Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.12.2012, 18:32   #1
weiblich melodi473
 
Benutzerbild von melodi473
 
Dabei seit: 12/2012
Ort: berlin
Alter: 20
Beiträge: 5

Standard was bedeutet eidendlich tod?

meine frage steht ja schon oben
ich weiss nich aber ich hatte bis jetzt jeden falls immer wissen wollen was der tod eidendlich ist aber natürlich gibt es keine antwort auf die frage .aber was denkt ihr was nach dem tod passieren wird?

ich glaube das man in einer art zwischen welt landet wo du das leben leben kannst was du schon immer wolltest.

der tod ist nicht das ende sondern erst der anfang.
so sehe ich es jedenfalls
melodi473 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2012, 20:26   #2
männlich Martand
gesperrt
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 747

Diese Frage kann dir zu 100 % nur ein Toter beantworten, und alles unter 100 % bleibt Theorie, unvollkommen.

Trost: der Philosoph Martin Römer, den ich persönlich kenne, hat sich dazu mehr Gedanken aufgeschrieben als ich, wird sie aber erst ca. in anderthalb Jahren veröffentlichen.


Viele Grüße

Martand

P.S.: Endlich nützt der Nickname mal was.
P.S. 2: auch wenn dein Benutzerbild nicht mein Geschmack ist, freut es mich, dass du dir mit 13 diese Art der Fragen stellst. Ob du wieder mal reinschaun wirst?
Martand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2012, 21:11   #3
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 35
Beiträge: 969

Du bist leider im Falschen Forenbereich. Das gehört zu der Philosophie weiter unten. Aber macht ja nichts. Is mir auch früher passiert.

Die frage ist aber sher interessant. leider sind meine persönlciehn Theorien da noch nciht so ausgereift. Ich denke das man entweder neu geboren wird oder auf eien höhren ebene aufsteigt. Und wenn man in die höhere ebene gelangt behält man sogar die erinerungen aus diesem leben. Wird man neu geboren hat man eine neue chance sich zu bewähren also für die nächste ebene zu qualifizieren.
Doch man muss sich schon mühe geben. Den sonst bleibt man ewig in der jetzigen ebene. Und egal wie doof sich das anhört aber mit dem alter wird man dan feststellen das diese ebene die hölle ist also unser menschliches leben.
Weil später hat man andauernd anforderugen an sich und seine umwelt die meistens nie erfüllt werden.

Will dir keine angst machen. Wenn du gut aufpasst kann dir das erspart bleiben. indem du versuchst in diese gedankenfallen nicht hineinzutappen.

Jedoch ist das schlimmste was man machen kann darum zu wissen und sein leben weil es nicht so läuft auszulöschen. Weil das hat meiner meinung nach konsequenzen. Solange bis die lichter ausgeehen hat man die chance die nächste ebene zu erreichen. Es hängt alles nur damit zusammen was man versteht und welche entscheidungen man daraufhin trifft. Ob arm ,reich, jung alt ob man familie hat oder alleine leben muss.
Allerdinsg ist das auch nur das was ich persönlch denke. Beweise dafür das es so ist gibt es icht.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 02:15   #4
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.178

Liebe Melodi473,
aus Deinem Profil entnehme ich, dass Du noch sehr jung bist. Bemerkenswert finde ich, dass Du Dich mit so schweren Fragen beschäftigst.
"was bedeutet eidendlich tod?" - Bitte berichtige die Überschrift in "Was bedeutet eigentlich Tod"?
Nun, ich schließe mich da, ohne selbst Christ oder Jude zu sein, dem weisen König Salomon an. Unter dem Titel "Alles hat seine Zeit" sagt er:
"Denn es geht dem Menschen wie dem Vieh: wie dies stirbt, so stirbt auch er, und sie haben alle einen Odem, und der Mensch hat nichts voraus vor dem Vieh; denn es ist alles eitel.
Es fährt alles an einen Ort. Es ist alles aus Staub geworden und wird wieder zu Staub.
Wer weiß, ob der Odem der Menschen aufwärts fahre und der Odem des Viehes hinab unter die Erde fahre?
So sah ich denn, dass nichts Besseres ist, als dass ein Mensch fröhlich sei in seiner Arbeit; denn das ist sein Teil. Denn wer will ihn dahin bringen, dass er sehe, was nach ihm geschehen wird?"

Die ollen Lateiner sagen "Carpe diem" ("Pflücke den Tag" oder "Nutze den Tag").
Wir wissen nicht, was nach unserem Tod geschieht und ich denke, die Mythen, die sich darum ranken, haben alle damit zu tun, dass wir nicht einsehen wollen oder können, dass der Mensch geboren wird, eine kurze Zeitspanne lebt und dann stirbt. Die einzige "Etappe", auf die wir Einfluss haben, ist die Zeitspanne unseres Lebens. Also machen wir, was Salomon empfiehlt "...dass nichts Besseres ist, als dass ein Mensch fröhlich sei in seiner Arbeit; denn das ist sein Teil".
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 13:42   #5
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.749

Tod bedeutet Frieden.
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 18:44   #6
weiblich Ex Carina M.
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 1.059

Zitat:
Trost: der Philosoph Martin Römer, den ich persönlich kenne, hat sich dazu mehr Gedanken aufgeschrieben als ich, wird sie aber erst ca. in anderthalb Jahren veröffentlichen.
Grundhgütiger
Ein Weltuntergang ist nichts dagegen.
Man möchte sich fast wünschen die Welt zerbricht.
Des Wahnsinns fette Beute.
Ist der Tod wirklich das Ende?
CM
Ex Carina M. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 20:33   #7
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Leben los.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 17:58   #8
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.178

Liebe Carina,
Du fragst: "Ist der Tod wirklich das Ende?"
Ich frage mal zurück: Ist die Geburt wirklich der Anfang?
Also: Ich wurde geboren, vorher gab es mich nicht. Erst die Befruchtung eines der vielen kleinen Eierchen der Eierstöcke meiner Mutter durch eins von Millionen Spermien meines Vaters ließen mich entstehen und mit meiner Geburt begann mein Leben.
Nach einer relativ kurzen Zeitspanne werde ich sterben. Wie, wann und wo? Weiß ich nicht. Aber dann ist es aus mit lustig. Ich deutete schon an:"Denn es geht dem Menschen wie dem Vieh: wie dies stirbt, so stirbt auch er." Und wir werden das, was wir vorher waren - unbelebte Materie.
Statt darüber zu grübeln, was nach dem Tod ist, sollte man sich lieber mit der erwähnten kurzen Zeitspanne (unserem Leben) beschäftigen. Da gäbe es genug zu tun.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 19:36   #9
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.345

klar ist der tod das ende und der glaube für all diejenigen, die sich damit nicht abfinden können oder wollen. aber das ist ja auch nicht weiter schlimm, denn vor der geburt war es ja auch nicht gerade unangenehm - und ohne den glauben würden wir am montag nicht mit der familie unterm weihnachtsbaum sitzen.

ich bin sowieso der festen überzeugung, dass ich der einzige mensch auf erden bin und mir alle anderen nur einbilde - oder die anderen sind nur reflektierte energie...so wie sterne die man sieht...die aber schon vor tausenden von jahren erloschen sind.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2012, 00:58   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.210

Geändert, weil eigentlich wurst.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für was bedeutet eidendlich tod?

Stichworte
leben, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was bedeutet es? Ex-Peace Humorvolles und Verborgenes 2 20.11.2011 14:04
Zu viel gemeint, zu viel gesagt, was bedeutet es noch? Nathiel Gefühlte Momente und Emotionen 1 04.07.2007 11:36


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.