Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.04.2014, 16:47   #1
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Aufmarsch der Osterhasen

Jammer ist der Anbeginn,
voll Jammer fahren wir dahin.

“I am the dance of death, that is Behind all life.
The ultimate horror. The ultimate ecstasy.
I am existence. I am the dance of destruction,
that Will end this world. The timeless void -
the formless devouring mouth. I am rebirth.
Let me dance you to death, or dance you to life!
Will you walk through your fear to dance with me?
Will you let me cut off your head and drink your blood?
Then will you cut off mine? Will you face it's horror,
it's pain, all it's sorrow and say: “Yes?”
I am your fear. Will you meet me again?”

Die Fische, Riesen-Schildkröten und Krokodile erachten Untiefen als nicht tief genug. Darum graben sie ihre Nester in den Boden ein. Die Adler und der Geier erachten die Berge als zu niedrig, darum nisten sie auf den höchsten Gipfeln.

Nun soll man das eigene Kind mit seinem Schwert erschlagen,
niederschmettern, oder aber man wird selbst zu seinem Töter.
Detektiv - Mörder

(nun)

(Es ist) das Wort der Wahrheit, was alle sie nicht kennen.

So es sich uns zeigt, dass alles erfüllt die Zeit.

Kinder des Stiers, Schwestern und Brüder,
beachtet den Bruder im Stier!
Viele Brüder hatte er und mächtige Schwestern.
Keiner ein Standbild ihm errichte -
sonst er kann werden zu wilder Gewalt,
wenn durch unbeacht Menschenhandel
der Zügel weiter sollte reißen ein.

Verschieden sind die Bewohner der Erde,
unterschiedlich, was ihnen frommt,
was ihres Amtes, welcher Weise ihr Werk.

"I like wummin, but a couldnt eat a full one."

Er ist in ihr, wohin sie geht,
verharrt in ihrer Waage,
trägt ihre Kette, ihr Gebet
im Herzen, ohne Frage.

Sie ist nicht zur bequemen Haft
Dem schwachen Mann,
der seines Leibes Meisterschaft
nimmer entrinnen kann.

Renn!!! Niemand sonst bewegt sich -


Von uns spricht niemand mehr, vor allem die sehr geehrten Herren Pfarrer.
Rosenkranzmonat ist, aber die wenigsten beten ihn, weil die Herren Pfarrer ihn für unmodern halten. Sie sind dem Papst untreu geworden.

Mehr als eine Hostie ist geklaut worden, vier! Sie haben sie verkauft. Die haben nicht viel dafür bekommen, an jemanden, der mein Diener ist. Ja, wer kann das schon sein?

Die Verantwortung hat der Bischof und der Pfarrer. Der Bischof, weil er es erlaubt hat. Und auch viele Pfarrer kommen in Gewissensnot wegen dieser Sache. Einerseits müssen sie dem Bischof folgen und andererseits ihrem Gewissen.

Das Ding . . . (= hl. Hostie) darf niemand austeilen!

Streit der Dämonen; keiner will raus.

Der andere, der in ihr drinnen steckt, der will auch noch nicht raus. Du gehst raus – ich geh nicht! So geht es mehrmals hin und her.

Wir haben die gepachtet; wir gehen nicht raus.
Ich muss bald raus; ja, da sind noch mehr drinnen.

Die ist von Anfang an verflucht worden. Sie war noch nicht raus, da sind die schon verflucht.

Zu den hl. Engeln und Schutzengeln muss mehr gebetet werden - das sind sie! Einer der Schutzengel ist hier. Ich bin nämlich auch noch drinnen.

Die spinnt nicht! Die muss büßen. Übertrieben ist sie, aber verrückt ist sie nicht. Sie ist nicht verdammt. Leider, leider, leider!

Warum lässt er sie nicht raus? Ja, warum, ja, warum nur?

Wenn du „Ave, Maria" sagst, zittert die Hölle und fliehen die Teufel.

Ich verbiete es dir!

Die, wenn ihr sie nicht hättet da oben, schon manche wären bei mir.
Eine Erlaubnis ist zwar für die Feier der hl. Messe erfordertlich, nicht aber für das öffentliche Gebet. Folglich wären Erscheinungsorte, wenn sie auch von der Kirche noch: nicht anerkannt sind, für das Gebet von Rom aus freigegeben.

Die Menschen sollen nicht soviel in die Kirche gehen, weil mir dies verhasst ist, weil die Menschen nur durch das Gebet gerettet werden.

"In den Bund geht niemand mehr hinein."

Richte niemanden, damit du nicht gerichtet wirst. Das ist meine Sache. Im Kampf wächst man, wenn man mit mir kämpft."

Ich fuhr fort zu schreien und zu toben, bedeckt von diesen ekligen Geschöpfen, die an mir kleben wollten.

„Ich bin römisch katholisch, ich bin eine praktizierende Katholikin, befreit mich von hier!“

Als mein Körper auf Erden im tiefen Koma lag, als ich so schrie, dass ich katholisch sei, sehe ich ein kleines Licht - und wissen Sie, nur ein kleines Lichtlein in dieser undurchdringlichen Finsternis ist etwas vom Größten, wenn Sie diese absolute, unbeschreibliche Finsternis erleben.

Und so war ich also das undankbarste Wesen, das man sich vorstellen kann. Und noch dazu, dass ich zu keiner Dankbarkeit fähig war, verschmähte ich den HERRGOTT sogar und gab IHN der Lächerlichkeit preis.

Ich nahm den Namen GOTTES einfach leichtfertig und grundlos in den Mund. Ich sagte zu meiner Mama zum Beispiel: „Mami, bei unseren lieben CHRISTUS schwöre ich Dir…“; oder „Mama, beim Namen GOTT Vaters schwöre ich Dir, versichere ich Dir etc. etc…“, und so entging ich mit den dabei glaubhaft gemachten Lügen den wohl verdienten Strafen meiner Mutter.

Können Sie sich das vorstellen, dass ich für meine Lügereien, für meine kleinen Schweinereien, für diesen Dreckhaufen, in dem ich mich so oft sauwohl fühlte, den Allerheiligsten NAMEN GOTTES missbrauchte, und IHN dadurch auch in den Dreck zog, weil ich eben auch selbst bis zum Hals in diesem Sündenpfuhl und in diesem menschlichen Abschaum steckte.

„Mama, es soll mich ein Blitz erschlagen, wenn dies eine Lüge von mir ist. Ich sage Dir nur die reine Wahrheit!“

Ich war beeindruckt, wie der HERR all diese grauenhaften und entsetzlichen Vorfälle ertragen hat, und wie gleichzeitig alle Geschöpfe sich vor IHM im Zeichen einer eindrucksvollen Anbetung und Verehrung auf den Boden warfen.


Und so sah ich mich, wie ich so oft gegen den HERRN revoltiert hatte, wie ich auf IHN wütend gewesen war, auf IHN geschimpft und IHN auch verflucht hatte.

Und heute hat jede Mutter und jeder Vater dieselbe Verantwortung. Es ist unsere Verantwortung vor dem HERRGOTT, der Seele des Kindes die richtige Nahrung zu geben.

„Was hast Du denn geglaubt, wer Du bist, um so zu tun, wie wenn Du der HERRGOTT wärst, und ein Urteil über meine Gesalbten abgibst, und sie dabei noch verleumdest und beschimpfst“

Jede Lüge ist eben eine LÜGE. Und der Teufel ist der Vater aller Lügen,
der Lügner von Anbeginn.

Die Lügen, die ich mit meiner Zunge begangen hatte, waren so, so fürchterlich, einfach schrecklich. Ich konnte sehen, dass ich damit die höchst mögliche Punktezahl gewürfelt hatte.

Und der Vater, den ich für mich auserwählt habe, war nicht GOTT VATER, sondern ich habe mir den SATAN, den TEUFEL zum Vater und Führer meines Lebens genommen. Nach seinem Willen und seinen Lügen habe ich mein Leben ausgerichtet. Er und sein Blendwerk war der Sinn meines armseligen Lebens.

Und so begann ich verzweifelt mit aller Kraft zu schreien und zu rufen. Ich flehte zu allen Heiligen, dass sie mich retten sollen.

Präge dir das bitte gut ein, denn wenn du trotz dieser Einsicht jetzt so weiterlebst, wie es nicht recht ist - du hast es klar und deutlich gesehen - dann riskierst du die ewige Verdammnis, DIE DU DANN VERSCHULDEST!

Aber da du jetzt die Wahrheit kennst, bist du auch selber und mehr verantwortlich und wählst damit freiwillig die Hölle! Das muss dir bewusst sein!

Entschuldige die harten Worte, aber sie sollten dir nur helfen sehr gut darüber nachzudenken, welchen Weg du jetzt gehen möchtest: den der Ewigen Freunde oder den der Ewigen Verdammnis? ES GIBT KEINEN MITTELWEG MEHR, den bisher die Masse gegangen ist. Das ist vorbei. Du MUSST dich entscheiden!

Gültig ist nur die Ehe, die bewusst vor Gott geschlossen wurde. Ich unterstreiche "bewusst", denn es gibt viele solche, die vorher zusammenlebten und dann OHNE Reue und Beichte das Sakrament der Ehe geschlossen haben, aus Tradition oder unter Druck, die ist aber ungültig!

Du solltest bereuen - Gott vergibt - und deine Neigung mit Ihm unter Kontrolle bringen. Sie ist gegen seine Ordnung.

An alle "ohne kirchlichen Segen Zusammenlebende"

Das galt vor der Warnung als normal, jetzt weißt du, dass dem nicht so ist: Es gilt zu bereuen und entweder das Sakrament der Ehe zu schließen oder das Zusammenleben aufzugeben.

Das Standesamt darf nicht die Ehe schließen!

An alle, die vor Gott geschlossene Ehe aufgaben und mit einem anderen zusammen sind

War vor der Warnung auch üblich, aber ebenfalls ein Irrtum: Du musst diese Verbindung aufgeben! Sind Kinder da aus dieser Ehe, musst du für sie sorgen aber du musst das Bett sofort trennen, denn du bist bis zum Tod des anderen Gatten, mit dem du die Ehe eingegangen bist, verbunden. Du hast es gesehen.

Das haben wir jetzt gesehen: Wie sehr wir Menschen verletzt haben, wie sie darunter gelitten haben, was wir verursacht haben! Deshalb sind wir schockiert, weil wir nicht daran gedacht haben. So lieblos, so herzlos waren wir.

Gott gewährt einen letzten Akt der Liebe zur Rettung der verlorenen Seelen. Wenn sie Ihn aber abweisen, werden sie die Folgen ihrer Taten erleiden.

Die heilige Kommunion in würdiger Weise zu empfangen hat sie der Engel mehrmals, wie er sagte "mit unverwandelten Hostien", gelehrt.

Die Kirche wird den Erscheinungen der Mutter des Herrn erst dann Glauben schenken, wenn es bereits zu spät ist.

„Weil er durch die vielen Sünden betrübt, beleidigt und verspottet wird und weil immer weniger Menschen an seine Gegenwart im heiligen Sakrament glauben. Wir wollen IHN trösten und Ihn um Verzeihung bitten für die armen Sünder".

Die größte Lästerung ist es, dem einzigen Gott die ihm gebührende Anbetung zu verweigern und sie den Geschöpfen und Satan selbst zu erweisen.

Wenn es Aufgabe der Freimaurerei ist, die Seelen ins Verderben zu bringen, indem sie diese zur Anbetung von Götzen bringt, so ist das Ziel der kirchlichen Freimaurerei hingegen, Christus und seine Kirche zu zerstören, indem sie ein neues Idol schafft, das heißt einen falschen Christus und eine falsche Kirche.

Ich bin kein pessimistischer Mensch, habe Familie und Kinder, aber wer die heutige Realität nicht sieht, die geprägt von einem Glaubensabfall ohnegleichen ist, ist blind.

Das ist der Impfstoff, den ich euch als Mutter gebe, um euch vor der Epidemie des Atheismus zu bewahren, der schon so viele meiner Kinder befallen hat und sie wahrlich eines geistigen Todes sterben lässt.

Komm, Heiliger Geist, komm durch die Fürsprache des Unbefleckten Herzens.

Gott, Allerhöchster, ich komme in dieser Woche vor Deinen Thron, um flehentlich für die Seelen meiner Brüder und Schwestern zu bitten, die sich weigern, Deine Existenz anzuerkennen. Ich bitte Dich dringend, erfülle sie mit Deinen Gnaden, damit sie ihre Herzen öffnen, um Deinem Heiligsten Wort zuzuhören.

Gott Vater, im Namen Deines geliebten Sohns Jesus Christus bitte Ich Dich, diesen Gräuel, um Deine Kinder zu kontrollieren, zu stoppen. Bitte beschütze alle Deine Kinder in diesen schrecklichen Zeiten, so dass wir Frieden finden mögen und Würde, um unser Leben frei vom Teufel zu leben.

Jesus, zeige mir die Wahrheit und rette mich vor dem Bösen. Meine Sünden tun mir sehr leid und ich bitte Dich, mich jetzt in Deine Arme zu nehmen und mir das Licht Deiner Barmherzigkeit zu zeigen.

Ich bete, dass Du mein Gebet erhören wirst, Deinen Sehern die Stärke zu geben, welche sie benötigen.

Oh Göttlicher Himmlischer Vater, schütze all Deine Kinder auf Erden vor jedem Atomkrieg oder anderen Handlungen, die geplant werden, um Deine Kinder zu vernichten.

Ich bete, Mutter, dass alle gerettet werden, und bitte Dich, diese Seelen mit Deinem Heiligen Mantel zu bedecken, um ihnen den Schutz zu bieten, den sie gegenüber dem Betrüger brauchen.

Ich bitte Dich inständig, ihn daran zu hindern, Deine Schöpfung zu verseuchen, und ich bitte Dich, Erbarmen mit jenen armen Seelen zu haben, welche ihm gegenüber machtlos sein werden.

Ich bete, dass die Atheisten während Deiner Großen Barmherzigkeit ihre verhärteten Herzen öffnen und dass Deine Kinder, die Dich lieben, Dich mit Würde ehren können, um sich über alle Verfolgung zu erheben.

Ich bitte Dich, es zu verhindern, dass Armut, Hungersnot und Kriege Deine Kinder verschlingen, und ich bete, dass die europäischen Führer ihre Herzen für der Wahrheit öffnen werden.

Lass es niemals zu, dass ich in die Versuchung gerate, den Falschen Propheten zu verehren, der versuchen wird, sich für Dich selbst auszugeben.

Erfülle mich mit dem Licht der Wahrheit, damit ich die Wahrheit Gottes von den Lügen, welche von Satan und seinen Engeln ausgebreitet werden, unterscheiden kann.

Hilf mir, die Fackel zu ergreifen und die Flamme des Erkennens auf all diejenigen zu übertragen, denen ich begegne, durch Christus, unseren Herrn.

Hilf uns, sein Zeichen, das Zeichen des Tieres, zu überleben, indem wir uns weigern, es anzunehmen.

Wir flehen Dich an, lieber Vater, beschütze in diesen schrecklichen Zeiten alle Deine Kinder und mache uns stark genug, um uns zu erheben und zu jeder Zeit Dein Heiliges Wort öffentlich zu verkünden.

Befreie mich von der Kette der Täuschung, der Ich mich möglicherweise gegenübersehe, damit ich das wahre Wort Gottes öffentlich verkünden kann.

Ich bitte Dich, Großbritannien aus der Umklammerung des Bösen und der Diktatur zu retten.

Sende Deine Engel, um jeden von uns zu bedecken, und besonders jene Priester, welche die Kreuzzuggebetsgruppen führen.

Ich bete darum, Jesus möge sie führen und Er möge nicht zulassen, dass sie eine Verbreitung der Wahrheit Seiner Lehren in den Nationen, auf der ganzen Welt, verhindern.

Bei Deiner Gottheit, hilf mir durch dieses Gebet für Satans adoptierte Seelen, sie von der Freimaurerei loszueisen. Befreie sie von den Ketten, die sie fesseln und die zu schrecklichen Qualen in den Kammern der Hölle führen.

Wenn ich Gotteslästerungen von mir gebe, sogar in Deinem Namen, — rette mich und bring mich zurück unter Deinen Schutz.

Frohe Ostern^^
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Aufmarsch der Osterhasen

Stichworte
erlösung, maria, ostern

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Wahrheit über den Osterhasen (Ralfchen zum Ostersonnta Ralfchen Fantasy, Magie und Religion 16 25.03.2017 16:37
Ich glaubte an den Osterhasen Ralfchen Fantasy, Magie und Religion 2 23.02.2010 17:44
aufmarsch. turmfalke Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 09.01.2007 19:43


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.