Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.09.2015, 22:05   #1
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Standard Sinneswandel

Sinneswandel

Die kaminrote Jacke am Haken
Die blutgetränkte am Leib
Der Fußboden zählt Kakerlaken
Kartoffeln stiftelt sein Weib

In der Wiege kütert die Kleine
Übt sich am ersten Wort
Im Hinterhof grunzen die Schweine
Eins holt der Küter fort

Rapid hält er inne im Morden
Plötzlich die Muhme im Sinn –
Wärst du doch nur Bäcker geworden –
Muhme – jetzt höre ich hin.
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 22:37   #2
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Zitat:
Zitat von scrabblix Beitrag anzeigen

In der Wiege kütert* die Kleine

Eins holt der Küter fort
In der Wiege "lauscht" die Kleine

Eins holt der "Fleischer" fort


-die Doppellung irritiert ein wenig (sprachlicher Bezug*, Plattdeutsch), "Küter" auch? Ansonsten bin ich hin und weg!! Toller Text, liebe scrabblix.
LG*
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 22:57   #3
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Mensch, Farrell, wie gut dat tut! Danke!

Ja, kütern und der Küter sind etwas aus der Mode gekommen und haben verschiedene Bedeutungen:

kütern:

1. zwitschern, von den Versuchen junger Vögel, Töne hervorzubringen
2. lallen von Kindern; stocken oder undeutlich sprechen
3. matschen, mit dem Essen matschen, mit Wasser matschen, Wasser verschwenden
4. tauschen
5. drückt den schnarrenden Schall der Täuber und Haushähne aus, wenn sie ihre Hennen rufen, oder dieselben bedecken.

Der Küter:

1. ein Fleischer
2. der Täuber, sowie jeder andere männliche Vogel
3. im moral. Sinn jeder betagte Mann, dem die Mädchen noch nicht gleichgültig sind

Liebe Grüße und eine gute Nacht
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2015, 22:48   #4
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Ich bin ebenfalls restlos begeistert, Scrabblix. Das Wort Muhme hat so etwas geheimnisvoll Dusteres..

Sehr sehr gerne und mehrfach gelesen...

Anna
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2015, 23:45   #5
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Ganz herzlichen Dank, liebe Anna!

Ja, die Muhme klingt ziemlich düster, ganz anders als die Tante mit ihrem klaren A.

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2015, 23:47   #6
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Kleine karminrote Korrektur:

Sinneswandel

Die karminrote Jacke am Haken
Die blutgetränkte am Leib
Der Fußboden zählt Kakerlaken
Kartoffeln stiftelt sein Weib

In der Wiege kütert die Kleine
Übt sich am ersten Wort
Im Hinterhof grunzen die Schweine
Eins holt der Küter fort

Rapid hält er inne im Morden
Plötzlich die Muhme im Sinn –
Wärst du doch nur Bäcker geworden –
Muhme – jetzt höre ich hin.
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2015, 01:08   #7
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Wirklich top, muss ich auch sagen. Und gelernt hab ich auch wieder was. Danke, liebe scrabblix!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2015, 11:23   #8
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Hallo scrabblix,

ein wirklich schönes Bild mit einem feinen Übergang vom praktischen Handeln zu Gedanken über das Dauerthema zum Töten eines Tieres, das immer wieder manche Menschen in unserer Gesellschaftsordnung als Mord ansehen.

Geschickt tritt die Muhme gedanklich -ohne ein Wort zu sagen- hinzu und ... die Erinnerung weckt hier eine der vielen Gegebenheiten aus der Vergangenheit.

Insgesamt aus einem Guss; das gefällt.

Gruß
Kurier
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2015, 22:39   #9
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Schon viermal älter als ne Kuh,
lernen wir immer noch dazu...

Ich danke dir, lieber Jeronimo!

Auch dir ganz herzlichen Dank, für das Befassen mit meinen Zeilen, lieber Kurier! Mir gefällt, dass es dir gefällt!

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Sinneswandel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sinneswandel Synx Philosophisches und Nachdenkliches 0 13.08.2013 00:50


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.