Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Literatur und Autoren > Eigene Veröffentlichungen

Eigene Veröffentlichungen Veröffentlichte Literatur (Bücher, E-Books) NUR von Poetry.de-Autoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.03.2014, 21:10   #1
männlich Ex Walther
abgemeldet
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 381

Standard Mein 1. lyrikband "Die dunkle seite der nacht"

Hallo in die runde,

Mein 1. lyrikband "Die dunkle seite der nacht"

So lautet der treffende Untertitel des neuen Lyrikbandes von Walther, erschienen in der Dahlemer Verlagsanstalt. Das Buch hält innen, was es außen verspricht. In sechs Abschnitten mit doppelbödigen Überschriften wie „Humor tiefen geschwärzt“ oder „Auf der trauer weide wo der fried hof hält“ bietet es an die hundert Gedichte vom Feinsten. Und von schwärzestem Humor. Es ist weniger der Clown als der Harlekin, der daraus spricht, der melancholische, der weiß geschminkte mit der Träne unterm Auge: „Des glückes eigner schmied / an feuer herrscht ihm not / das leben ist morbid / es führt direkt zum tod“.
Der strengen Struktur in Bezug auf Verszeilen, Strophen, Reimschema und Versmaß steht ein lustvoller und spielerischer Umgang mit Sprache gegenüber: „es könnte sonst die hoffnung keimen / am ende würd die welt sich reimen / Sich fügen wie ein puzzlespiel / nee leute das wär doch zu viel / des guten …“
Bei aller nachvollziehbaren Logik von These und Antithese in Walthers Lyrik – zum Überfliegen, zum schnellen Drüberlesen eignet sie sich nicht. Man sollte sie sich auf der Zunge zergehen lassen: „Der barde lächelt zynisch zupft die leyer / damit mit tönen über tönt sie ruhe hat / die arme seel dir geht das auf den seyer“.
Die raffinierte bis hinterlistige Wortwahl, die teilweise altmodische Orthographie, das Getrenntschreiben zusammengesetzter Begriffe, sind nicht nur präzise eingesetzte Stilmittel, sie haben – beabsichtigt oder nicht – den Nebeneffekt, die Lesegeschwindigkeit zu bremsen und eben dadurch den Lesegenuss noch zu steigern. Keine leichte Kost, doch sie geht runter wie Öl.

Margit Heumann, Wien

Walther, Die dunkle seite der nacht, 132 Seiten, dahlemer verlagsanstalt, Berlin
http://www.amazon.de/gp/product/3928...=as2&ref=nosim
Ex Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2014, 15:45   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.238

Wer's mag -
völlig einleuchtend und in Ordnung und ich bin der Letzte, der mit Lob zurückhält!

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 06:37   #3
weiblich Rosmarie
 
Benutzerbild von Rosmarie
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Hessen
Alter: 72
Beiträge: 469

Lieber Walther,

auch ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg für dein Buch!

Liebe Grüße
Rosmarie
Rosmarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2015, 10:08   #4
männlich Ex Walther
abgemeldet
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 381

danke die damen!!!

lg w.
Ex Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 18:04   #5
männlich Ex Walther
abgemeldet
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 381

Standard Walther in Radio Summerau, 96

http://www.zugetextet.com/?p=498
Ex Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Mein 1. lyrikband "Die dunkle seite der nacht" erschienen!
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Das Böse" oder "der Himmel als Parodie der Hölle" Delarge Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 23 08.05.2016 01:33
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
Sonne der Nacht (vllt auch "Tagtraum") psYkodellic Düstere Welten und Abgründiges 7 10.02.2013 11:59
"Verkatert" oder "Der Morgen danach" Querbeetmensch Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.10.2011 00:49
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.