Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte

Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte Ursprünglich japanische Gedichtformen mit wachsender Beliebtheit.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.03.2019, 21:23   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.282

Standard Mottend

Alter Fetzen Kleid.

Motte nagt hungrig.

Flattert.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 17:54   #2
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Welche Motten meinst du denn? Die fliegenden oder die, welche im Forum "rummotten"?

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 20:32   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.282

Zitat:
Zitat von Zinaida Beitrag anzeigen
Welche Motten meinst du denn? Die fliegenden oder die, welche im Forum "rummotten"?

Liebe Grüsse
Zinaida

nein - motten die in kleidern sind. mir sind schon kashmere-mäntel und kamelhaar-saccos draufgegangen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 22:12   #4
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
nein - motten die in kleidern sind. mir sind schon kashmere-mäntel und kamelhaar-saccos draufgegangen.

vlg
r
Wusste gar nicht, dass es Kleider aus Kamelhaaren gibt

Wünsche schönen Abend
Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 22:15   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Zitat:
Zitat von Zinaida Beitrag anzeigen
Wusste gar nicht, dass es Kleider aus Kamelhaaren
Ist das dein Ernst?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 20:39   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.177

Liebe Zinaida,
Kamelhaar: Eigenschaften und Vorteile
Das feine Flaumhaar des Kamels ist nicht nur besonders weich, es ist zusätzlich auch sehr leicht. Durch seine gekräuselte Struktur entstehen Luftpolster innerhalb der Kamelhaar-Wolle, die eine hervorragende Wärmeisolierung bilden. Bedingt durch die klimatischen Besonderheiten der Wüstenregionen mit ihren heißen Temperaturen tagsüber und klirrend kalten Nächten, ist Kamelhaar nicht nur wärmend, sondern besitzt auch die Fähigkeit zu kühlen und ist besonders temperaturausgleichend. Durch seine weiche, anschmiegsame Haptik ist das Material geeignet für Kamelhaardecken- und Kissen. Kamelhaar ist eine Hohlfaser. Auf diese Weise wird Feuchtigkeit gut aufgenommen und kann schnell an die Raumluft abgegeben werden. Diese Vorteile machen Kamelhaar-Produkte besonders geeignet für Menschen, die nachts schnell schwitzen.
So, jetzt weißt Du, dass Kamele nicht nur zum Reiten da sind.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 20:26   #7
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ist das dein Ernst?
Ich habe keine Ahnung von Kleidung. Weiss nur, dass sie genäht wird & Echtpelz "böse" ist, gemäss den Flyern am Hauptbahnhof Zürich wenn du sehen würdest, wie ich mich anziehe, würdest du es sofort erkennen.

Dafür kann ich dir viel über Spinnen erzählen
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 20:27   #8
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Liebe Zinaida,
Kamelhaar: Eigenschaften und Vorteile
Das feine Flaumhaar des Kamels ist nicht nur besonders weich, es ist zusätzlich auch sehr leicht. Durch seine gekräuselte Struktur entstehen Luftpolster innerhalb der Kamelhaar-Wolle, die eine hervorragende Wärmeisolierung bilden. Bedingt durch die klimatischen Besonderheiten der Wüstenregionen mit ihren heißen Temperaturen tagsüber und klirrend kalten Nächten, ist Kamelhaar nicht nur wärmend, sondern besitzt auch die Fähigkeit zu kühlen und ist besonders temperaturausgleichend. Durch seine weiche, anschmiegsame Haptik ist das Material geeignet für Kamelhaardecken- und Kissen. Kamelhaar ist eine Hohlfaser. Auf diese Weise wird Feuchtigkeit gut aufgenommen und kann schnell an die Raumluft abgegeben werden. Diese Vorteile machen Kamelhaar-Produkte besonders geeignet für Menschen, die nachts schnell schwitzen.
So, jetzt weißt Du, dass Kamele nicht nur zum Reiten da sind.
Liebe Grüße,
Heinz
Cool, danke für die detaillierte Erläuterung
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 20:33   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Zitat:
Zitat von Zinaida Beitrag anzeigen
Ich habe keine Ahnung von Kleidung.
Okay, dann kläre ich dich auf. Kamelhaar ist ein Klassiker und wird insbesondere für winterliche Warmhaltekleidung verwendet, also Jacken und Mäntel.

Kamele produzieren ein Übermaß an Wolle. Sie löst sich von selbst ab, d.h., dass man Kamele nicht scheren muss. Tierpfleger rupfen ihnen die verfilzte Wolle mit den Händen in dicken Büscheln vom Körper.

Bei den kleinen Trampeltieren, also den Lamas, sieht es etwas anders aus. Ich weiß nicht, wie man an ihre Wolle kommt, aber sie gilt als hochwertig. In Geschäften, die Strickwolle verkaufen, ist Alpaka-Garn teuer. Aber es ist so leicht und ergiebig, dass sich die Ausgabe lohnt. Früher, als ich noch viel Handarbeiten machte, habe ich oft Alpaka-Wolle verarbeitet. Sie fühlt sich toll an, wiegt fast nichts und hält irre warm.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 21:04   #10
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.177

Liebe Ilka-Maria,
Lamas und Alpakas werden geschoren. Die Vorteile ihrer Wolle hast Du ja schon gepriesen (zu Recht).
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 23:45   #11
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Okay, dann kläre ich dich auf. Kamelhaar ist ein Klassiker und wird insbesondere für winterliche Warmhaltekleidung verwendet, also Jacken und Mäntel.

Kamele produzieren ein Übermaß an Wolle. Sie löst sich von selbst ab, d.h., dass man Kamele nicht scheren muss. Tierpfleger rupfen ihnen die verfilzte Wolle mit den Händen in dicken Büscheln vom Körper.

Bei den kleinen Trampeltieren, also den Lamas, sieht es etwas anders aus. Ich weiß nicht, wie man an ihre Wolle kommt, aber sie gilt als hochwertig. In Geschäften, die Strickwolle verkaufen, ist Alpaka-Garn teuer. Aber es ist so leicht und ergiebig, dass sich die Ausgabe lohnt. Früher, als ich noch viel Handarbeiten machte, habe ich oft Alpaka-Wolle verarbeitet. Sie fühlt sich toll an, wiegt fast nichts und hält irre warm.
Ah cool Von Alpakawolle hab ich sogar schon gehört aber dachte das wird eher für Textilien wie Decken verwendet.
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2019, 01:09   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.282

ja ich liebe diese teuren stoffe...hatte das letzte sacco in weißem kamelhaar von ERMENEGILDO ZEGNA in 1993 gekauft....damals 40.000 ATS und dann kamen die motten rein...und es verschwand bei meinem freund dem herrenausstatter Linnerth...der es zum kunststopfen nach italien gesandt hatte...auf nimmerwiedersehen...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Mottend

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.