Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 31.12.2018, 11:52   #1
männlich MatrixQ
 
Dabei seit: 12/2018
Alter: 35
Beiträge: 15

Standard Gefangen

Die zärtliche Haut ist rosa und weich
trotz aller Torturen und Pein
Die stählernen Augen, sonst feurig und reich,
erscheinen müde und klein.

Wie gern würd sie endlich entkommen,
auf Thanatos fahlem Pferd.
Ihr Wille jedoch bleibt benommen,
dieser Weg bleibt ihr ewig verwehrt.

Denn Engel können nicht sterben.
Und bei aller Folter und Qual
bleibt sie gebettet auf Scherben
im Käfig der eigenen Wahl.

Geändert von MatrixQ (31.12.2018 um 13:39 Uhr)
MatrixQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 13:27   #2
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von MatrixQ Beitrag anzeigen
Denn Engel können nicht sterben.
Wer hat dir denn das erzählt?

Hallo MatrixQ,
ein Text, der dem Leser näher gehen würde, wenn er nicht ein Übermass an Klischees bedienen würde. Dazu kommen so Sachen wie die Haut, die gleichzeitig zartblass und rosa sein soll oder die Unsterblichkeit der Engel. Kurz gesagt, ich vermisse präzise Aussagen, die mir als Leser nachvollziehbar sind.
Auch ein wenig mehr Deutlichkeit um wen, was und warum es geht wäre nicht schlecht.
Gruss
V.
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 13:46   #3
männlich MatrixQ
 
Dabei seit: 12/2018
Alter: 35
Beiträge: 15

Bei der zartblassen Haut gebe ich dir Recht, ich habe es mal abgeändert.

Die Unsterblichkeit von Engeln kann man hinnehmen oder nicht. Für das hier gemalte Bild soll es einfach mal gelten, es ist nun nicht so, als wäre das etwas, das in die eine oder andere Richtung real ist.

Muss ein Gedicht von einem konkreten wen handeln? Ich versuche eine Idee lyrisch darzustellen und bediene mich dazu diverser Bilder, aka Klischees. Die Kritik kann ich an der Stelle leider nicht nachvollziehen.
MatrixQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 14:15   #4
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von MatrixQ Beitrag anzeigen
Die Kritik kann ich an der Stelle leider nicht nachvollziehen.
Das sollst und musst du auch nicht. Kritik hier entstammt immer der Sicht des Lesers und die kann niemals allgemeingültig sein. Auch meine Kritik resultiert aus einer ganz subjektiven Wahrnehmung und erhebt keinen Anspruch auf Wahrhaftigkeit.
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 00:08   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.316

Zitat:
Zitat von victim of the night Beitrag anzeigen
ein Text, der dem Leser näher gehen würde, wenn er nicht ein Übermass an Klischees bedienen würde. Dazu kommen so Sachen wie die Haut, die gleichzeitig zartblass und rosa sein soll oder die Unsterblichkeit der Engel. Kurz gesagt, ich vermisse präzise Aussagen, die mir als Leser nachvollziehbar sind.
Auch ein wenig mehr Deutlichkeit um wen, was und warum es geht wäre nicht schlecht.
hallo M -

VotN hat ganz exakt das kritisiert was ich mir nun ersparen kann. ich finde ihre erwähnung der "kritik aus der sicht des lesers" hat zwar eine wesentliche bedeutung aber es allgemeine beurteilungen einer textarbeit, die im wesentlichen bei den meisten lesern übereinstimmen kann.

alles liebe
R

rosa und weich=

einer meiner millionen RABBS:

https://up.picr.de/34718237oe.jpeg
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 01:44   #6
weiblich Lenaschman
 
Dabei seit: 01/2019
Alter: 16
Beiträge: 4

Ich finde dein Gedicht wundervoll, es hat mich wirklich berührt.
Lenaschman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gefangen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefangen miu Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 08.01.2016 17:12
Gefangen Patrick B. Fantasy, Magie und Religion 2 30.11.2012 01:00
Gefangen Thing Sprüche und Kurzgedanken 3 05.05.2012 10:13
Gefangen sansame Gefühlte Momente und Emotionen 1 02.04.2012 06:16
Gefangen glas Düstere Welten und Abgründiges 0 08.01.2012 03:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.