Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.01.2015, 11:12   #34
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.704

Natürlich gehört der Islam, wie die Kanzlerin sagt, zu Deutschland - ganz einfach, weil er da ist.

Ja, das ist natürlich einfach.

"Gehören polnische Autodiebe, russische Maffiosi oder türkische Rauschgifthändler zu Deutschland???
Ja natürlich gehören sie zu Deutschland, ganz einfach,,,weil sie da sind!

danke für die Beiträge.

einen schönen Wochenbeginn für Dich,

Twiddy...
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 13:05   #35
männlich Bananajuice
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: z.Z. in einem leeren Raum
Beiträge: 174

Bananajuice sagt,
der Islam gehört zu Deutschland
wie das Christentum zum Irak...

Reine Agi..., äh Spekulation.

LG
Bananajuice
Bananajuice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 13:21   #36
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Bananajuice Beitrag anzeigen
Bananajuice sagt,
der Islam gehört zu Deutschland
wie das Christentum zum Irak...

Reine Agi..., äh Spekulation.

LG
Bananajuice
Das ist allerdings Spekulation, denn nach dem Ende des Regime von Saddam Hussein haben Millionen von Christen den Irak verlassen - mit gutem Grund.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 13:23   #37
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Twiddyfix Beitrag anzeigen
Natürlich gehört der Islam, wie die Kanzlerin sagt, zu Deutschland - ganz einfach, weil er da ist.


...

"Gehören polnische Autodiebe, russische Maffiosi oder türkische Rauschgifthändler zu Deutschland???
Ja natürlich gehören sie zu Deutschland, ganz einfach,,,weil sie da sind!

...

einen schönen Wochenbeginn für Dich,

Twiddy...
Oder wie Pestbeulen zu einem Erkrankten: Wenn er sie hat, gehören sie zu ihm, aber es geht ihm schlecht.

Dir auch eine schöne Woche,
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 21:54   #38
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 963

Es haben mich kürzlich 3 Muslimische freunde gefragt, wann ich den endlich was dagegen sage und wie ich das so stehen lassen kann.

Sorry an diesr stelle das ich nebenher noch Privates erledigen musste.

Alsoes gibt viele freundliche Moslems die ganz einfach ihrem glauben nachgehen und nciht so penetrant gegen das Christentum hetze treiben wie es hier in deisem faden gegen den Islam gemacht wird.

Deshalb würde ich euch einfach mal einladen eine Moshee zu besuchen. Ich war leider auch noch nicht da, wurde aber schon mal eingeladen jedoch hatte ich zu der Zeit ja noch enorme kriese mit meiner Psychose. Allerdeings werde ich das irgendwann mal tun rein aus interesse. Ich selbst habe nicht das geringste gefühl das man mir dort mit feindseeligkeit begegnen wird und auch keinerlei zweifel an deren Gastfeundschaftlichkeit.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 22:20   #39
männlich Bananajuice
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: z.Z. in einem leeren Raum
Beiträge: 174

Lieber El Machiko,

ich denke nicht das hier wirklich Hetze gegen den Islam betrieben wird. Das Problem sind lediglich die Verallgemeinerungen die wir täglich an den Tag legen.
So ähnlich wie bei einer Polizeikontrolle, da sagt man ja auch, diese Bullen-Schweine haben nichts besseres zu tuen als einem ans Bein zu piseln, spiegelt aber in keinster Weise die Meinung wieder die man eigentlich von den Ordnungshütern hat. Man verwechselt allzu gerne das was man sieht mit dem was man nicht sieht. Über Positives wird nicht gesprochen, aber wenn einem mal was Negatives auffällt, dann wird es breit getreten. Schussendlich sind wir doch alle nur Wutbürger, die die eigentlichen Probleme ausblenden wollen, die uns in Wahrheit belasten. Wie immer sind es "nur" Minderheiten (bezogen auf die Zahl!) die alle anderen in ein schlechtes Licht rücken. Das sollte den meisten Leuten einfach mal bewusst werden.


BTW: Warum wollen deine Freunde es nicht selbst gerade rücken?

LG
Bananajuice
Bananajuice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 23:45   #40
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 963

Darüber haben wir auch gesprochen. Aber für andere Leute kann und will ich hier nicht grade stehen.

Nun die Polizei ist ebenso notwendig wie die Feuerwehr oder der Notartzt denn ansonsten würde Anarchistisches Kaos an Barbarenclans umherziehen wo man an die größte Schutzgeld zahlen müste um beispilsweise einen Brotladen betreiben zu können ohne geplündert zu werden.

Also kann man sagen das es einfach immer eine Polizei geben wird das fängt schon damit an das zwei größere Brüder einen schwächeren beschützen gegen gemeine ältere.

Allerdings kann man die meisten Probleme auch ohne Polizei lösen wenn man nur mutig genug ist und nicht vor konfrontationen davonläuft, klärt sich auch so einiges. Es gibt für alles eine Lösung.

Das porblem in meinem fall ist das die Polizei mir nicht hilft wo alle gegen die menschenrechte verstossen und mcih nervlich in den wahnsinn treiben indem hier in der stadt eine sehr hautnahe hetze gegen mcih betriben wird womit ich deren Moral udn glaubwürdigkeit zu recht akkut in frage stelle.
es wird behaupted das gibt es nciht doch ich soll erpresst werden mit promies als Politik zu betreiben über die kunst aber ein authentisches künstlertum vorteuschen obwohl ich mit erpressern udn sklaventreibern gar nciht rumhängen will. Ausserdem geht mir die zensur massiv auf den sack.

Ich selber bin härter gestrafft weil ich autor bin als jemand der einen anderen zum krüppel geschlagen hat.
Das kann cih nciht tollerieren. man kann wenn es eine gefahr ist ja mcih woanders hinbringen zu nur eingeweiten personen udn ich mache dirt undter schlichten lebensverhältnissen erstmal eine schlichte arbeit das und ähnlich vorschläge wurden aber immer ausgeschlagen oder man hat mcih bei solchen vorschlägen einfach immer total veräppelt also geht es doch nur um das durchsetzen von gewalt udn erpressung!

Andererseis, und mit ihrem terror machen sie es mir nicht möglich normaler arbeit nachzugehen weil die zusatzbelastung der belässtigung des fussvolkes, macht es mir unmöglich das dauerhaft zu schaffen was ich öffter versuchte, da arbeiten an sich halt auch eine anstrengung darstellt.

Und wenn dan meine guten dichterfreunde denn zivilisten auftragen sich neben mich zu stellen udn dinge in indirekter rede über mein privatleben beerdeen die diese fremden gar nciht wissen können ist das hart an schweren arbeitstagen da noch die energie reeserven übrig zu haben jedenfalls wenn das wiederholt vorkommt.

Jetzt hab ich kein geld udn kann nciht nach holland auswandern. Wo kiffen legal ist was ich aber tun würde aus finanziellen gründen weil dort billiger, und ich einfach nicht mich schämen will oder diskriminiren lassen will oder das gefühl haben mcih verstecken zu müssen was woanders normals ist.

ich will nciht nach diesen gesetzen leben muss es aber und die Polizei wird das nicht jucken wenn sie mich erwischen udn da kann ich denen vorwerfen paragraphen heinis zu sein die nicht freidenken.

Angenommen ich würde anbauen wollen um mcih zu entrkiminalisieren und drogendealern die auch mit dem geld prostitution in hörer distans(also wo der dealer vom dealer dan evtl. sein zeug holt, organ.verbechen) damit bezahlen und gewaltdelikte ausüben um ihre machenschaften durchzusetzen werde ich härter bestrafft als wenn ich zum dealer gehe wo ich noch mich in gefahr bringen muss in ein kriminelles milleu abzutauchen und dann noch riskieren bestohlen zu werden und was weiß cih wie gestreckten müll zu erhalten was mein portmoney und meine gesundheit schaden kann.

Edit:

kiffen ist eine suchtdroge. Aber sie macht ruigh und entspannt und nicht aggressiv und greifft den körper nciht so an. Von menschen die sich besaufen um am we in stadien lauthals agressiv und absolut assozial durchd ie gegend brüllen von denen habe ich einfach keine lust mcih als hinterlistiges drogenopfer abstemmpeln zu lassen, während kioskverkäufer menschen ausschenken die schon am boden siond und daran sterben und sämtliche motorischen udn sprachlichen fähigkeiten verleiren sowas hab cih bei kiffern noch nie beobachted. mir egal ab und an kann man was trinken aber die abwertenden komentare udn blicke können die sich sparen.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 09:55   #41
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Zitat Wikipedia

Christentum in der Türkei

In den letzten 900 Jahren hat sich das zuvor fast ausschließlich von Christen besiedelte Gebiet nach Jahrhunderten des Zusammenlebens beider Religionen zu einem fast ausschließlich von Muslimen bewohnten Gebiet gewandelt

Zitat:
Ab Mitte des 19. bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden die meisten Christen aus dem Gebiet der heutigen Türkei vertrieben oder getötet. Die Vertreibung und teilweise Massenermordung von Minderheitsgruppen erfolgte in einzelnen Schritten
Menschenrechtsorganisationen wie die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) beurteilen die Behandlung und Situation der türkischen Christen negativ

1915–1917 wurden nach unterschiedlichen Schätzungen 300.000 bis 1.500.000 armenische Christen im Osmanischen Reich ermordet.

1922–1923 wurden ca. 1.250.000 griechisch-orthodoxe Christen im Zuge der griechischen Niederlage im griechisch-türkischen Krieg und gemäß dem anschließend vereinbarten Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei nach Griechenland vertrieben
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 01:00   #42
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 963

Krigstreiber werden immer wege finden ein feindbild manipulirbaren Leuten zu sugerrieren.

Die frage stellt sich welche Zielsetzung haben solche geistigen führer im Auge?

Wahren es die Osmanen die Constantinopel bestzten?

Aber welche hintergünde gab es dazu?

Falsche Fürher verschleien einen teil der wahrheit um vermutlich plünderungen durchzuführen und Rassenderadierung vorzunehmen. Klar wird ein gruppe menschen die identität des bösen über jene einverleibt um somit kanäle der informationen über diese abzutrennen, um dann Lügen darüber zu verkaufen man seie besser als jene menschen jenseits des Jordan. Dann kann die rüstschlacht beginnen, und das geschäft mit dem blut letzendendes vollzogen werden.

Aber haben nicht die Europär die Uhreinwohner der gesamten amerikansichen continente enthaupted, wie auch australien und ganz afrika koloniesert oder um es mal unverblümt auszudrücken, versklavt zu nennen. Nur weil es einfach die anderen Menschen wahren?
Und dann war dar noch der erste und zweite weltkrig also letzendendes, ist es eigentlich schon vorher klar gewesen. Aber man ist gezwungen sich an einer armee aus buchstaben wundzutippen den der hass ist wie krebs schwirrt trozdem durchd en raum.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 07:27   #43
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von El Machiko Beitrag anzeigen

Aber haben nicht die Europär die Uhreinwohner der gesamten amerikansichen continente enthaupted, wie auch australien und ganz afrika koloniesert oder um es mal unverblümt auszudrücken, versklavt zu nennen. Nur weil es einfach die anderen Menschen wahren?
Nein. Es ging immer um Land und/oder Beute. Die besiegten Völker hatten nicht das Pech, andere Menschen, sondern der Technik der Eroberer weit unterlegen zu sein. Was die Waffen nicht schafften, erledigten die eingeschleppten Krankheiten, gegen die diese Völker nicht immun waren.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 15:43   #44
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.704

ja Ilka, ich danke Dir,
Du hast wiedereinmal, mit Deinen treffenden Kommentaren, die richtige "Würze" in die muslemische IS-Suppe getan.
Es ist schon bedenklich - wenn man vorausschauen will- wie wenig -Deutsch- hier bei uns, in etwa 50 Jahren noch vorhanden sein wird.
Mir sollte es ja egal sein, aber es ist ein unheilvolles Ahnen......

Ja liebe Freund, nochmals Danke für Eure Kommentare,

Twiddy wünscht noch ..................alles Gute
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 16:04   #45
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Twiddyfix Beitrag anzeigen
ja Ilka, ich danke Dir,
Noch eine Nachbemerkung, weil ich gerade dieser Tage darauf gestoßen bin:

Es gibt einen radikalen ägyptischen Theoretiker namens Abu Usama al-Misri, nach dessen Ansicht der Terrorismus (irhab) zum Islam gehört und der mit dieser Feststellung eine Vorbildfunktion für viele Islamisten einnimmt. Wer den Grundsatz vertritt, der Islam gehöre zu Deutschland, wird somit akzeptieren müssen, dass gleichzeitig mit ihm der Terrorismus zu Deutschland gehört.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 16:35   #46
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.704

danke Ilka,
das ist sehr interessant, macht bedrückend und machtlos.

(Ich werde mir doch einen Turban zulegen)

Gruß von mir...Twiddy...
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 12:10   #47
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Hoffentlich kommen Sie mit Ihrem "Deutschsein" noch viele Jahre klar. Sein Sie unbesorgt, man wird noch viele Jahre durch den dunklen bayrischen Wald flanieren können, ohne über IS-Kämpfer zu stolpern. Ihr kleines Nest in Bayern bleibt gewiss verschont, Ihre „Heimat“ ist somit sicher.

Die Ausgangstexte Ihrer letzten drei Ordner machen mich einfach nur fassungslos. Das ist „Bild“-Jargon, undifferenziert hoch zehn und gefährlich polemisch. Ja, ich weiß, wir haben eine Meinungsfreiheit. Und auf Ihre „Meinung“ sollen jetzt (siehe PEGIDA-Ordner!) hiesige User anspringen? Ich bitte Sie, nicht doch..

Und, Ilka...hm? Jetzt machst Du dem Mann auch noch zusätzliche Angst. Er ist doch schon -offensichtlich- uninformiert genug; ein verzweifelter bis devoter Wähler, augenscheinlich abhängig von Politikern, die überhaupt nichts zu melden haben -zusätzlich Opfer jahrelang betriebener deutscher Medienpropaganda. Das sieht man sehr deutlich, da nun wirklich alles durcheinander geworfen wird: Also, schön Stimmung machen! Herzlichen.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 13:34   #48
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.704

ja Farrell, damit hast Du Dich auch schon richtig geoutet.

es ist doch geradezu lächerlich, hier unsere User ins Spiel zu bringen, brauchst Du solche "Rückendeckung"?

Nein, hier kann und darf sich doch jeder seine eigene Meinung bilden, wobei ich fest daran glaube, auch diejenigen, die sich nicht mit einen Kommi melden, werden sich angesprochen fühlen.

Ja Farrell, wer wie Du -BILD- liest, kennt natürlich diesen Jargon.
Bei Dir sieht man tatsächlich....zuviel Bild bildet nicht.

Wer nicht unterscheiden kann, zwischen "Stimmungmache und Stimmungmache"
sollte sich mit seinen Kommentaren lieber zurückhalten.
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 14:13   #49
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

„ja Farrell, damit hast Du Dich auch schon richtig geoutet.“
Nein, ich habe sie geoutet.

„es ist doch geradezu lächerlich, hier unsere User ins Spiel zu bringen, brauchst Du solche "Rückendeckung"?
Siehe dies:

„Was ist Leute?
Ist es ein Thema über welches man reden könnte?“


„Liebe Freund von Poetry, ja, es ist ein heißes Thema....
wo bleiben Eure Kommentare?“

Siehe Pegida-Ordner


„Ja Farrell, wer wie Du -BILD- liest, kennt natürlich diesen Jargon.
Bei Dir sieht man tatsächlich....zuviel Bild bildet nicht."

Ach, was solls. Differenzierung ist eben nicht Ihre Stärke.

„Wer nicht unterscheiden kann, zwischen "Stimmungmache und Stimmungmache"sollte sich mit seinen Kommentaren lieber zurückhalten.“
Spricht für sich.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 14:23   #50
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Und, Ilka...hm? Jetzt machst Du dem Mann auch noch zusätzliche Angst. ... Also, schön Stimmung machen! Herzlichen.
Ich mache niemandem Angst und verbreite keine Stimmung, sondern zitiere oder verweise auf Zeitungsartikel (die BILD ist nicht dabei). Dies nur mal zur Klarstellung.

Es ist bekannt und somit keine Erfindung von mir, dass die Islamisierung in Deutschland seit über zehn Jahren stark intensiviert wurde. Es gibt ein sehr aktives islamistisches Netzwerk in Westeuropa, das junge Menschen für den Jihad anwirbt und ausbildet und das sich immer mehr ausbreitet. Am stärksten betroffen sind Frankreich, Belgien und Großbritannien, gefolgt von Deutschland.

Nur daneben sei zum Thema "Fremdenfeindlichkeit" bemerkt, dass sich die Jihadisten selbst als "Fremde" bezeichnen, dies also ausdrücklich wollen, und dies auch in ihren Kriegshymnen ausdrücken. Fremdsein (in Unterscheidung zu allen "Ungläubigen", zu denen auch Moslems gezählt werden, die der jihadistischen Ideologie nicht folgen) und Kampf werden als zwei sich ergänzende Ideale angesehen. Die Hymne "Churaba" (Die Fremden) ist in Deutschland weit verbreitet. Darin heißt es z.B.:

"Wir sind Fremde und verbeugen uns vor niemandem außer vor Gott ... So lasst uns aufs Neue Anstrengungen unternehmen, fechten und kämpfen ..."

Zur Ideologie der Jihadisten gehört auch, dass der Islam mit Demokratie nicht vereinbar ist, denn sie sehen in den demokratisch gewählten Regierenden nichts weiter als Götzen und in den regierten Gesellschaften Götzendiener. Das gilt auch für die autokratisch regierten Länder des Nahen und Mittleren Ostens.

Wie eine solche Denkart zum demokratischen Europa gehören kann, ist mir schleierhaft. Ein Vergleich, dass auch die jüdische und christliche Geschichte ihre unrühmlichen Zeiten durchlief, hilft hier nicht weiter. Westeuropa ist schon lange nicht mehr vom Christentum geprägt, sondern von Humanismus und Aufklärung und von den Schriften deren Vertreter, vor allem Locke, Hobbes und Montesquieu. Offensichtlich ist unseren Politikern noch nicht aufgegangen, in welcher Weise unsere Demokratie bedroht ist, denn bis jetzt wird die Islamisierung Westeuropas im Sinne von "political correctness" in Deutschland kleingeredet. Das ist umso erstaunlicher, als aufgeklärte Mahner vor dieser Gefahr in großer Zahl unter Moslems zu finden sind, die eigentlich viel größere Angst haben müssten, öffentlich den warnenden Finger zu heben. Nicht zuletzt ist es bedenklich, dass die seit langer Zeit laizistische Türkei sich jetzt wieder rückwärts bewegt, es erstaunt mich aber nicht einmal besonders, wenn ich sehe, wie weit die jihadistischen Netze von Westeuropa bis hin zum Iran gespannt sind.

Geändert von Ilka-Maria (29.01.2015 um 15:42 Uhr)
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 14:38   #51
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Zumindest kann man mit diesem Beitrag etwas anfangen, mit ihm arbeiten. Die Spitze „Bild“ ist unerklärlich, natürlich lese auch ich dieses Presseorgan nicht, jedes Kind kennt diese zweifelhafte „journalistische Sprache“.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 15:21   #52
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.333

Die Frage dürfte nicht lauten: "Gehört der Islam zu Deutschland?"

sondern: "Gehört die Religion zum Menschen?"

...und da kann es nur eine Antwort geben: "Nein!"

"Die Juden sind ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes Ding, dass sie 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen...; Man sollte ihre Synagogen und Schulen mit Feuer anstecken, ... unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen seien (...) ihre Häuser desgleichen zerbrechen und zerstören."
Martin Luther
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 17:08   #53
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Die Spitze „Bild“ ist unerklärlich, natürlich lese auch ich dieses Presseorgan nicht ...
Das war nicht als Spitze gedacht, sondern rein vorbeugend. Abgesehen davon kenne ich Leute, die sog. "seriöse" Tageszeitungen und dennoch die BILD lesen. Grund: Bei den Sportnachrichten ist die BILD meistens einen Tag voraus. Aber bei einem so empfindlichen Thema wie Fremdenhass, Islam und Islamismus wollte ich dieses Blatt von vornherein ausschließen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 17:17   #54
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

In Ordnung. Aber am 21.1 -musste- ich mir tatsächlich die Bild kaufen. Lutz Bachmann´s Konterfei in Hitler-Pose ist ein realsatirischer Überbrüller. Ich bin ihm dafür so dankbar! Warum? Hat er doch an diesem Tage die gesamte BRD (außer Teile des Ostens) in einen kollektiven Lachkrampf verfallen lassen. Im gleichen Zuge: Kopfschuss für die PEGIDA. Perfekt.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 17:43   #55
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Lutz Bachmann´s Konterfei in Hitler-Pose ist ein realsatirischer Überbrüller.
Der Typ ist nicht zurechnungsfähig, und lachen kann ich über seine primitiven Rundumschläge kein bißchen. Aber egal: Die Tage von Pegida dürften gezählt sein, nachdem sich die restliche Führung aufgelöst hat. Ich bin aber sicher, dass sich bei den nächsten Wahlen ein deutlicher Rechtsruck zugunsten der AfD bemerkbar machen wird. Die Menschen, die mit der Politik unzufrieden sind, bilden eine Basis, die sich verorten will. Es ist richtig, dass Gabriel die Kommunikation aufgenommen hat.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 18:05   #56
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

"Die Tage von Pegida dürften gezählt sein, nachdem sich die restliche Führung aufgelöst hat"

Leider nicht.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1015619.html

Das gleiche in Grün. Aber nun, das war auch vorhersehbar. Ja, in puncto Zulauf für die AfD gehe ich d´accord.



http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...otest-bewegung
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 18:15   #57
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Leider nicht.
Die Abgespaltenen wollen sich neu formieren und einen neuen Verein gründen. Ich gehe davon aus, dass sie dann unter einem anderen Namen "firmieren", damit ist Pegida in meinen Augen erledigt. Aber auch wenn sie die Islamisierung nicht mehr zum Thema machen wollen, bin ich gespannt, wie sie trotzdem die Rechtsradikalen da herauszuhalten gedenken. Die marschieren auch wieder mit, wenn es "nur" um die Unzufriedenheit mit der Regierung geht, denn es ist ja ihr eindeutiges Programm, das etablierte System abzuschaffen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2015, 18:22   #58
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Es ist egal wie die sich nennen. Das "Thema" dieser Damen und Herren schafft sich ja nicht von selbst ab. Und, der Bürger wird jetzt auch nicht die Klappe halten, das ist doch sonnenklar.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 06:03   #59
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 669

Jede Form der Übertreibung,
Radikalisierung
zeigt nur,
wie zerstört das System an sich
schon ist.

Der Islam gehört zu Deutschland ??

Ja, weil ich ihm jeden Tag auf der Straße,
auf der Arbeit,
in meiner näheren Umgebung begegne,
warum also ausblenden ??

Im Gegenteil, es wäre wichtig sich einmal damit zu beschäftigen,
um diese Seite der Welt einmal besser zu verstehen,
kannte sogar einen Wirt, der hatte den Koran in seinem Bücherschrank ;-)

Wie können wir etwas integrieren,
wenn wir es so vehement ablehnen ?
Die Religion gehört zu den Menschen,
wie der Glaube zu ihrem täglich Brot.
Und diese Menschen leben unter uns,
mit uns, zusammen,
in der selben Gesellschaft .

LG
Liebe Grüße
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 07:53   #60
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Trembalo Beitrag anzeigen
Im Gegenteil, es wäre wichtig sich einmal damit zu beschäftigen,
um diese Seite der Welt einmal besser zu verstehen,
kannte sogar einen Wirt, der hatte den Koran in seinem Bücherschrank ;-)

Wie können wir etwas integrieren,
wenn wir es so vehement ablehnen ?
Die Religion gehört zu den Menschen,
wie der Glaube zu ihrem täglich Brot.
Stell Dir vor, Trembalo: Es gibt tatsächlich eine ganze Menge Leute in Deutschland, die sich mit der arabischen Welt und mit dem Islam beschäftigen, sich damit sehr gut auskennen und die ganze Komplexität und Widersprüchlichkeit des Korans und seiner Auslegungsmöglichkeiten zu verstehen versuchen. Ein Buch im Schrank stehen zu haben besagt gar nichts. Man muss es auch lesen, und der Koran ist die schriftlich festgehaltene Legitimität zum Morden. Während unsere Bibel nur noch im historischen Kontext gesehen wird, stellt der Koran für die Moslems ein direkt von Allah gegebenes, unveränderbares und für alle Zeiten zu befolgendes Gesetz dar.

Wie wäre es zur Abwechslung, wenn sich die Islam-Gläubigen umgekehrt auch mal die Schriften der europäischen Aufklärer zu Gemüte führen wüden? Da besteht nämlich dringender Nachholbedarf, weil ein einseitiges Verständnis auf Dauer nicht zur Harmonie beiträgt.

Dass wir die Moslems nicht integrieren wollen, ist ein Märchen. Sie selbst wollen sich nicht integrieren, sie können es nämlich gar nicht, weil ihre Wertvorstellungen mit der abendländischen Geschichte und Kultur kollidieren. Was heißt denn "integrieren" überhaupt? Hat sich schon einmal jemand gefragt, wie weit ein Mensch seine Herkunft, Kultur, Identität und Denkart aufgeben muss, um als "integriert" zu gelten? Warum bereitet die Integration gerade von Moslems trotz aller Gutwilligkeit der Deutschen so große Probleme, während es mit Zugereisten anderer Nationalitäten reibungslos lief? Weshalb hatten wir mit der Integration von Asiaten, die es massenhaft in Deutschland gibt, so wenig Probleme, dass niemand von ihnen spricht?

Die Religion gehört zu den Menschen? Zu mir nicht, und auch nicht zu vielen anderen Menschen, die ich kenne. Wir leben nicht mehr im Zeitalter des Aberglaubens und der Märchenstunden, als die Menschen davon überzeugt waren, ein Prophet könne Brot vom Himmel regnen und Wasser aus einem Felsen fließen lassen. Gegessen wurde immer das Brot besiegter, massakrierter Stämme. Als Moses das Gebot ausgab, nicht zu töten, galt das nur innerhalb des eigenen Stammes; alle anderen Menschen fielen nicht unter dieses Gebot. So ist diese archaische Denkweise in den moslemischen Ländern noch heute, nämlich rein ideologisch und kollektivistisch.

In erster Linie gehörten die Religionen immer zu den Instrumenten der Herrschaftsabsicherung und des Krieges. Und genau dazu schlachten sich im Nahen Osten moslemische Truppen im Namen Allahs und im Streben nach dem einzig wahren Gottesstaat gegenseitig ab, wobei sie sich nicht scheuen, unbedarfte Kinder zu rekrutieren. Grausig!

Und was bedeutet "gehören"? Nur weil etwas da ist, gehört es noch lange niemandem. Einem Land kann schon gar nichts gehören.

Deinen reichlich naiven Ausführungen, lieber Trembalo, kann mühelos entnommen werden, dass Du Dich mit dem Islam, seiner Geschichte und seiner Ideologie bislang nicht befasst hast. Es ist ein Fehler, Strömungen und Bewegungen als harmlos abzutun oder nur einseitig zu betrachten. Wir wissen das aus unserer eigenen Geschichte, als niemand den Faschismus aufhielt; aber anscheinend haben wir daraus nichts gelernt, obwohl die militanten Islamisten eindeutig faschistisches Gedankengut verbreiten.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 18:58   #61
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 669

Ich denke, jeder hat seine Meinung,
Du die Deine,
ich die meine.

Dass meine Meinung weniger wert sein soll als Deine,
warum?

Du bist wie ein Dampfkochtopf, der kurz vorm Explodieren steht,
es tut gut, Dampf abzulassen.

Manchmal ist aber das Essen schon gar,
womöglich ist auch die Stufe auf dem Herd
ein wenig zu hoch eingestellt,
das solltest Du einmal überprüfen,
denke ich,
so rein privat
und nur meine Meinung :-)

LG
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 19:51   #62
männlich Bananajuice
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: z.Z. in einem leeren Raum
Beiträge: 174

Lustig lustig.
Die eine Person versucht die eigene Meinung mit Fakten zu untermauern
und eine andere Person mit weniger fundiertem Wissen.

Das Leben ist schön...

LG
Bananajuice
Bananajuice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 19:57   #63
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Trembalo Beitrag anzeigen
Ich denke, jeder hat seine Meinung,
Du die Deine,
ich die meine.
Eine Meinung ist nicht nur eine Meinung, Trembalo. Manche Meinungen sind erarbeitet, andere nachgeschwätzt, manche fundiert, andere oberflächlich, manche sind verbindlich, andere extrem. Und dann gibt es noch die Meinungen, mit denen Menschen anderen Menschen nach dem Munde reden, wenn sie sich einen Vorteil davon versprechen, wie zum Beispiel das selbstherrliche Gefühl, sich im warmen Schein der guten und edlen Allesversteher zu sonnen.

Was den Dampfkochtopf angeht, kennst Du offensichtlich besser aus als ich; mit solchen Gerätschaften hatte ich noch nie zu tun.

Nur mal nebenbei angemerkt: In Südhessen ist gestern eine junge Frau von ihrer Familie ermordet worden, weil die Eltern mit der Wahl ihres Bräutigams nicht einverstanden waren, obwohl der Freund der jungen Frau ein Landsmann und gleichen Glaubens war. Grund: Die Familie des Freundes übte den Glauben nicht aktiv aus. Damit nicht genug: Die Ermordete wurde von ihrer "Familie" in einem Waldstück "entsorgt" wie ein Stück Abfall. Soviel dazu, was inzwischen alles zu Deutschland "gehört".
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 20:04   #64
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.718

Zitat:
Zitat von Bananajuice Beitrag anzeigen
Das Leben ist schön...
Das finde ich auch .
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 22:22   #65
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Witz und Geist. Volker Pispers Meinungen dazu:

https://www.youtube.com/watch?x-yt-c...-ts=1422579428
Volker Pispers - der Islam ein wichtiges Thema ? Religion ?


https://www.youtube.com/watch?v=r1UAFdZO1EI
Volker Pispers - Wie deutsch können Türken werden?
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 07:14   #66
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 669

Liebe Ilka,

ich muss nicht gewinnen,
wozu?
komme nur hierher,
um ein wenig vom Alltag zu entspannen,
in Gedichten
und Gedanken.

Aber, Du kannst nicht hunderttausende von Menschen
stigmatisieren,
verurteilen,
unter einen Hut stellen,
Stempel darauf- Mörder, Außerirdische und und.

Ich bin nur eine,
aber sei Dir gewiss,
hinter mir gehen sehr viele,
meine Nachbarn, Bekannte und Freunde
und ich werde nicht still sein
sie zu verteidigen und zu schützen,
ebenso,
wie ich es mir für mich wünsche
und für all die anderen,
wenn wieder rassistische Ausschreitungen,
von welcher Seite auch immer,
gegen das Menschenrecht
in Frieden zu " leben "
passieren

und Dein Wortgefecht,
mit "Wissen" untermauert
ist und bleibt nur
ein blutleckendes, geiferndes Etwas,
denn es greift nach diesem Menschenrecht,
und möchte etwas wiederherstellen,
das ich niemals wieder in Deutschland sehen möchte.

LG
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für "Der Islam gehört zu Deutschland"

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Das Böse" oder "der Himmel als Parodie der Hölle" Delarge Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 23 08.05.2016 01:33
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
"Verkatert" oder "Der Morgen danach" Querbeetmensch Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.10.2011 00:49
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.