Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.04.2015, 11:22   #1
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 895

Standard Hybris

Wann kann ich denn wohl gut reimen?
Etwa dann, wenn jene Meute
mich hochlobt und alle Leute
übertreffen sich im Schleimen?

Wodurch werd ich zum Poeten?
Etwa durch das Fleischwolfdrehen
meiner Verse, Missverstehen
durch die große Schar Proleten?

Was macht mich zum guten Dichter?
Etwa, wenn mir alle zeigen
offnen Mundes nur ihr Schweigen,
keiner wagt zu sein mein Richter?

Wer ein hohes Level sucht, der macht sehr schnell ´nen Tanz,
denn Niveau, schaut man von unten, wirkt wie Arroganz.
Andersrum bleibt Arroganz von oben dann besehen
nur sie selbst, drum achte als Betrachter auf dein Stehen.
Wechsle deinen Winkel ab und an, mit dem du blickst,
dass du dich auch nicht in Überheblichkeit verstrickst.

Wie jedoch kann ich entscheiden, ob ich wirklich gut
oder nur Versager bin mit unerlaubt viel Mut?
Solches ist erforscht und wir sind mittlerweile klüger
dank dem Herren David Dunning und Herrn Justin Kruger.
Einen Ausweg haben uns die beiden präsentiert:
Lernen sorgt dafür, dass aus mir bald ein Kenner wird.

Welche Stufe ich erreicht hab, kann ich jetzt nicht sehn.
Darum werde ich noch viele kleine Schritte gehn,
stets getragen von der Hoffnung, dass es mir gelingt,
Blindheit zu durchbrechen, kurz: Das mein Gedicht erklingt.

Wenn ich schon versuche, etwas Anspruch einzubringen,
sage, meine Verse sollen reimen und auch schwingen,
hoff ich, meine Lyrik ist doch mehr als alter Schnee.
Eins versprech ich mir: Niveau tut nur am Anfang weh.
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2015, 22:06   #2
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.345

Hallo Stachel,

zum Richter will ich mich nicht aufspielen - und einen Verteidiger hast Du nicht nötig. Das LY-I stellt berechtigte Fragen, auch wenn diese vielleicht unbeantwortet bleiben.

Gerne gelsen!

Gruß, A.D.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2015, 23:12   #3
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 895

Hallo AnDi,

dein Lob freut mich sehr. Hab Dank dafür!

Freundliche Grüße vom
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2015, 02:16   #4
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 60
Beiträge: 1.221

Standard Der Stachel traf

Hi Stachel
Ein guter Reim ist
wenn er besticht
Deiner
ist einer
der mich traf
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2015, 11:05   #5
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 895

Ich hoffe, er traf dich demnach in bestechend positiver Weise und danke dir daher für das Lob.

Freundliche Grüße vom
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2015, 14:06   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Standard Ich zitiere

cdp:


"Dichterisch" gekonnt ist er sicher nicht, das sind keine Texte hier. Entsprechend ist die "dichterische" Qualität. .....

.... Poetry ist ein Sammelbecken derer, die sich für verkannte Talente halten, und hier eine Plattform zur gegenseitigen Lobhudelei gefunden haben. Tatsächlich herausragende Poesie findest du hier bei keinem. ......
Wer anspruchsvolle Poesie sucht, wird sie nicht bei Poetry suchen.


Corazon


Was könnte ich dem hinzufügen?

Ein Lob von meiner Seite wäre dann wohl lediglich Hudelei.


LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2015, 21:37   #7
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 895

Standard Drei kleine Änderungen in S6: Kadenz, Zeichensetzung

Hybris

Wann kann ich denn wohl gut reimen?
Etwa dann, wenn jene Meute
mich hochlobt und alle Leute
übertreffen sich im Schleimen?

Wodurch werd ich zum Poeten?
Etwa durch das Fleischwolfdrehen
meiner Verse, Missverstehen
durch die große Schar Proleten?

Was macht mich zum guten Dichter?
Etwa, wenn mir alle zeigen
offnen Mundes nur ihr Schweigen,
keiner wagt zu sein mein Richter?

Wer ein hohes Level sucht, der macht sehr schnell ´nen Tanz,
denn Niveau, schaut man von unten, wirkt wie Arroganz.
Andersrum bleibt Arroganz von oben dann besehen
nur sie selbst, drum achte als Betrachter auf dein Stehen.
Wechsle deinen Winkel ab und an, mit dem du blickst,
dass du dich auch nicht in Überheblichkeit verstrickst.

Wie jedoch kann ich entscheiden, ob ich wirklich gut
oder nur Versager bin mit unerlaubt viel Mut?
Solches ist erforscht und wir sind mittlerweile klüger
dank dem Herren David Dunning und Herrn Justin Kruger.
Einen Ausweg haben uns die beiden präsentiert:
Lernen sorgt dafür, dass aus mir bald ein Kenner wird.

Welche Stufe ich erreicht hab, kann ich jetzt nicht sehen,
darum werde ich noch viele kleine Schritte gehen,
stets getragen von der Hoffnung, dass es mir gelingt,
Blindheit zu durchbrechen, kurz: Das mein Gedicht erklingt.

Wenn ich schon versuche, etwas Anspruch einzubringen,
sage, meine Verse sollen reimen und auch schwingen,
hoff ich, meine Lyrik ist doch mehr als alter Schnee.
Eins versprech ich mir: Niveau tut nur am Anfang weh.
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2015, 22:31   #8
weiblich Angies Welt
 
Benutzerbild von Angies Welt
 
Dabei seit: 06/2015
Alter: 18
Beiträge: 22

Standard Hybris

Ich finde das Thema über das du schreibst eine interessante Wahl, die du sehr gut umgesetzt hast. Mit diesem Gedicht hast du definitiv einen Fan mehr
Angies Welt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2015, 10:48   #9
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 895

WOW - Danke. Dass es für einen neuen Fan reicht hätte ich nicht zu hoffen gewagt.
Sag mir aber bitte unbedingt Bescheid, wenn ich zum Lyrik-Rockstar mutieren und die Bodenhaftung verlieren sollte. Versprochen?
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Hybris

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hybris Ilka-Maria Gefühlte Momente und Emotionen 19 30.09.2015 12:00
Hybris Ilka-Maria Gefühlte Momente und Emotionen 11 15.09.2013 14:05
Hybris Ilka-Maria Sonstiges und Experimentelles 6 21.06.2013 10:57
[Religion] Hybris jerome96114 Fantasy, Magie und Religion 2 22.03.2010 00:57


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.