Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.07.2012, 19:57   #1
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Schwarze Engel

Frei im Sinn, so muss ich Dir entgegnen,
wo Du aus Deinen Bänden sprichst,
dazu des Schweigens Dich erpichst,
mit schwarzen Engeln, die Dich segnen.

Der alten Leier droht das Neu-Erwachen,
kein Feuer, einzig Kälte ward gespeit.
Die Entfernung, unbeschreiblich weit -
und in die Ewigkeit hallt trübes Lachen.

Der frühe Sommer sinkt in Tau und Regen,
die Sonne schläft, vor Liebe ausgelaugt,
hat sich dem kühlen Winzling hingegeben,
der gierig und mit heissen Lippen saugt.

Von ferner schallt es fröhlich Wiegenlieder,
dem Sprössling, mit eisig sanftem Drang.
Er lauscht Nuancen, reckt sich das Gefieder,
leis' gewogen, den mild'ren Haft entlang.

Doch kein Bezug - die Seele ist verloren,
die tapfer mit den Anfangsfarben glänzt?
Du sollst doch mit den Eitelkeiten rasten,

dass nicht ein Neugebor'nes bald erfroren,
sein ganzes junges Leben hät' geschwänzt
und Du gibst seinen Tod, zu Deinen Lasten.

ElaS.
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schwarze Engel

Stichworte
last, seele, sonne

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der schwarze Tag Wolfmozart Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 16.06.2012 16:01
der schwarze weg car2n Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 13.03.2011 22:36
IsruNem - der schwarze Engel Every Geschichten, Märchen und Legenden 0 09.01.2010 18:55
Schwarze Sterne demon17 Düstere Welten und Abgründiges 0 31.08.2006 19:49
7 schwarze Engel demon17 Gefühlte Momente und Emotionen 0 22.05.2006 20:58


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.