Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.10.2012, 20:48   #1
männlich Patrick B.
 
Benutzerbild von Patrick B.
 
Dabei seit: 10/2012
Alter: 40
Beiträge: 49

Standard Hinab

Ich erstickte,
erstickte in bitterer Angst,
mich erdrückte
ein dämonischer schwarzer Gesang,
und ich blickte,
abgrundtief ins entsetzliche Grab,
und es drückte
ein so geifernder Schmerz mich hinab.

Ich erstarrte,
erstarrte in krankhafter Furcht,
mich erwartend
eine finstre Gestalt, die da horcht,
und ich scharrte
mit dem Fuß auf dem düsteren Grund,
als gerade
jener Sarg in die Hölle versunk.

Und ich flehte,
flehte zu jener Schreckensgestalt,
sich erhebend
aus dem Boden mit roher Gewalt,
mich ansehend
mit den bösen Gedanken der Nacht,
sich belebend
mit satanisch vernichtender Macht.

Und ich weinte,
weil der Schrecken mich Drinnen zerbrach,
wo er keimte,
und weil er meine Seele zerstach,
und ich leide
schier unendlich erlebende Qual,
die sich einte
aus unendlich erscheinender Zahl.

Ich versinke,
versinke in moderndem Schlund,
und ich trinke
Höllenerde mit offenem Mund,
und ich winke
noch ein letztes Mal aus meiner Gruft,
dann verschlingt mich
kranker Unterwelt gierige Luft.

Ja, ich schreie
aus dem Feuer der teuflischen Welt,
wo ich leide,
und das Fleisch mir vom Leibe abfällt,
wo ich treibe,
weil der Teufel mich gerne behält,
wo ich bleibe,
bis die Seele mir endlich zerfällt.
Patrick B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Hinab

Stichworte
gruft, teufel, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
sturz hinab oasis. Düstere Welten und Abgründiges 3 24.12.2005 07:59


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.