Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.09.2009, 00:26   #1
männlich andää
 
Benutzerbild von andää
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Innsbruck
Alter: 33
Beiträge: 19

Standard no titel

Das Lächeln eines Fremden.
Spiegel meiner eigenen Lüge.
Die Worte eines Fremden.
Glässernen Hoffnung fällt
auf den steinernen Boden der Wirklichkeit
und zerbricht.
andää ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2009, 19:23   #2
weiblich Charly
 
Benutzerbild von Charly
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Österreich
Alter: 27
Beiträge: 143

Ist "no titel" der Titel des ganzen oder soll es nur die Tatsache erklären, dass du keinen Titel für deinen text gefunden hast?

Sollte es zweiteres sein (was ich fast annehme, da "no titel" nicht wirklich zur Geschichte passt und eher wirkt, als hättest du dir nicht die Zeit genommen, einen Titel zu suchen), finde ich es wirklich schade dass du dein eigenes Machwerk nicht genug würdigst, um dich fünf Minuten hinzusetzen und dir einen passenden Tital zu überlegen.

Des weiteren..wenn du das nicht tust, dann ist es umso verwunderlicher, dass du den text, wenn du ihn so wenig würdigst oder respektierst oder als das was er ist achtest, in das Forum stellst. Ich stell ja auch nicht meinen Einkaufszettel hier rein.

Oder ist der Tital vielleicht gar hunderprozentig absichtlich gewählt, soll er lässig und gleichgültig wirken, cool?

Weiß nich..erzählst dus mir? =)
Charly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2009, 22:01   #3
männlich andää
 
Benutzerbild von andää
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Innsbruck
Alter: 33
Beiträge: 19

No titel, bedeuted genau das was es ist, dieses Gedicht hat keinen Titel, weil ich einfach keinen passenden Titel gefunden habe, und ich es nicht ettiketieren möchte.
Der Vergleich mit dem Einkaufszettel ist einfach nur beleidigend.
Mich dafür zu kritisieren, dass ich mein eigenes Gedicht nicht ernst nehme, nur weil ich es unbetitel lasse, finde ich ziehmlich vermessen. Könnte es nicht auch sein, dass "no titel" mehr aussagt, als jedwege Art von betitelung?

Nenne es doch "missglücke kommunikation", und reg dich am besten noch darüber auf, dass ich Kommunikation nicht groß geschrieben habe...

Nichts desto trotz, du hast nicht mal geschrieben, ob dir mein Gedicht gefällt. Bin schon sehr wütend über deinen Beitrag, möchte aber nicht schmollen, also sag doch, was hältst du von NO TITEL?
andää ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2009, 22:06   #4
weiblich Charly
 
Benutzerbild von Charly
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Österreich
Alter: 27
Beiträge: 143

Das tut mir wirklich leid, ich wollte dich nicht beleidigen. Ich war wohl etwas zu taktlos und plumb, dafür möchste ich mich entschuldigen.

Gerade das war ja das problem, ich fand das Gedicht ganz gut aber der Tital war..*achselzuck*. Und ich habe nie behauptet dass dein gedicht mit einem Einkaufszettel vergleichbar wäre, sondern nur dass es den Anschein hat, als würdest du es ca. als solches werten. Und wie kommst du darauf, dass "no title" etwas über ein gedicht aussagt? So kann ich ja jedes nennen, oder nicht?

Ich finde das gedicht sehr schön, und die Aussage die sich darin für mich widerspiegelt auch. Etwas melancholisch, wahr, gibt einem was...."haltbares". Und es liest sich ohne stocken.


PS. Obwohl es mri leid tut, dass du dich angegriffen fühlst wirkt es auf mich doch so, als wärst du leicht eingeschnappt.
Charly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2009, 22:49   #5
männlich andää
 
Benutzerbild von andää
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Innsbruck
Alter: 33
Beiträge: 19

Ja Ja, das war ich wohl... Bin aber wie gesagt nicht an schmollen interessiert... Finds toll, dass du gleich geantwortet hast... Der Grund weshalb ich eingeschnappt war, ist, dass dieses Gedicht eine sehr intensive Gefühlsaufnahme, darstellt. Geschrieben habe ich es vor ca 2 Jahren, zu einer Zeit als es mir furchtbar, ja wirklich furchtbar ging, und ich fühlte mich beleidigt, da es einfach nichts mit Coolness zu tun hat, sondern mit großem Schmerz. Wahrscheinlich ist mein damaliger Zustand der Grund, weshalb ich dieses Gedicht nicht betiteln möchte.. Es geht also um Orientierungslosigkeit, und Enttäuschung. Insofern past das no titel gut, da ich damals nicht wusste wer ich bin, und tatsächlich weiß ich das heute auch nicht, doch kann ich anders damit umgehen.

lg andi
andää ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 15:24   #6
weiblich Charly
 
Benutzerbild von Charly
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Österreich
Alter: 27
Beiträge: 143

Hi,

ich kann das sehr gut verstehen, was du geschrieben hast, es gibt Texte von mir, bei denen es mir ähnlich geht. Da ist Kritik an- und für sich schon sehr schwer zu verkraften, wenn es um gefühlsintensive Momente geht, und Kritik von der man der Meinung ist, dass sie ungerecht wäre erst recht.

Ich glaube es würde ein zeichen für emotionale Heilung oder auch Regenerierung für dich bedeuten wenn du es schaffen würdest, das Gedicht zu betiteln (wenn ich das von dir Geschriebene richtig gedeutet habe), außer es fühlt sich gut für dich an.

Und ich muss echt sagen, dass es f+r Außenstehende nun mal leicht so wirken kann. Auch wenn jemanden etwas emotional sehr berührt, man sich durch Worte angegriffen,v erletzt oder beleidigt fühlt, ist es vor allem im schriftlichen bereich wichtig und leicht, sich erst mal hinzusetzen und zu versuchen, die Kritik objektiv zu sehen. Das kann Klarheit verschaffen und einem selbst helfen, sich charakterlich weiterzuentwickeln, ruhiger und gelassener zu werden und auch mal drauf zu pfeifen, wenn etwas nicht nach Plan funktioniert.

lg charly
Charly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 19:16   #7
männlich andää
 
Benutzerbild von andää
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Innsbruck
Alter: 33
Beiträge: 19

Ich denke du hast in beiden Beziehungen recht. Doch ist es für mich charakterlich eigentlich schon ein Fortschritt, dass ich dich "zurück-kritisiert" habe.
Das darauf pfeifen, kommt schon noch, denke ich..

Und da ich immer wieder, mit wachsendem Abstand, meine früheren Aufzeichnungen ansehe, was eig. hauptsächlich Tagebucheintragungen und nicht Gedichte sind, kann es schon sein, dass ich dem gedicht noch mal einen Titel geben werde, aber erst, wenn ich mich mit meinem Dämon, sprich meinem Geist, sprich meinem Ich, (in unterscheidung zum Selbst, aber das ist eine philosophische Überlegung, welche ich weiter ausführen müsste, was ich, wenn es dich interessiert, auch tun kann.) mich angefreundet, bzw den Kampf aufgegeben habe und quasi drauf pfeifen kann.. (um mal wieder den Bogen zu schließen.)

Und du hast Recht, das geschriebene Wort, im Forum, wie auch im Buch, birgt große Missverständnis-bereitschaft..

lg Andi
andää ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 20:50   #8
weiblich Charly
 
Benutzerbild von Charly
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Österreich
Alter: 27
Beiträge: 143

Generell halte ich nicht viel von philosophischen Überlegungen, weil sie meistens sehr bodenlos sind. Außerdem sit es schwer, über philosophische Dinge mit einem Menschen zu sprechen, weil manche Leute sich selbst auf einen unglaublich hohen Podest stellen und meinen ihr Wort ist Gesetz. Dennoch würde mich sehr interessieren, welche Überlegungen du zu deinem "Ich" und dem "Selbst" hast.

Ja, es bringt große Missverständnisse zu Tage, aber Gott sei Dank kann man die meistens auflösen. Und wenn nicht...*pfeif*
Charly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 21:17   #9
männlich andää
 
Benutzerbild von andää
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Innsbruck
Alter: 33
Beiträge: 19

du gfallsch ma.

jaja das ding mit dem podest. das i st es ja gerade, was ich mein, mit meinem Geist frieden schließen, bzw drauf zu pfeifen, was da sich so an destruktivem sich selbst viel zu ernst nehmen, sich daherschleicht und immer viel wichtiger ist als es ist.
Und das erkenn ich schon manchmal, doch dann wieder bin ich viel zu verblendet von der Genialität der Destruktion usw, usw, usw.

Bijn grad sooooo glücklich. Habe meine lange verschollene Video-Cam gefund und lad sie gerade auf, dazu horch ich die YeahYeahYeahs und ess Nudeln. Besser Kann ein Tag nicht enden. Also, Philo hin oder her, Denken da, Fühlen dort, alles ist im Einklang und der Augenblick ist ewig. Amen.

Ich werd das noch erklären, was ich mit Ich und Selbst mein... und ich denke, du bist wirklich interessant. Du hast eine tolle Übersicht, soweit ich das beurteilen kann.

viele LG Andi
andää ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 21:20   #10
weiblich Charly
 
Benutzerbild von Charly
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Österreich
Alter: 27
Beiträge: 143

Danke für die Blumen. *Sprichwörtliche Blumen in sprichwörtliche Vase stell*

Freut mich, dass es dir gut geht. Hört sich sehr gechillt an.
Charly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 21:28   #11
männlich andää
 
Benutzerbild von andää
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Innsbruck
Alter: 33
Beiträge: 19

Ist es... Gut Nacht.
andää ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 09:29   #12
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Ist ja alles schön und gut.
Aber was soll das denn heissen, oder gar bedeuten:

Zitat:
Zitat von andää Beitrag anzeigen
Glässernen Hoffnung fällt
auf den steinernen Boden der Wirklichkeit
und zerbricht.
Vielleicht meinst du "gläserne Hoffnung". Vielleicht gibt es sowas sogar. Aber es wird komplett anders geschrieben. Vielleicht meinst du auch ganz was anderes. Aber was nur.......

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 16:01   #13
männlich andää
 
Benutzerbild von andää
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Innsbruck
Alter: 33
Beiträge: 19

lol, das ist mir gar nicht aufgefallen.

Nein, ich meine gläserne Hoffnung.
andää ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für no titel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
No Titel Ex-Angel Gefühlte Momente und Emotionen 7 06.02.2008 13:55
Ohne Titel die 1. Natake Theorie und Dichterlatein 17 23.01.2007 07:35
Titel Edo Sonstiges Gedichte und Experimentelles 7 10.12.2006 21:40
ohne Titel turmfalke Sonstiges Gedichte und Experimentelles 6 11.11.2006 16:40
No titel Ex-Angel Sprüche und Kurzgedanken 2 07.08.2006 19:38


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.