machen den ganz großen literarischen sprung. (siehe oben) bitte mach miiiiiiiiiiiiiit!!!!
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 20:11   #24
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 46
Beiträge: 415

Kann es sein, daß "Cipher" eine Abkürzung für Lucipher ist?
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 20:29   #25
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Der Mensch..lieb oder nicht..zieht weiter..fort von hier.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 20:32   #26
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.876

Zitat:
Zitat von marlenja Beitrag anzeigen
Schau auf zum Kreuz: Hier spricht die Liebe in Person. Die Liebe des Vaters im Himmel aus dem Munde Seines Sohnes.

Die gleiche Liebe hören wir von Stephanus als er gesteinigt wurde.
Das sind Legenden, Marlenja. Sie mögen schön zu lesen sein, aber wahr sind sie nicht. Wenn einem Menschen große Schmerzen zugefügt wirden, schreit er solange, bis ihn nicht die Gnade der Apathie, der Ohnmacht oder des Todes erlöst. Unter Schmerzen denkt man nicht an Liebe und Haß, auch nicht an den Sinn des Lebens oder an die Harmonie der Menschheit - dazu sind Körper und Geist viel zu sehr überschwemmt von nur dieser einen Empfindung (die durchaus vielfältig sein kann, je nach Tortur und Wunden) und von dem einen Wunsch, daß es aufhören möge.

Um es mal weniger todernst auszudrücken: Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Handwerker, dem ein Kollege aus Unachtsamkeit eine ätzende Flüssigkeit in den Hemdkragen fließen läßt, sich umdreht und freundlich zu ihm sagt: "Ich wäre dir dankbar, wenn du das Fläschchen anders halten und in Zukunft besser kontrollieren könntest, was du tust, weil meine Haut nämlich etwas empfindlich auf diese Flüssigkeit reagiert." Möglicherweise käme eher so etwas dabei heraus: "Haste se noch alle, du Blödmann? Wennde dess nochemal machst, tret ich dir ans Schienbein!" Sehr wahrscheinlich dürften die Worte aber noch wesentlich deftiger ausfallen.

Zugegeben: Ein Handwerker ist kein Heiliger. Aber die Heiligen der Kirche waren es vor ihrer Seligsprechung auch nicht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 21:28   #27
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

Zitat:
Zitat von Martho Beitrag anzeigen
Kann es sein, daß "Cipher" eine Abkürzung für Lucipher ist?
ja - Lou Cipher. hassu ANGELHEART gesehn?
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 21:34   #28
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.254

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
...Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Handwerker, dem ein Kollege aus Unachtsamkeit eine ätzende Flüssigkeit in den Hemdkragen fließen läßt, sich umdreht und freundlich zu ihm sagt: "Ich wäre dir dankbar, wenn du das Fläschchen anders halten...
feiner punkt!!!

dazu eine von ralfelchens studien zu seinem Kreuzigungszyklus:

"Another different Vantagepoint".


http://up.picr.de/8944094ziz.jpg


text aus sprechblase:

"hahahahaha...my father is gonna fuck you for thousands of years to come!"


für don martho:

http://www.youtube.com/watch?v=pEUUS...eature=related
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 19:35   #29
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.355

Lieber Martho,
die Liebe zu den eigenen Kindern, die Liebe der Kinder zu Mutter und Vater,
die Liebe zwischen Freunden, zu Tieren und die Liebe zweier Menschen möchtest Du auseinander klamüsern? Ich gebe zu, dass ich durch die Lektüre des Büchleins von Erich Fromm "Die Kunst des Liebens" einer anderen Auffassung zuneige.
Sicher hast Du recht, wenn Du sagst, dass die Liebe zweier Menschen zueinander eine Komponente hat, die in der Liebe eines Vaters zu seinem Kind (Mutter zu ihrem Kind) nicht enthalten ist. Über solche platte Erkenntnisse müssen wir doch nicht streiten. Die Frage ist: Wann sprechen wir von Liebe?
Nach E. Fromm, und da stimme ich ihm zu, gehören zur Liebe (ohne Gewichtung)
Verantwortung im Sinn dieses Wortes, nämlich Antworten auf gestellte und nicht gestellte Fragen geben zu wollen/können,
Respekt, auch im Wortsinn, nämlich den anderen so zu sehen, wie er ist und nicht, wie wir ihn gern hätten,
Fürsorge, also der Wunsch und Wille für den anderen zu sorgen,
Kenntnis des anderen, ohne ihn in seine Einzelteile zu zerlegen
und noch bisschen was anderes (Du wirst nicht erwarten, dass ich E.F. wortgetreu aus dem Gedächtnis zitiere).
Wenn ich einen anderen Menschen "erobern" will, sieht die Sache natürlich anders aus. Dann sind seine und meine Attraktivitäten wichtig, aber was hat das mit Liebe zu tun?
Ich empfehle das kleine Büchlein zum Lesen, es ist sehr tiefgründig gedacht und geschrieben.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 18:34   #30
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
So romantisch ist mein Frauenbild nicht. Frauen Sie sind berechnend, das liegt in ihrer Natur. Die Stellung und der Gehaltszettel entscheiden, nicht die Liebe ...
Liebe Ilka-Maria,

mir graut vor Deiner Nüchternheit! (Owohl ich sehr wohl verstehe, wie Du es meinst.)
Also kann ich "irgendwo" ein Formular ausfüllen, meinen Beruf und mein Einkommen eingeben, vielleicht noch die Größe meines Juniors - und dann erhalte ich die Adresse einer Frau, die mich "lieb" hat. Praktisch. Aber wäre es nicht preiswerter und nervenschonender, ich würde eine polnische Putzfrau beschäftigen und dreimal in der Woche kommt eine Dame, die mir preisgünstig meine Wünsche erfüllt, anstatt nur eine Krähe zu haben, die mein Geld in die Kaufhäuser schleppt?
Liebe muss noch irgendwie anders funktionieren...

Hallo Martho,

halte durch, ich bin auf Deiner Seite!


Hallo Ralfchen und Heinz,

toll, dass Ihr offensichtlich in einer analytischen Beziehung lebt, aber schade, dass es mit der Liebe wohl nicht geklappt hat.


Hallo Marlenja,

ich stimme Dir oft in vielem zu, aber leider endest Du immer in einem religiösem Fazit.


Hallo Jeronimo,

halt bitte Dein Maul!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 20:25   #31
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ist Liebe Selbstzweck?
Ja! Auch die unerfüllte.
Auch wenn sie nur gibt - sie gibt.

Um einen Engländer zu zitieren:

Was macht es, wenn Du leidest?
Hauptsache, es entsteht ein gutes Gedicht aus dem Leid.



Halli Hallo, Cipher -


Dein Tagebucheintrag läßt den Schmerz spüren.
Arbeite weiter daran!
Vielleicht entsteht ja ein Gedicht?
(Was i c h persönlich als Gedicht betrachte. Nicht grollen!!!!)


LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 21:36   #32
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 46
Beiträge: 415

Lieber Heinz!

Erich Fromm war ein "Doktor Frankenstein" der Gefühle.
Es überrascht mich aber nicht, daß es so viele Meinungen zu diesem Thema gibt.
Da es keine absolute Realität gibt, kann es nicht nur eine Meinung geben.
Du hast sicher triftige Gründe für Deine Meinung - ich auch.
Meine Meinung möchte ich gerne behalten, zumindest so lange, bis ich tot bin.
( Vier mal "Meinung" aahhh... fümpf mal! - Bin ich jetzt durchgefallen? )
( aba die rechdschreihbumm iss doch inn ortnung oda? )

Jeronimo,

wir sind eine aussterbende Spezies, die letzten unseres Standes, und vemutlich werden wir nach unserem Ableben ausgestopft. Neben Eisernen Jungfrauen, Spanischen Stiefeln, Streckbänken, Peitschen und Daumenschrauben werden wir dann ausgestellt.
Direkt neben Foltergeräten, richtig. Denn es wird eine Folter sein, uns nachzutrauern.
Mit tränenblinden Augen werden die Frauen sehend. Tränengetränkt wird die Blüte der Erkenntnis sich entfalten und ein letztes mal aufzeigen, was sie verloren ...

Liebe Grüße,

Don Juan DeMartho
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 21:45   #33
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.876

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Was macht es, wenn Du leidest?
Hauptsache, es entsteht ein gutes Gedicht aus dem Leid.
Oft . Das sind die Guten.

Danach kommen die schlechten: Herz/Schmerz.

Dann: die Natur. Da blüht, sprießt, kracht, schillert und buntet es, was das Zeug hält.

Der Kosmos: Sonne, Mond, Sterne - Nacht und Nebel - Sturm, Gewitter, Schnee und Eis.

Esoterik: Da entsteht so langsam das Dickicht des Unverständlichen, das immer undurchdringlicher wird. Aber es kommt noch schlimmer ...

Gestammel: Wirrköpfe, die ... na ja, nicht weiter kommentierbar.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ich will dich nicht mehr sehen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer sein Glück nicht sehen will, den bestraft das Leben Kiara Geschichten, Märchen und Legenden 4 16.09.2009 21:00
Ich brauche dich nicht mehr Inline Gefühlte Momente und Emotionen 2 18.11.2007 20:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.