Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.09.2011, 22:26   #1
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Standard Koch mal wieder - Eure Rezepte

Wer was von Poesie versteht, der versteht auch was von lukullischen Genüssen. So die Annahme.
Außerdem weiß ich, dass wir den einen oder andern passionierten Hobbykoch unter uns haben.
Ganz ehrlich: Mich interessiert ein Blick in eure Kochbücher und Töpfe.

Also fang ich mal an mit der Küchenschlacht:


Chilli-Limetten-Knoblauch-Butter

Gut, die Grillsaison ist bald vorbei für dieses Jahr, aber glaubt mir, das ist echt ein Knaller zu gebratenem Fleisch und Gemüse oder einfach nur auf Weißbrot.

Eine Päckchen zimmerwarme Butter mit zwei bis drei großen gepressten Knoblauchenzehen (oder weniger) verkneten (Gabel oder Handrührgerät).
Eine halbe Chillischote (je nach Schärfe mehr oder weniger) so fein wie möglich hacken. Den Abrieb einer halben Limette und etwas Saft zu der Butter geben. Nun die gehackten Chillis unterheben.
Mit Salz abschmecken.

Fertig.

Tipp: Schmeckt auch Klasse in Kombination mit Pilzen.
Den Strunk aus den Riesenchampignons heraus drehen (eignet sich angebraten noch prima als Suppeneinlage oder Brotbelag) und einen Klecks der Butter darauf geben. Das Ganze im vorgeheizten Ofen, zuletzt mit Grillfunktion, bei 180° backen. je nach Größe 10- 20 min.
Wer mag überbackt das ganze mit mildem Ziegenkäse (weich).
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 00:31   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.200

Meine Spezialität sind Rouladen, wie aus Omas Zeiten. Das Rezept verrate ich nicht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 05:44   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Krautnudeln:


1 Weißkraut wird in sehr feine Streifen geschnitten und in heißem Fett so lange unter stetigem Wenden gebraten, bis es braun ist.

Derweil werden sehr breite Bandnudeln gekocht, bis sie nicht mehr al dente sind.

Nudeln und Kraut schichtweise auf eine Platte geben.
Mit einer sehr sämigen Tomatensoße servieren.

Lecker!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 15:11   #4
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Zitat:
Meine Spezialität sind Rouladen, wie aus Omas Zeiten. Das Rezept verrate ich nicht.
Wie gemein!
Gut, dass ich auch im Besitz eines Oma-Rezeptes bin .

Was anderes, nettes fürs Wochenende:

Putenkeule auf Gemüsebett

Zutaten:

Eine große TK-Putenoberkeule (hat so 800 gr. bis etwas über ein Kilo), am besten Bio. Natürlich geht auch ne frische, aber ich habe immer TK-Ware benutzt.

3 - 4 große Möhren
4 - 5 mittelgroße Kartoffeln (lecker auch abgewandelt mit Süßkartoffeln)
1 Packung braune Champignons
1 Glas schwarze Oliven
200 gr. gewürfelten Speck

Kartoffeln und Möhren gut waschen und mit Schale in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Champignons je nach Größe halbieren, vierteln oder ganz lassen.
Zusammen mit den Oliven und dem Speck in einen Bräter geben, etwas salzen, gut Pfeffern und vermengen. Dann mit einer 1/4 Flasche trockenem Rotwein angiesen.
Oben drauf kommt die Putenoberkeule.
Zunächst bei 160° und geschlossenem Deckel im Ofen garen.
Dann den Deckel abnehmen und die Keule ab und an mit gesalzenem und gepfefferten Öl bestreichen (gibt eine geniale Kruste). Eine Stunde weiter garen. Wenn es zu dunkel wird, mit der Temperartur etwas runter gehen.

Ein prima Wochenend-Essen D.h., wenn man zu zweit ist, muss man das ganze Wochenende nicht mehr kochen^^
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:08   #5
männlich ZychoyZ
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 33
Beiträge: 1.634

@ Thing

was ist denn das für ein essen; das klingt fast wie sauerkrautauflauf mit reis (der übrigens auch sehr lecker schmeckt) aber das klingt ja wirklich widerlich, so widerlich, dass es fast schon schmecken kann (sauerkraut mit nudeln und tomatensauce *ungläubiges kopfschütteln*)
habe auch als kind mein Nutella-brot mit dem Frühstücksei gegessen
ZychoyZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:11   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

hahaha!



WEIßKRAUT - kein Sauerkraut!
Im Notfall kann man das in Krautlosen Zeiten auch mit fest ausgedrücktem Sauerkraut machen - das Ergebnis differiert.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:14   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Lux - ich hasse Dich!

Ich bin Vegetarier!
Willste m e i n e n ollen Schenkel von mir abschneiden?
Bitte sehr......


Ro(h)mulus
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 19:27   #8
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Thing, das ertrage ich nicht! Ich verspreche, mein nächstes Rezept ist vergetarisch.

P.s: Deinen Schenkel behalte ruhig^^
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 19:30   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Hahaha - hätte ihn Dir gerne geopfert.


Habe mir gerade eine sehr leckeren Quarkauflauf zubereitet.
Bis später!.......
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 20:14   #10
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Im Römertopf? Das liebe ich!!

Hoho... ein Wortspiel.
Mein ich aber erst.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 23:29   #11
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Gebratene Maiskolben

Zutaten:

Zuckermaiskolben
1 - 2 Knoblauchzehen
Kräuterbutter
Salz
Pfeffer
1/2 Teelöffel Gemüsebrühe (instant)

2 - 3 Maiskolben in eine Pfanne geben und den Boden der Pfanne ca. 1 cm mit Wasser bedecken. In das Wasser einen Klecks Butter oder Kräuterbutter sowie die Gemüsebrühe, eine Brise Salz und Pfeffer geben.
Die Maiskolben bei geschlossenem Pfannendeckel ca. 10 Minuten bei mittlere Hitze dünsten (ab und zu wenden).
Den Deckel entfernen und den Herd auf höchste Stufe stellen -> bis das Wasser komplett verdampft ist.
Nun weitere Kräuterbutter in der Pfanne zerlassen und die Mauskolben darin 5- 7 Minuten von allen Seiten anbraten, bis sie eine goldgelbeFarbe haben.
Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen - Fertig!

BON APPETIT
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 00:29   #12
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Rotwein-Rindergulasch mit roten Zwiebeln, und Champignons

(kein konventionelles Gulasch, geht schneller)

Zutaten (für 2 Personen)

1 großes Hüftsteak oder Roastbeef
1 kleine Packung Champignons (so klein wie möglich, sollen ganz bleiben)
1 große rote Zwiebel
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
1 Schuss Worcestersauce
1 Spritzer Zitronensaft, alternativ Balsamico-Essig
1 Becher Sahne
1 großes Glas Rotwein (trocken)

Steak in ca 0,5cm feine Streifen schneiden
Sie Pilze abbürsten und im Ganzen in Öl bei hoher Hitze anbraten. (ca. 4 min.)
Die Zwiebel in Streifen schneiden und zu den Pilzen geben. Mit Salz und Pfeffer, Zucker sowie dem Zitronensaft würzen. Wenn die Zwiebel Farbe angenommen hat, Pilze und Zwiebel aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen. (Alternativ können noch Schinkenwürfel mit angebraten werden - sehr zu empfehlen, aber dann bitte mit dem Salz aufpassen.)
Nun das Fleisch in die Pfanne geben und so lange anbraten, bis sich alle Poren geschlossen und sich erste Röststellen gebildet haben.
Nun die Pilz und die Zwiebelen wieder hinzugeben und noch einmal zusammen für 2-3 Minuten schmoren.
Jetzt mit dem Wein ablöschen und diesen einkochen lassen. Dann mit der Sahne aufgießen und für 1/2 Std einkochen lassen.

Schmeckt zu Kartoffeln, Reis und vor allem zu Vollkorn-Spaghetti!

BON APPETIT!

LG
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 11:40   #13
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Abgesehen von der Kochzeit klingt das wie eine leckere Variante von Boeuf Stroganoff -
lecker!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 11:59   #14
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Ich dachte, du bist ein Veggie, Thing?
Deswegen das Maiskolben-Rezept für dich.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 12:05   #15
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ich bin auch Vegetarier.
Aber nicht so auf die Welt gekommen.
Meine Mutter war eine hervorragende Fleischköchin...


Mais ist nicht so meins.....


Bobbyböhnchen oder Wachsbrechbohnen:


Menge nach Belieben (Böhnchen)
1 Gemüsezwiebel
Bohnenkraut
Butter
Sahne


Böhnchen mit der kleingehackten Zwiebel in sehr heiße Butter geben, unter Wenden braun anbraten.
Mit ganz wenig Wasser ablöschen.
1 Zweiglein frisches Bohnenkraut zugeben.
Sahne zugeben, köcheln lassen, bis gewünschter Garpunkt erreicht ist.


Dazu Kartoffelpüree.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 12:38   #16
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.219

das ist endlich mal ein süsser thread. ich koche sehr viel und merke mir schon beim zugucken, wenn andere kochen, wie ichs repetieren muss.

erstens koche ich omas goulasch. dazu das rezept später.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 12:58   #17
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Ich bin gespannt
Lustig, ich hielt dich auch für einen Vegetarier, Ralfchen.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 16:14   #18
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.219

1 bis 2 kilo goulaschfleisch in würfel geschnitten
1kg rote zwiebel
5 chin. knoblauchzehen
weintraubenkernöl
1 EL getr. majoran
1 EL kümmel
3 EL paprika süss
2 EL chilli gemahlen
3 frische grüne chilli
30 dkg alte brotrinden
1 rindsuppenwürfel

____________________________________

zwiebel und knoblauch schälen und in mäßig große stücke schneiden
in einem großen eisentopf mit den 3 grünen (in 2 cm stücke geschnittenen) chillschoten mit dem öl scharf anrösten

das fleisch dazu und ebenfalls anbraten bis es hell ist

dazu den süssen parika - 3 esslöfel und den gem. chilli (nicht für diejenigen, die es nicht sehr scharf lieben)

das ganze nochmals umrühren und ein wenig anrösten. salzen 2EL.

den rindsuppenwürfel in 1/4 lt wasser aufkochen und zugeben, dann sovielo wasser dass das angebratene gemisch begedeckt ist. majoran und kümmel zugeben und zugedeckt bei mäßiger flamme 1 1/2 Stunden köcheln.

dann die alte brotrinde in stücke brechen und zugeben. 45 minuten weiter köcheln.

danach auskühlen lassen. das fleisch entnehmen und den saft in einer küchenmaschine pürieren. das fleisch zugeben und nochmals 20 minuten köcheln.

servieren mit kräutergurken und schwarzbrot.

das fiakergoulasch frankfurter würsten an den enden einscheiden und grillen. das goulasch ebenfalls mit kräutergurken und einem spiegelei servieren.


http://up.picr.de/8292586sgg.jpg

anstelle von brot: salzkartoffeln oder

semmeln, auch salzstangerl.

http://up.picr.de/8292622igv.jpg

http://up.picr.de/8292623lga.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 23:46   #19
Kurt
 
Benutzerbild von Kurt
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Menzenschwand-Las Vegas
Beiträge: 295

Standard Frühstücksrezept

Zutaten:
2 Brötchen
Butter
Marmelade
Getränk (nach Belieben, also Kaffee, Tee, Kakao usw. ...)

-Brötchen horizontal (wichtig: nicht vertikal) durchschneiden
-Schnittflächen der Brötchen mit Butter und anschließend...
-mit Marmelade bestreichen (alternativ nach Geschmack auch Honig oder anderes)

Schmeckt wirklich lecker!
Kurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 00:11   #20
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Zutaten:
2 Brötchen
Butter
Marmelade
Getränk (nach Belieben, also Kaffee, Tee, Kakao usw. ...)

-Brötchen horizontal (wichtig: nicht vertikal) durchschneiden
-Schnittflächen der Brötchen mit Butter und anschließend...
-mit Marmelade bestreichen (alternativ nach Geschmack auch Honig oder anderes)

Schmeckt wirklich lecker!
Das ist wirklich raffiniert! Johann Lafer wäre neidisch.

Da fällt mir ein, ich bin Lux auch noch ein Rezept schuldig.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 00:17   #21
männlich ZychoyZ
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 33
Beiträge: 1.634

@ kurt, wirklich ein gutes rezept, werde ich morgen ausprobiere .... mal schauen, ob se reichen die kochkünste
ZychoyZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 12:24   #22
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Zitat:
Da fällt mir ein, ich bin Lux auch noch ein Rezept schuldig.
So siehts aus^^
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 14:21   #23
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Zutaten:
2 Brötchen
Butter
Marmelade
Getränk (nach Belieben, also Kaffee, Tee, Kakao usw. ...)

-Brötchen horizontal (wichtig: nicht vertikal) durchschneiden
-Schnittflächen der Brötchen mit Butter und anschließend...
-mit Marmelade bestreichen (alternativ nach Geschmack auch Honig oder anderes)

Schmeckt wirklich lecker!


Kreiiiisch !

unnachahmlich!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 15:51   #24
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
So siehts aus^^
Hier isses:

Deftiges Chili
  • 6–8 frische Tomaten oder entsprechende Menge Dosentomaten (geschält und gewürfelt)
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen
  • 1 mittelgroße Dose Mais
  • 1 mittelgroße Dose Erbsen
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • rote oder grüne Chilischoten, Menge nach Geschmack
  • 400 g Hackfleisch und 50 g gewürfelten Speck (es geht auch ohne, schmeckt aber nicht so intensiv und es muss natürlich extra nachgesalzt werden)
  • 4 Paprika (rot, rot, gelb, grün)
  • Tomatenmark
  • eine Flasche (500 ml) Schwarzbier
  • 250 ml starken Kaffee
  • 1–2 Esslöffel Kakopulver
  • Paprikapulver, Cayenne- sowie schwarfen und weißen Pfeffer, Knoblauchpulver, Tabasco (mit Raucharoma) und weitere Gewürze nach Geschmack

Tomaten schälen und würfeln oder Dosentomaten nehmen und in einen möglichst großen Topf geben, Mais und Erbsen ebenfalls. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Paprika in grobe. Knoblauch und Chilischoten feinhacken und auch dazu geben, vorsichtig vermischen und dann nur soweit mit Wasser auffüllen, dass man es an der Oberfläche gerade sieht. Auf kleiner Flamme langsam erhitzen.
Hackfleisch anbraten, Speck auslassen, beides miteinander vermischen und zunächst beiseite stellen.
Das Schwarzbier und den starken Kaffee mischen und erst dann zum Gemüse geben, wenn es bereits köchelt. Nach Geschmack Tomatenmark, Kakaopulver und schließlich Hackfleisch und Speck dazugeben und dann mit den Gewürzen abschmecken. Solange köcheln lassen, bis alles fast den gewünschten Garpunkt erreicht hat, dann die Kidneybohnen mit Saft dazugeben und noch einige Minuten weiterköcheln lassen.
Das Chili schmeckt am besten, wenn man es einen Tag ordentlich durchziehen lässt.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 15:59   #25
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Lecker!

Aber leider nix für mich (Vegetarier).....


Aber ich hab auch noch fleischliche Rezepte...
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 16:05   #26
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Lecker!

Aber leider nix für mich (Vegetarier).....


Aber ich hab auch noch fleischliche Rezepte...
Da ist so viel Gemüse drin, das schmeckt auch ohne Fleisch/Speck (wie oben angemerkt). Die Mischung von Bier und Kaffee hat mich erst abgestoßen, aber schmeckt man es richtig ab, schmeckt es hervorragend.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 16:13   #27
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Szegediner Goulasch:


Rindfleisch gewürfelt
Gleiche Menge grob gewürfelte Zwiebeln
Halbe Menge gut ausgedrücktes Sauerkraut
3 EL Schmalz (oder Ol)
1 EL milden Paprika
1 EL scharfen Parika




In einer sehr heißen Eisenpfanne Rindfleisch scharf anbraten, dann Zwiebeln und Sauerkraut unter Wenden zugeben.
Das Gebräunte mit Wasser ablöschen.

Gewürze zugeben.

Ca 3 Stunden köcheln lassen.
Notfalls mit etwas Wasser vor dem Anbrennen bewahren.



Dazu:
Schwarzbrot.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Koch mal wieder - Eure Rezepte

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Koch-Show Schmierfink Sonstiges Gedichte und Experimentelles 2 02.04.2008 15:32
Eure Welt Nauthiz Gefühlte Momente und Emotionen 5 13.11.2006 20:05
eure Welt Hans23 Düstere Welten und Abgründiges 3 30.06.2006 10:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.