Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.10.2015, 15:53   #34
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.230

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Kennst du auch nur einen einzigen Moslem persönlich?
Ja. In der eigenen Familie.

Du auch?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 16:52   #35
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Wenn es um die Rechtsprechung bei uns (***) geht:
sie wird schon aufgeweicht, indem Richter zweierlei Maß* anlegen, ohne aus ihrem Amt entfernt zu werden.
(Scharia-Recht)

*Freiwillig oder unter Druck?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 17:41   #36
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Ansonsten, wer ist Wir?
Dies ist, in Bezug auf den Text (Inhalt) keine Frage, sondern pure Provokation.

Bereits im Kindergartenalter ist jedem Kind klar, was mit "Wir" gemeint ist.

Mit persönlicher Weiterbildung kannn es bei dir vermutlich -irgendwann- auch zu der Erleuchtung kommen, dass es dir aufgeht, was das "Wir" wohl bedeuten soll.

Wenn Kommentare an der Sache vorbeigehen -aus meiner Sicht nichts mit dem Gedicht zu tun haben-, sind sie meinerseits nicht weiter erwähnenswert.

Wenn du schon eifrig kritisieren willst müsste dir eigentlich aufgefallen sein, dass die Masse der Kommentare mit dem Text sehr wenig, oder gar nichts zu tun hat; oft erfolgt auf eine Antwort eine fremde Antwort, daher muss ich nicht weiter darauf eingehen.

HG Kurier
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 18:08   #37
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Ach Kurier,
es ist einfach traurig zu sehen, wie billig Du hier argumentierst. Persönliche Weiterbildung, Kindergarten; was sind das eigentlich für Anspielungen sag mal? Nein, mir Leser ist eben nicht klar, wen Du hier in Deinem demagogisch geprägten Text mit christlich kitschigen Ende mit Wir meinst. Du machst Dir hier das Leben selber schwer und entsprichst dem klassischen Klischee eines Schreibenden, der in einem Forum Texte veröffentlicht, es aber nicht -warum auch immer- raus hat, die Kommentare einfach souverän abzuarbeiten. Du siebst aus, und das macht Dich immens unsympathisch. Richtige Autoren arbeiten anders.

Mit abgerungener Freundlichkeit.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 20:51   #38
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Zitat:
Zitat von Kurier Beitrag anzeigen
Wenn Kommentare an der Sache vorbeigehen -aus meiner Sicht nichts mit dem Gedicht zu tun haben-, sind sie meinerseits nicht weiter erwähnenswert.

Kurier
Das gilt natürlich nur für ausgewählte Kommentare, die du nicht magst.
Wie üblich hat Ilka wieder mit ihrer islamischen Hetze das Heft in die Hand genommen und berichtet vom islamisch verseuchten Offenbach, wo alle Jungens Mohammed heißen.
Ganz tolle sachliche Kommentare und alle gedichtbezogen.
Sie hatte ja auch ein schweres Leben, das rechtfertigt ja alles. Ihr Mann ist mit einem Eunuchen durchgebrannt und sie ist froh, dass sie hier untergekommen ist. Wenn sie wenigstens auf ihrem Avatar ein Kopftuch tragen würde.
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 20:52   #39
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.185

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ja. In der eigenen Familie.

Du auch?
Einige. Über die Arbeit und auch privat.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 20:57   #40
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Und ich lecke alljährlich die Klagemauer zusammen mit E.T. ab. Und dabei will er doch auch immer nur "nach Hause".. War das jetzt unpassend?
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 21:26   #41
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.230

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
... War das jetzt unpassend?
Ja, absolut. Aber harmlos, da völlig wurst.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 21:36   #42
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Du immer mit Deiner Wurst? Käse ist doch viel besser? Na ja, wenigstens habe ich es jetzt schriftlich von Dir, dascha doll, woll?
Herzlichste.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 21:37   #43
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

http://www.poetry.de/showthread.php?t=60071
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 22:00   #44
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Geschreibsel.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 00:11   #45
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 60
Beiträge: 1.221

Wenn dein Wert
lang währt
dann werd
mal nicht gleich Werther
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 00:28   #46
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Hallo Farrell,

kannst du dich denn nicht mal gerade hinsetzen zum Schreiben ? Ich kann schon gar nicht mehr hin gucken.


Merith

Geändert von Merith (26.10.2015 um 00:59 Uhr) Grund: Verbesserung
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 07:15   #47
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Das geht nicht, weil ich dann nicht mehr sehe was ich schreibe -ich bin doch so kurzsichtig..
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 09:59   #48
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Hallo Farrell,
Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Nein, mir Leser ist eben nicht klar, wen Du hier in Deinem demagogisch geprägten Text mit christlich kitschigen Ende mit Wir meinst.
das "christlich kitschige Ende" in deinem Kommentar ist schlicht dummes Zeug.

Dir müsste eigentlich kekannt sein: Das Grundgesetz Deutschlands beruht, wie die Verfassungen aller westeuropäischen Staaten, auf den sozialen Prinzipien der christlichen Gesellschaftsordnung.

Es ist nicht die feine Art, sich über andere lustig zu machen, egal, was sie denken und entsprechend ausdrücken; was hier an persönlichen Angriffen, besonders gegen Ilka-Maria abgeht, ist unverschämt und überschreitet alle Genzen des guten Geschmacks.

Deine negativen Bemerkungen über mich sind eigenartig gefasst: Du schreibst, als überdurchschnittlich intellektueller Schriftsteller aufgrund deiner Fähigkeiten berechtigt, gerecht wertige Urteile über mein Können und meinen Stil abgeben zu können.

Ich habe mir mal einige deiner Werke angesehen; dem ist nicht so.

Dein Stil: Du reihst dich lückenlos in die Reihe der sich intellektuell gebenden Stotterer ein
-kaum gechrieben, schon vergessen- mehr nicht.

Kurier
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 10:39   #49
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Wie ich gerade aus sicherer Quelle erfuhr, ist in Bielefeld eine Schippe umgefallen. Entschuldige, das finde ich jetzt wirklich spannender als Deine Äußerungen..
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 16:44   #50
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Das passt zu dir - du bist wirklich leicht zufriedenzustellen!
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 17:56   #51
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Pass mal auf, Du ösigen Kopp; wenn Du irgendeinen Frust hast, dann geh in den Wald und trete vor einen Baum, aber bitte verschone mich mit Deinen absolut tödlichen Humorlosigkeiten und sonstigen Pseudo-Autorengehabe! Und wenn da nicht schon ein Stock in Deinem Arsch steckt, dann sorge halt für Erfüllung! Uuuuh, das war jetzt aber vielleicht niveaulos, was?
Allerbeste!
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 20:16   #52
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.230

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Wie üblich hat Ilka wieder mit ihrer islamischen Hetze das Heft in die Hand genommen und berichtet vom islamisch verseuchten Offenbach, wo alle Jungens Mohammed heißen.
Jeronimo, Du weißt, dass ich das so nicht geschrieben habe, und außerdem wäre das im Falle von Offenbach so wenig, dass es nicht der Rede wert wäre. Es handelt sich um zwei europäische Metropolen, und dort heißen nicht alle Jungens Mohammed, sondern der Name führt die Beliebtheitsskala an. Wenn Du kein klares Deutsch verstehtst und wiederholen kannst, solltest Du es mal mit Arabisch versuchen. Und wenn Du mir schon Hetze unterstellen willst, dann bitte keine islamische, sondern antiislamische Hetze. Die anderen User könnten Dich sonst mißverstehen.

Was die Verseuchung angeht: Solange DU Dich in Offenbach nicht blicken lässt, sehe ich keine Seuchengefahr, und auch der Main wird nicht vor Schreck aus seinem Bett springen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 21:06   #53
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Hallo Ilka,

ich werde mich bestimmt nicht in Offenbach blicken lassen, durch manche Städte muss man einfach nur schnell durchfahren.
Es ist ja nicht so, dass ich islamfreundlich bin, eher wohl im Gegenteil. Ich mag auch keine Massen von Islamisten und Überfremdung, die der eigenen Kultur schadet, ich habe nur eine andere Meinung über die Ursachen der Flucht, an der wir ja nicht unschuldig sind.
Und wir begegnen Menschen immer mit Vorurteilen, stempeln sie als Terroristen ab, als wenn die es nötig hätten, mit einem Schlauchboot übers Meer zu schippern oder tagelang auf der Landstraße lang zu laufen.
Es ist die Sprache, die Angst macht, in der wir über andere Menschen reden, es ist immer noch die Sprache, mit der wir Menschen in die Lager geschickt haben, es ist dieses Abwertende und Verächtliche, so als wären wir selbst so besonders und als stände es uns zu, jedes Land zu auszubeuten und auszunutzen, wie es uns beliebt, und das auch noch als Wohltat zu definieren. Es gibt einfach eine globale Ausbeutung, ob durch Kriege oder wirtschaftliche Maßnahmen, und wir begreifen nicht, dass diese Menschen dann nicht mehr in ihrer Heimat existieren können, weil wir ihnen die Lebensgrundlagen entziehen.
Wir würden nur mit der Schulter zucken, wenn die alle im Libanon blieben, das würde uns gar nicht berühren. Diese Massen von Menschen machen uns klar, dass wir uns ändern müssen, dass wir nicht alleine auf der Welt sind im reichen Europa, dass wir sie nicht ausbeuten, sondern unterstützen müssen, wenn sie in ihrer Heimat bleiben sollen.
Dass Problem ist, dass uns immer scheißegal ist, was aus Menschen wird, sonst hätten wir Assad längst gestoppt, als noch Zeit war und die Massenflucht verhindert. Und die Welt brennt ja überall, und wir versuchen nur, unseren Nutzen daraus zu ziehen.
Und dann wird hier getan, als kämen ja alle nur, um just den armseligen Pfeifen von Pegida ihren Ein-Euro-Job wegzunehmen, die noch nicht mal richtig deutsch können und sich artikulieren wie Affen.
Wem nutzt es denn, eine Stimmung zu schaffen, die einer Demokratie nicht würdig ist? Ist das die Lösung, durch die Straßen zu ziehen und alles Nichtdeutsche totzuschlagen? Ist jede Frau, die ein Kopftuch trägt und jeder Schwarzbärtige automatisch „Gesocks“? Muss man auf jeden Idioten hereinfallen, nur weil er schreit? Wir wollen unseren Wohlstand bewahren gegenüber jenen, die auch wir in die Armut getrieben haben, wir wollen nicht, dass die Opfer zu den Tätern kommen, wir möchten genau differenzieren zwischen Menschen erster und zweiter Klasse und dabei verlieren wir selbst unsere Menschlichkeit.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 22:19   #54
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Bravo Jeronimo!

Nur mit diesem Satz bin ich nicht einverstanden:

Zitat:
Es ist ja nicht so, dass ich islamfreundlich bin, eher wohl im Gegenteil. Ich mag auch keine Massen von Islamisten und Überfremdung, die der eigenen Kultur schadet
Die Flüchtlinge sind keine Islamisten, sonst würden sie zu Hause bleiben und für den Islamischen Staat kämpfen.

Vor "Überfremdung" im negativem Sinne, der "unserer Kultur schadet" (was soll das überhaupt heißen?), brauchen wir uns nicht zu fürchten.

Es ist eine friedliche Koexistenz von Religionen und Kulturen durchaus möglich. Die religiösen Fanatiker sind hüben wie drüben in der Minderheit.

Gerade der Islam ist ein gutes Beispiel dafür. Er war in früheren Zeiten eine sehr tolerante Religion, der große Denker und Humanisten hervorgebracht hat (etwa Avicenna: https://de.wikipedia.org/wiki/Avicenna), weshalb sollte das nicht wieder möglich sein?

Wer hätte für möglich gehalten, was sich im Abendland seit der Inquisition und den Kreuzzügen verändert hat (ua weil der griechische Humanismus über den Islam zurück nach Europa gefunden hat).

Wir haben seither die Europäische Menschenrechtskonvention, die Verfassungen und die Genfer Flüchtlingskonvention geschaffen! Seien wir stolz darauf! Das sind unsere Werte und diese Werte müssen wir verteidigen und die verteidigen wir, indem wir uns daran halten, was wir im demokratischen Konsens als richtig erkannt haben! Und das auch wenns eng wird, nicht nur, wenn die Sonne in unserer humanistischen Wohlstandgesellschaft scheint!

Dazu kommt noch: Ein Großteil der Flüchtlinge - da bin ich mir sicher -, wird wieder zurückkehren, wenn ihrem Land wieder Frieden herrscht. Es ist ihre Heimat! Sie sind Vertriebene (egal ob Wirtschafts- oder Kriegsvertriebene) Wir leben doch auch sehr gerne in unserer Heimat! Warum sollte das bei diesen Menschen anders sein?

Die, die sich integrieren, unsere Kultur respektieren und unsere Gesetze und unsere Verfassung achten, hier arbeiten und daher ebenfalls Steuern zahlen, sollen uns doch willkommen sein!

Es wird an uns und unserem demokratischen System liegen, dass wir sie nicht als billige Arbeitssklaven ausbeuten und den Deutschen Arbeitern damit die Chancengleichheit nehmen, wenn sie sich um einen Arbeitsplatz bemühen.

Und noch was, unsere Gesellschaft leidet ohnehin an Überalterung, wir brauchen junge Leute, die in den Pensiontopf einzahlen.

Uns fehlen zB in der Altenpflege und im Gesundheitsbereich Fachkräfte. Diese Jobs will sich hier keiner antun, weil es extrem fordernd ist, weil es viel persönlichen Einsatz fordert und man bei schlechten Arbeitszeiten relativ wenig verdient. Seien wir doch froh, dass junge Menschen ins Land kommen und bilden wir sie entsprechend aus.

Es wird uns auch nichts anderes übrig bleiben, als unseren Wohnstand zu "teilen", "Entwicklungshilfe" zu leisten, die diesen Namen auch verdient; also das zurückzugeben (investieren, einen Marschallplan erarbeiten), was wir uns freizügig und ausbeuterisch von diesen Ländern genommen haben, woher jetzt die Flüchtlinge kommen.

Es muss ein Umdenken, eine Bewusstseinänderung, stattfinden. Weil ich gerade Tolstoi gelesen haben: Es reicht nicht die Sklaverei mit Gesetzen zu verbieten, wenn sich das Bewusstsein der Menschen nicht ändert. Die Einen bleiben so immer nur Sklaven und die anderen immer Ausbeuter. Denken wir doch endlich um! Nur so können wir uns retten und unsere Kultur.
Und mit "uns" meine ich keine elitären Nationalinteressen, sondern die Menschheit, die ganze Welt. Die Welt ist ein Dorf, unser Dorf, in dem wir leben!

Wir müssen uns also um eine positive Art die Dinge anzupacken bemühen - dafür sind die Deutschen ja weltberühmt. Das ewige Jammern, Schlechtreden, Schwarzsehen und vor allem das Verdammen, Verächtlich machen, pauschale Vorverurteilungen, diffuse Ängste und Hass schüren wird uns jedenfalls nicht einen Schritt weiterbringen, so landen wir wieder im Mittelalter. Wollen wir das?

Lieben Gruß
shoshin

Geändert von shoshin (26.10.2015 um 23:33 Uhr)
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 23:15   #55
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Lieber Jeronimo,
liebe shoshin

danke, für eure offenen Worte!

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 23:25   #56
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.230

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
... und dabei verlieren wir selbst unsere Menschlichkeit.
Das "uns" überlese ich, denn ich lasse mich nicht in Kollektive einbinden, in die ich nicht gehöre.

Wer so tief wie Du einsteigt, sich rechtfertigen zu müssen, muss seine Gründe haben. Lass mir meine Gründe, lieber denen zu helfen, die vor meiner Haustür stranden, bevor ich den linken Horden, Gutmenschen, Besserwessis und Rattenfängern hinterherlaufe, denen es in erster Linie um mein Geld geht, über dessen wahre Verwendung ich aber niemals Kenntnis erlangen werde.

Ich helfe ... das tue ich schon seit Jahrzehnten, aber dabei will ich autonom bleiben. Ich will die Basis sehen, nicht die Überbauten, die mir etwas auf die Blauaugen erzählen und sich an meiner Hilfbereitschaft gesundstoßen. Ich fordere das Recht, nicht einfach nur blind zu spenden, sondern nachprüfbare Bilanzen zu sehen. Ich will Beweise dafür haben, dass mein Geld dort angekomment ist, wo es den Bedürftigen hilft.

Einfach nur zehn bis fünfzig Euro abzudrücken - steuerabzugsfähig - und sich danach edel und in Gottes Schoß zu wähnen ist reichlich billig. Das ist Ablass, nichts weiter. Drückt doch mal als Durchschnittsbürger ein Monatsgehalt ab! Das tut richtig weh. Da schwebt Ihr zwischen Unbehagen und Wohfühlmentalität, weil Ihr nicht wisst, ob Euch das Geld nicht zwei Wochen später fehlt. Aber immerhin seid Ihr dann zwei Wochen lang im Chart auf dem Rang der Gutmenschen gewesen. Das ist doch was!

Also nur zu, macht das mal! Ich bin nur eine kleine Sekretärin, aber wenn ich das hinberkommen habe, werden doch noch ein paar in besseren Stellungen da sein, die das auch schaffen.

Ihr großkotzerten Sprücheklopfer! Mir wird bei Eurem moralinsaurem Gewäsch übel. Ihr kloppt mit Holzschwertern um Euch und reißt dabei die Mäuler auf. Cut! Nächste Szene! Drückt doch mal ein paar hundert Euro monatlich ab oder vielleicht auch ein- oder zweitausend.! Wie gesagt: steuerlich absetzbar.

Euer Gewäsch über Menschlichkeit ist nur fruchtlose Diskussion - in der Politik geht es ums Geld. Es geht um Milliarden, die uns künftig abverlangt werden. Wir schaffen das! Also fangt schon mal an und gebt ab - natürlich völlig freiwillig. Und guckt hinterher nicht blöd, wenn ihr feststellt, dass das alles niemals geschafft werden konnte.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 23:36   #57
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.230

Zitat:
Zitat von shoshin Beitrag anzeigen
Wir müssen uns also um eine positive Art die Dinge anzupacken bemühen - dafür sind die Deutschen ja weltberühmt.
Ja, am deuschen Wesen ist die Welt immer genesen. Schön, dass Du es wie Hitler siehst, der war nämlich absolut postiv bezüglich des deutschen Sendungsbewusstseins und der deutschen Herrschaftsqualitäten.

Dass die Deutschen danach, als sie mit der Fresse im Dreck lagen, ihre positive Einstellung zum Überleben den Amis zu verdanken hatten, muss dir noch heute Migräneanfälle verursachen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 23:49   #58
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Wenn alle Deutschen so wären wie du, dann haben sie den Islam auch verdient.
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 23:52   #59
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.230

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Wenn alle Deutschen so wären wie du, dann haben sie den Islam auch verdient.
Falsche Grammatik.

Dass die Deutschen Dich haben, ist ein Unglück. Ein Unglück der geringen Natur, da leicht kompensierbar. Für Dreckfeger wie Dich findet sich immer eine Schmuddelstraße.

Deine Aussage könnte ich als rassistisch bezeichnen, denn Du würdest mich gerne gesteinigt sehen.

Ich weiß aber zwischenh Rassismus und Zivilisation zu unterscheiden. Im Gegensatz zu Dir.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Werte

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Göttliche Werte masked Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 22.04.2015 22:10
Vergangene Werte Beowulf588 Gefühlte Momente und Emotionen 0 13.03.2011 18:06
Werte Hassi Gefühlte Momente und Emotionen 1 20.03.2007 19:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.