Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.09.2015, 23:29   #1
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Standard Emma

Emma war eine patente,
kumpelhaft intelligente,
lebensfixe Freundin-Frau.

Jeder liebte ihre Weise,
wie sie packend oder leise
sprach bei ihrer Seelenschau.

Viele legten ihre Sorgen
ab bei ihr, um in den Morgen
entlastet und befreit zu gehen.

Emma trug den Seelenmüll -
ab und an wurd's ihr zuviel -
selbst blieb sie oft ungesehen.

In stillen Stunden mit sich allein,
da konnte Emma Emma sein
und fragte sich betrübt : warum ?

Warum sie Menschen-Not
verschluckte,
gern hinter die Fassaden guckte -
dann stockte sie und schaute stumm

auf die vergilbten Leidensworte
die wohl notiert an diesem Orte
von ihr seit Jahren aufbewahrt
und fühlte sich zu Stein erstarrt.
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 13:43   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.272

Liebe anna amalia,
bedrückend gut!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2015, 22:45   #3
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.054

Liebe Anna,

sehr tief, mich hat es eben auch sehr starr werden lassen.

Gut geschrieben!

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2015, 22:52   #4
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Ich danke euch beiden...... Schön, wenn ihr dem nachspüren könnt!!!

All the best

Änne
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2015, 23:41   #5
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Auch ich kann ihnen sehr gut nachspüren, den Empfindungen deiner Seelenmüllschluckerin, liebe Anna!

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2015, 03:40   #6
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 34
Beiträge: 780

Standard Nächtlichen.

Hallo,

Anregend. Dennoch fehlt mir das philosophische.

Nächtlichen Gruß

Leandra -
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2015, 14:38   #7
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Lieber Leandra,

Ist das nicht philosophisch vom lyrischen Ich, wenn es über den Sinn seines Tuns nachdenkt? Es betrachtet und noch nicht zu einer Lösung kommt, weil es erstmal erstarrt? Ich danke dir für deinen Einwand und denke über den Begriff philosophisch nach...

Anna
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2015, 18:11   #8
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 34
Beiträge: 780

Liebe Ah-En-En-Ah,

einfach Nein. Ist ja nur meine persönliche Meinung. Hab es dennoch gerne gelesen.

Fröhlicher Gruß und Prost

Leandra -
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2015, 20:05   #9
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Warum muss es denn philosophisch sein, es geht doch gar nicht beim Text ums Philosophieren. Könnt ihr denn nicht wenigstens beim Kommentieren das Bier aus dem Hals lassen?
Es ging doch nur darum, was das LI empfindet, wenn es unentwegt das Leid anderer Menschen mitträgt, damit es denen ein wenig besser geht. Das geht nun mal nicht bei jedem spurlos vorbei. Da werden doch Emotionen freigesetzt, da erwarte ich doch keine Philosophie, aber ich kann nachdenken darüber.
Liebe Anna, mich hat es auch bewegt, was du dem LI mitgegeben hast.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Emma

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Emma" Geschichte einer Jugendliebe Edward Geschichten, Märchen und Legenden 0 05.01.2015 23:16


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.