Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.03.2020, 13:16   #1
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.382

Standard An KaiW und andere Enttäuschte

Da ich es nicht gut finde, in einem Faden, der für die Interpretation eines bestimmten Textes eröffnet wurde, ganz andere Themen zu erörtern, möchte ich hier auf Deinen Beitrag in Heinz Faden "Not lehrt beten" antworten.

KaiW schreibt, er möchte Poetry verlassen,
Zitat:
da das Forum nicht in einem Mindestmaß qualitativen und respektvollen Austausch bietet, den ich mir von einem Literaturforum wünsche.
Ich denke, KaiW reagiert damit auf manche sog. Textkritiken, die einen Text einfach als "crap" bewerten. Eine konstruktive Kritik würde ich das auch nicht nennen.

Aber was helfen solche Empfindlichkeiten? Ich schätze, es gibt kein einziges Lyrikforum, das nicht von exzentrischen Persönlichkeiten mehr zur Selbstdarstellung als zum ernsthaften Austausch von Kritik genutzt wird, bzw. in dem es wenig Toleranz gegenüber Texten gibt, in denen sich jemand erstmals ausprobiert.

Obwohl fast niemand unter uns ist, der Veröffentlichungen bei einem Verlag aufweisen kann, für die er auch bezahlt wird ohne die Kosten vorher auszulegen, führen wir uns mehrheitlich wie "Literaturpäpste" auf. Reden von Stilmitteln und Gesetzmäßigkeiten (was nicht verkehrt ist) als hätte Lyrik nicht schon immer auch den Drang zur Freiheit vorgelebt. Freiheit von vorgegebenen Inhalten wie auch von erstarrten Formen. (Vgl. Frankfurter Lyrikvorlesung von Hilde Domin "Das Gedicht als Augenblick von Freiheit").

Andererseits sollten stümperhafte Entgleisungen gegenüber den Mitteln einer poetischen Sprache nicht einfach mit "künstlerischer Freiheit" begründet werden. Darüber offen und in respektvoller Form miteinander zu diskutieren sollte in der Tat der Hauptzweck eines Lyrikforums sein.

Manchmal erwecken viele Forenbeiträge eher den Eindruck wir wären in einem Salon eitler Möchtegerndichter, würden eher dem Narziss dienen als Apollo. So sind Menschen eben! Dennoch kann man hier ein Forum finden, in dem lyrische Texte gelesen und diskutiert werden. Auch manche lehrreichen und wertvollen Kommentare sind dabei, aus denen ich schon sehr viel gelernt habe, vor allem auch über die Wirkung meiner Texte. Darüber eine ehrliche Rückmeldung zu erhalten ist bereits viel wert!

Darum ist mein Rat: Empfindlichkeiten abbauen und mitnehmen, was hier zu haben ist; eine aktive Leserschaft und interessante bis provokante Rückmeldungen über die Wirkung der eigenen Texte.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 13:43   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen
Aber was helfen solche Empfindlichkeiten? Ich schätze, es gibt kein einziges Lyrikforum, das nicht von exzentrischen Persönlichkeiten mehr zur Selbstdarstellung als zum ernsthaften Austausch von Kritik genutzt wird, bzw. in dem es wenig Toleranz gegenüber Texten gibt, in denen sich jemand erstmals ausprobiert.
Den Nagel auf den Kopf getroffen, AlteLyrikerin!

In allen Literaturforen treffen die gleichen Temperamente und Charaktere aufeinander, gibt es Querelen, Attacken und beruhen Textkritiken weniger auf Form und Inhalt, als vielmehr auf Sympathie oder Antipathie gegenüber dem Autor. Das kann ich nach über zehn Jahren Forenerfahrung mit Sicherheit behaupten.

Zu dieser Erfahrung gehört, dass schon vor dir User mit einem Faden zu dem Thema versucht haben, erzieherisch zu wirken und für einen besseren Umgangston im Forum zu sorgen - vergeblich ... Je stärker ein Charakter ausgeprägt ist und je größer die narzisstischen Anteile sind, umso geringer ist der Erfolg, auf ihn einzuwirken. Einsicht ist aus einem schlichten Grund nicht möglich: Narzissten können sich in andere Menschen nicht hineindenken, und deshalb kapieren sie gar nicht, was sie falsch machen, da kann man erklären, so viel man will. Sie sind immer die Guten, die nicht angefangen haben, vielmehr sind die anderen an allem schuld, und deshalb sind Ermahnungen ungerecht und Sperren gemein. Sie teilen aus, können aber selbst nichts einstecken. Typisch, klassisch und kaum therapierbar ...

Bitte nicht falsch verstehen: Narzisstische Züge stecken in jedem Menschen, das ist bis zu einem gewissen Grad normal. Aber es gibt übersteigerte Formen, und wer solche Menschen nicht aushält, hat gar keine andere Wahl, als das Weite zu suchen. Ändern kann man ausgeprägte Narzissten nur selten, und wenn, dann bedarf es eines Psychtherapeuten, da es sich um eine massive Störung handelt.

Ich bin niemandem böse, der Menschen mit narzisstischen Störungen nicht aushalten kann. Wer das Forum verlassen möchte, soll sich bei mir melden, ich komme dem Wunsch dann sofort nach.

https://www.youtube.com/watch?v=kgE8Bwgn9HY
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 14:34   #3
Ex-KaiW
 
Dabei seit: 03/2020
Beiträge: 10

Nein, nicht in allen Foren sind solche Charaktere zu finden.
Ich kenne zumindest ein Forum, in dem es gesittet zugeht und in einem weiteren bemüht man sich, dass die Regeln eingehalten werden.

Wenn ich deine Argumentation richtig verstehe, verteidigst du die Angriffe, das Hetzen und die Beleidigungen damit, dass die Betreffenden an einer NPS leiden und deswegen alles dürfen und andere User damit zu leben haben?
Aha...

Okay, es ist nicht mein Forum. Ich bin froh nur ein User zu sein, ich finde es schade... Im wahren Leben sind Lyrikkurse und Austausch über Sprache rar, jedenfalls dort wo ich wohne. Also bleibt nur noch das Netz, dort aber tummeln sich die mobbenden User, die alles dürfen. Was als Konsequenz auf Dauer eine schrumpfende und aktive Zahl der User bedeutet. Am Ende bleibt eine aktive Leserschaft von 10, wovon fünf NPS haben und fünf weitere damit leben können.

Es gibt oder gab User die hier gut kritisiert haben, aber jene verschwinden zunehmend... Dafür keimt auffällig die Sorte von User auf, die der Sparte „Ich bin selbst klein, weswegen jeder andere Text Schrott ist“ angehört. Und das sind ein paar hier im Forum!

Ich besuchte einige Lyrikkurse, um das Schreiben zu erlernen und ja, ich bin nicht gut.... von dort kenne ich aber einen anderen Umgang, den ich hier vermisse.

Im Gegenteil: Ich empfinde Angst hier zu veröffentlichen, manche User wurden und werden ja regelrecht verfolgt und gemobbt und dagegen wird nichts unternommen. Außer das Fäden einfach geschlossen werden und eine weitere Besprechung nur mittels PN funktioniert.

Was will also ein Literaturinteressierter hier aus dem Forum mitnehmen?
Die Frage meine ich ernst.

Ganz ehrlich: Bis auf wenige gute Texte von Usern, die hier nicht mehr oder nur extrem selten aktiv sind, ist es nichts Positives was bleibt.
Das Forum gefällt mir optisch sehr, ich mag die Struktur und die Schlichtheit... die Vorteile können die Nachteile jedoch nicht kompensieren. Für mich nicht.
Ich habe mich hier wegen anderer User angemeldet (GB,EK,Daisy, EV usw) aber diese scheinen nicht mehr aktiv zu sein.
Eigentlich wird das Forum nur von einer Person kontrolliert und beherrscht und das bist nicht du, Ilka-Maria.

Danke für den Faden, Lyrikerin.

Kai
Ex-KaiW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 15:08   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von KaiW Beitrag anzeigen
Wenn ich deine Argumentation richtig verstehe, verteidigst du die Angriffe, das Hetzen und die Beleidigungen damit, dass die Betreffenden an einer NPS leiden und deswegen alles dürfen und andere User damit zu leben haben?
Verteidigt habe ich überhaupt nichts, sondern dargestellt, wie es ist. Ja, Foren kenne ich, in denen es nur höflich und gesittet zugeht - das liegt aber daran, dass dort kaum Bewegung stattfindet.

Den Rest deines Kommentars nehme ich einfach mal zur Kenntnis, denn ich wüsste nicht, was ich einem User, der erst einige Tage im Forum ist und alles andere als den vollen Durchblick haben kann, an Antwort schuldig wäre.

Soll ich deinen Account nun löschen oder nicht?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 15:35   #5
weiblich Mimii
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 122

Hallo KaiW, AL und alle Interessierte,

ich zähle mich auch ganz klar zu den enttäuschten Usern hier im Forum.
Deine Argumentation zum Thema Narzissmus im Zusammenhang mit dem Verhalten einiger sehr weniger User kann ich nur eingeschränkt nachvollziehen, liebe Ilka.
Zum einen wegen der dafür sicherlich notwendigen fachspezifischen Kompetenz im psychologischen Bereich zur Indikationsfeststellung durch Ferndiagnostik (nahezu unmöglich auch für Fachleute)
und zum anderen ist auch der Umgang mit Menschen ,die narzisstische Eigenschaft an den Tag legen, gerade hier in solchen Foren,nicht damit abgetan,diese Menschen so hinnehmen zu müssen wie sie nun mal sind.
Ich bin davon überzeugt, dass das der falsche Ansatz ist und diesen Leuten dadurch nur noch mehr (auch wenn nicht absichtlich gewollt) input gegeben wird und sie in ihrem Verhalten bestätigt und teils bestärkt werden.
Dass anderen User wegen dem kontraproduktiven und teils beleidigendem Umgangston einzelner Personen, das Forum verlassen,finde ich leider sehr Schade. Sind es doch gerade die starken Dichter,die eine große Bereicherung für das Forum sind und von denen viele User, mich eingeschlossen, lernen konnten.
Das Niveau poetrys sinkt dadurch leider enorm ab.
Deswegen, und letzten Endes wegen des teilweise sehr unfreundlichen, abwertenden, leider sogar fremdenfeindlich gesinnten Bemerkungen und unnötigen Kommentaren .
Den meisten Usern geht es ums Schreiben, Dichten und den Austausch darüber.
Sie freuen sich über Feedback, mit dem sie etwas anfangen und an dem sie wachsen können.

Niemand, absolut niemand findet Kommentare wie crap konstruktiv.

Worauf das hinzielt ist jedem klar:
Es ist eine flache, nicht mal intelligente Abwertung!
Ich selber habe leider schon Kommentare und Bemerkungen, auch in Form von abwertenden und mit teils rassistischen Bildern melden und löschen lassen müssen.

Da stellt sich mir die Frage:

Warum lasse ich nicht lieber einen oder zwei Störenfriede "gehen" und zwar unabhängig von meiner Einstellung zum Thema narzisstische Menschen , habe aber im Gegenzug mehr schreibstarke User , die sich durch diese Störenfriede nicht mehr gestört fühlen?
Mal abgesehen, dass sich das Niveau im Forum dadurch signifikant verbessert.
Es wäre auch eine echte Bereicherung für alle anderen User von poetry, die dann auch hier bleiben oder sich häufiger mit Werken beteiligen würden .

Das waren so meine Gedanken zu diesem Thema.

LG
Mimii
Mimii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 15:51   #6
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.504

Dass sich in den Foren besonders viele Narzissten herumtreiben mag stimmen (ziemlich sicher sogar). Was mir aber noch extremer aufgefallen ist, sind neue User, die sich nach ein oder zwei negativen Kommentaren sofort wieder beleidigt abmelden. Nicht jede negative Äußerung sollte direkt als "Mobbing" bezeichnet werden...

Für mich ist eine solche Reaktion jedenfalls auch eine Form von Narzissmus. Das Netz ist eben (zum Glück) keine 24/7-Wohlfühlblase...

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 16:12   #7
weiblich Mimii
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 122

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
Dass sich in den Foren besonders viele Narzissten herumtreiben mag stimmen (ziemlich sicher sogar). Was mir aber noch extremer aufgefallen ist, sind neue User, die sich nach ein oder zwei negativen Kommentaren sofort wieder beleidigt abmelden. Nicht jede negative Äußerung sollte direkt als "Mobbing" bezeichnet werden...

Für mich ist eine solche Reaktion jedenfalls auch eine Form von Narzissmus. Das Netz ist eben (zum Glück) keine 24/7-Wohlfühlblase...

LG
k
Ja , natürlich muss man hier auch (konstruktive) Kritik annehmen und damit umgehen können, das stimmt so weit.
Sicherlich gibt es auch Menschen, die das leider nicht oder nur eingeschränkt können.

Aber :

Mir ( und ich glaube AL) ging es nicht im Kern der Thematik darum.
Es geht kurz gesagt, um einige wenige User hier,die sich offensichtlich nicht an die Forenregeln erinnern können und diese nicht einhalten.
Die Frage ist,in wieweit so ein narzisstisches Verhalten von den anderen Mitgliedern toleriert, ausgehalten und wie damit abschließend umgegangen werden sollte.
Wobei mir natürlich schon klar ist,dass die Antwort darauf so individuell wie der einzelne Mensch ist, weil jeder anders mir solchen Typen umgeht.
Mimii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 17:06   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von Mimii Beitrag anzeigen
Deine Argumentation zum Thema Narzissmus im Zusammenhang mit dem Verhalten einiger sehr weniger User kann ich nur eingeschränkt nachvollziehen, liebe Ilka.
Wo habe ich denn argumentiert? Und wo bin ich auf Zusammenhänge eingegangen?

Ich habe kurzgefasst die allgemeinen Merkmale narzisstisch gestörter Personen beschrieben, ohne etwas zu spezifizieren. Meine Absicht bestand nicht darin, Zusammenhänge zu irgendwelchen Usern und deren Verhalten herzustellen oder darüber zu argumentieren, sondern darauf hinzuweisen, dass Narzissten nicht belehrbar sind, schon gar nicht von psychologischen Laien in einem Literaturforum. Ich kann nur wiederholen, dass schwere Fälle von Narzissmuss in die Hände von Psychotherapeuten gehören.

Zitat:
Zitat von Mimii Beitrag anzeigen
Sind es doch gerade die starken Dichter,die eine große Bereicherung für das Forum sind und von denen viele User, mich eingeschlossen, lernen konnten.
Richtig. Aber es sind gerade diese Dichter, die ebenfalls stark ausgeprägte Charaktere, über die Maßen ichbezogen und apodiktisch sind, so dass sie mit nicht minder scharfen Waffen zurückschießen. Frappierend ist, dass sich jeder dieser User für das alleinige, sensitive, missverstandene und ungeschützte Seelenmonster hält. Die Kunst, schnell beleidigt zu sein, beherrscht sowohl der Angreifer wie der Angegriffene, nur dass sich dabei die Rollen abwechseln.

Zitat:
Zitat von Mimii Beitrag anzeigen
Das Niveau poetrys sinkt dadurch leider enorm ab.
Dieser Vorwurf besteht seit der Steinzeit.

Zitat:
Zitat von Mimii Beitrag anzeigen
Den meisten Usern geht es ums Schreiben, Dichten und den Austausch darüber.
Sie freuen sich über Feedback, mit dem sie etwas anfangen und an dem sie wachsen können.
Das ist eine Behauptung, die ich nicht bestätigen kann. Viele User haben sich nicht wegen des Schreibens und des Austauschs angemeldet, sondern um in kolossaler Fehleinschätzung ihrerer poetischen Fähigkeiten ihr Ego bestätigt zu bekommen. Wird ihre Erwartung nicht erfüllt, werden sie selbst beleidigend, auch wenn die Kritik an ihrer Arbeit höflich geäußert wurde.

Zitat:
Zitat von Mimii Beitrag anzeigen
Warum lasse ich nicht lieber einen oder zwei Störenfriede "gehen" und zwar unabhängig von meiner Einstellung zum Thema narzisstische Menschen , habe aber im Gegenzug mehr schreibstarke User , die sich durch diese Störenfriede nicht mehr gestört fühlen?
Mal abgesehen, dass sich das Niveau im Forum dadurch signifikant verbessert.
Es wäre auch eine echte Bereicherung für alle anderen User von poetry, die dann auch hier bleiben oder sich häufiger mit Werken beteiligen würden .
Du gehst von falschen Voraussetzungen aus.

Erstens habe ich keine "Einstellung zu narzisstischen Menschen", denn ich gehe ihnen aus dem Weg.

Zweitens bleibt kein Forum frei von sog. "Störenfrieden", die übrigens nicht von allen Usern als solche empfunden werden; es gibt zu ihnen also keine einhellige Meinung.

Drittens ist Poetry kein Elite-, sondern ein Hobbyforum. Die "Eliten" bewegen sich mit ihren Werken in anderen Kreisen. Wer sich dazu zählen will, sollte dort um Aufnahme ersuchen.

Viertens gibt es kein Rezept, mit dem sich eine "signifikante Verbesserung" des Forenniveaus beeinflussen ließe. Auch starke Dichter stellen sich oft als "Störenfriede" heraus, und davon gibt es in Poetry einige.

Um das Fazit kurz zu halten:

Wer enttäuscht ist, soll sich eine Wiese suchen, wo das Gras vermeintlich grüner ist. Ich bin gerne dabei behilflich, damit es euch leichter fällt:

http://www.dielyrik-wiese.de/lyrik-wiese/index.php
www.gedichte.com
https://www.gedichte-eiland.de/
http://tacheles.forumprofi.de/
http://www.musengarten.com/
https://www.lebe-liebe-lache.com/web...um_307971.html
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 17:09   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
Dass sich in den Foren besonders viele Narzissten herumtreiben mag stimmen (ziemlich sicher sogar). Was mir aber noch extremer aufgefallen ist, sind neue User, die sich nach ein oder zwei negativen Kommentaren sofort wieder beleidigt abmelden. ...
Für mich ist eine solche Reaktion jedenfalls auch eine Form von Narzissmus.
Sehr richtig, klaatu, was soll es sonst sein ...
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 17:41   #10
Ex-KaiW
 
Dabei seit: 03/2020
Beiträge: 10

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Sehr richtig, klaatu, was soll es sonst sein ...
Wie soll der Angegriffene denn nach Maßstäben eines gesunden Menschenverstandes auf Angriffe reagieren?

Er könnte diese Übergriffe ignorieren, mit Freundlichkeit begegnen oder wie das Sprichwort besagt: Wie es in den Wald schallt...
Dies mag eine Zeit funktionieren, würde man nicht verfolgt.

Was wäre, Ilka-Maria, ich würde dir zu jeden deiner Beiträge schreiben:

So ein imbeziles Wirr-warr, mit welchem du das Forum jeden Tag zumüllst. So ein Müll, so eine Scheiße, völlig talentfrei pp.

Jedes Gedicht, von abgegebenen Spott gegenüber Kommentaren rede ich nicht, denn das käme noch dazu.

Zum Thema Narzismuss, ich glaube wahre Narzissten verfolgen größere Ziele und Ideen als ein Forum voller Hoppydichter zu überschatten. Natürlich existiert die Gattung der erfolgslosen Narzissten. (Ich habe gegoogled)

Es ist ein gesundes menschliches Verhalten auf Beleidigungen gekränkt zu reagieren und den Rückzug zu erwägen, während Narzissten in narzisstische gekränkte Wut verfallen und es sich zur Aufgabe machen, das Gegenüber in den Boden zu stampfen. Ich halte Menschen, die das Forum aufgrund von Übergriffe verlassen für normal-sensibel und nicht narzisstisch.

Ich als durchschnittlicher Mensch mit durchschnittlichem IQ halte mich gern an Orten auf, wo Frieden und Respekt herrscht und ich keine Dämonen in Foren finde, weil ich mir einen aufkeimenden Austausch erhoffe.

Ich verstehe nicht, warum du diese Übergriffe verteidigst, was du tust, weil du nicht reglementierst und jene nicht bestrafst, die für Ärger sorgen.
Anstatt Mühe walten zu lassen eine gute Userschaft zu etablieren und wachsen zu lassen. Verabschiedest Du völlig schulterzuckend friedliebende User. Somit stehst du für mich auf der Seite der Täter und auf der Seite derer, von denen die Destruktivität auch mit ausgeht.

Du hast im Übrigen www.poeten.de vergessen.

Und ja, lösche bitte meinen Account.

Im Übrigen ist in anderen Foren mehr konstruktive Bewegung als hier.

Alles liebe, Kai.
Ex-KaiW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 18:10   #11
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von KaiW Beitrag anzeigen
Was wäre, Ilka-Maria, ich würde dir zu jeden deiner Beiträge schreiben:

So ein imbeziles Wirr-warr, mit welchem du das Forum jeden Tag zumüllst. So ein Müll, so eine Scheiße, völlig talentfrei pp.
Dürftest du jederzeit, Kai. Ich würde tun, was ich früher, als ich "nur" ein User war und René das Forum noch innehatte, getan habe: entweder gar nicht reagieren oder es mit einem "so what?" zur Kenntnis nehmen, und damit wäre der Käse erledigt. Ich gehörte jahrelang zu den Usern, die sehr häufig angegriffen wurden. Oder besser gesagt: Es wurde versucht, mich anzugreifen. Ich muss mich aber nicht angesprochen fühlen, wenn ich das nicht will.

Zitat:
Zitat von KaiW Beitrag anzeigen
Zum Thema Narzismuss, ich glaube wahre Narzissten verfolgen größere Ziele und Ideen als ein Forum voller Hoppydichter zu überschatten.
Eine gewagte Hypothese. Meines Wissens kreisen die Ziele und Ideen eines Narzissten nur um sich selbst, und dafür kann man jede Plattform auf dieser weiten Welt einspannen. Ich habe so einen Typen bei "Wer bin ich?" im Fernsehen gesehen. Statt auf Fragen mit Ja oder Nein zu antworten, sagte er, kaum dass die Befragung begonnen hatte, mit selbstgefälligem Grinsen und geschwellter Brust: "Sie haben richtig geraden, ich bin Disk Jockey". Ein Paradebeispiel!

Zitat:
Zitat von KaiW Beitrag anzeigen
Es ist ein gesundes menschliches Verhalten auf Beleidigungen gekränkt zu reagieren und den Rückzug zu erwägen, ...
Sich gekränkt zu fühlen mag eine natürliche Empfindung sein, über die Art der Reaktion kann man jedoch streiten. Wie diese ausfällt dürfte wohl davon abhängen, wie stark oder schwach das Selbstwertgefühl des Beleidigten ist. An mir tropfen Beleidigungen für gewöhnlich ab. Welchen Grund sollte ich haben, sie ernst zu nehmen und an mich heranzulassen?

Zitat:
Zitat von KaiW Beitrag anzeigen
Somit stehst du für mich auf der Seite der Täter und auf der Seite derer, von denen die Destruktivität auch mit ausgeht.
Danke für das entlarvende "auch mit ausgeht". Du stellst mich also von den Seiten zweier oder mehrer Täter nur auf eine bestimmte Seite.

Zitat:
Zitat von KaiW Beitrag anzeigen
Du hast im Übrigen www.poeten.de vergessen.
Ich habe nichts vergessen, sondern nur eine Auswahl getroffen, zu der ich mich "im übrigen" nicht verpflichtet gesehen habe. Das war ein reiner Freundschaftsdienst, der auf Vollständigkeit keinen Wert gelegt hat. Aber trotzdem danke für deine bescheidene Maßregelung.

Zitat:
Zitat von KaiW Beitrag anzeigen
Und ja, lösche bitte meinen Account.
Betrachte es als erledigt. Wenn man bedenkt, dass du das Forum verlassen willst, hast du hier beachtlich zäh gekämpft. Merkwürdig, so viel Energie für nix zu verschwenden. Danke vielmals.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 23:36   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.949

wo ist mein beitrag? abgesehen davon wird hier von manchen usern soviel theater gemacht es ist direkt lächerlich.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 03:35   #13
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
wo ist mein beitrag?
Welcher Beitrag? Ich habe keinen Beitrag von dir gesehen.

Aber noch ergänzend zur bisherigen Diskussion:

Klar geht es in Poetry um das poetische Schreiben und den Austausch darüber. Tatsache ist jedoch, dass viele Beiträge gar nicht beachtet werden und die beachteten Beiträge in den meisten Fällen nicht mehr als ein bis drei Kommentare erhalten. Die meisten User, die aus Poetry wieder rausgehen oder ihre Aktivität einstellen, sind solche, die auf ihre Beiträge nie einen Kommentar erhalten haben, nicht diejenigen, die vom "Niveau" enttäuscht sind. Deshalb wurde vor Jahren unter "Funktionen" die Rubrik "Unkommentierte Werke" eingerichtet, um diesen Beiträgen eine weitere Chance zu geben.

Nebenbei seien User erwähnt, die es gar nicht mögen, mit "guten Dichtern" konfrontiert zu werden, weil sie dadurch nämlich mit ihren eigenen Unzulänglichkeiten konfrontiert werden und - oft genug dagewesen - sich gesenkten Hauptes aus Poetry davonschleichen.

Die meiste Bewegung entsteht ohnehin nicht im Lyrik-Forum, sondern in der Rubrik "Small Talk", insbesondere in Fäden wie "Was euch durch den Kopf geht". Mit anderen Worten: Hier herrscht der überwiegende Bedarf an Austausch.

Das sollte mal erwähnt werden, ehe man Poetry eine düstere Zukunft voraussagt. Im Augenblick kommen fast täglich zwei bis vier neue User hinzu.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 07:51   #14
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.420

Ungefähr der hundertste Faden zu diesem Thema hier. Irgendwie tröstlich, dass ein ganzes Forum nicht mit einem N. klarkommt und das über Jahre hinweg.

Zitat:
. Ich habe kurzgefasst die allgemeinen Merkmale narzisstisch gestörter Personen beschrieben, ohne etwas zu spezifizieren.
Hallo Ilka,

was du beschrieben hast, stimmt soweit schon, allerdings hast du etwas vergessen: Lässt man ihm alles durchgehen, "weil er es ja sowieso nicht versteht", wird er nur immer unverschämter.

Zitat:
. Was mir aber noch extremer aufgefallen ist, sind neue User, die sich nach ein oder zwei negativen Kommentaren sofort wieder beleidigt abmelden. Nicht jede negative Äußerung sollte direkt als "Mobbing" bezeichnet werden...

Für mich ist eine solche Reaktion jedenfalls auch eine Form von Narzissmus. Das Netz ist eben (zum Glück) keine 24/7-Wohlfühlblase...
Hallo klatuu,

ich halte dich zwar nicht im geringsten für einen Narzissten, aber hier hast du unbewusst eine Strategie eines Narzissten angewendet: die Wahrnehmung verzerren und den anderen als den "Bösen" hinstellen.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 10:18   #15
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
was du beschrieben hast, stimmt soweit schon, allerdings hast du etwas vergessen: Lässt man ihm alles durchgehen, "weil er es ja sowieso nicht versteht", wird er nur immer unverschämter.
Liebe Silbermöwe,

das habe ich nicht vergessen, sondern es ist nicht typisch narzisstisch. Vielmehr trifft es auch auf anders geartete Menschen zu, ihren Vorteil solange auszunutzen, wie es nur geht.

Du kannst davon ausgehen, dass ich nicht alles dulde, auch wenn ich das nicht im Forum öffentlich mache. Dafür gibt es die PN-Funktion und E-Mails.

Wenn du darauf anspielen solltest, User aus erzieherischen Gründen zu sperren, müsste ich bei mehr als nur einem auf diesem Weg durchgreifen. Das behalte ich mir aber als allerletztes Mittel vor. Ausgrenzung ist nicht gerade das souveränste Verfahren, mit schwierigen Leuten umzugehen. Werke als "crap" oder "wirr" zu bezeichnen reicht dafür sowieso nicht, denn erstens ist das zu harmlos, zweitens stimmt es in den meisten Fällen und drittens kann man einen Text nicht beleidigen. Beleidigung im juristischen Sinne betrifft ausnahmslos Personen. In der Regel lösche ich Kommentare, die unter die Gürtellinie gehen, das ist für die User meines Erachtens die größere Strafe, denn die dafür geopferte Zeit und Mühe war für die Katz.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 22:49   #16
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.420

Zitat:
.Wenn du darauf anspielen solltest, User aus erzieherischen Gründen zu sperren,
Ich dachte an ganz etwas anderes. Es ging mir nicht um „erzieherische Maßnahmen", sondern darum, dass es überhaupt nichts bringt, Menschen mit einem solchen Störungsbild ständig Honig um den Bart zu schmieren und sich selbst zu bemühen, ja nichts falsch zu machen. Führt aber jetzt zu weit weg vom Thread und ist im Grunde genommen auch völlig wurscht. Wollte nur klarstellen, dass es mir nicht um Sperrungen oder Erziehung geht.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 22:57   #17
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Menschen mit einem solchen Störungsbild ständig Honig um den Bart zu schmieren und sich selbst zu bemühen, ja nichts falsch zu machen.
?

Wer hat denn den ein bis zehn Usern mit deutlich narzisstischen Anlagen, die zur Zeit in Poetry unterwegs sind oder bis vor kurzem noch unterwegs waren, Honig um den Bart geschmiert? Und in welcher Form?

Nach meiner Wahrnehmung sind vorwiegend Narzissten auf Narzissten losgegangen. Nicht anders als im realen Leben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:02   #18
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.457

Ich bin eine Blume
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:04   #19
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.420

Zitat:
. Nach meiner Wahrnehmung sind vorwiegend Narzissten auf Narzissten losgegangen. Nicht anders als im realen Leben.
Dann bin ich wohl selbst eine Narzisstin. Yeah, ich habe eine Störung und darf jetzt einfach alles

Sorry, ich weiß, du kannst unmöglich wissen, was ich meine. Ich sag schon nichts mehr.

LG und gute Nacht
DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:08   #20
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Dann bin ich wohl selbst eine Narzisstin. Yeah, ich habe eine Störung und darf jetzt einfach alles

Sorry, ich weiß, du kannst unmöglich wissen, was ich meine. Ich sag schon nichts mehr.

LG und gute Nacht
DieSilbermöwe
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:22   #21
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.949

mach dir keinen kopf möwelinchen - die besten frauen im bett sind psychomiezen und andere schwergestörte ladies. wenn du dich dazu zählst finde ich das einfach suuupi, denn ich hatte mir das schon lange gedacht. das macht dich besonders süss und liebenswert.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:24   #22
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Ralfchen, konzentriere dich auf deinen Melonenkopf und überlasse die Bananen dien Frauen. Die verstehen davon mehr als du.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:31   #23
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.949

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen

KaiW schreibt, er möchte Poetry verlassen, Ich denke, KaiW reagiert damit auf manche sog. Textkritiken, die einen Text einfach als "crap" bewerten. Eine konstruktive Kritik würde ich das auch nicht nennen.
diese oder dieser K hatte - denke ich - zwei texte eingesetzt. hab die nicht mal gelesen. dieser person einen faden zu widmen wie du das hier machst AL ist schon ziemlich unbeholfen und auch unpassend. wer ist die person? was hat sie an beitragsarbeit geleistet? es kommen jeden tag mehrere neue mitglieder hier rein und wenn man sich jeder hyazünde die hier rum-murrt widmen würde, käme kein text mehr in die bereiche. wer geht soll gehen und wenn die gute K bestimmte user wie den soziopathen (lt. eigenen worten) EK lesen will, dann soll sie auf die wiese abhauen und dort im gras rumschnüffeln.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:32   #24
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.949

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ralfchen, konzentriere dich auf deinen Melonenkopf und überlasse die Bananen dien Frauen. Die verstehen davon mehr als du.
hhhhhhhhhhhhhhh...dass ich einen melonenkopf habe finde ich genial analysiert, wobei ich eher an zuckermelone denke, denn Jessi sagte heute zu mir dass ich besonders süss bin.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:41   #25
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.353

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
diesser person einen faden zu widmen wie du das hier machst AL ist schon ziemlich unbeholfen und auch unpassend. wer ist die person?
Nan mal sachte. Jeder User hat das Recht, eine Faden zu einem Thema zu eröffnen, das ihm am Herzen liegt. Wem er nicht passt, muss sich nicht darauf einlassen. So einfach funktioniert das.

Du hast Kais Beiträge nicht gelesen, Ralfchen? Erlaubst dir aber trotzdem ein Urteil? Worüber regst du dich eigentlich wirklich auf?

Und lenke nicht - hhhhhhhhhhhhh- von den Bananen ab.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 00:08   #26
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.949

na ja dass ich die texte nicht gelesen hatte sagt dir alles. und nein ich lenke nicht von den bananen ab,,,dachte aber die bleiben denen vorbehalten die noch in den baumkronen rumirren - oder? das wären aber die männer und nicht die frauen,
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für An KaiW und andere Enttäuschte

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Andere/Sie ist ich Lori Philosophisches und Nachdenkliches 1 29.11.2016 10:54
Enttäuschte Liebe gummibaum Humorvolles und Verborgenes 6 30.03.2016 00:14
Der Andere marlenja Sprüche und Kurzgedanken 18 18.10.2013 13:42
Die Enttäuschte muse Liebe, Romantik und Leidenschaft 37 09.09.2011 18:43


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.