Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Literatur und Autoren

Literatur und Autoren Literatur allgemein sowie Rezensionen von Büchern, Stücken und Autoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.05.2015, 14:15   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.228

Standard Selbstverleger

Tipp für Leute, die sich für das Thema interessieren und die F.A.Z. von heute in Reichweite haben: Artikel auf Seite 18 "Ich bin dann mal Autor". Leider kann ich keinen Link einstellen, da der Artikel im Netz nicht zur Verfügung steht.

Die Einleitung beginnt so:
Beim Thema Selbstverleger sind Vorurteile schnell bei der Hand. Doch im Schatten des klassischen Buchgewerbes ist eine Generation junger Autoren herangewachsen, die sich in ihre Texte so wenig hineinreden lassen will wie in die Verkaufskonditionen.

Selbstverleger: ein Reizwort. Im Klischeebilderbuch würde ein Selbstverleger wahrscheinlich als Hausfrau um die fünfzig gezeichnet, die in ihrer Freizeit zahllose, ihrer Jugendfreundin Gerti gewidmete Gedichte verfasst, oder als Frührentner, der seine wilden Verschwörungstheorien schon bei jedem, wirklich jedem deutschsprachigen Verlag eingereicht hat, versehen mit dem Hinweis, es handele sich um nichts weniger als einen Megaseller; Mutter und Stammtischkumpel hätten die weltumspannende Brisanz bereits erkannt und bestätigt. Nachdem auch der letzte deutschsprachige Verlag ein standardisiertes Absageschreiben verschickt hat, beschließt der zornrote Autor, seine Meisterwerke fortan im Selbstverlag zu veröffentlichen. Selbstverlegern, so will es das jahrzehntelang gereifte und kultivierte Vorurteil, fehlt es an Talent, an Ideen und nicht selten auch an geistiger Gesundheit; die Aufmerksamkeit etablierter Lektoren und Verlage sind sie nicht wert.
Nach dieser witzig-sarkastischen Einleitung wird in dem Artikel detailliert darüber berichtet, dass Selbstverleger immer stärker im Kommen sind und die dafür zur Verfügung stehenden Plattformen mehr und mehr nutzen, weil sie oft die einzige Alternative bieten, wenn Manuskripte von Verlagen abgelehnt wurden, und oft verkaufen sich die Werke auf diesem Weg sogar recht anständig.

Mehr will ich nicht verraten. Der Artikel ist informativ, vor allem aber optimistisch: Manche Autoren geben nicht auf und beißen sich mit neuen Mitteln durch.

Besten Gruß
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Selbstverleger

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.