Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.10.2015, 15:39   #397
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Von meiner Seite aus ist jeder willkommen...der sich an unsere Gesetze hält, der hier nicht seine Religionsstreitigkeiten austrägt, der den Frauen die Gleichberechtigung nicht abspricht, der willens ist unsere Sprache zu lernen.
Gehe ich aber danach, dann müsste ich erst mal die Hälfte derer rauswerfen die ohnehin schon da sind. Das kann Herr Haselberger nicht ernsthaft anders sehen...oder?

Es ist ein Witz, dass man den Führerschein in Deutschland in ein Dutzend verschiedener Sprachen machen kann. Wer kein Deutsch lernen will, der braucht auch keinen Führerschein...der braucht höchstens einen Arschtritt und ein Zugticket nach Nirgendwo.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 15:55   #398
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Wir wollten, aber durften nicht. Da gibt's Auflagen, die nicht jeder Wohnraum erfüllt. Dafür war ich ein paar mal mit syrischen Flüchtlingen ein Bierchen trinken. Zählt das auch? Keine Angst, ich habe gezahlt, nicht der Steuerzahler (naja, doch, bin ja auch ein Steuerzahler, hätte das sicher auch für den Aufbau Ost spenden können, die Berliner brauchen's ja nötiger als wir, da reicht der Soli kaum bis zur Fashion Week). In meinem Heimatstädtchen sind aber derzeit auch alle untergebracht. Auch wenn unsere Sozialamtsleiterin sich mehrfach bei Herrn Jauch über die Schwierigkeiten der Bewältigung des Flüchtlingsstroms äußerte, so haben sie es hier bisher einigermaßen gut hinbekommen.

Aber, liebes Thing, es gibt wohl immer noch ein Mittelmaß zwischen Flüchtlinge bei sich aufnehmen und sie pauschal als "Gesindel" beschimpfen.

@AnDi: Nichtsdestoweniger wird der "afghanische Messerstecher" nach hiesigen Maßgaben von der Justiz verfolgt und bei entsprechender Beweislage eingebuchtet. Der kann sich übrigens kein Heer von Anwälten leisten, wie gewisse dumme Nazi-Tussis, die unserem Rechtsstaat offenbar ungestraft auf der Nase rumtanzen können. Und ganz stimmt deine Aussage auch nicht. Lediglich wenn dem Asylsuchenden in seiner Heimat Gefahr für Leib und Leben droht, wird er bei Straffälligkeit nicht abgeschoben. Das käme nämlich einem Todesurteil gleich und das gibt's bei uns nunmal zum Glück nicht.
A propos warten: ich warte auch immer noch darauf, dass du Farbe bekennst.

Ceterum censeo: Auch wenn Frau Merkel meint, dass Isolation im Internetzeitalter eine Illusion sei, stimme ich dem nicht zu. Isolation ist seit der frühen Bronzezeit eine Illusion. Die Menschheit kommt aus Afrika, das germanische Kulturgut und die Nazi-Mystik aus Indien, der Schnaps kommt aus dem Osmanischen Reich, das Bier aus Ägypten, der Kaffee aus Äthiopien, die Römer sind in die Türkei ausgewandert und ganze Völkerwanderungen und sich ausbreitende Reiche prägen die komplette europäische Geschichte. Deutschland gibt es unter diesem Namen ohnehin erst seit 1871, die Integration der Bayern erwies sich hier als besonders schwierig und überhaupt (Sarkasmus): Seit der Zeit der Kreuzzüge bemüht sich die Islamische Welt um den Niedergang des Abendlandes, die Kanaken kriegen ja wirklich nichts auf die Reihe, in 800 Jahren keine einzige Erfolgsstory. Das haben eine handvoll grippekranker spanischer Wirtschaftsflüchtlinge in Südamerika und ein paar belgische Spekulanten im Kongo wesentlich besser hingekriegt (Sarkasmus Ende).

Caliban, für die Ausbürgerung von Tzschäpe und Bachmann.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 16:01   #399
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Sorry, Doppelpost.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 16:03   #400
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.169

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen

Aber, liebes Thing, es gibt wohl immer noch ein Mittelmaß zwischen Flüchtlinge bei sich aufnehmen und sie pauschal als "Gesindel" beschimpfen.

@AnDi: Nichtsdestoweniger wird der "afghanische Messerstecher" nach hiesigen Maßgaben von der Justiz verfolgt und bei entsprechender Beweislage eingebuchtet. Der kann sich übrigens kein Heer von Anwälten leisten, wie gewisse dumme Nazi-Tussis, die unserem Rechtsstaat offenbar ungestraft auf der Nase rumtanzen können.(Sarkasmus Ende).
Ich habe bisher niemanden als Gesindel beschimpft.

Warum soll ein messerstechender Afghane oder Syrer oder Serbe oder Albaner nicht auch einen Pflichtverteidiger bekommen?
Wenn es die abknallende Rechtstussi geschafft hat ....
Aber die Einzelfälle werden keine Einzelfälle bleiben.
Und wann es vor den überlasteten Gerichten zu einem Verfahren kommt ...
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 16:09   #401
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Niemand bezeichnet die Flüchtlinge pauschal als Gesindel. Das Gesindel stand im Zusammenhang mit den angeführten Links und den dazugehörigen Berichten - Leute, die sich so "benehmen", sind mit Gesindel noch gut bedient.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 16:13   #402
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Nein Thing, hast du nicht, aber AnDi.

Und unsere Gerichte sind nicht von Asylanten überlastet, sondern von Einbruch, Diebstahl, Alkohol am Steuer (hier sind Muslime übrigens statistisch praktisch nicht vorhanden), und Nachbarschaftsstreitigkeiten. Wir haben eine ausgeprägte Gartenzwergjustiz.

Zum Glück sind Polen und Tschechien ja sichere Herkunftsländer...
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 16:20   #403
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Niemand bezeichnet die Flüchtlinge pauschal als Gesindel. Das Gesindel stand im Zusammenhang mit den angeführten Links und den dazugehörigen Berichten - Leute, die sich so "benehmen", sind mit Gesindel noch gut bedient.
Gut, dass das klar gestellt ist und gut, dass die Flagge, die du endlich zeigst, die ist, die für unser Grundgesetz und die Freiheitlich-Demokratische Grundordnung steht. Die beiden höchsten Güter unserer Nation.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 17:44   #404
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Sag mal, Caliban, bist Du betrunken? Was glaubst Du, macht dieser Typ hier die ganze Zeit, hm? Die Flagge, die er hier zeigt, hat eine ganz andere Bedeutung, und dann wird sich noch für Links bedankt und "diskutiert"? Euch ist ja wirklich nicht mehr zu helfen..

Herzlichen Glückwunsch René!
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 18:40   #405
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.169

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen

Und unsere Gerichte sind nicht von Asylanten überlastet, sondern von Alkohol am Steuer (hier sind Muslime übrigens statistisch praktisch nicht vorhanden),
Muslime trinken keinen Alkohol.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 19:32   #406
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.228

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Sag mal, Caliban, bist Du betrunken? Was glaubst Du, macht dieser Typ hier die ganze Zeit, hm? Die Flagge, die er hier zeigt, hat eine ganz andere Bedeutung, und dann wird sich noch für Links bedankt und "diskutiert"? Euch ist ja wirklich nicht mehr zu helfen..

Herzlichen Glückwunsch René!
Rene unterstützt doch diese braune Scheiße von diesem Pegida-Arsch.
Dies ist zu einem rechten Hetzforum verkommen, mit Links aus der rechten Szene und der üblichen „deutschen“ Sprache. Durch die Bank vorbestrafte Hohlköpfe, die saufend hinter jeder Hecke lungern und Frauen nur als Objekte sehen. Dieses Pack kostet uns mehr als sämtliche Flüchtlinge, sie sind es, die unseren Staat kaputtmachen, durch diese hirnlosen Affen werden wir das Nazi-Etikett nie los werden, aber in einem Forum, in dem so viele naive Hausmütterchen sind wie hier, kann man seinen Dreck bequem los werden. Die anderen spielen die „besorgten Bürger“ und kriechen AD in den braunen Arsch.
Und da soll man nicht das Kotzen anfangen.

Jeronimo

Geändert von Jeronimo (19.10.2015 um 22:46 Uhr)
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 19:34   #407
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Hallo Farrell.
Betrunken bin ich noch nicht, hoffe aber, heute noch daran arbeiten zu können. Mit der "gezeigten Flagge" ist nicht das Zitat, sondern AnDis neues Avatarbild gemeint, dass das gute alte schwarz-rot-gold zeigt. Das hat er als Antwort auf mein Verlangen "mal Flagge zu zeigen" (siehe hierzu den tausend-Fahnen-Thread") geändert

Hallo Thing,
ach was, echt? Deswegen sind sie in der zugehörigen Statistik auch praktisch nicht vorhanden. Ein ironischer Kommentar in einem Posting, das sagen soll, dass nicht die Straftaten von Asylbewerbern die Hauptbeschäftigung unserer ach so überlasteten Gerichte sind.
Ich bin doch wirklich auf deiner Seite, aber darf ich jetzt "guten Morgen" sagen?
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 19:35   #408
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54795

Passt hier wunderbar.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 19:58   #409
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.228

Ich muss mit diesen Schmierlappen nicht diskutieren.
Wenn diese Propaganda hier gefragt ist, kann man sich auch anders behelfen:

http://www.heise.de/newsticker/meldu...t-2837247.html
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 20:13   #410
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.169

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Ein ironischer Kommentar in einem Posting, das sagen soll, dass nicht die Straftaten von Asylbewerbern die Hauptbeschäftigung unserer ach so überlasteten Gerichte sind.
Eigentlich noch nicht.
Kann noch kommen.
Noch sind Asylbewerber aller Couleur in der Relation zur Bevölkerung kaum nennenswert an Zahl.
Aber die Statistik sagt (meine ist es nicht, könnte allensbach oder sowas sein), daß die Gewaltstraftaten bei Migranten/Immigranten überproportional häufig sind.

Ich kann mir viele Gründe dafür vorstellen (zu ihrer Verteidigung nota bene), aber alles läuft auf den großen Dehnbegriff "Anpassung" hinaus.

Warum bekommen die Syrer (inzwischen nicht mehr 420 sondern 570) in unserer Kleinstadt lediglich von der IG einen Koran in die Hand gedrückt und nicht einen Kurzabriß unserer Gesetze in arabischer Schrift?

Wir haben zwei kompetente Druckereien hier - das sollte also keine Schwierigkeit sein.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 21:53   #411
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.164

Grundgesetz Artikel 20 Absatz 4
"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen* das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

*Deutsche sind alle Bundesbürger unabhängig von der Nationalität (Hautfarbe, Herkunft) des einzelnen Bürgers!
Und ALLE Bundesbürger haben das Recht, IHR Land gegen die braune Pest zu verteidigen!

Dann geben wir den braunen PEGIDA Völkerabschaum den „letzten Ruck“ zum endgültigen Volkstod!

Wir Bundesbürger und Migranten lassen uns nicht einschüchtern von Faschos!

Wir leben in der Bundesrepublik Deutschland, dem freiesten Land, das je auf deutschem Boden existiert hat!

Wir wollen keine verdammte faschistische degenerierte NS-Volksgemeinschaft!

Wir werden die PEGIDA Nazischweine dann mit allen Mitteln vernichten!

Widerstandsrecht gegen Pegida Nazischweine!

Widerstand gegen Nazischweine!

(Morgenthau Satire News & Entertainment)
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 22:32   #412
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.228

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
[I]Grundgesetz Artikel 20 Absatz 4
"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen* das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."
So ist es, Rosenblüte.
Und da schweigen sie betroffen, die besorgten Bürger.
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 22:38   #413
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Mir machen sie Angst, die besorgten Bürger.
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 22:51   #414
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.164

"Das sind Problembürger"

http://www.tagesschau.de/inland/pegida-347.html
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2015, 12:47   #415
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Rosenblütes Zitat aus unserem Grundgesetz bringt es auf den Punkt.

Die PEGIDA ist eine Organisation, die von verkappten Neonazis gegründet wurde und, wie zahlreiche andere, oft erstmal harmlos scheinende, wohlmeinende "Bürgerinitiativen", der Versuch, arglose Bürger hinterlistig ins rechtsextreme Lager zu locken.

Die Flüchtlingswelle der letzten Monate wird nun benutzt, um auf dem Rücken notleidender Menschen das finsterste Kapitel der Weltgeschichte in die Gegenwart zu holen und das stört eine konstruktive Auseinandersetzung extrem. Nazis sind Nestbeschmutzer. Punkt.

Allerdings erzeugen die Sorgen und Fehleinschätzungen schlecht informierter Menschen leider ähnliche kontraproduktive Effekte.

Zum Thema gewalttätige Ausländer: Richtig ist, dass Ausländer einen proportional höheren Anteil in der Statistik der Gewalt- und Diebstahltatbestände ausmachen. Hierzu sind allerdings folgende Punkte zu benennen, die den Erläuterungen zu diesen Statistiken auch zu entnehmen sind:

1) Die Statistik schließt auch solche Ausländer mit ein, die nicht in Deutschland leben, jedoch hier ihre Straftaten begehen. Diese sind vor allem der organisierten Kriminalität diverser Autoschieberbanden aus dem polnischen Grenzgebiet, der italienischen Mafia-Familien und dergleichen mehr zuzuschreiben und haben daher ihren Ursprung innerhalb der EU

2) Die Statistiken beziehen sich häufig auf die Anzahl der zur Anzeige gebrachten Straftaten und Ermittlungsverfahren, nicht jedoch auf die Zahl der Verurteilungen. Insofern spielt eine Vorurteilshaltung gegenüber Ausländern oftmals auch eine nicht unerhebliche Rolle

3) Armut und mangelhafte Bildungssituationen begünstigen Straftaten erheblich. Da Armut und Bildungsmangel in der statistischen Gruppe der Migranten naturgemäß einen höheren Anteil ausmachen, als in der Gesamtbevölkerung, wird hier auch ein falsches Bild gezeichnet. Stellte man der statistischen Untergruppe der Migranten mit prekärer Wirtschafts- und Bildungssituation die statistische Untergruppe Einheimischer mit prekärer Wirtschafts- und Bildungssituation gegenüber, gäbe es wohl kaum Diskrepanzen hinsichtlich Gewaltbereitschaft und Kriminalität. So übersteigt der Anteil der Straftäter innerhalb der Gruppe der Rechtsextremisten den Anteil der Straftäter innerhalb der Gruppe der Ausländer deutlich.

4) Die Begrifflichkeiten "Ausländer", "Migrationshintergrund", "Migranten", "Asylbewerber" und "Flüchtlinge" werden hier willkürlich durcheinandergewürfelt, obwohl sie teils völlig unterschiedliche Sachverhalte und Personengruppen benennen. Eine Statistik über Ausländerkriminalität bezieht sich eher auf Autodiebstähle in Ostvorpommern und Mafiamorde. Italien und Polen sind übrigens "sichere Herkunftländer", unterliegen aber nicht dem Asylgesetz, da innerhalb der EU Freizügigkeit herrscht.

"Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast", sagte Churchill angeblich einmal. Nun bin ich in der Erstellung von Statistiken etwas bewandert und sage: Zumindest muss man eine Statistik lesen können. Man muss wissen, welche Kriterien bei der Erstellung angewandt wurden und wie die statistische Auswahl zustandekam und auch wie sie ausgewertet wurde. Statistische Institute sind vor allem Dienstleister, die im Auftrag von Interessengruppen handeln. Die Interessengruppe gibt hierbei die Erstellungskriterien vor, die natürlich das Ergebnis beeinflussen.

Und Final: Die Bekenntnis zum Deutschen Staat schließt eine Bekenntnis zum Grundgesetz ein. Das Grundgesetz schützt mit ALLEN Mitteln die Verteidigung der Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung und alle in ihm enthaltenen Artikel, so auch das Asylrecht und die Gleichberechtigung aller Menschen, egal welchen Geschlechts, welcher sexuellen Präferenz und welcher religiösen Prägung. Somit ist jedweder Widerstand und jedes Aufbegehren gegen Geschlechterdiskriminierung, Benachteiligung von Homosexuellen und Rechtsextremismus, kurz, jeder Form der Diskriminierung, Urdeutsch und erste Pflicht eines jeden Deutschen und in Deutschland lebenden.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2015, 20:13   #416
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.714

Ich finde, wir sind zu weit vom eigentlichen Thema weggekommen. Die Überschrift lautet "Die Flüchtlings-Mär", und es geht in erster Linie darum, ob die Menschen, die zu uns strömen, wirklich alle Kriegsflüchtlinge sind und im eigenen Land um ihr Leben bangen mussten. Da selbst ein Land wie unseres an seine Leistungsgrenzen stoßen kann, ist die Frage berechtigt, ob wir es hinnehmen müssen, Menschen aus anderen Motiven aufzunehmen.

Es geht in diesem Faden nicht darum, wer mehr oder weniger Straftaten auf dem Kerbholz hat oder wer gebildet oder ungebildet ist. Es geht schon gar nicht um Statistiken, denn der "Mann auf der Straße" macht sich sein Bild durch eigene Erfahrungen und Beobachtungen. Er ist meistens schlecht oder einseitig informiert, das stimmt, aber wer kann sich schon monatelang in Bibliotheken setzen und sich durch einigermaßen glaubwürdige Quellen so schlau machen wie ein Berufssoziologe oder ein Politiker? Der Durchschnittsmensch bleibt nun mal auf seine eigenen Eindrücke zurückgeworfen. Wer gute Erfahrungen mit Ausländern und fremden Kulturen gemacht hat, wird Migranten gelassen gegenübertreten; wer dagegen schlechte Erfahrungen gemacht hat, wird im besten Fall skeptisch bleiben, im schlimmsten Fall sich Mauern und Grenzen zurückwünschen. Das Studium von Statistiken hat darauf geringen Einfluss, es sollte dem Nutzen der Behörden überlassen bleiben (falls das etwas bringt).

Die Stimmung in Deutschland kann auch nicht in zwei Lager, nämlich in "hier romantischer Idealist, dort realistischer Materialist" (oder platt ausgedrückt: "hier naiver Gutmensch, dort realistischer Egoist"), eingeteilt werden, sondern ebenso, wie in diesem Faden von der Hauptstrecke etliche Nebengleise abweichen, setzt sich diese Stimmung aus mehreren Strömungen zusammen.

Im Kern geht es nicht um "den Ausländer", sondern es geht um den Islam, der immer mehr unser Alltagsbild prägt. Und es ist eine unleugbare Tatsache, dass insbesondere die islamischen Lehren dort, wo sie fundamentlistisch gefärbt sind, nicht mit der westlichen Moderne kompatibel sind.

Der fundamentalistische Islam steckt in der Zeit von vor fünfhundert Jahren fest, er ist frauen- und demokratiefeindlich, er macht sich die Moderne nicht zum Fortschritt zunutze, sondern nutzt sie für seinen Terror, er ist intolerant nicht nur gegenüber Andersgläubigen, sondern auch gegenüber eigenen Minderheiten, und er ist in höchstem Grade infantil, denn in keiner anderen Religion ist man so schnell beleidigt und in seiner Würde verletzt und dazu gezwungen, den Beleidiger mal schnell abzustechen oder zu erschießen.

Es geht um den Zusammenprall völlig unterschiedlicher Kulturen, die nie zusammenkommen werden, weil sie nicht zusammenkommen können. Das ist aber nicht das Thema dieses Fadens und sollte bei Interesse in einem dafür geeigneten Faden (z.B. bei AnDi) oder in einem neuen Faden diskutiert werden.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2015, 20:44   #417
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.228

Nun sprechen die Schwachköpfe von Pegida ganz unverhohlen von KZs (Tagesschau) und lassen endlich ihre Besorgte-Bürger-Maske fallen. Aber wirklich schlimm ist die Armee der Mitläufer und Kopfnicker, der Schulterklopfer und jener, die immer alles verharmlosen.

Morgens schreib ich sanft Gedichte,
abends dann im fahlen Lichte
schlag ich Asylanten tot,
denn ich bin Deutscher, gold, schwarz, rot.


Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2015, 20:56   #418
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ich finde, wir sind zu weit vom eigentlichen Thema weggekommen. Die Überschrift lautet "Die Flüchtlings-Mär", und es geht in erster Linie darum, ob die Menschen, die zu uns strömen, wirklich alle Kriegsflüchtlinge sind und im eigenen Land um ihr Leben bangen mussten. Da selbst ein Land wie unseres an seine Leistungsgrenzen stoßen kann, ist die Frage berechtigt, ob wir es hinnehmen müssen, Menschen aus anderen Motiven aufzunehmen.

Es geht in diesem Faden nicht darum, wer mehr oder weniger Straftaten auf dem Kerbholz hat oder wer gebildet oder ungebildet ist. Es geht schon gar nicht um Statistiken, denn der "Mann auf der Straße" macht sich sein Bild durch eigene Erfahrungen und Beobachtungen. Er ist meistens schlecht oder einseitig informiert, das stimmt, aber wer kann sich schon monatelang in Bibliotheken setzen und sich durch einigermaßen glaubwürdige Quellen so schlau machen wie ein Berufssoziologe oder ein Politiker? Der Durchschnittsmensch bleibt nun mal auf seine eigenen Eindrücke zurückgeworfen. Wer gute Erfahrungen mit Ausländern und fremden Kulturen gemacht hat, wird Migranten gelassen gegenübertreten; wer dagegen schlechte Erfahrungen gemacht hat, wird im besten Fall skeptisch bleiben, im schlimmsten Fall sich Mauern und Grenzen zurückwünschen. Das Studium von Statistiken hat darauf geringen Einfluss, es sollte dem Nutzen der Behörden überlassen bleiben (falls das etwas bringt).

Die Stimmung in Deutschland kann auch nicht in zwei Lager, nämlich in "hier romantischer Idealist, dort realistischer Materialist" (oder platt ausgedrückt: "hier naiver Gutmensch, dort realistischer Egoist"), eingeteilt werden, sondern ebenso, wie in diesem Faden von der Hauptstrecke etliche Nebengleise abweichen, setzt sich diese Stimmung aus mehreren Strömungen zusammen.

Im Kern geht es nicht um "den Ausländer", sondern es geht um den Islam, der immer mehr unser Alltagsbild prägt. Und es ist eine unleugbare Tatsache, dass insbesondere die islamischen Lehren dort, wo sie fundamentlistisch gefärbt sind, nicht mit der westlichen Moderne kompatibel sind.

Der fundamentalistische Islam steckt in der Zeit von vor fünfhundert Jahren fest, er ist frauen- und demokratiefeindlich, er macht sich die Moderne nicht zum Fortschritt zunutze, sondern nutzt sie für seinen Terror, er ist intolerant nicht nur gegenüber Andersgläubigen, sondern auch gegenüber eigenen Minderheiten, und er ist in höchstem Grade infantil, denn in keiner anderen Religion ist man so schnell beleidigt und in seiner Würde verletzt und dazu gezwungen, den Beleidiger mal schnell abzustechen oder zu erschießen.

Es geht um den Zusammenprall völlig unterschiedlicher Kulturen, die nie zusammenkommen werden, weil sie nicht zusammenkommen können. Das ist aber nicht das Thema dieses Fadens und sollte bei Interesse in einem dafür geeigneten Faden (z.B. bei AnDi) oder in einem neuen Faden diskutiert werden.
Ilka, selbst wenn du noch 10 Bibliotheken ausliest, wirst du es nicht schaffen, den Hohlraum in deinem Kopf, wo normlerweise das Gehirn ist, auszufüllen.
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2015, 22:36   #419
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.714

Zitat:
Zitat von shoshin Beitrag anzeigen
Ilka, selbst wenn du noch 10 Bibliotheken ausliest, wirst du es nicht schaffen, den Hohlraum in deinem Kopf, wo normlerweise das Gehirn ist, auszufüllen.
Ursache und Wirkung vertauscht.

Nimm mal die Mistgabel und fülle dein Hirn. Es hat offensichtlich bislang viel unbesetzten Platz. Jedenfalls nicht motivierend, Eintrittsgeld zu verlangen

Und weißt du was: Mein Kopf hat mich bisher gut durch die Welt getragen. Kann aber gut sein, dass er mir abgeschnitten wird, wenn die falsche Welt das Ruder übernimmt. Manchen Leuten soll das schon passiert sein.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 07:44   #420
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Zitat:
Zitat Ilka: Es geht um den Zusammenprall völlig unterschiedlicher Kulturen, die nie zusammenkommen werden, weil sie nicht zusammenkommen können.
Ich gebe dir Recht, mein Satz ist ein Nullsatz, er ist unlogisch und in sich widersprüchlich und ist eine glatte Lüge: Wenn man nämlich lesen kann, dann ist der Hohlraum da oben zweifellos mit Hirnmasse gefüllt.

Diese glatte Lüge ist daher einzig dazu bestimmt ist, eine Stimmung zu transportieren. Sie verfolgt einen bestimmten Zweck, nämlich zu beleidigen und zu verunsichern (an dir prallt sowas allerdings ab, weil du durchschaust, dass der Schreiber einfach nur dumm ist).

Ich hoffe, du verstehst, was ich meine. Diese Art der Stimmungsmache oder Propaganda nützt die rechte Ecke hier und draußen für ihre Zwecke perfekt.
Und so entsteht Gewalt; du hast ja gleich zurückgeschossen, Gott sei Dank aber nur verbal.

Allerdings ist dein Satz da oben auch ein Nullsatz. Wie oft wurde dieser Satz wohl in der Geschichte schon bemüht, um Gewalt und Krieg und Ausgrenzung zu rechtfertigen? Und das sogar vor noch nicht allzu langer Zeit in Europa.

Also, ich entschuldige mich für meinen Sager, er war zu Demonstrationszwecken gedacht.

Lieben Gruß
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 07:57   #421
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Es gibt keinen friedlichen Islam. Diese Religion ist, wie übrigens viele andere Religionen auch, intolerant und menschenfeindlich. Ich habe noch nie einen Muslimen sagen hören "Mann und Frau sind gleichberechtigt". Salafisten, IS und Konsorten könnte es ohne den Rückhalt aller Muslime gar nicht geben.
Der Islam gehört zu Deutschland wie die Bratwurst auf den Teller des Vegetariers. Der "normale" Muslime distanziert sich weder eindeutig noch entschieden vom radikalen Muslimen.


http://www.deutschlandfunk.de/islam-...icle_id=317521

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ndliche-gewalt
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 11:35   #422
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.714

Zitat:
Zitat von shoshin Beitrag anzeigen
Und so entsteht Gewalt; ...
So, Gewalt entsteht also. Ich sehe das wesentlich präziser. Gewalt entsteht nicht, sondern sie wird ausgeübt, und zwar überall dort, wo Menschen glauben, mit Gewalt ihre Ideologie durchsetzen zu können. Es gibt nicht nur rechte Ideologie, sondern auch linke, kommunistische, religiöse und andere mehr.

Aber natürlich ist der Islamismus davon ausgeschlossen, das muss man ganz klar einordnen. Es ist vielmehr die höchste Stufe der Zivilisation, Züge in die Luft zu sprengen, sich selbst in die Luft zu jagen, Flugzeuge in Hochhäuser zu fliegen, Menschen zu steinigen, Homosexuelle zu hängen, Ehrenmorde zu planen und von Jugendlichen ausführen zu lassen, Menschen vor laufender Kamera langsam und qualvoll die Köpfe abzuhacken und diesen Terror grinsend im Internet zu veröffentlichen, Karikaturenzeichner in deren Heimat zu überfallen und zu ermorden (böse, wer das für die Einmischung in die inneren Angelegenheiten des entsprechenden Landes hält) und Schriftsteller für vogelfrei und todeswürdig zu erklären. Es ist auch gar nicht frauenfeindlich, Frauen in Gespensterkleidung zu hüllen, um sie vor der Gier der Männer zu schützen, schließlich will man nur ihr Bestes (böse, wer sich fragt, weshalb sich die Männer nicht einfach einen Keuschheitsgürtel um die Lenden binden und den Schlüssel dazu einer Frau in Verwahrung geben). Ich könnte noch etliche exklusive zivilisatorische Errungenschaften islamischer Länder aufzählen, was Bildung und technischen Fortschritt angeht, belasse es aber einfach mal bei den hohen Einnahmen aus dem Ölgeschäft, mit denen sich das Know-how bequem in der westlichen Welt kaufen lässt.

Und natürlich war ein Mann wie Ex-Kanzler Helmut Schmitt ein ganz böser, rechtsradikaler Hundesohn, als er sagte, die Türken ins Land gelassen zu haben sei ein großer Fehler gewesen. Natürlich war er auch ein böser, rechtsradikaler Hundesohn, weil er die Taten der RAF-Terroristen nicht gutheißen konnte.

Das muss man aber gelassen sehen, denn inzwischen ist jeder, der sich nicht vom Weichspüler-Syndrom des Mainstreams durchkochen lässt, ein rechtsradikaler, zur Gewalt aufwiegelnder Staatsfeind oder zumindest ein Vollpfosten. Und erst recht ist jemand völlig hohl im Kopf, der sich nicht ein paar dicke Scheiben von der hochwertigen islamischen, von der europäischen Aufklärung und der kantschen Philosophie unverdorbenen Zivilisation abschneidet. Jammerschade, dass die Kopfabschneider nicht danach fragen, ob sie es mit einem hohlen Vollpfosten oder einem Islamfreund zu tun haben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 11:55   #423
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.076

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Es gibt keinen friedlichen Islam. Diese Religion ist, wie übrigens viele andere Religionen auch, intolerant und menschenfeindlich. Ich habe noch nie einen Muslimen sagen hören "Mann und Frau sind gleichberechtigt". Salafisten, IS und Konsorten könnte es ohne den Rückhalt aller Muslime gar nicht geben.
Der Islam gehört zu Deutschland wie die Bratwurst auf den Teller des Vegetariers. Der "normale" Muslime distanziert sich weder eindeutig noch entschieden vom radikalen Muslimen.


http://www.deutschlandfunk.de/islam-...icle_id=317521

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ndliche-gewalt
Ich hatte mal nen Muselmann
Solang am Fuß die Kette dran
Mit dieser Kugel, kein Problem
Da lebte ich docht recht bequem

Dann nahm ich ihm die Kette ab
Das wurde beinah mir zum Grab
Er wollt mich zum Islam bekehren
Doch diesen Wunsch tat ich verwehren

Er nahm dann dieses Küchenmesser
Rannt auf mich zu, wie´n Menschenfresser
Dank meines 45er Colt
Wurd mir denn doch Respekt gezollt

Und seltsam, immer wieder muss ich an“ Little Phil” Sheridan denken:

The only good Indians I ever saw were dead.
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 13:29   #424
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Der christliche Igel ist mir ebenso suspekt wie die islamische Klapperschlange.
Mohammed und Jesus haben für mich den selben Wahrheitsgehalt wie Rotkäppchen. Niedliche, unterhaltsame Geschichten...mehr nicht. Es fällt mir schwer jemanden für "voll" zu nehmen...der ernsthaft an einen solchen Quatsch glaubt...und sogar sein Leben danach ausrichtet. Die Geschichte vom Rotkäppchen hat wenigstens keinen Schaden angerichtet...die anderen beiden Märchen aber schon - und sie tun es immer noch. In ein paar hundert Jahren werden sich die Menschen fragen wie denn ihre Ahnen so dämlich sein konnten solch einen Mist zu "glauben".
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 14:07   #425
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Zu den Religionen im Allgemeinen und den abrahamitischen Religionen im Besonderen habe ich meine eigene Auffassug aber das gehört hier nicht hin. Was Religionen und deren fundamentalistische Anhänger wollen, hat mit der aktuellen Flüchtlingssituation aber nur insofern zu tun, dass Menschen vor dem religiösen Terror fliehen.
Auch denke ich nicht, dass die Herkunft aus einem kulturell anders geprägten Land es rechtfertigt, einen Menschen seinem grausmen Schicksal zu überlassen. Natürlich haben sich alle, die hier leben, an die hiesigen Regeln und Gesetze zu halten. Salafisten und Neonazis sind demokratiefeindliche Bedrohungen unserer Gesellschaft und müssen bekämpft werden aber weder sind alle Muslime Salafisten noch alle Deutschen Nazis. Darauf kann man es nicht herunterbrechen.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Deutschland und Europa Flüchtlinge aufnehmen sollen, dass das auch zu schaffen und zu bewältigen ist und dass uns daraus sogar Vorteile entstehen können. Wer in Herausforderungen nur die Probleme sieht, wird immer hinten anstehen.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 14:50   #426
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Die meisten Gutmenschen, und das ist das einzig gute daran, sind nur so lange Gutmenschen...bis sie selbst von der Problematik betroffen sind. Aus der Ferne ist alles kein Problem...kann jeder jedem nur das Beste wünschen, aber wehe der Flüchtling steht vor der eigenen Haustür. In Rheinland-Pfalz wurden gerade die Erstaufnahme - Zentren (Gemeinden) bestimmt und benannt - und siehe da; dort...wo es den Bürger direkt betrifft...nimmt er plötzlich eine andere Haltung ein. Wenn das liebe Töchterlein auf dem Weg zur Schule oder zum Sport plötzlich an Serben, Albaner, Bulgaren, Afghanen...vorbei spazieren muss...dann bekommt der Flüchtling ein Gesicht...und das ist in vielen Fällen kein schönes Gesicht. Da hat eine Gemeinde von heute auf morgen 10% Einwohner mehr...
Man muss nur lesen wie viele Vergewaltigungen in Flüchtlingswohnheimen stattfinden...nur berichtet das keine Anne Will, keine Tagesschau...und auch kein Günter Jauch - die "gute" Stimmung muss ja um jeden Preis erhalten bleiben.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 15:35   #427
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 1.661

Ich möchte bei der hitzigen Diskussion daran erinnern, daß ich in meinem Text die USA für die Flüchtlingsflut verantwortlich mache, lest dazu bitte nochmals S1 und S4:

Der Ami sich ins Fäustchen lacht,
denn er hat sich was ausgedacht.
Er will, daß Deutschland bald krepiert,
drum wird der Schlepper brav geschmiert.

Der Ami sich ins Fäustchen lacht
und witzelt: Deutschland, gute Nacht!
Ein Deutschland ohne Wiederkehr
versinkt nun tief im Flüchtlingsmeer.

Hier wird fast ausschließlich über die Symptome diskutiert, aber keiner geht auf die Ursache/Verursacher der Flüchtlingsflut ein.

Dazu hier mal ein relativ aktueller Bericht „Das Geheimnis der Massenzuwanderung“ > https://denkbonus.wordpress.com/2015...enzuwanderung/

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 16:10   #428
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

@AnDi: Ich bin selbst und durch mein persönliches Umfeld sehr nah am Thema und teile deine Haltung trotzdem nicht, das ist also grober Unfug. Und die Begegnung mit Flüchtlingen auf der Straße als Zumutung und Bedrohung für "das kleine Töchterlein" hinzustellen ist rassistischer Müll.

@PitBull: Zum ersten denke ich nicht, dass die USA ein gesteigertes Interesse am "Verrecken" der Bundesrepublik hat und deswegen gezielt Flüchtlinge hierherschickt, zum anderen ist hier als "Problembär" eher Putin zu sehen, der das Assad-Regime mit Zähnen und Klauen verteidigt und ein militärisches Vorgehen gegen sowohl den syrischen Diktator, als auch den IS unmöglich macht.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 16:20   #429
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Obwohl die Ausländer "nur" 9% der Bevölkerung ausmachen (vor der Flüchtlingswelle), sind sie für 30% der Vergewaltigungen verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------------

Herkunft der Intensivtäter mit Migrationshintergrund:

46% Araber
33% Türken
5% Bosnier
2% Kosovo
3% sonstige Orientale
11% Sonstige

Quelle: Reusch: Migration und Kriminalität

@Caliban
Ich orientiere mich an Tatsachen und Fakten, das hat mit Angstmacherei nichts zu tun. Wenn die Zahlen Angst machen, dann hat das wohl seinen (berechtigten)Grund.

Dass jetzt so viele Rechtsradikale auf diesen Zug aufspringen, daran sind Politik, Medien und Gutmenschen dran schuld. Man hat die Sorgen der gemäßigten Bürger ignoriert und nicht ernst genommen - jetzt nehmen sie die Sache eben selbst in die Hand und radikalisieren sich - das hätte nicht sein müssen.


Siehe auch:

http://www.handelsblatt.com/politik/.../12385768.html
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Flüchtlings-Mär

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.