Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.09.2013, 13:39   #1
männlich Gene
 
Benutzerbild von Gene
 
Dabei seit: 08/2013
Alter: 29
Beiträge: 11

Standard Tränen der Seele

Nebel der Leere
Senkt sich hernieder.
Quält mich mit Wahnsinn,
Wieder und wieder.

Weinende Stille,
Beißende Schwärze:
Verschlingen die Reinheit
In meinem Herze.

Gierende Schatten
Lauern im Schrecken.
Wollen das Dunkel
Tief in mir erwecken.

Blut läuft der Seele
Aus schreienden Augen.
Ergießt sich im Abgrund-
Verdorbener Glauben.
Gene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2013, 13:56   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Hallo Gene,

Der beschriebene Zustand tut weh und ich hoffe, er weicht wieder freundlicheren Momenten. Im Gedicht sprechen mich die ersten beiden Strophen mehr an, da sie sensibler sind und der Traurigkeit in der Überschrift näher.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2013, 21:00   #3
männlich Gene
 
Benutzerbild von Gene
 
Dabei seit: 08/2013
Alter: 29
Beiträge: 11

Auch schmerzhafte Momente können "schön" sein. Danke für deine Worte.
Gene ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Tränen der Seele

Stichworte
dunkel, schatten, tränen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Tränen hopi Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 01.03.2013 15:47
Tränen Tjured268 Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 16.04.2012 16:55
Tränen Meiner Seele Binschu Sonstiges Gedichte und Experimentelles 6 11.07.2011 20:54


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.