Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.06.2012, 12:33   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Standard Unwesen

Verzweifelt such ich meinen Schatten
einsam in der schwarzen Nacht.
Elstern auf den kahlen Matten
halten über Geister Wacht.

Im Augenblick, da ich vergeh,
tausend Male neugeborn
aus des eignen Fleisches Weh,
früher Klagen junger Born.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 12:40   #2
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Das ist der perfekte Titel - er harmoniert mit dem Inhalt und ist zudem doppeldeutig. Das Gedicht gefällt mir ausgesprochen gut. Ich mag die Schattensuche, die vergebens ist, da die Nacht ihre Schatten auf uns wirft.
Ach, Elstern, Geister - da ist einfach alles drin. Es ist ein düsteres Gedicht, aber die Lektüre bereitet mir große Freude.

Liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 12:59   #3
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Ui, da freue ich mich!

Es ist nicht leicht, durch diesen wirren Text durchzusteigen, aber du hast darin so viel erkannt, das mir wichtig ist. Danke dafür!

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Unwesen

Stichworte
schatten, tod, selbsterkenntnis

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.