Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.04.2012, 16:51   #1
weiblich bittersweet
 
Dabei seit: 04/2012
Ort: München
Alter: 21
Beiträge: 10

Standard Ich warte auf den Sommer

Hallo
Ich bin bittersweet, und neu hier.
Ich weiß nicht, ob man hier auch geschichten reinstellen kann, weil ich bisher nur gedichte entdeckt habe.
Also, bevor ich meine "sache" hier reinstelle, wollte ich fragen, ob das auch so funktioniert ...
bittersweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 16:59   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.200

Willkommen, bittersweet.

Auf der Hauptseite findest Du das Unterforum für Geschichten, hier ist zur Abkürzung der Link:

http://www.poetry.de/forumdisplay.php?f=18
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 17:36   #3
männlich Martand
gesperrt
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 747

Nun, das verstehe ich wirklich nicht.
Die Geschichten finden sich gleich unter den Gedichten..

also eher eine unnötige Frage.

Ich freue mich auf die Sommergeschichte,
Martin
Martand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 20:38   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.200

Die Frage ist nicht unnötig, Martand. Neulinge mit ersten PC- und null Forenerfahrungen müssen die Strukturen erst einmal kennenlernen. Wir hatten Neulinge, die einfangs blindlings ihre Texte eingestellt hatten und dann der Verschiebebahnhof bemüht werden mußte.

Ist doch schön, wenn jemand so sensibel ist zu fragen, wie man es gleich sitzend und passend macht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 20:50   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Stimmt.
Wenn ich an meine ersten unbeholfenen Schritte zurückdenke....
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 22:01   #6
männlich Martand
gesperrt
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 747

Nun ja, ich dachte eig., dass wenn man den Registrierbutton findet + Anmeldung vollführen kann, es dann auch keine großen Probleme bereiten sollte, zwei Zeilen nach unten zu scrollen.

Aber nichts für ungut ..
Herzlich Willkommen hier im Forum

Viele Grüße - Martin
Martand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2012, 11:34   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.200

Wo bleibt denn nun die Geschichte, die uns versprochen wurde ... ??
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 15:00   #8
weiblich bittersweet
 
Dabei seit: 04/2012
Ort: München
Alter: 21
Beiträge: 10

Standard Ich warte auf den Sommer - 1. Teil

Danke für die kommis
Na ja, ich war schon mal in so nem forum, ähnlich wie dieses, aber irgendwie kommt mir alles so kompliziert vor, also habt ein bisschen geduld mit mir
bittersweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 15:40   #9
weiblich bittersweet
 
Dabei seit: 04/2012
Ort: München
Alter: 21
Beiträge: 10

Standard Änderung

Alsoooo
Ich habe mir schon so etwas überlegt, und zwar verlege ich diese Geschichte in das Geschichten-Forum - Link: http://www.poetry.de/showthread.php?t=35094 - und stelle hier Gedichte rein, die irgendwie (für mich) dazu passen.
Das heißt aber nicht gleich, dass es um "Sommer" geht, weil dieser Titel nicht so wirklich das hält, was er zu versprechen scheint. Es ist eine traurige (fantasy-lose) Liebes Geschichte über zwei junge Menschen.

Wie auch immer, hier kommt mein erstes Gedicht, es hängt an dieser Story irgendwie mit dran.

Sie sind ungläubig,
sind geblendet von der Vergangenheit,
von Leben,
von Trauer,
von unerwiderter Liebe.

Sie sind ungläubig,
blind vor Angst,
vor Leben,
vor Realität,
vor Sicherheit,
die ihnen nur die Mauern um sie herum gab.



Nummer 2 (es ist nicht wirklich daran orientiert, aber bei Gedichtbänden ist ja auch nicht immer jedes Gedicht an ein und demselben Thema festgeankert)


Wenn ich falle,
falle mit mir.
Wenn ich liebe,
liebe mit mir.
Wenn ich teile,
teile ich mit dir.


______


Halt mich fest,
lass mich nicht fallen,
Lass mich leben,
lass mich lieben

Lass mich finden
wahre Liebe
wahres Leben
wahres Glück

In deinen Armen,
vollendete Zeit,
vollendete Unsterblichkeit


______


Alles Schatten und Schweigen.
Alles dunkel und still.
Alles Scherben.
Zerstört.
Klirrend zerfetzt –
Von deinen Händen.
Denn du bist fort.
Hast alles zurückgelassen.
Mich verlassen.
Doch noch immer ...

_____


Schwarz ist die Nacht
Weiß ist das Licht
Sprühend die Gischt
Flutend die Nacht
Die Gnade bricht
Die Dunkelheit lacht
Der Triumph erlischt
Der Tod erwacht




Mich erinnert das letzte Gedicht (Reime klingen bei mir wie aus dem Mund einer 3-jährigen, aber dieses ist igwie doch ganz okay geworden) immer ein bisschen an Zauberhafte Schwestern ...

Hoffe, es gefällt euch
bittersweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 18:44   #10
weiblich bittersweet
 
Dabei seit: 04/2012
Ort: München
Alter: 21
Beiträge: 10

Du hast recht. Ich hatte schon erwartet, dass dieser Name euch mehr sagt, als einfach das Warten auf eine Jahreszeit. Denn das Jahr ist nicht als einziges mit dem SOmmer gekennzeichnet.
Und ich habe es auch genauso gemeint, als ich diese Gedichte in diesem Thread veröffentlicht habe, weil ich mich, zu der Zeit, als ich sie geschrieben habe, ebenso gefühlt habe, wie du es beschrieben hast.
Aber, ich weiß nicht ... ich glaube, jetzt ist es vorbei. Ich warte nicht mehr auf meinen Sommer. Ich habe ihn gefunden.

Tut mir leid, dass ich so lange gebraucht habe um zu Antworten, aber ich weiß nie, was ich auf Kommentare antworten soll, die nicht nur humorvoll gemeint sind. Deswegen kann es schon dauern, bis ich mich selbst überredet habe, genau das zu schreiben, was ich meine.
Danke noch mal für den Kommentar, DrKarg

LG bittersweet
bittersweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2012, 15:11   #11
weiblich bittersweet
 
Dabei seit: 04/2012
Ort: München
Alter: 21
Beiträge: 10

Na ja^^
Noch habe ich alle Zeit der Welt minus sieben Stunden am Tag
Und es ist trotzdem Sommer. Ich wünsche dir, dass du deinen auch findest(solltest du ihn noch nicht gefunden haben)

Grüße zurück, (bitter)sweet
bittersweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 13:13   #12
weiblich bittersweet
 
Dabei seit: 04/2012
Ort: München
Alter: 21
Beiträge: 10

Ich meinte den Sommer.
bittersweet ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ich warte auf den Sommer

Stichworte
leben, liebe, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Während ich warte Jeronimo Gefühlte Momente und Emotionen 3 05.11.2011 00:46
Warte am Bahnhof charlycheck Gefühlte Momente und Emotionen 0 27.12.2010 22:52
Warte noch Weiße Lillie Gefühlte Momente und Emotionen 12 31.08.2007 08:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.