Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.08.2016, 17:44   #1
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Standard Kneipenpoesie

Ein runder Tisch, zwölf Korn, acht Bier
und Königsberger Klöpse.
Ganz gut lebt das Gesindel hier,
die Wirtin, einst noch arm (Hartz 4),
serviert im Dirndl Möpse.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 17:54   #2
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Als Wirt und Rechnung kamen,
floh ich samt Glas und Teller.
Ich heiße Paul von Preller
und zahl mit meinem Namen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 18:17   #3
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Ich war einst beim Chinesen,
in einem Dorf (bei Füssen),
aß Frühlingsrollen - sieben,
war immer noch am Leben.
Im Glückskeks stand geschrieben;
(ich wollte es nicht lesen)
du wirst dich übergeben.
nicht wollen - aber müssen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 18:29   #4
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Nach achtundzwanzig Bieren
und einer Zigarette,
kroch ich auf allen Vieren
gekonnt bis zur Toilette.
Es reichte nicht der Rüssel,
vom Boden bis zur Schüssel,
so lernte ich im Sitzen,
den Hopfen auszuschwitzen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 18:42   #5
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Ein Hoch auf Jägermeister,
der Fluch sei meiner Frau,
denn darin ist sie Meister,
bin ich mal wieder blau.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 19:08   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Das sind ja drollige Kneipen-Strophen!

Je öller, desto döller.
So richtige Muntermacher!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 20:49   #7
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Nonsens muss halt auch mal sein - danke!
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 20:50   #8
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Das Bier ist warm,es schmeckt sehr schal,
auch fehlt ihm noch das Häubchen,
so zapfe es mir noch einmal
Du Taube (einst ein Täubchen)

Das Warten hat sich ausgezahlt,
ich könnnte dich, ach drücken,
die Krone, wie von Klee gemalt,
auch dir darf das mal glücken.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 21:42   #9
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Ich saß in Uwes Kneipe,
bei einem Viertel Wein -
umzingelt von den Ratten.
Da trat von einem Weibe
zunächst einmal der Schatten
ins Zecherstübchen ein.
Bald kam das Weib im Ganzen,
vom Kneipenhund verbellt,
da hatten selbst die Pflanzen
sich mit mir tot gestellt.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 22:26   #10
weiblich Ex Lucyinthesky
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2016
Beiträge: 205

Klasse!

Komme gerade leicht gestresst nach Hause und finde mich sehr amüsiert hier in deiner Kneipenpoesie wieder.

Ganz besonders gefällt mir die "Sache" mit dem Glückskeks!
Ex Lucyinthesky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2016, 22:29   #11
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Und die Doppeldeutigkeit mit dem Maler Paul Klee!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 21:09   #12
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Danke!


Etwas Zuspruch, hier im Stübchen,
von all den Leuten, dort am Tresen,
heilt die Wunden, salbt die Grübchen,
als wären sie nie da gewesen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 21:19   #13
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Zuspruch sei Dir stets gewiß!
Obs morgens oder abends is.

Bussi
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 13:37   #14
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Kneipenpoesie

Der letzte Gast wankt durch die Tür
und sinkt hinab - zur Gasse.
Die Wirtin fragt sich still "wofür",
beim Blick in ihre Kasse.

Kein Öl im Tank, das Zimmer kalt,
die Tochter tief im Grabe.
Der Freund, ein Jünger der Gewalt,
ein Schuft, kein Waisenknabe.

Der erste Gast klopft an die Tür,
doch die sperrt jetzt ein Riegel.
Die Wirtin weiß warum, wofür -
ein Schuss verstummt im Spiegel.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 16:56   #15
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Kneipenpoesie

Die Sonne brennt sich in den Teer,
Das Wirtshaus bietet Schutz.
Die Gläser voll, die Taschen leer,
An meinen Sohlen Schmutz.

Schon friert der erste Stern zu Eis,
Versinkt im hohen Schilf,
Die Lippen blau, die Wangen weiss,
Am Baum hängt meine Milf.

Die Sonne brennt sich in den Teer,
Auch dieser Tag wird gut.
Die Hose voll, die Blicke leer,
An meinen Händen Blut.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 17:04   #16
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Milf?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 10:43   #17
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Fast zwanzig Schoppen in der Birne,
die Jogginghose eingenässt,
ein Fuffi für die dicke Dirne,
nur weil mein Weib mich nicht mehr lässt.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 10:50   #18
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Am Tisch beim Skat mit Heinz und Jochen,
fünfzehn Pils und sieben Korn,
den achten habe ich erbrochen -
das ganze Spiel nochmal von vorn.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 11:02   #19
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Das Bier aus Ulm, der Wein aus Franken,
zwei Hasen und mein Freund, der Torben,
heut wird kein Weib mehr mit mir zanken,
denn meins ist gestern Früh verstorben.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 11:19   #20
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

...ich mein nicht nur... wenn ich erwähne,
denn eins ist sicher... ganz gewiss:
Das Saufen geht auch ohne Zähne,
wer essen will ... braucht ein Gebiss...
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 11:51   #21
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Wir schmückten eine Tanne
zum weihnachtlichen Fest,
Günter, Herbert, Manne,
die Wirtin, ich, der Rest.

Bald stand der Baum im Lichte,
an jedem Zweig ein Bier.
So schön, dass ich jetzt dichte:
Ach stünd er heut noch hier!
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 19:17   #22
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Ich mal ein Herzchen in den Schaum,
will Dir damit umschreiben:
Wir zwei, das kühle Pils - ein Traum!
Noch zwanzig will ich bleiben.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 19:21   #23
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Der Heinz baut meine Laube
zu einer Kneipe um.
Und die Idee, erlaube,
ist gar nicht mal so dumm.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 19:46   #24
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Beim Stammtisch in der Linde,
bin ich der größte Held,
hab Scheine im Gebinde,
für alle Freunde Geld.

Bei meiner Frau zu Hause,
bin ich das ärmste Schwein,
sie shoppt in jeder Pause
und bis zum letzten Schein.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 19:53   #25
männlich Gemini
gesperrt
 
Dabei seit: 05/2006
Alter: 45
Beiträge: 1.336

Deswegen kommt ihr hier manchmal auf tausend clicks.

Lieben Gruß

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 20:23   #26
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Ein letztes Bier, ein Händedruck,
das Taxi schon bestellt.
Bezahlt mit meiner Alten Schmuck,
weil der mir nicht gefällt.

Die Blase voll, zu groß der Druck,
soll laufen - was nicht hält.
Erbärmlich der Gesamteindruck,
vom bösen Weib gestellt.

Kein liebes Wort, doch Bluthochdruck,
und auch der Kuss entfällt,
tausend Sternchen, ein Kuckuck,
das Nudelholz, es hält.

Kein Abschiedskuss - ein Händedruck,
das Taxi schon bestellt.
Der Neue wohnt jetzt hier. Ruck Zuck!
So traurig ist die Welt.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 20:27   #27
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Was ist Milf?
Und laß ja den Faden nicht einschlafen!

Entzückte Grüße an AnDi:

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 20:36   #28
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.311

Milf

Mother I’d Like to Fuck

AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2016, 20:38   #29
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.342

Oh!

Errötend:
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Kneipenpoesie

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.