Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.12.2018, 19:06   #1
weiblich hi2c3
 
Dabei seit: 12/2018
Alter: 18
Beiträge: 13

Standard Erbschuld

Jeder Tropfen
meines Blutes
einzeln verseucht.

Durch
Fehler,
Schicksale,
Geschichten

jener Vorfahren,
die mir nur
das Beste
wünschten

und selbst
daran starben.
hi2c3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 12:43   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 3.755

Liebe hi2c3,
auch ein interessanter Text, der viel Interpretation Möglichkeiten bietet.
Welche Fehler?
Welche Schicksale?
Welche Geschichten?
Vielleicht zu viele um zu einem schlüssigen Ergebnis zu kommen. Jedenfalls für mich. Gerne gelesen! Einen schönen Festtag noch.

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 13:08   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 65
Beiträge: 10.891

So werden die psychischen Erblasten wohlmeinend weitergegeben, damit man auch durchs Leben siecht.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 13:16   #4
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 3.755

Lieber gummibaum,

„Jeder Tropfen
meines Blutes“
ließ mich zu dem Schluss kommen, dass es sich um physische und psychische Erblasten handelt.

Vielleicht mag die Autorin Licht ins Dunkle bringen, vielleicht auch nicht!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 13:27   #5
weiblich hi2c3
 
Dabei seit: 12/2018
Alter: 18
Beiträge: 13

Vielen Dank für eure Antworten! Und um Licht ins Dunkle zu bringen:

In dem 'Gedicht' geht es um Leukämie und andere Krankheiten, die in meiner Familie von Generation zu Generation weitergereicht werden.

Liebe Grüße
Carina
hi2c3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 14:03   #6
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 3.755

Liebe hi2c3,
vielen Dank für die Kerze die du mir reichst!



Ein sehr bedrückender Text, über eine furchtbare Krankheit, die in meinem Umfeld auch schon Opfer gefordert hat. Ich bin seit Jahren Stammzellen Spender und wurde auch schon einmal im engeren Kreis als kompatibler Spender angeschrieben. Leider hat es dann doch nicht genau gepasst. Ich drück die Daumen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 14:29   #7
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 481

Ein sehr eindrücklicher Text. Sehr gern gelesen, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 22:25   #8
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 65
Beiträge: 10.891

Liebe Carina,

meine Deutung stimmte nicht. Wünsche dir viel Kraft. Das Gedicht ist gut.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 01:35   #9
männlich Oggy
 
Dabei seit: 10/2018
Beiträge: 23

Hallo Carina,

da ich die Kommentare gelesen habe, möchte ich Dir zuerst einmal alles Gute wünschen!

Das Gedicht finde ich sehr eindringlich, wäre allerdings auf diese Deutung nicht gekommen, las die "Erblast" im übergeordneten Sinne.

Inhaltlich sehr gut, finde ich es - besonders zu Beginn von Strophe 2 - zu prosaisch.
Man könnte es auch "trockener" formulieren, z.B.

Jeder Tropfen
meines Blutes
einzeln:
verseucht.

Fehler,
Schicksale,
Geschichten
jener

Ahnen,
die immer nur
das Beste
wünschten

und selbst
daran verstarben.

_______
LG,
Oggy
Oggy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 23:45   #10
weiblich hi2c3
 
Dabei seit: 12/2018
Alter: 18
Beiträge: 13

Vielen Dank an alle! Bin noch immer überrascht, dass überhaupt jemand meine Gedichte liest

Aber um eine Sache möchte ich euch auf jeden Fall bitten: Ich schreibe meine Gedichte nicht, um Aufmerksamkeit oder Mitleid zu erhalten! Danke für eure lieb gemeinten Worte, jedoch hoffe ich, die stammen nicht aus Gedanken des Mitleids, sondern aus welchen der wohlwollenden Kritik !

Und, Hallo Oggy!

Vielen Dank für diese konstruktive Kritik! Mir gefällt deine 2. Strophe sehr gut - besser als meine. Außerdem finde ich auch 'Ahnen' passender als 'jener Vorfahren' - hört sich sehr schön an.

Wenn das für dich in Ordnung ist würde ich das gerne übernehmen und meinen ursprünglichen Eintrag abändern (Ich weiß leider noch nicht, wie das in diesem Forum gehandhabt wird - man kläre mich auf )

Auch dein Schluss hört sich mit 'verstarben' rythmischer an, jedoch wollte ich mit 'starben' gezielt einen Bruch herbeiführen und auch auf die Brutalität des Todes hinweisen. 'Verstarben' klingt nach einem Tod, der sich längere Zeit hinauszögert, 'starben' nach einem aprubten und plötzlichen, den nieman erahnen konnte (für mich zumindest)

Liebe Grüße an alle und einen schönen Abend noch!
Carina
hi2c3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 00:30   #11
männlich Oggy
 
Dabei seit: 10/2018
Beiträge: 23

Gerne.

Nehme das mal als Kompliment, daß es gefällt.

Vielleicht die neue Version einfach unten anhängen?

Der genannte Schluß klingt in der Tat abrupter, sehe ich auch so.

LG,
Oggy
Oggy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 07:57   #12
weiblich hi2c3
 
Dabei seit: 12/2018
Alter: 18
Beiträge: 13

Hallo!

Hier nun die neue Version. Für weitere Änderungsvorschläge bin ich natürlich offen !


Jeder Tropfen
meines Blutes
einzeln:
verseucht.

Fehler,
Schicksale,
Geschichten
jener

Ahnen,
die mir nur
das Beste
wünschten

und selbst
daran starben.


Liebe Grüße,
Carina
hi2c3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 09:16   #13
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 3.755

Liebe hi2c3,
was hältst du davon nur

Jeder Tropfen
meines Blutes
verseucht

zu schreiben. Das "einzeln" braucht es meiner Meinung gar nicht.

Ich bin hier im Forum Kummer gewöhnt und kann dir versichern, dass ich nur Textbezogen kommentiere, aber du darfst dich auch ruhig mal gedrückt fühlen.

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Erbschuld

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.