Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.09.2015, 16:55   #364
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.232

Zitat:
Zitat von mtb1989 Beitrag anzeigen
Wir, die nur an uns denken.
Das "Wir" setzt Kollektivbewusstein voraus, da passt das "nur an uns denken" nicht mehr, wenn der kleine Rahmen - Familie und so - gemeint ist. Eigentlich hat es noch nie gepasst. Das passt allenfalls auf die Menschen in bilblischen Sagen, die noch dem mosaischen Gedankengut folgen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 20:42   #365
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 24
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Hmmm, mir hat mal jemand verklickert, dass Marx kein Soziologe, Wirtschaftswissenschaftler* oder Historiker war, sondern ein Philosoph, der die Produktionsverhältnisse seiner Zeit ohne Wertung beschrieben und daraus die historischen Entwicklungsstufen der Gesellschaft abgeleitet hat. Das hört sich für mich an wie ein reiner Theoretiker.
...

Und? Ich habe nie behauptet, dass Marx Praktiker war - obwohl die Geschichte der Arbeiterbewegung auch anderes verlautbart. (Die Arbeit an der Neuen Rheinischen Zeitung, die 1. Internationale und dazu die Kritik an der deutschen Sozialdemokratie) Aber gut - Marx war natürlich Philosoph. Aber seine politische Bedeutung hätte sich nicht ergeben aus reiner Philosophie; auch Aristoteles hat ökonomische Studien betrieben, ebenso, wie Smith in seinem Wealth of Nations politische und soziale Beobachtungen mit einfließen ließ.

Soziologie setzt sich aus verschiedenen Wissenschaften und Disziplinen zusammen - deshalb ist sie als Studienfach auch überaus beliebt. Ökonomisch denken kann ich nur, indem ich mit einem festen System arbeite, dieses kritisiere usw. Marx kritisierte Smith und entwickelte ihn weiter, ebenso, wie er Ricardos Kritik an Smith weiterentwickelte. Marx übertrug hegelianisches Gedankengut auf die Produktionsverhältnisse, bzw. schloss die Folgerichtigkeit der Dialektik (und das "Kapital" ist quasi eine fertige Dialektik) hieraus.

Philosophie ist eine eigenständige Wissenschaft - aber wie jede andere Wissenschaft unternimmt sie Streifzüge in andere Wissenschaftsbereiche. Will ich eine Geschichtsphilosophie erstellen - resp. "historischer Materialismus" - so benötige ich Kenntnis der Geschichtswissenschaft, der Ökonomie und ebenso der Philosophie - aber eine solche Geschichtsphilosophie kann, besonders, wenn sie praktisch angewendet wird, auch Soziologie, eine soziologische Schule sein.

Wobei ich mich frage, was das mit der vorher geführten Diskussion zu tun hat.

*: Das Problem frühen ökonomischen Denkens, wie etwa des Merkantilismus, ist ja gerade, dass es nicht ausschöpfend, nicht alles ergreifend denkt, sondern praktisch Sondergebiete hervorhebt und diese beleuchtet.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 07:18   #366
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.232

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
...

Wobei ich mich frage, was das mit der vorher geführten Diskussion zu tun hat.
Marx war von mir nur eine Randnotiz.

In meinem Kommentar ging es hauptsächlich darum, wie man sicher erkennt, einem Menschen mit Führungsanspruch vertrauen zu können.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 07:36   #367
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

Lass dir kein Gespräch zum Marxismus aufzwingen - alle Staaten, die diese dämlichen Ideologie folg(t)en, waren...sind Verbrecher -und Unrechtsstaaten.
Lass uns lieber die 2 Millionen DDR Stasis und Denunzianten...die immer noch hier unter uns leben.. nach Nordkorea schicken...da gehören sie hin.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 08:13   #368
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.232

Keine Sorge: Mit Marxismus, Sozialismus und Kommunismus habe ich nichts am Hut, schon gar nicht mit Umverteilung und Gleichmacherei. Im Grunde geht es dabei doch auch um nichts anderes, als ein möglichst großes Stück vom Kuchen abzubekommen, aber möglichst unter geringem Energieaufwand.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 08:28   #369
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

Wie gesagt, es bringt nichts... sich mit diesen ewig Gestrigen auseinanderzusetzen - man lässt sie am besten "links" liegen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 08:33   #370
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

Jetzt müssen die Syrer noch nicht mal mehr das Asylverfahren durchlaufen - das öffnet dem Terrorismus Tür und Tor und es setzt falsche Zeichen....jetzt werden noch mehr kommen - da werden EU-Gesetze und unserer Verfassung mit Füssen getreten. Irgend jemand muss die Merkel jetzt stoppen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 10:37   #371
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Standard ...bis zur letzten Patrone

CSU will Schießbefehl

(Sprache ist verräterisch)

„Da werden wir uns sträuben bis zur letzten Patrone, dass wir eine Zuwanderung in die Sozialsysteme bekommen“
(Horst Seehofer, bei 00:55)

https://www.youtube.com/watch?v=zRtReInCdEg
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 11:31   #372
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.386

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Keine Sorge: Mit Marxismus, Sozialismus und Kommunismus habe ich nichts am Hut, schon gar nicht mit Umverteilung und Gleichmacherei. Im Grunde geht es dabei doch auch um nichts anderes, als ein möglichst großes Stück vom Kuchen abzubekommen, aber möglichst unter geringem Energieaufwand.
d'accord
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 11:38   #373
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat von Ilka-Maria
Zitat:
Keine Sorge: Mit Marxismus, Sozialismus und Kommunismus habe ich nichts am Hut, schon gar nicht mit Umverteilung und Gleichmacherei. Im Grunde geht es dabei doch auch um nichts anderes, als ein möglichst großes Stück vom Kuchen abzubekommen, aber möglichst unter geringem Energieaufwand.

Zitat:
Zitat von Merith Beitrag anzeigen
d'accord
Also ist es besser, mit möglichst hohem Aufwand ein kleines Stück zu erwerben?
Fleißig sein, andere reich machen und im Alter Zeitungen austragen, weil die Rente nicht reicht. Sklaven machen sich eine Philosophie, die ihrer Befindlichkeit entspricht.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 11:40   #374
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.164

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Also ist es besser, mit möglichst hohem Aufwand ein kleines Stück zu erwerben?
Fleißig sein, andere reich machen und im Alter Zeitungen austragen, weil die Rente nicht reicht. Sklaven machen sich eine Philosophie, die ihrer Befindlichkeit entspricht.
D'accord.

Lieben Gruß
Rosenblüte
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 12:06   #375
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.064

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
„Da werden wir uns sträuben bis zur letzten Patrone, dass wir eine Zuwanderung in die Sozialsysteme bekommen“
(Horst Seehofer, bei 00:55)
Recht hat er.
Die Abneigung, die die Flüchtlinge, ob Armuts- oder Kriegs-, hier vermehrt von deutscher Seite zu spüren bekommen ist nichts gegen die Aversion der hier bereits etablierten Bürgern mit Migrationshintergrund gegenüber der Flüchtlingszuwanderung.
Man ist besorgt den Status, den man sich hier mühsam erworben hat zu verlieren und wieder als "unerwünschter Ausländer" wahrgenommen zu werden.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 12:12   #376
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Recht hat er.
Die Abneigung, die die Flüchtlinge, ob Armuts- oder Kriegs-, hier vermehrt von deutscher Seite zu spüren bekommen ist nichts gegen die Aversion der hier bereits etablierten Bürgern mit Migrationshintergrund gegenüber der Flüchtlingszuwanderung.
Man ist besorgt den Status, den man sich hier mühsam erworben hat zu verlieren und wieder als "unerwünschter Ausländer" wahrgenommen zu werden.

Corazon
Du bist also auch für eine militärische Lösung?
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 12:21   #377
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.064

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Du bist also auch für eine militärische Lösung?
Mich interessiert nicht, ob und wie Deutschland seine Probleme löst.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 12:46   #378
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Mich interessiert nicht, ob und wie Deutschland seine Probleme löst.

Corazon
Interessant, dieses Desinteresse.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 12:53   #379
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 675

Es geht nicht um Geld,
es geht nicht um Leben,
diese Regierung kann ich nicht ernst nehmen,
leider,

es geht vordergründig wohl darum,
der nächsten Bedrohung,
die sich im Osten aufbaut,
den Wind aus den Segeln zu nehmen

und das, was jahrelang verschlafen wurde,
wird leider nicht in so kurzer Zeit zu managen sein,
auch wenn alles Erdenkliche jetzt dafür getan wird,
Entwicklungen brauchen Zeit
und Menschen, die mitmachen.

Wir können es nur versuchen,
was dabei herauskommt
ist offen
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 12:55   #380
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.232

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Zitat von Ilka-Maria





Also ist es besser, mit möglichst hohem Aufwand ein kleines Stück zu erwerben?
Fleißig sein, andere reich machen und im Alter Zeitungen austragen, weil die Rente nicht reicht. Sklaven machen sich eine Philosophie, die ihrer Befindlichkeit entspricht.
Das ist völliger Bullshit. Investition in eine gute Ausbildung und in ein breites Spektrum lohnt sich immer. Ich habe Tausende von D-Mark und wahnsinnig viele Freizeitstunden in meine Ausbildung reingesteckt, weit über mein vierzigstes Lebensjahr hinaus (verfüge somit über vier Berufe).

Wer redet denn davon, "andere" reich zu machen? Ich allein habe niemanden reich gemacht. Allenfalls haben viele meiner Sorte, die rangeklotzt haben, zum allgemeinen Wohlstand beigetragen. Wenn ich über so viel Macht verfügte, jemanden reich zu machen, weshalb nicht mich selbst?

Wer sich im Jugendalter die Sache bequem macht, muss nun mal später zusätzlich Zeitungen austragen, damit die Kasse stimmt. Was ein Mensch in der Jugend versäumt, dem rennt er ein Lebenlang hinterher. Das ist allerdings eine uralte Erkenntnis.

Und komm bloß nicht damit, weil Du in der Jugend zu doof warst, die Konsequenzen zu erkennen, jetzt mit der Einforderung von Solidarität und Gleichmacherei zu argumentieren, sondern hole einfach den Fleiß nach, den Du früher gemieden hast.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 13:59   #381
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Trembalo Beitrag anzeigen
Es geht nicht um Geld,
es geht nicht um Leben,
diese Regierung kann ich nicht ernst nehmen,
leider,

es geht vordergründig wohl darum,
der nächsten Bedrohung,
die sich im Osten aufbaut,
den Wind aus den Segeln zu nehmen

und das, was jahrelang verschlafen wurde,
wird leider nicht in so kurzer Zeit zu managen sein,
auch wenn alles Erdenkliche jetzt dafür getan wird,
Entwicklungen brauchen Zeit
und Menschen, die mitmachen.

Wir können es nur versuchen,
was dabei herauskommt
ist offen
Offen bleibt die Frage, ob Menschen Regierungen brauchen.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 14:02   #382
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen

Wer sich im Jugendalter die Sache bequem macht, muss nun mal später zusätzlich Zeitungen austragen, damit die Kasse stimmt. Was ein Mensch in der Jugend versäumt, dem rennt er ein Lebenlang hinterher. Das ist allerdings eine uralte Erkenntnis.

Und komm bloß nicht damit, weil Du in der Jugend zu doof warst, die Konsequenzen zu erkennen, jetzt mit der Einforderung von Solidarität und Gleichmacherei zu argumentieren, sondern hole einfach den Fleiß nach, den Du früher gemieden hast.
Ich war schon immer faul, wenn es darum ging, fremdbestimmte Arbeit zu leisten. Und immer dann begeistert bei der Sache, wenn ich den Nutzen für mich und meine Nächsten sah. Der ist jedoch in einem normalen Angestellten- Verhältnis nicht gegeben. Sagt auch Prof. Gronemeyer: http://www.kritisches-netzwerk.de/fo...nne-gronemeyer
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 14:18   #383
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.232

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Ich war schon immer faul, wenn es darum ging, fremdbestimmte Arbeit zu leisten.[/url]
Nicht faul - aber dumm. Oder versklavt.

Niemand arbeitet freiwillig für Nichts.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2015, 18:11   #384
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.076

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Lass dir kein Gespräch zum Marxismus aufzwingen - alle Staaten, die diese dämlichen Ideologie folg(t)en, waren...sind Verbrecher -und Unrechtsstaaten.
Lass uns lieber die 2 Millionen DDR Stasis und Denunzianten...die immer noch hier unter uns leben.. nach Nordkorea schicken...da gehören sie hin.
Andi, ich gebe Dir recht. Komisch, ich muss immer an „Little Phil” Sheridan denken:

The only good Indians I ever saw were dead:
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2015, 15:39   #385
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Zum Thema Syrer: Wenn ich vor der Gewalt religiöser Fundamentalisten fliehen muss, habe ich zum Terrorismus wahrscheinlich eine klare Haltung: Ich gehe dahin, wo die Dschihadisten-Wichser keine Macht haben und werde bestimmt nicht selbst zum Terroristen. Und Deppen gibt es überall. Was unterscheidet einen Dschihadisten denn vom Rechtsextremisten? Praktisch nichts außer der Wahl des Friseurs. Alles dasselbe "Dreckspack" (Zitat Bachmann).

Zum Thema AnDi: Immer noch kein Statement, dass er kein Nazi ist, da wäre aber eins angebracht. Er verarbeitet hier fröhlich klassische Neonazi- und Pegida-Rhetorik und keiner stößt sich dran? Muss ich jetzt in den bewaffneten Widerstand?

Zum Thema Linke & Marxismus: Was ich von Sozialisten und Nationalen zu halten habe, hat mir der Nationalsozialismus gezeigt. Danke, brauchen wir hier beides nicht so dringend. Da hat dieses Land schon einen dringenderen Bedarf an Gartenzwergen und Steuerschlupflöchern, die beiden letzteren passen besser zu uns.

Zum Thema "Ausländer begehen mehr Straftaten": Das sagt die Statistik der Polizei nicht, sie sagt nur: Gegen Ausländer gibt es relativ mehr Ermittlungsverfahren und Ordnungswidrigkeitsverfahren (z.B. Lärmbelästigung) und Strafanzeigen. Bei den Verurteilten sieht die Statistik anders aus. Aber die gibt's halt nicht von der Polizei.

Und überhaupt: Wir füttern ja schon die Nazis (arbeitslose Schnorrer) und Pegidödel (bildungsferne Sesselfurzer und verkappte Nazis) per Sozialversicherungsbeitrag und Soli durch, haben 17 Millionen Menschen, die als schwer integrierbar galten (weil aus anderem kulturellen Hintergrund und politischem System stammend) erfolgreich eingegliedert, mitsamt der infrastrukturell desolaten "Scholle" von der sie stammten, und sind mit ihnen ein Volk geworden. Und da gab's auch noch Begrüßungsgeld. Ich halte da die Syrer für die leichtere Aufgabe. Und von den Gastarbeiter-50ern, über die Ostflüchtlings-60er und -70er, die "Wirtschaftsflüchtlings"-80er und - 90er bis hin zu den Jahrtausendwende-Flüchtlingen haben wir von all der Zuwanderung oft und reichlich profitiert (bis auf die Kinder-Inder, die nicht kommen wollten, weil sie in Indien bessere Jobs hatten, als hier, schade, Anschluss verpasst).

Fazit: Wir stehen hier vor einer primär logistischen Herausforderung (die wer, wenn nicht wir, stemmen kann?), die vor allem ambulanter und temprorärer Natur ist. Mit dem gefürchteten Rest kann sich unser Rechtssystem genauso gut oder schlecht befassen, wie es eben in seiner Natur liegt und schon immer lag.
Und Mauern in Köpfen sind nicht erst seit '89 da.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2015, 15:45   #386
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.163

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
haben 17 Millionen Menschen, die als schwer integrierbar galten (weil aus anderem kulturellen Hintergrund und politischem System stammend) erfolgreich eingegliedert, mitsamt der infrastrukturell desolaten "Scholle" von der sie stammten, und sind mit ihnen ein Volk geworden.

Fazit: Wir stehen hier vor einer primär logistischen Herausforderung (die wer, wenn nicht wir, stemmen kann?), die vor allem ambulanter und temprorärer Natur ist. Mit dem gefürchteten Rest kann sich unser Rechtssystem genauso gut oder schlecht befassen, wie es eben in seiner Natur liegt und schon immer lag.

Und Mauern in Köpfen sind nicht erst seit '89 da.
Bravo!
Dies ist mein erster Kommentar in diesem Faden und wird wohl auch mein letzter bleiben.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 09:28   #387
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

http://www.gotha-info.de/node/7600
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 12:00   #388
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

http://www.t-online.de/regionales/id...-verletzt.html

Gewöhnt euch schon mal an solche Schlagzeilen. In Zukunft werden eure Kinder die Opfer dieses Gesindels sein.

http://www.huffingtonpost.de/2015/09...n_8206072.html

tolle "Gäste"

http://de.gatestoneinstitute.org/654...ngen-migranten
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 12:13   #389
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.163

Wo Hunderte und Tausende zusammengepfercht sind, muß es zu Auseinandersetzungen kommen.
Da sieht es mit der Einladung schon ganz anders aus.

Irgendwann kommt auch wieder das ellenlange Gelaber über das fehlende "Das schaffen wir" der unwilligen EU-Staaten.

Wie sagen die Kaiser?
"Wart mers mal ab".
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 12:42   #390
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.228

Gewöhnt euch mal lieber an die Hetzer von Leuten wie AD, da kann das Deutsche wieder so richtig erblühn. Diese hirnlosen Radikalen drehen ja schnell durch:

https://www.tagesschau.de/inland/koe...reker-103.html

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 12:52   #391
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Er ist wieder da…

Das eigentliche "Gesindel" schreit nicht zu Unrecht: "Wir sind das Pack".
Muss diese Pauschaldiffamierung eigentlich sein?

AnDis Argumentationsstruktur ist sowas von typisch für rechtsaußen: Zusammenhanglos Einzelfälle zu generalisieren zeugt nicht eben von großem Sachverstand. Dieselbe braune Soße kochte schon beim Wiederaufbau während der Gastarbeiterwelle. Schon damals beschworen Ewiggestrige den Untergang des Abendlands.
Doch die Geschichte zeigt: Weder Zuwanderung noch Terrorismus haben je einen Staat oder eine Kultur zu Fall gebracht. Nazis hingegen schon, die waren der Todesstoß für weite Bereiche europäischer Kulturtraditionen und abendländische Werte. Die Gefahr für unser Land kommt nicht aus dem Osten, sondern von rechts.

Caliban, für die schnelle Abschiebung von Pegideppen in unsichere Herkunftsländer.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 13:00   #392
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.163

Und warum will dann sogar Äntschie einen schnellschließenden Riegel vorschieben?
Es werden doch von Tag zu Tag mehr Restriktionen beschlossen.
Die korresponieren nicht mit dem lauthalsen "Willkommen".

Das Dubliner Abkommen scheint untergegangen zu sein.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 13:22   #393
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.163

Zitat:
Zitat von Risiko Beitrag anzeigen

Würde Andi auch sagen, alle deutschen Touristen sind Verbrecher, nur weil einer im Ausland einen Mord begann?

Wenn ein Tourist im Ausland einen Mord beging, wird er nach örtlichem Recht und Gesetz behandelt.
Was hat das mit AnDis Faden zu tun?

Diese seltsame "Verallgemeinerung" ist an sehr dünnen Haaren herbeigezogen.

Aber mal ehrlich:
WER von den willkommenheißenden Poetryanern hat bis jetzt einen Asylsuchenden bei sich daheim aufgenommen?
So ne kleine Dachkammer wird doch noch frei sein!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 13:36   #394
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.680

Danke AD fürs Posten.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 13:45   #395
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

Zitat:
Danke AD fürs Posten.

VG Pitti
gerne! Ich könnte hunderte solcher Berichte posten - von wegen Einzelfälle, wie hier so manche glauben. Es wird immer so getan als wären diese Menschen "nur" Opfer diverser Kriege...dabei zeigt die Geschichte, dass sie selbst der Nährboden dieser Kriege sind. Ein Großteil dieser Völker war sich nicht einig und wird sich nie einig sein. Die sind so fanatisch in ihrer Religiosität, dass sie ohne Kriege gar nicht können. Jetzt verpissen sich die jungen Männer und führen ihre Kriege in unserem Land fort. Ab mit dem Pack, dahin wo es herkommt - und die sozialistischen Gutmenschen gleich hinterher.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2015, 14:01   #396
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

Wie Frauen in Flüchtlingslagern zu Freiwild werden

http://www.welt.de/regionales/hambur...ld-werden.html

Weil man die "gute Stimmung" erhalten will, werden solche Bilder nicht gezeigt:

http://www.democraticpost.de/diese-v...gswelle-32143/

Nach der derzeitigen Rechtslage haben kriminelle Handlungen seitens der Asylbewerber keine Auswirkungen auf deren Asylverfahren. Das heißt, dass ein afghanischer Messerstecher dennoch hierbleiben darf und mit unserem sauer verdienten Geld durchgefüttert wird. Ein Witz ist das.

..zudem warte ich immer noch auf die Info...wie viele Flüchtlinge Caliban und Konsorten inzwischen bei sich aufgenommen haben.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Flüchtlings-Mär

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.