Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.03.2014, 17:38   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Standard Ohne dich

Dich hielt nichts mehr am Leben fest,
du gingst in Würde und gefasst -
was mach ich mit dem kargen Rest,
den du zurückgelassen hast?

Ich will dir folgen auf dem Weg
und furchtlos sein wie eben du
und queren meinen letzten Steg
im Reinen und in Friedensruh.

Ich ginge gern und zähl die Zeit,
bis mir der letzte Bootsmann winkt,
und halte täglich mich bereit,
dass er mich endlich zu dir bringt.

In starker Würde, großer Ruh,
befahr ich dann das breite Meer,
am andern Ufer wartest du:
„Wir waren einst, jetzt sind wir mehr.“

22. März 2014
© Ilka-Maria
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 17:41   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Standard Dolor

Nein.
Kann ich nicht kommentieren.

Soll aber nicht untergehn.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 19:49   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 65
Beiträge: 10.891

Hallo Ilka,

das kann ich gut nachvollziehen und das Gedicht gefällt mir sehr. Allerdings leuchtet mir der Konjunktiv und das "letzte" nicht ein. Warum:

"ich ginge gern und zähl die Zeit,
bis mir der letzte Bootsmann winkt,"

statt:

ich gehe gern und zähl die Zeit,
bis mir der nächste Bootsmann winkt,

Gern gelesen
LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 16:26   #4
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.698

Es ist ein Gedicht was mir sehr gefällt.
Hier wird alles gesagt was Menschen begleitet, was aber viele nicht ausdrücken können (möchten)

Es ist auch ein schweres Gedicht, es drückt auf der Seele, nein, es befreit nicht, es lässt jedoch den Blick in die Ferne zu.


LG von Twiddy...
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 23:34   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
"ich ginge gern und zähl die Zeit,
bis mir der letzte Bootsmann winkt,"

statt:

ich gehe gern und zähl die Zeit,
bis mir der nächste Bootsmann winkt,
Es muss der Konjunktiv sein. Ich ginge gerne, aber ich darf noch nicht, es sei denn, ich nähme mir das Leben. Also muss ich die Zeit zählen, bis der Tod mich holt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 04:00   #6
männlich bipolar
 
Benutzerbild von bipolar
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Neuss
Alter: 30
Beiträge: 554

Hallo Ilka-Maria,

koennte man dann anstatt des "und" ein "doch" verwenden? So koennte man sich deine weggelassenen Saetze einfacher dazu dichten.
bipolar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 08:01   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Zitat:
Zitat von bipolar Beitrag anzeigen
Hallo Ilka-Maria,

koennte man dann anstatt des "und" ein "doch" verwenden? So koennte man sich deine weggelassenen Saetze einfacher dazu dichten.
Dann wäre der Sinn nicht mehr derselbe.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 09:22   #8
weiblich Rosmarie
 
Benutzerbild von Rosmarie
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Hessen
Alter: 72
Beiträge: 469

Hallo, Ilka-Maria,

sagen kann ich zu deinem Gedicht nichts. Es berührt mich zu sehr...

Herzlichen Dank!
Rosmarie
Rosmarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 20:14   #9
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.066

wunderschön...gefühlvoll...leise
traurig und tröstlich zugleich!
lg
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 20:23   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Ich danke Euch allen für Eure Rückmeldungen.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 20:36   #11
weiblich Schneehuhn
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 46

Sehr ausdrucksstark! Wie wirklich erlebt. Sehr gern mehrfach gelesen. LG, SH
Schneehuhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 21:56   #12
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Danke auch Dir, Schneehuhn, für's Lesen.

Ich habe nochmal Gummibaums Einwände geprüft. Zwar kann ich weder an dem bemängelten Konjuktiv, noch am Sinn des Verses etwas Falsches erkennen, habe mir aber über den "letzten Bootsmann" Gedanken gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass das Wort "letzte" eine Wiederholung zu "letzter Steg" in Strophe zwei darstellt und somit entbehrlich ist. Deshalb nochmal eine geänderte Fassung, bei der ich allerdings auch den dritten Vers der dritten Strophe ändern musste, weil ich ansonsten dreimal "mich" hintereinander gehabt hätte, war ich als störend empfand:

Ohne dich

Dich hielt nichts mehr am Leben fest,
du gingst in Würde und gefasst -
was mach ich mit dem kargen Rest,
den du zurückgelassen hast?

Ich will dir folgen auf dem Weg
und furchtlos sein wie eben du
und queren meinen letzten Steg
im Reinen und in Friedensruh.

Ich ginge gern und zähl die Zeit,
bis mich der Bootsmann zu sich winkt,
tagtäglich stehe ich bereit,
dass er mich endlich zu dir bringt.

In Zuversicht und starker Ruh
befahr ich dann das breite Meer,
am andern Ufer wartest du:
„Wir waren einst, jetzt sind wir mehr.“

24. März 2014
© Ilka-Maria
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2014, 00:17   #13
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Liebe Ilka,
Deine Mühe, im klingenden Rhythmus balladesk ein Gedicht zu schreiben ist Dir gut gelungen.
Bei sichtbar roten Faden ist es wirklichkeitsnah; die Gedanken einer Verlassenen sind nachzufühlen, einzig: ein anderes Adjektiv zur Würde in Zeile 13 wäre treffender - das hast Du erkannt, in der Neufassung ausgebügelt, nun gilt uneingeschränkt mein erster Satz.
Liebe Grüße
Dieter
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2014, 03:53   #14
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

„Wir waren einst, jetzt sind wir mehr.“

wunderbar
machtvoll
zwingend
kraftvoll
so stark
es grenzt an einen Bibelvers
nur nicht so rätselhaft

"und furchtlos sein wie eben du"

Das was du da sagst ist Liebe.
Schließe mich an: nicht kommentierbar.

Ich bin dabei!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 15:37   #15
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 862

Diese kleine Perle möchte ich gerne vor dem Vergessen bewahren.

Das Gedicht handelt von einem Sterben in Würde und Gelassenheit. Der Partner des LI ist bereits auf diese Weise gestorben und gleiches wünscht sich das LI für sich selbst. Dabei glaubt es an ein Wiedersehen "am anderen Ufer des Meeres".

Die erhabene Stimmung des Gedichtes wird dabei zum einen durch die gekonnte, positive Wortwahl (z.B. V6: "furchtlos", V8 "Friedensruh", V10: "Bootsmann winkt", V16: "jetzt sind wir mehr") zum anderen durch eine sehr ebenmäßige Form getragen:
- 4 Strophen mit je 4 Versen
- 4 Hebungen pro Vers, jeweils unbetonter Beginn und betontes Ende (jambischer Rhythmus)
Dabei setzt du sehr sorgsam die Interpunktion, streust auch eine Frage ein (S1), um die Ebenmäßigkeit interessant zu variieren und Eintönigkeit zu verhindern.

Die überarbeitete Form ist in meinen Augen noch einen Tacken besser, vor allem wegen S4V1 ("Zuversicht" statt "Würde").

Dein Gedicht, liebe Ilka, bekommt einen Platz in meiner Favoritenliste.

Freundliche Grüße vom
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 15:55   #16
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Allen Nachzüglern ebenfalls Dank, habe mich über die Reaktionen gefreut.

Beste Grüße
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2015, 17:15   #17
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Liebe Ilka,
hab's leider jetzt erst überhaupt entdeckt (dank der "Nachzügler, die's wieder nach oben befördert haben) und schließe mich "Grün" an. Die letzte Zeile ist der krönende Abschluss eines dichten, tiefgründigen Gedichtes über zwei Menschen, die sich unsagbar lieb(t)en- und es kommt im ganzen Gedicht nicht ein einziges Mal das Wort "Liebe" oder "lieben" vor... Und doch spricht Liebe und tiefes Verständnis sowie Einigkeit aus jeder Zeile.
Ergreifend!
lG
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2015, 18:40   #18
männlich Blobstar
 
Benutzerbild von Blobstar
 
Dabei seit: 05/2012
Alter: 23
Beiträge: 353

Ein wunderbar schöner Text über Tod und Sterben in Romantik ohne Wehleidigkeit mit einem Hauch antiker Mythologie. Ein Klassiker der Epoche der Romantik, quasi. Der letzte Vers ist zum auf deinen Grabstein Schreiben, wenn es so weit ist, schön.
Blobstar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 19:47   #19
weiblich Kama Tanha
 
Benutzerbild von Kama Tanha
 
Dabei seit: 08/2015
Alter: 35
Beiträge: 119

Auch ich bin tief bewegt von diesem Gedicht. Danke fürs Veröffentlichen!
Kama Tanha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 23:27   #20
weiblich Ex-MeineEigeneWelt
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2014
Beiträge: 1.505

Berührt zutiefst, Ilkilein.

Großes Kompliment für dieses feine Stück.

Ganz lieben Gruß

Lara
Ex-MeineEigeneWelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 12:19   #21
weiblich miau
 
Benutzerbild von miau
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Niederrhein
Alter: 56
Beiträge: 155

Es ist alles gesagt über diese Zeilen, was kann ich noch sagen?

Danke.

miau
miau ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 13:56   #22
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Standard Liebe über das Grab hinaus

Mich haben die Verse damals so tief betroffen und getroffen, daß ich nichts schreiben konnte.
Und genauso geht es mir heute wieder.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 16:33   #23
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.125

Standard ohne große worte

richtig: diese perle darf nicht untergehen

kommentieren muss ich nichts, nur wieder und wieder lesen

grüße in deinen herbstsommertag
liebe ilka-maria
von

einem
lichtsohn
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 21:21   #24
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Das schrieb ich vier mehr als vier Jahren? Hatte ich völig vergessen.

Vielen Dank, Lichtsohn.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 00:12   #25
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.379

Das ist in der Tat sehr schön, liebe Ilka.
Großes Kompliment!

vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 21:29   #26
männlich Milano
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 155

Hallo Ilka!
Sehr schön und voller Gefühl mit einer Sehnsucht verbunden.
Habe ich gerne gelesen und ich finde den letzten Bootsmann durchaus
treffend.
Gruß
Milano
Milano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 22:34   #27
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Danke, danke, danke ...
Ich bin von dem Zuspruch überwältigt.

Es ist schon so lange her, und ich kann mir nicht vorstellen, dieses Gedicht heute nochmal so schreiben zu können wie damals.

Das funktioniert nur, wenn man in einer bestimmten Stimmung ist. Aber ich weiß heute nicht mehr, in welcher Stimmung ich damals war.

Egal, jetzt steht es halt so da.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 14:02   #28
männlich Denis Krüger
 
Benutzerbild von Denis Krüger
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Niedersachsen
Alter: 44
Beiträge: 144

Hallo Liebe Ilka-Maria,


dieses Gedicht ist so wunderbar, es streift stückweise an der Leichtigkeit des Seins und Vergehens vorbei, gerade genug um etwas davon in die eigene Atmosphäre des Li mitzunehmen wo " Loslassen " selbstverständlich ist.

Verneigend grüßend,

Denis
Denis Krüger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 15:35   #29
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.156

Das ist doch das beste Gedicht für Thing.
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 15:44   #30
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Das ist doch das beste Gedicht für Thing.
Nicht direkt. Dazu ist es zu paarbezogen, weniger freundschaftsbezogen. Aber schau dir Things Reaktion an (#2). Sie dachte beim Lesen an ihren verstorbenen Ehemann, deshalb ging ihr das Gedicht so unter die Haut.

Lg
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 15:46   #31
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 481

Die Liste der Begeisterten ist lang, liebe Ilka-Maria, aber ich muss mich auch einreihen.
Ein solches Thema ohne emotionale Übertreibungen berührend zu gestalten, erfordert schon ein Können! Dir ist es gelungen.
AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 15:49   #32
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.156

Meinte ich ja, sie ist ihm gefolgt ins große Meer.
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 17:30   #33
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.540

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Meinte ich ja, sie ist ihm gefolgt ins große Meer.
Ach so, dann ist ja alles gut.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ohne dich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ohne dich wüstenvogel Gefühlte Momente und Emotionen 6 23.05.2013 17:24
Ohne Dich?! Jaeny Salena Gefühlte Momente und Emotionen 0 25.03.2011 02:30
Ohne dich Burglinde Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 10.12.2010 12:04
Ohne dich ulbjacky Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 16.05.2007 15:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.