Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.02.2012, 10:47   #1
männlich nurdean
 
Benutzerbild von nurdean
 
Dabei seit: 02/2011
Ort: Thurgau, Schweiz
Alter: 28
Beiträge: 163

Standard In meinen Träumen

In meinen Träumen..

.. hab ich noch nicht diese Angst vor jenem, was fremd ist
.. kann ich mit Menschen reden und fühle ihr Verständnis
.. hab ich noch nicht ständig mit meinen Mitmenschen Krach
.. muss ich noch niemand verletzen als Zeichen meiner Macht
.. muss ich mich noch nicht vor meinen Eltern behaupten
.. muss ich mir nicht wünschen, meine Gegner zu enthaupten

.. ist meine Beziehung nie in die Brüche gegangen
.. fühl ich mich noch nicht in dieser Welt gefangen
.. ist mein Grossvater - Gott hab ihn selig - noch am Leben
.. hab ich noch nicht jede verdammte Chance vergeben

Drum sag mir gleich: Weshalb weckst du mich auf?
Warum ziehst du mich wieder in des Tages Lauf?
Jetzt lieg ich hier wieder, zwischen all den Scherben!
Hier will ich liegenbleiben. Und irgendwann sterben.
nurdean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 11:39   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo, nurdean -

so düster bei dieser Jugend?
Außer dem "Lebenslauf" - den ich mit Bewerbungen in Verbindung bringe -
(warum nicht ...wieder in des Tages Lauf?)
ist die dritte Strophe sehr gelungen!


LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 12:59   #3
männlich nurdean
 
Benutzerbild von nurdean
 
Dabei seit: 02/2011
Ort: Thurgau, Schweiz
Alter: 28
Beiträge: 163

In des Tages Lauf...

Du hast Recht, klingt besser.

Was hältst du von der Schreibweise "noch nicht"?

Ist es verständlich, was ich damit ausdrücken wollte?

Gruss und Dank

Nurdean
nurdean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 13:01   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Meinst Du als Titel?
Ich verstehe leider nicht ganz.

LG!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 13:45   #5
männlich nurdean
 
Benutzerbild von nurdean
 
Dabei seit: 02/2011
Ort: Thurgau, Schweiz
Alter: 28
Beiträge: 163

Zitat:
Zitat von nurdean Beitrag anzeigen
In meinen Träumen..

.. hab ich noch nicht diese Angst vor jenem, was fremd ist.
In Anbetracht dessen, dass ein Traum eine ganz eigene Welt ist, kann es doch sein, dass ich dort im Traum zwar ich selber bin aber zum Beispiel diese Angst einfach nicht kenne. Weil ich in meiner Traumwelt diese negative Erfahrung nie gemacht habe. Ich bin dann mein Selbst, wie es wäre, wenn es noch keine Angst kennen würde, wenn der Grossvater noch leben würde (der war übrigens überrascht über meine Anwesenheit. Er habe mich doch schon so lange nicht mehr gesehen! - Er wusste nicht, dass er tot war und i c h a u c h n i c h t !), wenn meine Beziehung nicht in die Brüche gegangen wäre und so weiter!

Verstehst du meine unglaubliche Wut auf jenen, der mich aufgeweckt hat? - Ich habs ihm versucht zu erklären. Aber als Pragmatiker und Skeptiker, der er ist war das wohl zu emotional für ihn...

Mit jetzt wieder etwas sonnigerem Gruss

Nurdean
nurdean ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für In meinen Träumen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Träumen Aichi Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 3 19.04.2010 08:10
Träumen Jojo Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 03.07.2009 19:31
Träumen (un)traum Gefühlte Momente und Emotionen 0 20.01.2007 03:42
Wir träumen uns avenzo Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 22.07.2006 12:14
Träumen Dragondaughter Geschichten, Märchen und Legenden 0 20.03.2006 19:10


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.