Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.07.2007, 23:12   #133
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

naja,
ich war z.b. in einem öffentlichen kindergarten, also keinem kirchlichen.
ok, in der schule beginnt der reliöse kram, aber ich fand es damals schon langweilig; ich halte religionunterricht generell für überholt& unnötig, weil die bibelgeschichten a'la adam und eva sowieso falsch sind.
das ist mMn sogar manipulation, auch wenn die mehrheit nun aufschreien mag, aber kinder haben keine ahnung, was sie da vorgesetzt bekommen und können auch nicht sagen, dass sie das nicht möchten.
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 23:21   #134
rabenblut
 
Dabei seit: 11/2006
Beiträge: 113

Nur damit wir uns nicht falsch verstehen,deine grundsätzlichen Zweifel an der Religion teile ich.Nur,indem ich einem Kind den Zugang verweigere,verhalte ich mich auch meinungsbildend.Ich halte da ein dem Alter des Kindes angepasstes Verhalten für sinnvoller.Was machst du denn,wenn dein 5 jähriger Sohn bei seinem Freund ein Tischgebet mitbekommt,und dich fragt,warum "wir" das nicht machen.Und was,wenn er dich bittet,das auch zu machen?
Glücklicherweise hatte ich zumindest den letzten Fall noch nicht.Aber wenn er beten wollen würde...klar,warum nicht.Schlechter wird es dadurch niemanden gehen.
rabenblut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 23:23   #135
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

naja, noch hatte ich das problem nicht, ich hoffe, dass das erste kind noch auf sich warten lässt

naja, meinungsbildend ist es schon, aber nur indirekt, weil das kind/die person es später selbst entscheiden kann.
ich stimme dir aber zu, ich wüsste auch nicht, wie ich mich da verhalten würde...
naja, wie gesagt, es ist noch etwas zeit, nachzudenken
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 23:33   #136
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

wenn gott eine cola trinkt, trinkt er sie aus der flasche oder aus dem glas? und wie groß ist das glas? oder: trägt gott kontaktlinsen oder eine brille? das sind für mich mitunter die spannendsten religiösen fragen.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 00:01   #137
Mo.-
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 531

ach bistch du hast keine ahnung gott trinkt pepsi aus der flasche und hat keine augen
Mo.- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 00:04   #138
störfaktor
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 175

Die Frage ist glaubt Gott an euch ?
störfaktor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 00:04   #139
Joana
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 428

-
Joana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 00:13   #140
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

für mich stellt sich die frage gar nicht. weil es sinnlos ist, sich darüber gedanken zu machen. wenn es gott gibt, lass ich ihn sein, wenn nicht, sind gebete nur heiße luft, auch okay. und: ich kann beides, an gott glauben und nicht. wie mir grade danach ist. deshalb ergeben sich solche fragen, wie die mit dem trinken. ich meinte das ernst.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 13:53   #141
morefun
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 240

Zitat:
Original von Zebulon

WOW! aber wenn ein atheist lügt gehts ihm am gesäss vorbei, wenn man wirklich an gott glaubt dann muss man für diese Sünden geradestehen, sie bereuen und vergleich nicht die Kirche mit Glauben!
Wir gläubigen haben unmengen von Geboten zu halten und manchmal ist das wirklich hart!
das ist leeres geschwatz das gläubige es einfacher haben!

Der Teufel ist schuld! Schwule sein ist wiedernatürlich und Schwule sind bis vor ein paar Jahren strengstens gemieden worden! Gott hat nicht Mann und Frau erschaffen damit sich Männer miteinander vergnügen und das gleiche gilt bei Frauen!

[.
Wie kommst du auf die seltsame Idee, dass Atheisten kein Gewissen haben und ihnen Lügen am Arsch vorbei gehen? Ich habe durchaus schon Dinge getan oder gesagt, die mir später leid taten. Das hat aber nichts mit Gott zu tun, sondern mit sozialer Intelligenz. Und es nimmt mir niemand ab, mich dafür zu rechtfertigen oder zu entschuldigen. Ich stehe nicht vor Gott, sondern vor mir selbst gerade. Natürlich ist mir bewußt, dass Glaube und Kirche nicht ein Paar Schuhe sind. Und doch laufen auf dem Katholikentag Unmengen von Menschen zur Höchstform auf und huldigen einem überholten System. Auch sie sind Gläubige und gehen zur Beichte.

Was die Schwulen betrifft...ich glaub Jesus war schwul.
morefun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:00   #142
männlich Zebulon
 
Benutzerbild von Zebulon
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 60

ehm, zu deinem beitrag, da hab ich wohl in der hitze des 'gefechts' ein wenig übertrieben, aber ich denke einem atheisten ist es schssegal wenn er belanglos lügt, einem gläubigen nicht,
aber ich will das echt nicht veralgemeinern ich denke nur die bereitschaft ist grösser

Zitat:
Was die Schwulen betrifft...ich glaub Jesus war schwul.
DAS ist einfach nur geschmack- und respektlos! Wenn du schon von sozialem Verhalten quatscht dann beachte doch das ich an Jesus glaube und ein paar andere auch, und das so was einfach eine Frechheit ist!
Zebulon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:05   #143
morefun
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 240

Eine Frechheit wäre es vielleicht dann, wenn ich jemanden verunglimpfe, an den ich glaube. In meiner Welt ist es eine größere Frechheit Schwule zu diskriminieren. Es ist doch o.k., glaube du an deinen Jesus, ich glaube an die Freiheit des einzelnen.
morefun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:07   #144
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

so ungern ich dem schaf rechtgebe , aber da hat sie recht:
das ist keine beleidigung.

allerdings wüsste ich schon gerne, warum er schwul gewesen sein soll
(weil artisten femininer sind? )
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:11   #145
morefun
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 240

Na, wie alt war er, als sie ihn gekreuzigt haben? Über 30, stimmts? Und es ist nie von einer Frau die Rede, lediglich von seinen Jüngern...
Das einzige was ich mir noch vorstellen kann, ist eine sexuelle Beziehung zu Maria Magdalena. Aber so auf die Entfernung würde ich glauben, dass er der gleichgeschlechtlichen Liebe zugetan war. Natürlich reine Spekulation. 8)
morefun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:13   #146
männlich Ex Albatros
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 1.227

Standard Hi El,

ich meine schon, dass es die Gefühle eines gläubigen Menschen verletzt, was hier so im einzelnen zum Besten gegeben wird. Bei mir tut es dass jedenfalls.

Ich bin darum auch aus der Diskussion ausgestiegen.

Gut, auf mich kommt's bestimmt nicht an. Aber ich halte dieses Verhalten mancher, die bewusst provozieren, für keinen guten Diskussionsstil. Ich finde, man sollte sachlich bleiben.

Und wenn hier Zebulon aus der Sicht mancher über's Ziel hinausgeschossen ist, nun gut. Man sollte das jetzt auf sich beruhen lassen und nicht weiter darauf rumhacken.

Dies nur soweit.

LG Albatros
Ex Albatros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:20   #147
morefun
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 240

Aber man kann doch nicht diskutieren, wenn jegliche Aussagen als Verletzung des Glaubens gelten. Natürlich ist man als Atheist sachlicher und macht sich seine Gedanken auf einer anderen Ebene als jemand, der glaubt. Wenn ich sage, dass ich glaube, dass Jesus schwul war, dann kann ich das begründen (also, warum ich das glaube). Ich versuche zu erklären, warum ich Aussagen, die in der Bibel stehen oder Gesetze der Kirche nicht tragbar oder erklärbar finde.
Immer wieder bin ich erstaunt, warum dies nicht möglich sein soll. Wie soll man denn dann argumentieren? Somit wäre diese ganze Diskussion eine Farce.
morefun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:21   #148
Joana
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 428

-
Joana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:25   #149
Mo.-
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 531

also ich bin mir sogar recht sicher das jesus schwul war ich glaube das habe ich mal in den apokryphen gelesen

aber ihr christen denkt ja das wäre eine irrlehre

als würde es euch am glauben hindern

edit: sorry joana
Mo.- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 14:26   #150
männlich Ex Albatros
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 1.227

Standard Hi Joana,

also ich habe hier keine Schwule diskriminert und bin erstaunt, dass ich jetzt hier eine Zurechtweisung erfahre. Ich habe lediglich Zebulon in Schutz genommen.

Aber langsam geht mir die Parteinahme für die eine Seite hier im Thread auf die Nerven. Ich verabschiede mich hiermit.

Albatros
Ex Albatros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:26   #151
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

die christen sehen einen allmächtigen gott vor. müsste so ein wesen nicht auch den menschen auf natürlichem wege entstehen lassen können? oder sagen wir es so: er erschafft den menschen und gibt ihm dann, da seine ressourcen unendlich sind und zeit keine rolle spielt, eine vorgeschichte, die es so erscheinen lässt, als wäre der mensch ein produkt natürlicher selektion und hätte die gleichen vorfahren wie der affe oder die feldmaus oder dieter bohlen. eine art verschleierungstaktik. um keine spuren zu hinterlassen.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:27   #152
männlich Ex Albatros
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 1.227

So wie das Bild, das sich selber gemalt, gerahmt und an die Wand gehängt hat.
Ex Albatros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:30   #153
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

nein, nicht so wie das bild, das sich selber gemalt, gerahmt und an die wand gehängt hat.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:32   #154
männlich Ex Albatros
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 1.227

Mein Beitrag nahm auf El's Bezug.

Bis auf die Verschleierungstaktik gehe ich nämlich mit dir einig.
Ex Albatros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:33   #155
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

auch dann muss ich sagen: nein, nicht so wie das bild, das sich selber gemalt, gerahmt und an die wand gehängt hat.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:39   #156
männlich Ex Albatros
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 1.227

Zitat:
da gerätst du bereits in konflikt mit der wissenschaft, denn wie allgemein bekannt sein dürfte, ist der mensch aus dem affen "entstanden", der aus anderem getier, das früher mal im meer gelebt hat, das ganze ist also ein zufall (bzw. eben evolution);
Hierzu meine ironisch aufzufassende Antwort mit dem Bild. Vielleicht hätte ich auch sagen sollen, das Bild ist zufällig entstanden.
Ex Albatros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:43   #157
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

dein bild vom bild passt einfach gar nicht, ironie hin oder her.

eine kleine einführung in das thema bietet die zeit: glaube und unglaube.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 11:51   #158
männlich Ex Albatros
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 1.227

Gut, wenn du es so genau nimmst, dann lass uns das Bild gegen den Schrebergarten ersetzen.

Im übrigen, weshalb beharken wir uns wegen Spitzfindigkeiten. Wenn ich deinen Beitrag oben lese, so sind wir im Großen Ganzen einer Meinung bzw. habe ich ähnlich schon zuvor in diesem Thread argumentiert, aber irgendwie kriegen die Atheisten diese Logik nicht in ihren Kopf.

Die beiden Beiträge habe ich mir durchgelesen. Sie brachten nichts Neues. Eine Aussage aus dem Beitrag "Unglaube" möchte ich jedoch in Abrede stellen:

Zitat:
Das Christentum ist, trotz einiger unschöner historischer Details, in den Augen der meisten Ungläubigen ein liebenswerter Glaube, dem man gerne Respekt erweist.
Das habe ich hier im Thread nicht erlebt.

LG Albatros
Ex Albatros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 14:43   #159
Home
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 21

Ich habe es eigentlich auch nur selten erlebt.
Die Atheisten, die ich kenne, respektieren nicht das Christentum.
Mich eingeschlossen.

@Marion: Aber wieso, wenn Gott uns deiner Meinung nach erschaffen haben sollte, geht man dann in die Kirche und betet? Schließlich ist das Gebet sinnlos, denn Gott macht nichts mehr.

Außerdem ist Gott dann nicht so nett, wie es viele Christen denken.

Noch dazu passieren auch Naturkatastrophen. Da kann der Mensch nichts für. Wieso hilft er uns dann nciht wenigstens da?!?
Home ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 11:38   #160
Dingenskirchen
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 20

Standard RE: Glaubst du an Gott?

Ich glaube nicht an Gott zu glauben, ist der Luxus derer, die Zeit haben über das Leben nachzudenken. Zeit zu haben und trotzdem zu glauben, ist pure Faulheit.

Gruß.
Dingenskirchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2007, 03:03   #161
Narph
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 7

Ich denke es gibt keinen Gott,

Wenn es einen geben würde, wäre es ein mieser Gott.
Schaut euch doch mal um in welche richtung die Gesellschaft geht.
Kinder rauchen, saufen, klauen, machen sex.
Das kann nicht göttlich sein.

Ich glaube an das was ich sehe und an das was bewiesen werden kann und ich sehe nicht viel Gutes.

Götter sind Fantasiegestalten, die sich irgendwann mal Menschen ausgedacht haben um sich irgendwo dran festhalten zu können.
Manche nehmen die Götter als Antworten auf ihre Fragen, weil sie nicht Akzeptieren können, das manche Dinge nicht erklärbar sind.

Religion ist auch ein Machtinstrument. Sie wird ausgenutzt um Menschen zu lenken und ihnen Geld aus der tasche zu ziehen. In manchen Ländern wird sie als Rechtfertigung für Gewalttaten verwendet.

Was Menschen erfanden um daran festzuhalten ist heute nicht viel mehr als ein Mittel den eigenen Willen durchzusetzen.

Die Leute gehen dann echt hin und beten irgend welche Bildnisse aus Holz oder Stein an. Ich verstehe das nicht.

Naja... halt meine Meinung

Gruß Narph
Narph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 20:24   #162
Marion
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 76

Zitat:
Original von Home
@Marion: Aber wieso, wenn Gott uns deiner Meinung nach erschaffen haben sollte, geht man dann in die Kirche und betet? Schließlich ist das Gebet sinnlos, denn Gott macht nichts mehr.

Außerdem ist Gott dann nicht so nett, wie es viele Christen denken.

Noch dazu passieren auch Naturkatastrophen. Da kann der Mensch nichts für. Wieso hilft er uns dann nciht wenigstens da?!?
Hallo Home

Meiner Meinung ist die Antwort auf all diese Fragen eher leicht als schwer zu verstehen.

Gott hat uns, unser Welt erschaffen.

Und...Ende.

Was wir mit dieser Welt, und in dieser Welt machen,

da hat Gott nichts mehr mit zu tun.

W I R müssen auf diese Welt achten.

Genauso wie auf unsere Mitmenschen.

Kriege, können du und ich nicht vermeiden.

Sie gibt es einfach.

Gier nach immer mehr, Geld Annerkennung und den höchsten Platz in der Politik, das scheint heute erstrebenswert zu sein.

Menschlichkeit..findet doch eher in einem ganz kleinen Rahmen statt.

Gott wird nicht eingreifen, in unser Leben, auch wenn wir es uns so sehr manchmal wünschen.

Warum wir in die Kirche gehen,?

Um vielleicht in unserem klitzekleinem Rahmen doch was zu verändern.

Wer sagt uns, das wir das nicht schaffen können?

Liebe Grüße

Marion
Marion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 20:27   #163
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

das nennt man logik:
zuerst sagst du, dass gott nicht eingreift, dann greift er aber doch ein?


zudem: gott hat uns nicht erschaffen, wir gingen aus den affen hervor
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 20:34   #164
MutedStoryteller
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 307

Hallo Home

Zitat:
Meiner Meinung ist die Antwort auf all diese Fragen eher leicht als schwer zu verstehen.

Gott hat uns, unser Welt erschaffen.

Und...Ende.
Was uns moralisch aufbauen sollte:
Heißt wenn wir Eltern sind setzten wir unsere Kinder eben aus... Und ende...
macht das den Gott den du beschreibst in irgendeinerweise gut?

Die Frage nach dem beten finde ich dann auch sehr berechtigt...
Was ändert das beten in diesem Kontext deiner Meinung nach denn?

Ist es wie El_Hefe andeutet ein Hilferuf?
Das wiederspäche dem vorher Gesagten.

Nach dieser These wäre jegliches Kirchliche Ritual sinnlos.
Und auserdem überlebt die Welt auch ohne uns Die Frage ist nur ob wir überleben
MutedStoryteller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 21:22   #165
männlich Ex Albatros
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 1.227

Standard Hi Ihr,

@El Hefe

Zitat:
zudem: gott hat uns nicht erschaffen, wir gingen aus den affen hervor
Du vielleicht, ich nicht

Ich wiederhole mich nicht gern, aber ich, und ich glaube auch ESB, haben schon einmal eingeworfen, dass Gott durchaus eine Entwicklung, nenne du sie eben Evolution, angestoßen haben kann, an deren Ende der Mensch stand, dem er nach biblischer Überlieferung seinen Odem einhauchte, ihn also mit einer unsterblichen Seele begabte, die ihn über alle anderen Geschöpfe erhebt. Die ihn über sich selbst und seine Wurzeln reflektieren lassen kann.

Aber der sonst so intelligente El begreifts einfach nicht. Weiß, dass alle menschlichen Schöpfungen vom Menschen stammen, aber die Erde ist einfach aus nichts gekommen.

Wo bleibt da deine Logik, mit der du sonst zu Werke gehst. Und komme mir jetzt nicht wieder damit, wer Gott erschaffen hat. Haben wir alles schon weiter oben bis zum Erbrechen diskutiert.

@Muted Story Teller

Zitat:
Heißt wenn wir Eltern sind setzten wir unsere Kinder eben aus... Und ende...
macht das den Gott den du beschreibst in irgendeinerweise gut?
Möchtest du bis ans Ende deiner Tage bevormundet werden? Gott hat dir und allen andern Verstand gegeben, dir die Erde untertan zu machen.

Außerdem haben wir dem biblischen Schöpfungsbericht nach, diesen Weg der Trennung von Gott selbst gewählt. Gott wies die Menschen ausdrücklich auf die Folgen der Sünde und somit des Abfalls von ihm hin.

Zitat:
Die Frage nach dem beten finde ich dann auch sehr berechtigt...
Was ändert das beten in diesem Kontext deiner Meinung nach denn?
Nun es zeigt Gott, dass du an ihn glaubst und mit ihm Kontakt aufnehmen willst, so wie du als Kind es auch mit deinen Eltern tatest, wenn du was wolltest. Nur, die nächsten sechs Richtigen in der Samstagsziehung wird er dir nicht verraten. Sonst würden nämlich alle aus sehr egoistischen Gründen an ihn glauben. Eigentlich wäre es dann kein Glaube mehr. Deine Eltern haben dir auch nicht jeden Wunsch erfüllt.

Zitat:
Nach dieser These wäre jegliches Kirchliche Ritual sinnlos.
Und auserdem überlebt die Welt auch ohne uns Die Frage ist nur ob wir überleben
Gott hat in der Bibel ganz explizit darüber Auskunft gegeben, was in der Zukunft geschehen soll, aber das wirst du wahrscheinlich nicht glauben, darum wenn du willst, lies es in Matthäus 24 oder besser noch in der Offenbarung nach, aber die ist 22 Kapitel lang.

LG Albatros
Ex Albatros ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Thema: Religion, Glaube und Gott

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Religion Danny Wilde Zeitgeschehen und Gesellschaft 1 26.07.2016 22:49
Religion Thomas19 Philosophisches und Nachdenkliches 8 14.10.2015 07:30
Dein Gott ist auch mein Gott DrKarg Fantasy, Magie und Religion 9 12.07.2015 08:01
Glaube aus "Glaube, Hoffnung, Liebe" Chryss Sonstiges und Experimentelles 7 06.03.2008 21:34
Religion Hassi Lebensalltag, Natur und Universum 8 03.05.2006 20:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.