Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Literatur und Autoren

Literatur und Autoren Literatur allgemein sowie Rezensionen von Büchern, Stücken und Autoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.12.2016, 20:18   #1
männlich ideenschreiber
 
Dabei seit: 12/2016
Beiträge: 1

Standard Barocke Motive in Slam-Texten

Liebe Freunde des Wortes,

ich bin für eine wissenschaftliche Arbeit auf der Suche nach Slam Poetries (nach Möglichkeit in verschriftlichter Form), in welchen die drei dominierenden Motive des Barocks, Carpe diem, Memento mori und/oder Vanitas auftreten. Da ich leider von der Welt des Poetry Slams wenig Ahnung habe, hoffe ich auf euch!
Natürlich habe ich auch selber schon Beispiele gefunden (unter anderem der wohl bekannteste Slam-Text von Engelmann "Eines Tages, Baby").
Natürlich sehe ich mir selber Slams an oder lese haufenweise Texte, trotzdem hat vielleicht der ein oder andere von euch einen guten Tip für mich.

Schon im voraus vielen Dank
ideenschreiber

PS: Geeignete barocke Gedichte könnt ihr mir zwar auch gerne empfehlen, allerdings ist in beinahe jedem Barock-Gedicht mindestens eins der Motive zu finden, weswegen meine Suche eher auf die Slams fokusiert ist.
ideenschreiber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 22:14   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.239

Genießen, ja was heißt Genießen?
Sich bewusst sein zu sterben?
Also das Leben als irgendein
Geschenk zu sehen, das du plötzlich
unerwartet, ma eben so kriegst?

Genieß gefällig jeden Tach.
Tach!
Und dann stehst zerknirscht auf.
Haare verwuselt, die Zeitung zeigt
Mord und totschlagen.
und im Radio dudelt nur Müll.
Das soll ich genießen?
Dann haben sie mir auch noch das Harz 4 gekürzt.
Und ich bin kurz davor meine Katze und mich durch erweiterten Suizid zu erlösen von dem Quatsch den ich genießen soll.
Kühlschrank is voll, aber irgendwo auf der andren Seite der Welt leben Leute, deren Land die von unsrem Hunger reich gewordenen kauften und dort die beteiligten fürn Hungerlohn Schokolade anbauen lassen. Ein Genuss so ein lecker Stück Schokolade.
Aber ich weiß was es ist, der Wald der künstlerisch zur Holzgewinnung mir die Ruhe der Natur Ausstrahlung schenkt.
Der Genuss aus einer Quelle mit 100 anderen Touristen zu trinken.
Der Genuss nicht erfolgreich sein zu müssen,
den ganzen Tag faulenzen und trotzdem alles haben.
Der Genuss hier zu wohnen, der Genuss mich in einer Fütze zu spiegeln und zu Lächeln.
Und mit ner Guten Flasche Wein Andrea ausgedachtes zu erzählen.
Von meinem Kampf mit dem Pförtner am Herrenmode Gebäude, hab ihm den Arsch gezeigt.
Dann ein schönes Schaumbad mit ihr.
Wärend andere trotz Arbeit verhungern, genieße ich das Geschenk meines Lebens.
Danke schön.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Barocke Motive in Slam-Texten

Stichworte
barock, motive, poetry-slam

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erster versuch an Texten SeriousBug Düstere Welten und Abgründiges 1 03.10.2015 10:16
Die Motive gummibaum Humorvolles und Verborgenes 0 14.11.2011 01:12
Die Motive gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 3 14.11.2011 01:09
Monets Motive Renee Sonstiges Gedichte und Experimentelles 1 02.11.2008 21:00
Komplexität von Texten Inline Theorie und Dichterlatein 4 25.05.2007 19:33


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.