Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.08.2017, 17:54   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.178

Standard Farbenpracht, wohin man schaut

Die Esche schmückt sich mit Korallenrot,
der Sanddorn prangt mit goldengelben Beeren,
und zwischen fettem Grün des Blätterwerks
erröten Hagebutten - Schwarzdornbüsche
beeilen sich, die Schlehen pflaumenblau
zu färben. Längst vergessen ist das Leuchten
des frühlingshaften weißen Blütenflors.

Ich sehe die Natur in voller Reife,
sie ziert sich eitel selbst mit Farbenprächten,
nur mir, der Schöpfung Krone, ists vergönnt
mit lichtem Grau die Farbpalette zu ergänzen.

Geändert von Heinz (10.08.2017 um 22:13 Uhr)
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 19:16   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Standard Hallo, Heinz -

abgesehen davon, daß die Pracht nur im Singular erscheinen kann, ist das ein annehmbar buntes Herbstgedicht.

BG
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 19:25   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.178

Hallo Thing,
ich dachte zwar eher an Hochsommer - schau Dich mal um, dann siehst Du die von mir beschriebenen Farben.
Dass es Pracht nur im Singular gibt, darüber ließe sich trefflich streiten.

Versenken will ich mich, o Herr,
In deines Liedes Prächten;
Ich widme seinem Studium
Den Tag mitsamt den Nächten.


Nicht nur bei Heine (s.o.), sondern auch in Grimms Wörterbuch der deutschen Sprache nachzulesen. Veraltet - ja, aber den Plural gibt es (gab es).

Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 19:33   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Lb. Heinz

Nun denn, dann soll der Plural wieder aufleben!
Für mich ist der Duden sowieso nicht sakrosankt.
Lichtes Grau(en) für die Haarpracht ist zu und zu schön!

BG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 20:52   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.178

Nee, es geht mir nicht ums Aufleben. Nenn es doch einfach Neogolismus (was zwar nicht stimmt, aber hört sich doch gut an).
Korrekt wäre z.B., wenn ich von "deines Busens Pracht, aber von Deiner Brüste Prächten" begeistert wäre.
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Farbenpracht, wohin man schaut

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohin copiesofreality Humorvolles und Verborgenes 3 26.08.2016 23:23
Wenn der Käse aus den Löchern schaut urluberlu Zeitgeschehen und Gesellschaft 15 27.09.2015 23:27
Wenn die Muse mit Sentimentalität vorbei schaut El Lobo Düstere Welten und Abgründiges 9 21.03.2014 15:25
Wohin sansame Philosophisches und Nachdenkliches 1 25.04.2012 07:38
Man geht, man schaut, man sieht,... Fairdenken Zeitgeschehen und Gesellschaft 13 31.01.2012 23:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.