Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.01.2020, 18:28   #1
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.035

Standard Dieser eine Abend mit dir, Jasmin

Jasmin, es ist nun über achtzehn Jahre her
und hin und wieder denke ich vermehrt an dich
und wünsche mir, es wäre dieser eine Abend,
an dem wir Cappucino tranken, Eis verspeisten,
uns gegenseitig tief in unsre Augen schauten
und ich mich einfach nicht das Eine wagen wollte.

Mir wird grad wieder warm im Bauch und tief im Herzen,
ich gehe in Gedanken noch einmal zurück
zum Laden, wo wir Eis verspeisten, Cappu tranken,
Herrgott du warst so schön mit deinen Kulleraugen.
Ach, wärst du heute vor mir, hier ... ich hätt die Chance
dir das zu geben, was du damals so verdientest ...

Denn dich verlassen, ohne diesen Kuss im Winter,
die frisch beschneiten Bürgersteige zu betreten,
im Shuffle meine Lieblingslieder anzuhören,
das war bis heute wohl der größte meiner Fehler –
den ich bereue. Ja, wir hätten sicher Glück gehabt,
in einer Zeit, als einzig die Gefühle sprachen.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 18:35   #2
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 2.569

Hallo Miau,

bei dir passen die Verse in die Strophen wie ein Steg aufs Wasser. So viel dazu.
In dem was du schreibst, erkenne ich mich selbst in gewissen Teilen wieder.
Ich tat auch einige Sachen nicht, die ich rückblickend doch bereue...

In Strophe zwei würde ich "verspeisten" streichen. Verspeisen klingt weniger genussvoll, die Frage ist, war es damals genussvoll? Wenn ich beispielsweise ein Eis sehe, löst sich das von selbst auf.

Ich würde das irgendwie so formulieren... Der Cappu und das Eis haben euch verbunden... Hier könnte man das Getränk und das Eis personifzieren.. Oder so beschreiben, dass das damals euer Ding war, weniger beschreibend, mehr zeigend... Subtil mit Gefühl.
Vorschläge will ich keine machen, weil... Ich mags nicht sonderlich. Kennst mich ja...

Ja...

Hier, ein schönes Lied für dich, der hat zwar eine Quickstimme, aber als Texteschreiber ist der echt geeignet...

https://www.youtube.com/watch?v=S1H3_PFN5lg

Die Jasmin ist übrigens eine sehr schöne weiße sternförmige Blume.

vlg

EV
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 08:11   #3
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.396

Hallo MiauKuh,

Zitat:
. Denn dich verlassen, ohne diesen Kuss im Winter,
die frisch beschneiten Bürgersteige zu betreten,
im Shuffle meine Lieblingslieder anzuhören,
das war bis heute wohl der größte meiner Fehler –
den ich bereue. Ja, wir hätten sicher Glück gehabt,
in einer Zeit, als einzig die Gefühle sprachen
Die Strophe gefällt mir ausgesprochen gut.
Es spricht soviel Sehnsucht und Abschiedsschmerz aus den Zeilen.

Am Eis verspeisen stört mich nur, dass es zweimal vorkommt. Wie wäre es mit Eis löffeln (wenigstens einmal?)

Edit: Jetzt sehe ich gerade, dass die Wiederholung wohl gewollt ist, Cappuccino trinken kommt auch zweimal vor. Dann würde ich es doch so lassen bei meinen Favoriten ist das Gedicht schon.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 12:12   #4
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.035

Hi ihr beiden,

danke für eure Kommentare.

Ja, Eisenvorhang, ich überlegte wirklich, ob ich diese Zeilen mit dem "verspeisen" so lasse, oder nicht.
Und ich werde sie wohl so lassen, bis ich weiß, warum ich sie ändern sollte.

Ein bisschen ist es ja wie, dass man sich genau daran erinnert, und die Wörter bleiben gleich, mit denen man das beschreibt. Auch wenn man beim Abwandeln der Wahrheit ja auch immer ein bisschen ändern kann.

Mal sehen ...

Mich freut dein Lob, Eisenvorhang. Dankeschön!
Das Lied von Passenger ist schön :-)

Liebe die Silbermöwe,

danke fürs Vorbeischauen in diesem Faden. Mal sehen, was ich mit dem störenden Vers mache ...

Ist auch alles ungereimt geschrieben, obwohl die Urfassung mit Reim war, ein klein wenig ... naja.

Dankeschön :-)

Liebe Grüße euch zweien!
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:12   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.804

lieber Werner -

schliesse mich wortlos unseren foren-freunInnen an.

dein
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 22:10   #6
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.035

Dankeschön Ralfchen :-)
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 22:38   #7
weiblich frankaaimy
 
Dabei seit: 07/2019
Ort: Leipzig
Beiträge: 189

Hallo MiauKuh,

"Denn dich (zu) verlassen, ohne diesen Kuss im Winter,"

Normalerweise müsstest du in dem Vers ein "zu" unterbringen.

Eis verspeisen erscheint mir tatsächlich marginal ungelenk im Ausdruck.
Eis vernaschten? Was hältst du davon?

Die Sprache wirkt sehr abgeklärt, weniger poetisch; eher klar und distanziert wie ein verdrängter Schmerz, der zurückblickt.
Gedichte wie dieses verdienen durch den Reim einen Mehrwert, wenn sie abgeklärt und eher kühl wirken.
Trotzdem sind die Blankverse hübsch zu lesen.
Mir gefällt dein Gedicht.
frankaaimy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dieser eine Abend mit dir, Jasmin

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine dieser Nächte Isengardt Geschichten, Märchen und Legenden 2 15.10.2018 03:04
Bloß dieser eine Tag Unar die Weise Sprüche und Kurzgedanken 3 20.11.2017 10:24
Damals, dieser Moment auf dem Hügel MiauKuh Gefühlte Momente und Emotionen 14 28.10.2017 08:59
dieser eine marlenja Sprüche und Kurzgedanken 2 27.10.2015 07:39
Eine dieser Nächte Gylon Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 03.08.2015 18:40


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.