Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.01.2019, 06:14   #1
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Standard Flüchtlingsdrama Teil 1

Der Seher
So wie ich es hab längst vermutet,
wird Europa mit Fremden überflutet.
Durch totale Zerstörung und Krieg.
die Anzahl der Vertriebenen stieg.

In nahen Auffanglagern gab es Not,
viele stiegen in ein Schlepper Boot.
Sie gaben dafür oft ihr Hab und Gut,
denn ihre Schlepper machten Mut.

Deutschland baue für sie ein Haus.
Man lebe dort in Saus und Braus.
Man kann arbeiten, oder ruhen,
Geld gäbe auch fürs Nichtstun.

Die Regierung
Wir sind grenzenlos tolerant
und nehmen das in die Hand.
Wir haben akut Fachkräftemangel,
daher nehmen wir alle an die Angel.

Flüchtlinge sind Hochqualifiziert
außerdem noch, sehr motiviert.
Unser Wachstum wird so optimiert,
dazu die Wirtschaft mehr produziert.

Das Sommermärchen 2015

Die moralisch Guten
Der große Zug mit Flüchtigen trifft ein
Bahnhofsklatscher mit Glücks-Trän-lein
kreischen euphorisch, wie benommen,
Flüchtige sind uns herzlich Willkommen.

Sie lieben es bunt und sind entzückt,
wenn`s sie selbst und andere beglückt.
Froh sie Teddys in die Menge streuen,
beschämt sich die Beschenkten freuen.

Der rechte Rand
Die linksgrünen mit ihrem Geltungsdrang,
bejubeln tanzend ihren eigenen Untergang.
Diese wildmeuchelnden Flüchtlings-Horden,
werden Frauen schänden und uns ermorden.

Der deutsche Staat wird untergehen
durch arg hohe Kosten, die entstehen.
Die Gutmenschen sollen sie nehmen,
bürgen und ihnen ewiglich beistehen.

Zynischer Migrant
Nein, wir werden euch nicht köpfen,
sonst Staat kann euch nicht schröpfen.
Wir gucken auf eure schönen Frauen,
unverhüllt, sind sie schön anzuschauen.

Die Besorgt-Bürger
Wir sind sehr besorgt und brüskiert,
an den Grenzen wird nicht kontrolliert.
Ja, jeder kommt rein der sagt Asyl,
uns beschleicht ein ungutes Gefühl.

Fast alle Flüchtigen sind männlich,
ließen die alle ihre Familien im Stich?
Zahlreich hämisch Flüchtige sah ich,
denkt unsere Politik wir sind dämlich?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 18:44   #2
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Hallo Vers-Auen,

Dein Text, auf seine inhaltlichen Aussagen hin betrachtet, wäre als Prosa schon schlecht, weil er in populistischer Weise Ausschnitte aus einer komplexen Wirklichkeit so vereinfacht, dass damit Angst vor Fremden geschürt werden kann. Durch die Zeilenumbrüche und schütteren Reime, von der Metrik gar nicht zu reden, wird es auch nicht besser. Zur Fremdenfeindlichkeit habe ich zwei Zitate ausgewählt.
Zitat:
Diese wildmeuchelnden Flüchtlings-Horden,
werden Frauen schänden und uns ermorden.
Zitat:
Wir gucken auf eure schönen Frauen,
unverhüllt, sind sie schön anzuschauen.
Du solltest den Text der AfD anbieten, die wird ihn sicherlich gern abdrucken. Vielleicht solltest Du einmal über den Satz nachdenken, was habe ich falsch gemacht, wenn mich meine Feinde loben.

Zu einigen inhaltlichen Positionen:

Wer ernsthaft davon überzeugt ist, dass ein Land in Europa vor Terror geschützt ist, wenn es alle Flüchtlinge aus islamischen Ländern an seinen Grenzen abweist, der ist schlicht weg dumm.

Angst vor Fremden ist etwas, das uns zuerst einmal eigen ist, aber es gibt Ängste, auf die man hören muss und solche, vor allem, wenn sie pathologisch werden, die bearbeitet werden müssen. Eine von Angst gesteuerte Poltik wird keine Lösungen erarbeiten können.

Woher kommt die Angst vor vielen Fremden? Ich denke zum Teil kommt sie von der Sorge der vielen Menschen, die von der wirtschaftlichen Globalisierung abgehängt wurden, die am Wohlstand der Globalisierungsgewinner keinen gerechten Anteil erhalten. Sie meinen wohl, es könnte am Ende im Sozialstaat nicht für alle reichen. Die Asylanten nehmen ihnen also etwas weg, ist die Furcht.

Wer ernsthaft denkt, es werde den sozial Schwachen in unserem Land signifikant besser gehen, wenn wir keine Fremden aufnehmen, der hat nicht verstanden oder will nicht verstehen, dass die Verteilungskämpfe der europäischen Gesellellschaften ganz woanders geführt werden müssen; nicht zwischen Asylanten und HartzIV-Empfängern.

In diesem Forum bin ich ja, so denke ich, nicht gerade für harrsche Kritik bekannt. Manche denken sogar, ich müsste kritischer sein statt in jedem Text erst einmal etwas Gutes zu suchen. Bei diesem Text ist die populistische Aussage so widerlich ( es fehlt nur noch die Überfremdung der Volksgemeinschaft, und ich müsste mich erbrechen) und die Machart so stümperhaft, das ich es ein wertloses Machwerk nennen möchte.

Ungern gelesen, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 20:48   #3
männlich Ex-Teo
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2019
Beiträge: 17

Lieber Vers - Auen,

ja, da hast du ein ordentlich langes Gedicht geschrieben.
Inhalt sowie Machart bieten Raum für Fragen und kritische Anmerkungen.
AlteLyrikerin hat es zart angedeutet...die Anwendung einer sauberen Metrik ist nicht zwingend zu erkennen. Es liest sich nicht wirklich schön.

Du hast da viel verpackt, was dich offensichtlich berührt und deine Verse als Ventil benutzt, um dir Luft zu machen. Nun bin ich aber mit AlteLyrikerin nicht ganz einer Meinung. Wildmeuchelnde Flüchtlingshorden...Frauen schänden und ermorden...diese Sätze könnte man durchaus der AfD unterjubeln.
Die machen ja immer ordentlich Wind. Das Problem ist nur...es passiert ja wirklich.
Und wenn ich an die Angehörigen denke, die ihr Kind, Ihren Partner, ein Familienmitglied verloren habe, dann hält sich mein Mitleid für diese messerstechenden Globalisierungsverlierer in Grenzen.
Ich lebe im Herzen des Ruhrgebietes. Nach mehreren ungenehmen Begegnungen mit unseren Gästen verzichte ich auf meinen abendlichen Spaziergang. Das ich da auch schon mal von rumänischen Frauen angespuckt werde und von libanesischen Kindern bedroht, ordne ich als landestypische Begrüßungsrituale ein.
Wenn einem schon Populismus und Fremdenhass unterstellt wird, nur weil man auf Problemen mit Flüchtlingen hinweist, wundere ich mich nicht über solche Art von Gedichten.

Liebe Grüße

Teo
Ex-Teo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 23:07   #4
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen
Hallo Vers-Auen,

Dein Text, auf seine inhaltlichen Aussagen hin betrachtet, wäre als Prosa schon schlecht, weil er in populistischer Weise Ausschnitte aus einer komplexen Wirklichkeit so vereinfacht, dass damit Angst vor Fremden geschürt werden kann. Durch die Zeilenumbrüche und schütteren Reime, von der Metrik gar nicht zu reden, wird es auch nicht besser. Zur Fremdenfeindlichkeit habe ich zwei Zitate ausgewählt.

Du solltest den Text der AfD anbieten, die wird ihn sicherlich gern abdrucken.
Hallo Lyrikerin,
es lag mir fern ein lyrisches Werk, bzw. eine Prosa-Dichtung zu erstellen.
Habe schlicht und einfach die realen Gegebenheiten in den Reim gezwungen.
Es war auch nicht meine Absicht populistische Werbung für die AFD zu machen.
Da zurzeit schon das Schreiben über die komplexe Wirklichkeit als populistische
Hetze ausgelegt wird, werde ich mir weitere Fortsetzungen ersparen.
Sprichwort: "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."

Zitat:
Vielleicht solltest Du einmal über den Satz nachdenken, was habe ich falsch gemacht, wenn mich meine Feinde loben.
Wusste gar nicht, dass ich Feinde habe?

Zitat:
Wer ernsthaft davon überzeugt ist, dass ein Land in Europa vor Terror geschützt ist, wenn es alle Flüchtlinge aus islamischen Ländern an seinen Grenzen abweist, der ist schlicht weg dumm.
Und wie dumm ist es, wenn man kriminelle Scheinflüchtlinge mit falschen Identitäten ohne Pass, usw. Willkommen heißt? Rein kommt jeder leicht, schwerer ist es rauszukommen! ;-)

Wusstest Du das div. Länder ihre Gefängnisse und ihre Irrenanstalten
öffneten, in der Hoffnung das wir die behalten, verwalten und unterhalten?

Zitat:
Angst vor Fremden ist etwas, das uns zuerst einmal eigen ist, aber es gibt Ängste, auf die man hören muss und solche, vor allem, wenn sie pathologisch werden, die bearbeitet werden müssen.
Ich habe keine Angst vor Fremden, im Gegenteil! Meine Freunde sind zumeist Migranten:-)

Zitat:
Eine von Angst gesteuerte Poltik wird keine Lösungen erarbeiten können.
Du meinst die AFD, nicht wahr? AFD d.h. Armut für Deutschland,
bzw. Abschaum für Deutschland? Ja, das Aufhetzen ist keine Lösung!

Zitat:
Woher kommt die Angst vor vielen Fremden? Ich denke zum Teil kommt sie von der Sorge der vielen Menschen, die von der wirtschaftlichen Globalisierung abgehängt wurden, die am Wohlstand der Globalisierungsgewinner keinen gerechten Anteil erhalten. Sie meinen wohl, es könnte am Ende im Sozialstaat nicht für alle reichen. Die Asylanten nehmen ihnen also etwas weg, ist die Furcht.
So ist es! Vor allem die abgehängten und am Tropf hängenden Ostdeutschen,
haben krankhafte Ängste. Dies äußert sich in Futterneid und Fremdenfeindlichkeit.
Was geht ab, wenn mal eine Wirtschaftskrise kommt und die Sozialkassen leer sind?

Zitat:
Wer ernsthaft denkt, es werde den sozial Schwachen in unserem Land signifikant besser gehen, wenn wir keine Fremden aufnehmen, der hat nicht verstanden oder will nicht verstehen, dass die Verteilungskämpfe der europäischen Gesellellschaften ganz woanders geführt werden müssen; nicht zwischen Asylanten und HartzIV-Empfängern.
Man sagte; mit den Asylanten kommen hochqualifizierte Fachkräfte,
aber warum werden jetzt noch mehr Fachkräfte händeringend gesucht,
bzw. warum haben wir immer noch einen akuten Fachkräftemangel?

Zitat:
Bei diesem Text ist die populistische Aussage so widerlich ( es fehlt nur noch die Überfremdung der Volksgemeinschaft, und ich müsste mich erbrechen) und die Machart so stümperhaft, das ich es ein wertloses Machwerk nennen möchte.

Ungern gelesen, AlteLyrikerin.
Wenn Dir die Wahrheit so aufstößt, vermute ich mal, dass Du aus dem Antifa Lager kommst?

Gerne gelesen
und LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 23:50   #5
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Zitat:
Zitat von Teo Beitrag anzeigen
Lieber Vers - Auen,

ja, da hast du ein ordentlich langes Gedicht geschrieben.
Inhalt sowie Machart bieten Raum für Fragen und kritische Anmerkungen.
AlteLyrikerin hat es zart angedeutet...die Anwendung einer sauberen Metrik ist nicht zwingend zu erkennen. Es liest sich nicht wirklich schön.

Du hast da viel verpackt, was dich offensichtlich berührt und deine Verse als Ventil benutzt, um dir Luft zu machen. Nun bin ich aber mit AlteLyrikerin nicht ganz einer Meinung. Wildmeuchelnde Flüchtlingshorden...Frauen schänden und ermorden...diese Sätze könnte man durchaus der AfD unterjubeln.
Die machen ja immer ordentlich Wind. Das Problem ist nur...es passiert ja wirklich.
Und wenn ich an die Angehörigen denke, die ihr Kind, Ihren Partner, ein Familienmitglied verloren habe, dann hält sich mein Mitleid für diese messerstechenden Globalisierungsverlierer in Grenzen.
Ich lebe im Herzen des Ruhrgebietes. Nach mehreren ungenehmen Begegnungen mit unseren Gästen verzichte ich auf meinen abendlichen Spaziergang. Das ich da auch schon mal von rumänischen Frauen angespuckt werde und von libanesischen Kindern bedroht, ordne ich als landestypische Begrüßungsrituale ein.
Wenn einem schon Populismus und Fremdenhass unterstellt wird, nur weil man auf Problemen mit Flüchtlingen hinweist, wundere ich mich nicht über solche Art von Gedichten.

Liebe Grüße

Teo
Lieber Teo,
habe das Thema nicht eröffnet um hier Dampf abzulassen.
Wollte nur das Thema aus folgendem Tread erweitern.

http://www.poetry.de/showthread.php?t=83741

Danke noch für deine achtbaren Zeilen.

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 05:45   #6
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Standard Müssen wir uns mehr integrieren und mehr Toleranz zeigen?

Zitat:
Zitat von Teo Beitrag anzeigen
Das Problem ist nur...es passiert ja wirklich.
Und wenn ich an die Angehörigen denke, die ihr Kind, Ihren Partner, ein Familienmitglied verloren habe, dann hält sich mein Mitleid für diese messerstechenden Globalisierungsverlierer in Grenzen.
Laut Statistik sind Ausländer, Migranten und Flüchtlinge nicht krimineller als die Deutschen!?
Der Eindruck das bestimmte Ethnien krimineller seien, kommt vielleicht auch von der einseitigen Berichterstattung div. populistischen Medien? So gut wie jeden Furz hängt man an die große Glocke.
Denke, wenn wir mehr Toleranz, Güte und Verständnis zeigen, klappt`s auch besser mit der Integration.

Zitat:
Ich lebe im Herzen des Ruhrgebietes. Nach mehreren ungenehmen Begegnungen mit unseren Gästen verzichte ich auf meinen abendlichen Spaziergang.
Liegt es nicht oft allein im Denken,
wohin uns unsere Schritte lenken?
Daheim ausharren ist ein blöder Schmarren.
Oft muss man durch Eigenverschulden was erdulden.
Eine neue Sicht rückt oft wieder alles ins rechte Licht
Mach eine Kehr, denn was mal war das ist nicht mehr.

Zitat:
Das ich da auch schon mal von rumänischen Frauen angespuckt werde und von libanesischen Kindern bedroht, ordne ich als landestypische Begrüßungsrituale ein.
Ist doch normal, dass die Zuwanderer nicht von heute
auf morgen, ihre Sitten und Bräuche ablegen.
Alles braucht seine Zeit, kenne eine gute Person
die macht gerne freiwillig eine extra Aktion.

http://www.poetry.de/showthread.php?t=83652

War Goethe ein Rassist, oder meinte er nur das braune Pack vom rechten Rand?

Aus Faust
O sprich mir nicht von jener bunten Menge,
Bei deren Anblick uns der Geist entflieht.
Verhülle mir das wogende Gedränge,
Das wider Willen uns zum Strudel zieht.
Nein, führe mich zur stillen Himmelsenge,
Wo nur dem Dichter reine Freude blüht;
Wo Lieb und Freundschaft unsres Herzens Segen
Mit Götterhand erschaffen und erpflegen.
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 11:17   #7
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Hallo Vers-Auen,
inhaltlich nehme ich von meiner Kritik nichts zurück. Aber für den aggressiven Ton bitte ich ausdrücklich um Entschuldigung. Der aggressive Sprachduktus, noch dazu von oben herab, war unnötig und ich bedauere ihn
Aber bei diesem Thema geht bei mir leicht der Gaul durch. Eine Freundin von mir erhält regelmäßig schriftliche Morddrohungen, weil sie zwei afghanische Jugendliche in ihre Familie aufgenommen hat. An ihr Haus wurde nachts schon Feuer gelegt, das Gott sei Dank rechtzeitig bemerkt wurde.
Es lässt sich mit Textstellen aus Deinem "Flüchtlingsdrama" wirklich belegen, dass der Text einseitig ist und als Ablehnung von Fremden gelesen werden kann.
Nur noch ein Beispiel: Das LyrI fragt sich scheinheilig, warum nur junge Männer kommen und ihre Familie nicht mitnehmen. Dabei wissen wir alle, dass die Flucht, z.B. aus Syrien, keine Reise im Salonwagen ist. Lebensgefahr und entwürdigende Situationen begleiten die gesamte "Reise". Das kann man z B. nachlesen in einer dokumentarischen Beschreibung "Am Himmel kein Licht" von Gulwali Pascharlay, der als Zwölfjähriger aus Afghanistan geflohen ist
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 13:25   #8
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Hallo Vers-Auen,

gesellschaftspolitische Gedichte gehen meist in die Hose, denn wo ein Missstand zu beklagen ist, hat diesen auch irgend jemand zu verantworten. Also irgendwie fühlt sich immer irgendwer auf den Schlips getreten.

ich kann die Reaktion von AlteLyrikerin verstehen...sie hat ja auch erklärt warum sie angefressen ist und dabei aus ihrem Leben erzählt, allerdings muss auch sie sich fragen...ob denn der AfD-Reflex angemessen ist. Denn so wie sie ihre Erfahrungen im Leben macht, machen auch andere ihre Erfahrungen--und das sind manchmal eben ganz andere. So wie sie Afghanen kennt, die man vor rassistischen Deutschen schützen muss, kenne ich Deutsche, die durch Afghanen großes Leid erfahren haben. Und zu Syrien...ich hatte immerhin mal für ein paar Monate in Damaskus gelebt und diese Stadt geliebt, die so etwas war wie das Paris Vorderasiens. Und es war eben jener Assad, den heute alle verteufeln, der dort ein liberales und freizügiges Leben garantierte - der dafür sorgte, dass alle Religionen friedlich miteinander lebten. Und jene, die versuchten Assad zu stürzen, wollten das eben nicht - die wollten einen Gottesstaat nach altem Muster. Und genau die...die Ewiggestrigen...sind zu uns geflohen. Die aufgeschlossenen...liberalen und westlich denkenden Studenten sind in Syrien geblieben. Sie stehen alle auf der Seite Assad.

Lange Rede...kurzer Sinn: es ist alles nicht so einfach...wie sich das manche wünschen...oder gar machen. Wir sind uns wohl alle einig, dass wir auf Rassisten gut und gerne verzichten können - dazu gehört aber auch... zu akzeptieren...dass nicht jeder...der die momentane Entwicklung nicht gutheißt...ein Rassist ist. Das gilt sowohl für die Bürger...als auch für die demokratischen Parteien. Und auch die AfD...das bestreiten noch nicht mal die etablierten Parteien...hat ihre Daseinsberechtigung.

Gruß, A.D.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 23:00   #9
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Standard Bitte besser differenzieren!

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen
Hallo Vers-Auen,
inhaltlich nehme ich von meiner Kritik nichts zurück. Aber für den aggressiven Ton bitte ich ausdrücklich um Entschuldigung. Der aggressive Sprachduktus, noch dazu von oben herab, war unnötig und ich bedauere ihn
Aber bei diesem Thema geht bei mir leicht der Gaul durch. Eine Freundin von mir erhält regelmäßig schriftliche Morddrohungen, weil sie zwei afghanische Jugendliche in ihre Familie aufgenommen hat. An ihr Haus wurde nachts schon Feuer gelegt, das Gott sei Dank rechtzeitig bemerkt wurde.
Es lässt sich mit Textstellen aus Deinem "Flüchtlingsdrama" wirklich belegen, dass der Text einseitig ist und als Ablehnung von Fremden gelesen werden kann.
Hallo Lyrikerin,
Entschuldigung angenommen. Eigentlich erwartete ich einen
Persilschein, bzw. eine Entnazifizierung meiner Person.

Alles „bis auf den zynischen Migranten“ entsprach der Realität.
Ich entschuldige mich nur für diese misslungene Satire.

Andere sind da viel heftiger mit ihrer Satire!
Da ist Einer wirklich froh, dass sein Vater
als Rentner mit seinem alten Benz Jagd
auf ausländisch aussehende Mitbürger
macht! Wo bleibt da der Shitstorm?

http://www.poetry.de/showthread.php?t=83741

Zitat:
Nur noch ein Beispiel: Das LyrI fragt sich scheinheilig, warum nur junge Männer kommen und ihre Familie nicht mitnehmen. Dabei wissen wir alle, dass die Flucht, z.B. aus Syrien, keine Reise im Salonwagen ist. Lebensgefahr und entwürdigende Situationen begleiten die gesamte "Reise". Das kann man z B. nachlesen in einer dokumentarischen Beschreibung "Am Himmel kein Licht" von Gulwali Pascharlay, der als Zwölfjähriger aus Afghanistan geflohen ist
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
Das Lyri frägt sich ob Sie mich veralbern wollen?

Nicht ich, sondern die Besorgt Bürger stellen sich solche Fragen!

Beim großen Flüchtlingsstrom 2015, kamen die Flüchtigen wegen akuten Versorgungsengpässen überwiegend aus den Flüchtlingslagern des Iraks, Jordaniens, Libanons, usw.

Freilich wurden hauptsächlich die besten, bzw. die stärksten Männer auf die Reise geschickt.
Gerne setzte man auch wegen dem Familiennachzug sogenannte Ankerkinder ein.

https://www.google.de/search?source=...30.ljdkcBwPTSs

Unbegleitete Flüchtlinge schummeln gerne! In Schweden hat man festgestellt,
das ca. 80 Prozent der scheinbar Minderjährigen älter waren als 18 Jahre!

https://www.zeit.de/2018/02/minderja...chland-gruende

LG

Geändert von Vers-Auen (20.01.2019 um 00:07 Uhr) Grund: Bitte besser differenzieren!
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 00:07   #10
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Standard AfD zum Abschuss freigegeben

Hallo AndereDimension,
auch Politik und Satire geht meist in die Hose.

https://www.tagesspiegel.de/themen/..../23834704.html

Auf die Frage "Was ist denn für Sie ein Nazi?"
antwortete die Grüne ZDF-Journalistin Nicole Diekmann
"Jede/r, der/die nicht die Grünen wählt."

Obwohl Ich bisher nur Grün/Rot und Links
gewählt habe, gibt’s für mich die Nazikeule!


Zitat Voltaire? "Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht,
mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."

Heutzutage gilt, wenn ein Thema dich beherrscht.
Sei beherrscht und schweig
sonst die Nazi-Keule ich dir zeig.

Ist darüber zu sprechen,
wirklich ein Verbrechen?

Ich als liberaler Sozialdemokrat denke, das ein demokratisches
Land auch eine rechtsgerichtete AfD aushalten muss.


Hamburger Morgenpost fordert AfD-Anhängern das Wahlrecht zu entziehen

https://philosophia-perennis.com/201...-zu-entziehen/

http://www.lvz.de/Region/Doebeln/Kei...AfD-in-Doebeln

https://www.tichyseinblick.de/daili-...utlich-hoeher/

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 21:00   #11
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.482

Hallo Vers-Auen,
wenn ich Dein "Gedicht" lese, wird mir übel. AlteLyrikerin hat schon fundierte Kritik geübt und sich dabei an alle Anstandsregeln gehalten. Wenn ich diese hassgetränkten und einseitigen Behauptungen lese entsteht vor meinem geistigen Auge das Bild eines stupiden Glatzkopfes, der mangels besserer Einsicht und fehlender Gehirnmasse wohlig erschauernd in der braunen Scheiße rührt.
Du behauptest:
"Habe schlicht und einfach die realen Gegebenheiten in den Reim gezwungen,"
Ja, an diesem Satz stimmt etwas, nämlich, dass Deine Verse und der Inhalt dieser Verse schlicht und einfach sind. In den Reim gezwungen, das ist eine lässliche Sünde, die nicht nur Du begehst. Aber dass Du "reale Gegebenheiten" in Versform bietest, das möchte ich doch stark bezweifeln.
Nein - ich verschließe meine Augen nicht vor Vergehen oder Verbrechen durch Menschen, die bei uns um Asyl nachsuchen. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass bei meiner letzten Autopanne nacheinander vier Ausländer angehalten und geholfen haben, dass mir vor ein paar Tagen ein Taxifahrer (Kameruner) meinen Fotoapparat, den ich im Taxi liegen gelassen habe, zurückgebracht hat. Am gleichen Tag hat ein Schlüsseldienst in Köln, der Monteur war Deutscher, für das Öffnen einer Tür (2 Minuten "Arbeit") einem indischen Ehepaar 600 € abgeknöpft hat und letztes Jahr ein (deutscher) Hausmeister eine fast Achtzigjährige eine Woche im Keller eingesperrt und mehrfach vergewaltigt hat. Will sagen: Verbrecher gibt es in jedem Land und Einäugigkeit ist auch eine Vorstufe zum Fremdenhass.
Die AfD und ihre "Daseinsberechtigung": Natürlich darf man bei uns eine Partei gründen und der AfD ist es gelungen, eine Menge Stimmen auf sich zu vereinigen. (Die verhältnismäßig vielen führenden Mitglieder mit kriminellen Hintergrund, dubiose Spenden aus einem Nicht-EU-Mitgliedsstaat, die rechtslastigen Äußerungen - willst Du die außen vorlassen? Ich hoffe, der Verfassungsschutz wird sich hinreichend darum kümmern.
Dass Dein bräunliches Gemisch hier noch nicht gelöscht wurde, wundert mich sehr.
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:10   #12
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.196

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Dass Dein bräunliches Gemisch hier noch nicht gelöscht wurde, wundert mich sehr.
Ich sehe darin noch kein bräunliches Gemisch, sondern eine Überforderung, sich mit dem Thema sachlich auseinandersetzen zu können. Der Text spiegelt außerdem das wider, was in tausenden Meinungen durch das Internet geistert. Außerdem leugnet kaum ein Politiker heute noch, das Merkels Flüchtlingspolitik ein Desaster war und so manche Lücken in unserem bürokratischen System offenkundig wurden (z.B. im Fall Amri oder wie der Kerl hieß).

Im Detail ist vieles nicht wahr. Deutschland wurde nicht von Flüchtlingen überflutet. Die meisten Ausländer sind in Laufe vieler Jahre zugewandert, die meisten sind seit längerer Zeit hier und integriert. Abgesehen von den Türken, die den größten Anteil stellen, sind die meisten Ausländer Europäer.

Wahr ist auch, dass diejenigen Bundesländer, in denen die meisten Ausländer leben, mit ihnen die wenigsten Probleme haben. Schon daran ist erkennbar, dass es ein allmähliches Zusammenwachsen gibt.

Argumentiert wird oft, die Kriminalitätsrate sei bei den Ausländern höher als bei den Deutschen. Das mag sein, ist aber schwierig zu belegen, da immer hinterfragt werden muss, welche Taten, Zeiträume usw. in eine Statistik aufgenommen werden. Wer nur kurze Zeit in Gewahrsam genommen, dann aber auf freien Fuß gesetzt wird, ehe feststeht, ob er zu einem Fall für das Gericht wird, taucht in der Statistik nicht auf.

Wer für Demokratie und Rechsstaat ist, muss sich die Mühe machen, tiefer in die Themen einzusteigen, also zu recherchieren, oder aber er muss zugeben, dass er zu keiner vorurteilsfreien Meinung fähig ist, weil er z.B. nicht die Zeit hat, sich Hintergrundwissen anzueignen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 23:41   #13
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.482

Liebe Ilka-Maria,
es ist immer gut, wenn mal paar Sachen zurecht gerückt werden. Zu Vers-Auens Gedicht aber doch noch ein paar Anmerkungen:
"...
wird Europa mit Fremden überflutet.
Durch totale Zerstörung und Krieg.
die Anzahl der Vertriebenen stieg."


Überflutet wurde der Teil Deutschlands, der sich dann Bundesrepublik nannte,
nach totaler Zerstörung und Krieg von 11-12 Millionen Vertriebenen. Schon vergessen? Auch vergessen, wessen Schuld das war?

"...
Deutschland baue für sie ein Haus.
Man lebe dort in Saus und Braus."


Verkaufst Du hier Schlepper-Reklame für offizielle deutsche Außenpolitik?

"Sie lieben es bunt und sind entzückt," (und weitere Bemerkungen in diesem Ton:

Mach Dich nur lustig über unsagbares Leid. Bunt liebe ich übrigens auch sehr viel mehr als Einheitsgrau oder kackbraun.

[I]Die linksgrünen mit ihrem Geltungsdrang,
bejubeln tanzend ihren eigenen Untergang.[/I

Die Grünen und die Linken gehen unter? Die letzten Wahlergebnisse sprechen eine andere Sprache.]

Der deutsche Staat wird untergehen

Dann aber schnell ein Boot besorgen!

Und nun habe ich keine Lust mehr, diesen zusammen gebrauten Mist zu kommentieren.

Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 23:49   #14
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.196

Den Vergleich mit den Vertriebenen habe ich oft genug gehört und gelesen. Aber das waren keine Fremden, sondern Deutsche. Die sind nicht in ein fremdes Land gezogen. Meine Mutter kam damals mit ihrer Familie aus Pommern nach Hessen, ich bin also selbst das Kind und Enkelkind von Vertriebenen.

Es ist überhaupt müßig, die Wanderungsströme, aus welchen Ursachen auch immer, mit heute zu vergleichen. Offensichtlich ist vielen Menschen noch nicht klar geworden, dass wir erst den Anfang gesehen haben von einer neuen Völkerwanderung, die erst richtig einsetzen wird und die in den erwarteteten Ausmaßen noch nie dagewesen ist.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 06:36   #15
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Wer für Demokratie und Rechsstaat ist, muss sich die Mühe machen, tiefer in die Themen einzusteigen, also zu recherchieren, oder aber er muss zugeben, dass er zu keiner vorurteilsfreien Meinung fähig ist, weil er z.B. nicht die Zeit hat, sich Hintergrundwissen anzueignen.
Hallo Ilka,
ein fundiertes Hintergrundwissen zu erlangen
ist heutzutage „Dank Wikipedia“ sehr leicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%...Europa_ab_2015

Zitat:
Der Text spiegelt außerdem das wider, was in tausenden Meinungen durch das Internet geistert
So ist es! Hauptsächlich habe ich die Lesermeinungen von „Online Welt“ und vom „Focus“ verdichtet.
Wenn man dort die Kommentare zu Schlägereien, Messerattacken, Morden, usw. liest,
welche von Migranten usw. ausgeübt wurden, könnte man meinen, dass ca. 99%
der Kommentatoren vom rechten Rand, oder gar braune Nazis sind!

Zitat:
Im Detail ist vieles nicht wahr. Deutschland wurde nicht von Flüchtlingen überflutet.
Das sehen besonders die abgehängten, ehemaligen Ossis nicht so.
Ist es nicht seltsam, dass sich so viele DDR Flüchtlinge, über die Flüchtlinge aufregen?

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 07:02   #16
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Hallo Vers-Auen,
wenn ich Dein "Gedicht" lese, wird mir übel.
Lieber Heinz,
soll ich Dir einen Kübel zum Auskotzen reichen?

Zitat:
Wenn ich diese hassgetränkten und einseitigen Behauptungen lese
Was habe ich behauptet?

Zitat:
....entsteht vor meinem geistigen Auge das Bild eines stupiden Glatzkopfes, der mangels besserer Einsicht und fehlender Gehirnmasse wohlig erschauernd in der braunen Scheiße rührt.
Mir schaudert es, ob Deiner wahnwitzigen Phantasien!

Zitat:
Aber dass Du "reale Gegebenheiten" in Versform bietest, das möchte ich doch stark bezweifeln.
Mach dich mal schlau und lese mal was so alles im I-Net geschrieben wird!

Zitat:
Nein - ich verschließe meine Augen nicht vor Vergehen oder Verbrechen durch Menschen, die bei uns um Asyl nachsuchen. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass bei meiner letzten Autopanne nacheinander vier Ausländer angehalten und geholfen haben, dass mir vor ein paar Tagen ein Taxifahrer (Kameruner) meinen Fotoapparat, den ich im Taxi liegen gelassen habe, zurückgebracht hat. Am gleichen Tag hat ein Schlüsseldienst in Köln, der Monteur war Deutscher, für das Öffnen einer Tür (2 Minuten "Arbeit") einem indischen Ehepaar 600 € abgeknöpft hat und letztes Jahr ein (deutscher) Hausmeister eine fast Achtzigjährige eine Woche im Keller eingesperrt und mehrfach vergewaltigt hat. Will sagen: Verbrecher gibt es in jedem Land und Einäugigkeit ist auch eine Vorstufe zum Fremdenhass.
Natürlich und Selbstverständlich gibt es gute
und schlechte Menschen, habe ich das bestritten?

Zitat:
Die AfD und ihre "Daseinsberechtigung": Natürlich darf man bei uns eine Partei gründen und der AfD ist es gelungen, eine Menge Stimmen auf sich zu vereinigen. (Die verhältnismäßig vielen führenden Mitglieder mit kriminellen Hintergrund, dubiose Spenden aus einem Nicht-EU-Mitgliedsstaat, die rechtslastigen Äußerungen - willst Du die außen vorlassen? Ich hoffe, der Verfassungsschutz wird sich hinreichend darum kümmern.
Die AFD ist ein anderes Thema!

Zitat:
Dass Dein bräunliches Gemisch hier noch nicht gelöscht wurde, wundert mich sehr.
Heinz
Das bräunliche Gemisch spaltet unser Land,
soll man besser darüber schweigen?

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 15:13   #17
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Hallo Vers-Auen,

ich will zu diesem Thema gar nicht mehr so viel sagen...weil dazu schon so ziemlich alles gesagt wurde. Und was die Grünen betrifft...die nimmt doch niemand...der auch nur halbwegs was in der Birne hat...wirklich ernst. Schau dir deren Wähler und Wählerinnen an...die sind nicht von dieser Welt...da sind Hopfen und Malz verloren.

Gruß, A.D.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 23:29   #18
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Standard Deutschfeindlichkeit

Hallo AndereDimension,
ich gebe zu, das ich als Naturfreund und durch meinen
ehemaligen Freundeskreis, 12 J. die Grünen gewählt habe.

Mit den Deutschlandfeindlichen Zitaten div. Politiker,
hat sich auch mein Wahlverhalten verändert.
Meiner Meinung nach, war Helmut
Schmidt der beste Politiker.

https://www.google.de/search?source=...30.z6amDFjvZJA

Es wird von den Politikern stets argumentiert,
wir sind vom Aussterben bedroht und daher
brauchen wir eine massive Zuwanderung.

Kann man die CDU noch erst nehmen?

Zitat Schäuble:
„Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe.
Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt.
Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen!
Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial!“


Katrin Dagmar Göring-Eckardt Zitate

«Willkommenskultur ist der beste Schutz vor Terroristen.»

- Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen
im Bundestag am 15. November 2015

Zitat:
«Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und
Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen.
Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen,
äh, die, äh, in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.» -


http://schelmenstreich.de/zitate/zitate-migration/

http://de.wikimannia.org/Katrin_G%C3%B6ring-Eckardt

Ich denke, D ist schon sehr dicht besiedelt, es geht den
Politikern nur um mehr Wachstum, bzw. mehr Konsum.
Aber was ist wenn durch das ständige Lohndumping,
durch die automatisierte Industrie, oder durch eine
Wirtschaftskrise, rapide die Kaufkraft sinkt?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 05:39   #19
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.160

Standard Fakten zur AFD

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Die AfD und ihre "Daseinsberechtigung": Natürlich darf man bei uns eine Partei gründen und der AfD ist es gelungen, eine Menge Stimmen auf sich zu vereinigen. (Die verhältnismäßig vielen führenden Mitglieder mit kriminellen Hintergrund, dubiose Spenden aus einem Nicht-EU-Mitgliedsstaat, die rechtslastigen Äußerungen - willst Du die außen vorlassen?
Heinz

Liebster Heinz,
mitnichten wollte ich die führenden Mitglieder der AFD außen vorlassen!
Die wären in der weiteren Fortsetzung an der Reihe gewesen.
Wegen dem Shitstorm erspare ich mir die Fortsetzungen.
Da mir u.a. fehlendes Hintergrundwissen vorgeworfen
wurde, werde ich nun Fakten und Beweise liefern.

Hier z.B. div. führende AFD Mitglieder mit kriminellem Hintergrund.

So manche führende AFD-Politiker, wären besser bei der NPD aufgehoben.

Z.B. das Denkmal der Schande B. Höcke.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bj%C3%B6rn_H%C3%B6cke

Warum kann man so einen nicht aus dem Lehreramt jagen?

Ebenso die Volksverhetzerin B. Storch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Beatrix_von_Storch

Auch bei der Lesbe Weidel gab es einen Bestechungsskandal.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Weidel

Warum lassen sich selbst die AFD-Opfer vor den AFD-Karren spannen?

https://www.youtube.com/watch?v=8NPJVFlXuEw

Warum lässt sich ein Dr. Dr. Curio als AFD-Propagandaminister einspannen?

https://www.youtube.com/watch?v=e9DD0RxPCO0

„Hier wird NS-Sprache benutzt“: Bei Rede von AfD-Mann Curio platzt Anton Hofreiter der Kragen

https://www.youtube.com/watch?v=9lEdP4yVgFE

Oh wie peinlich, selbst ein Professor Dr. Ralph Weber, wirkt
bei seiner Rede wie ein dummdreistes Kind in einer Opferrolle.

https://www.youtube.com/watch?v=MM4MSVVEkzo

Geil, Wortentzug für den unbelehrbaren AfD-Abgeordneten.

https://www.youtube.com/watch?v=PxwNs2zql9g

Zitat:
....der AfD ist es gelungen, eine Menge Stimmen auf sich zu vereinigen.
Solange solche Zustände herrschen, muss es nicht verwundern, dass die rechts
-populistische AFD noch weiteren Zulauf von gefrusteten Protestwählern erhält!

https://www.welt.de/politik/deutschl...-strafbar.html

Bundesregierung: Falsche Angaben im Asylverfahren nicht strafbar

Falsche Angaben von Asylbewerbern zu ihrer Identität oder Staatsangehörigkeit werden auch weiterhin nicht unter Strafe gestellt. Wie WELT erfuhr, können Alter oder Identität damit weiterhin vertuscht werden, ohne dass gleich schwerwiegende Konsequenzen folgen.
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2019, 14:56   #20
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Eines muss unbedingt mal klargestellt werden:

Zitat

Zitat:
Z.B. das Denkmal der Schande B. Höcke.
Ich finde den Höcke auch zum k..../und es lassen sich genug andere Aussagen finden...mit denen er sich disqualifiziert hat...sieht aber hier ganz anders aus...denn:

"Ein Denkmal der Schande" hat eine komplett andere...genau die gegenteilige Bedeutung als "dieses Denkmal ist eine Schande".

Nur weil Politiker anderer Parteien und manche Medienvertreter was anderes behaupten...ist das noch lange nicht richtig. Höcke ist Lehrer und sich seiner Rhetorik bewusst.

Das Denkmal in Berlin erinnert an die Schande...die Deutschland über die ganze Welt brachte...weshalb "Denkmal der Schande" der einzig richtige Begriff ist. Wenn dann Politiker und Medien was anderes daraus machen, dann kann da der Höcke nichts für. Journalisten haben i. d. R eine germanistische Ausbildung genossen und wissen ganz genau was sie da für eine Falschbehauptung in die Welt setzen.

Jeder Wissenschaftler, jeder Historiker, jeder Germanist würde es als "Denkmal der Schande" bezeichnen. Dem Höcke das anzukreiden ist sowas von hirnrissig - beweist nur, dass die einen zu manipulieren versuchen und die anderen von der Semantik keine Ahnung haben.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2019, 15:53   #21
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.446

@ AD

Aber der Höcke war sich sicher auch bewusst, wie seine (rechten) Anhänger diese Aussage auffassen würden. Der wusste ganz genau was er sagt, weshalb er sich m.M.n. auch nicht über das teilweise übertriebene Medienecho wundern durfte. Wahrscheinlich war das Echo sogar gewollt.

Hast du mittlerweile eigentlich mal Beweise für deine kruden Anschuldigungen bzgl. meiner Mehrfachaccounts? Falls nicht, wäre mal eine Entschuldigung angebracht
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2019, 18:52   #22
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.482

"Das Denkmal in Berlin erinnert an die Schande...die Deutschland über die ganze Welt brachte" - Zitat aus A.D.-Kommentar.

Das Denkmal in Berlin ist zum Gedächtnis an ein Ereignis (hier: an den Holocaust) errichtet worden. Dieser Holocaust (aus dem Griechischen „vollständig verbrannt"), verübt an den Juden von den Nazis, forderte ca. 6 Millionen Tote.
Wieso das eine Schande ist, die Deutschland "über die ganze Welt" brachte, erschließt sich wohl nur Leuten wie A.D.
Nein! Die Verantwortlichen für diese Schande sind die Nationalsozialisten, an deren Spitze Hitler, dicht gefolgt von Himmler und weiteren Nazis. Und diese Schande brachten sie über Deutschland.
In schon beinahe gewohnter Rabulistik versucht A.D., den Herrn Höcke mit "germanistischen" (o Gott!) Unterbau in Schutz zu nehmen.
Nee, so simpel geht es nicht. Herr Höcke hat diesen Ausdruck genau in dem Sinn benutzt, der ihm den Beifall der Neonazis einbrachte. Das "Denkmal der Schande" wird von diesen verstanden im Sinn von: Dieses Denkmal ist eine Schande.
Es wäre doch viel einfacher und verständlicher gewesen, hätte er vom "Holocaust-Denkmal in Berlin" gesprochen.
Ich wünschte mir, am Ausgang des Holocaust-Denkmals stünde ein großes Schild mit der warnenden Aufschrift:

Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch


Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2019, 19:18   #23
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

@klaatu,

ich glaube dir ist gar nicht bewusst was du da geschrieben hast. du meinst doch nicht im ernst es ist legitim..dass die medien sachverhalte bewusst falsch darstellen...weil die menschen die wahrheit sowieso nicht verstehen?!? sozusagen im vorauseilenden gehorsam. das, klaatu, sind genau die methoden der grünen+co...die meine sie müssten für die anderen denken und diese belehren. das war übrugens auch eine beliebte methode der nazis. dass du diese gutheißt...auch das spricht bände....

und warum sollte ich beweise liefern...die du schon längst erbracht hast? reicht doch, dass wir beide wissen wie es ist...
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2019, 09:36   #24
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.446

@ AD

Was heißt "legitim"? So funktionieren Medien eben leider (auch die, von denen du deine Informationen beziehst...). Und das weiß auch der gute Bernd Höcke, spielt er doch meisterhaft auf dieser Klaviatur. Ich denke, er wusste, wie die Medien die Aussage auffassen werden und ihm war auch bewusst wie ein Großteil seiner Anhänger das versteht oder verstehen will.

Zitat:
dass du diese gutheißt...auch das spricht bände....
Wo habe ich denn das geschrieben?? Ich finde nahezu sämtliche Medien zum Kotzen. Egal ob Spiegel oder Compact - die lügen, übertreiben und manipulieren leider alle.

Zitat:
und warum sollte ich beweise liefern...die du schon längst erbracht hast? reicht doch, dass wir beide wissen wie es ist...
Ich hoffe mal, dass du mich damit nur trollen willst. Wenn ja, hast du es geschafft, denn selten hat mich ein Kommentar so amüsiert und gleichzeitig so wütend gemacht. Ich WEISS wie es ist, du kannst es NICHT wissen - und natürlich auch keine Beweise haben, weil ich seit mindestens vier Jahren nirgendwo unter einem anderen Namen als "klaatu" angemeldet war. Dann zeig mir doch mal die Beweise "die ich längst erbracht" haben soll, wenn du schon dein paranoides Maul so weit aufreißt
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Flüchtlingsdrama Teil 1

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verzauberte Nacht, Teil I - Tina sucht die Liebe, Teil 10 DieSilbermöwe Geschichten, Märchen und Legenden 4 27.07.2017 08:34
Ein Teil von mir mcblie Gefühlte Momente und Emotionen 0 22.07.2017 13:59
Ein Teil von mir... HierJetztundJa Geschichten, Märchen und Legenden 0 14.05.2012 15:59
Teil von mir III Blutsschwester Geschichten, Märchen und Legenden 7 16.01.2007 06:47
2.Teil "Teil von mir" Blutsschwester Geschichten, Märchen und Legenden 6 01.01.2007 03:32


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.