Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.12.2005, 18:00   #1
weiblich Lonelyocean
 
Benutzerbild von Lonelyocean
 
Dabei seit: 04/2005
Alter: 34
Beiträge: 32

Standard Gier nach der Sehnsucht

Gier nach der Sehnsucht

Hinter den Augen der Sonne, die unter geht, sehe ich Tränen,
die in einen See, voller Traurigkeit, dessen Hass eintauchen,
die von einer Seele ausgeht, die schon fast gestorben ist.
Die Augen sie starren förmlich, in ein Nichts hinein,
in einen Schleier von Nabel, der die Nacht umhüllt,
wo drin sich ein Wesen der Nacht, droht, sich selbst zu töten,
weil es sich schon so aufgegeben hat, zum einem, aber zum anderen,
weil es die Menschen, auch schon aufgegeben haben,
an dessen Wesen zu glauben, was so spitze Zähne trägt,
und ausschließlich in der Nacht lebt, wenn die wirklich Zweibeiner;
in ihrem so genannten Sag liegen, was da so heißt: “Bett“.
Die Augen, sie sehen nur selten, den Horizont der Sonne,
und das Meer der Freude, was so blau ist, wie ein Diamant,
dessen Darstellung, ein Menschenherz ist.
Es vermischt sich eine Flüssigkeit,
mit diesem ach so dunklen zusammen,
was aus dem so genannten Auge tritt,
was dem Nachtwesen gehört.
Es wird gezeichnet in diesem ach so dunklen etwas,
mit der Farbe rot, es erscheint ein Name,
wie aus heiterem Himmel, auf der Oberfläche dieser Flüssigkeit,
die man “Wasser“ nennt, und in dieser sich droht,
das Nachtwesen, zu töten, unter dem Mondenschein,
der betrübt von den Wolken ist, die vor ihm her ziehen.
Es spürt rein nichts mehr, außer nur Leere und Sehnsucht.
Sehnsucht nach dem, was es nie bekommen wird, einen Menschen.

Geschrieben am 29.11.05

Lonely
Lonelyocean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2005, 14:06   #2
männlich Al-eX
 
Benutzerbild von Al-eX
 
Dabei seit: 04/2005
Ort: Berlin-Deathkölln
Beiträge: 428

Standard RE: Gier nach der Sehnsucht

Endlose Metaphern auf dem Weg ins Nichts.

lg Al-eX
Al-eX ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gier nach der Sehnsucht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.