Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.05.2014, 19:15   #1
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.910

Standard Für Slania

In ein Laken hüllt das Kind
fest sich ein, sitzt in der Hocke,
groß die Augen, und es sind
aus dem Kopfe, spitz, geschwungen,
wie bei einem kleinen Bocke
Widderhörner ihm gedrungen.

Und sein Blick fällt aus der Zeit:
Unter haargesäumter Stirne
halb schon Tier, halb Einsamkeit
fern erträumter Glücksgestirne...


(nach einer ihrer Zeichnungen)
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 19:24   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Standard Lieber gummibaum -

Schade, daß mir der Name nichts sagt
(habe nur Slania Uerkala gefunden).

Aber mir kam dafür Sulamith Wülfing in den Sinn, obwohl das eine ganz andre Richtung ist.

Schönes Gedicht!


GLG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 20:26   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.910

Sie hat das Forum wieder verlassen.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 20:41   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Yes, I see.
Hat sie gezeichnet?
Mit Worten oder mit Palette?

Es ist nichts mehr aufzustöbern.
Schade.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 20:53   #5
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.910

Mit Stift.
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Für Slania

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.