Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Schreibwerkstatt / Hilfe

Schreibwerkstatt / Hilfe Gedichte und diverse Texte, an denen noch gefeilt werden muss.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.01.2020, 00:00   #1
weiblich Noroelle
 
Benutzerbild von Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 158

Standard Frag nichts

Schrei nicht!
Dein Schrei verwundet
meinen Schmerz.

Flüstere nicht!
Dein Geflüster rauscht
so laut in meiner Stille.

Frag nichts.
Nicht warum ich kam
Nicht warum ich gehen werde.

Frag nichts.
Du wirst verstehen warum
brennende Sterne erloschen.

Frag nichts.
Bleib still und lausche
meinem einsamen Schritt...


***Anmerkung:
Vor kurzem entdeckte ich wieder diese Zeilen, die ich vor einer Ewigkeit als ich 18 war in meiner Muttersprache geschrieben habe. Die Umsetzung/Übersetzung in die deutsche Sprache habe ich als eine Reise erlebt.
Noroelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 00:44   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.949

servus -

phänomenal...ein schrei der den schmerz verwunden kann ist wahrscheinlich das erste mal in der deutschen dichtung, dass so etwas passiert.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 04:17   #3
weiblich Noroelle
 
Benutzerbild von Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 158

Standard Danke für deine Gedanken Ralf

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
servus -

phänomenal...ein schrei der den schmerz verwunden kann ist wahrscheinlich das erste mal in der deutschen dichtung, dass so etwas passiert.

vlg
r

Gruß in die Nacht, N
Noroelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 22:56   #4
weiblich Noroelle
 
Benutzerbild von Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 158

Standard Überarbeite Version:

Frag nichts

Schrei nicht!
Dein Schrei verstärkt
meinen Schmerz.

Flüstere nicht!
Dein Geflüster zieht langsam
in meine Stille.

Frag nichts.
Nicht warum ich kam,
Nicht warum ich gehen werde.

Frag nichts.
Du wirst verstehen warum
leuchtende Sterne erloschen.

Frag nichts.
Bleib still und lausche
meinem einsamen Schritt...

Zitat:
Zitat von Noroelle Beitrag anzeigen
Schrei nicht!
Dein Schrei verwundet
meinen Schmerz.

Flüstere nicht!
Dein Geflüster rauscht
so laut in meiner Stille.

Frag nichts.
Nicht warum ich kam
Nicht warum ich gehen werde.

Frag nichts.
Du wirst verstehen warum
brennende Sterne erloschen.

Frag nichts.
Bleib still und lausche
meinem einsamen Schritt...


***Anmerkung:
Vor kurzem entdeckte ich wieder diese Zeilen, die ich vor einer Ewigkeit als ich 18 war in meiner Muttersprache geschrieben habe. Die Umsetzung/Übersetzung in die deutsche Sprache habe ich als eine Reise erlebt.
Was kann ich noch verbessern?
Ich hätte gerne Feedback dazu.
N.
Noroelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 19:56   #5
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 626

Standard sehr gut

gefällt mir sehr gut, liebe Noro.

Sehr wortgewaltig geschrieben.

LG Silver
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 21:47   #6
weiblich Noroelle
 
Benutzerbild von Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 158

Standard Danke!

Es freut mich, dass dir gefällt, liebe Silver.

LG Noro


Zitat:
Zitat von Silver Beitrag anzeigen
gefällt mir sehr gut, liebe Noro.

Sehr wortgewaltig geschrieben.

LG Silver
Noroelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 15:15   #7
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.060

Hallo Norelle,

ein paar Gedanken dazu:

Zitat:
Zitat von Noroelle Beitrag anzeigen
Frag nichts

Schrei nicht!
Dein Schrei verstärkt
meinen Schmerz.

Flüstere nicht!
Dein Geflüster zieht langsam
in meine Stille.

Frag nichts.
Nicht warum ich kam,
Nicht warum ich gehen werde.

Frag nichts.
Du wirst verstehen warum
leuchtende Sterne erloschen.

Frag nichts.
Bleib still und lausche
meinem einsamen Schritt...

Was kann ich noch verbessern?
Ich hätte gerne Feedback dazu.
N.
Hey,

ich mag es.
Aber ich würde "leuchtende" streichen (Sterne leuchten alle!) und vielleicht sowas hier schreiben:

warum das Glitzern erlosch / das Funkeln erlosch / die Sterne erloschen

Und das hier:
"Nicht warum ich gehen werde."

ich würde nicht "gehen werde" schreiben, denn das liegt in der Zukunft.

"Nicht warum ich gehe." gefiele mir besser.

Liebe Grüße
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 15:29   #8
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.585

Liebe Noroelle,
ich habe mir Deine veränderte Version angeschaut und ein kleines bisschen drin herum gebastelt.

Frag nichts

Schrei nicht!
Dein Schrei vertieft
meinen Schmerz.

Flüstre nicht!
Dein Flüstern sinkt langsam
in meine Stille.

Frag nicht.
Nicht, warum ich kam,
nicht, warum ich gehen werde.

Frag nicht.
Du wirst verstehen,
warum der Sternenglanz erlischt.

Die letzte Strophe ("Frag nichts./Bleib still und lausche/meinem einsamen Schritt...") würde ich streichen, sie "klappert" nach, bringt keine Steigerung und ist überflüssig. Ob Du die vorgeschlagenen Änderungen übernehmen willst, ist allein Deine Entscheidung.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 20:49   #9
weiblich Noroelle
 
Benutzerbild von Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 158

Standard Überabeite Version, danke Heinz und Miau

Lieber Heinz, lieber Miau,

vielen Dank fürs Lesen, Gefallen und Kommentieren.

Ich habe nachgedacht und die überarbeitete Version würde so aussehen:


Frag nichts



Schrei nicht!
Dein Schrei vertieft
meinen Schmerz.

Flüstere nicht!
Dein Geflüster zieht langsam
in meine Stille.

Frag nichts.
Nicht, warum ich kam,
Nicht, warum ich gehe.

Frag nichts.
Du wirst verstehen,
warum der Sternenglanz erlischt.

Frag nichts.
Bleib still und lausche
meinem einsamen Schritt...


..............................................

Liebe Grüße,
eure Noro
Noroelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 00:13   #10
weiblich Noroelle
 
Benutzerbild von Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 158

Standard Frag nichts (2.0)

Diese letzte Version habe ich in der Kategorie "Liebe" neu eingestellt, als Frag nichts (2.0).

http://www.poetry.de/showthread.php?t=89186

Ich bedanke mich nochmal an Heinz und Miaukuh, für die hilfreichen Kommentare

LG Noro
Noroelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2020, 08:54   #11
männlich Nöck
 
Benutzerbild von Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 2.020

Liebe Noro,

das LI leidet noch unter der zerbrochenen Liebe, hat aber einen scharfen Trennungsschnitt gemacht und ist zu keinen Erklärungen bereit, zu tief sitzt der Schmerz.

An deinem Gedicht ließen sich, je nach Gemütslage, einige Worte verstärken oder abmildern. Ich habe mich für die folgende Version entschieden:

Schrei nicht!
Dein Schrei vertieft
meinen Schmerz.

Flüstere nicht!
Dein Geflüster gräbt sich
in meine Stille.

Frag nicht,
warum ich kam
und warum ich gehe.

Frag nichts.
Du wirst verstehen,
weshalb die Sterne sterben.

Frag nichts.
Bleib still und lausche
meinem einsamen Schritt...

LG Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Frag nichts

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag nicht mehr... Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 4 10.06.2012 19:47
Frag nicht! Martho Liebe, Romantik und Leidenschaft 14 17.08.2011 23:24
nichts sehn, nichts hören, nichts sagen delila poem Zeitgeschehen und Gesellschaft 5 20.10.2010 00:39
Und ich frag noch immer ... Ex-Sabi de Sombre Philosophisches und Nachdenkliches 4 01.10.2010 19:22
Frag nicht turmfalke Sonstiges und Experimentelles 11 06.11.2006 16:15


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.