Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.05.2012, 23:21   #1
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Schicksal einer Gießkanne

Am Hals hat man mich aufgehangen,
hier warte ich nun tränenleer,
wie gern´ wäre ich mitgegangen,
zu einem duft´nem Blumenmeer.
Wird mich ein schwerer Gang ereilen,
von zittrig, warmer Menschenhand,
zum Ort wo Seelen nicht verweilen,
dort wo vielleicht ein Sinn mich fand?
Dürft´ ich die Rosen wiederseh´n,
die mich im Garten einst besungen,
ganz einfach in der Sonne steh´n,
nur hör´n ein Lied von Vogelszungen-
mir wär mein Dasein nicht zuwider.
Im Keller sehn´ich mich nach Licht,
verostet längst sind meine Glieder,
deswegen bin ich nicht ganz dicht...



Dumm ist sie nicht -
aber sie deshalb gescheit zu nennen wäre nicht gerecht.

ElaS.
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2012, 23:28   #2
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.815

Schön! Was du aus so einem profanen Gedanken zaubern kannst, das ist schon sehr poetisch. Und bis auf die letzten paar Verse könnte man das ohne Titel auch ganz anders deuten und es wäre ein wunderschönes, sehr ernstes Gedicht.

Ich glaube, den dritten Vers könnte man besser lesen, wenn du schriebst:

Zitat:
wie gerne wär ich mitgegangen,
LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2012, 23:39   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.928

Hallo, Rebird,

die sprechende Gießkanne ist gefühlsmäßig sehr plastisch. Gefällt mir.
Achtung: verrostet. Bei "nicht ganz dicht" musste ich lachen, da es ja umgangssprachlich auch "bekloppt" heißt. Mit diesem Wort würde ich das Gedicht darum abschließen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2012, 07:37   #4
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Hallo Schmuddelkind,
also das mir dem "gerne wär" hatte ich erst so, aber ich fand das hörte sich so typisch und selbstverständlich an, da wollte ich mal etwas anderes wagen^^ Vielleicht hätt ich es doch lieber gelassen nun ja , is eh zu spät.
Hatte den Gedanken mit der Gießkanne und fand ihn auch recht interessant, weil mit dem Gegenstand vieles verbunden ist oder verbunden sein kann, Schönes, Trauriges...
Die Gießkanne sollte auch als Metapher für Menschen stehen, hier besonders für bsw. kranke, sehr alte, vergessene Menschen, jedoch im Kern noch nicht selbstvergessen. Ich dachte mir man sollte bei diesem schönen Wetter alle ans Bett gefesselten in einen Rosen- Blumengarten schieben, mit einer Hand oder einem Fuß in der Sonne...
Ich weiss, schwer realisierbar, aber verkehrt wäre es nicht
Im dem Sinne, ein Gefäß bekommt nur durch seinen Inhalt erst Sinn...


Hallo gummibaum,
genau den Gedanken hatte ich auch, mit dem "ganz dicht".
Wollte eigentlich noch mehr schreiben, hielt es aber auch für einen guten Abschluss...

Danke für´s lesen und kommentieren.

lg
rebird
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schicksal einer Gießkanne

Stichworte
garten, schicklsal, sonne

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schicksal? Guitarhero Lebensalltag, Natur und Universum 1 16.03.2011 20:56
Schicksal! raffael Humorvolles und Verborgenes 1 04.11.2010 10:05
Schicksal Babsi18 Geschichten, Märchen und Legenden 7 29.05.2008 19:38
Schicksal? labahannes Gefühlte Momente und Emotionen 3 16.05.2008 22:35
Schicksal sachmet-7 Sprüche und Kurzgedanken 0 24.06.2007 18:57


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.