Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.08.2018, 22:48   #1
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.381

Standard Ein Leben ohne Tag und ohne Sterne

Was wär das Leben nur ganz ohne Dich?
Ein Leben ohne Tag und ohne Sterne.
Und nur ein tristes Bild, dies fühle ich:
ein kleines Licht der Nacht in weiter Ferne,
das weit vor mir ein schwaches Leuchten trägt.

Und mit dem Abend legt die Dunkelheit
ihr Narbenkleid ganz schweigsam auf mich nieder
und jede Hoffnung welkt zu jener Zeit. -
Ich hoffe Deine Wärme kehrt je wieder!

Ich suchte dich im Leben, in dem ich lebte:
von Küsten weg bishin zum Wind am Meer,
war ich der unbegreifliche Verliebte
so klein, ganz namenlos und schwer.

Dann hört ich Dich im kalten Sommer rufen
in denen meine Sehnsucht Tränen schuf.
Die Wolken zogen in sehr flachen Stufen
zum Himmel hin, ich hörte Deinen Ruf.

Ich wollte Dich mit meinen Händen heben
und jedes Harte in mir weich sein lassen,
das ist der Tag, in dem wir glücklich leben,
und unsre Hände zärtlich fassen.

Du machst der meinen Trauer rasches Ende;
du bist die Frau, die mich ins Lieben warf.
Bist Du ein Segen oder Götterspende?
Bist Du ein Engel, den ich küssen darf?
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2018, 20:33   #2
weiblich Letreo71
 
Benutzerbild von Letreo71
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Alter: 47
Beiträge: 4.009

Das ist wunderschön, lieber EV. Bis auf Vers 10 ist es total flüssig zu lesen, man schwebt förmlich dahin.
Na und die letzte Strophe ist ja wohl der Hammer!

Sehr gern gelesen und dahingeschwebt.

Lieben Gruß

Letreo

Vielleicht:
Ich suchte dich im Leben, das ich lebte:
Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2018, 22:20   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 36
Beiträge: 4.118

Ganz fein gedichtet, lieber EV.
Den Titel finde ich total gut gewählt.


Unargruß
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2018, 22:38   #4
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 4.811

Wundervoll zärtliches Gedicht, lieber EV!
Wenn man da nicht die Blüten sich öffnen hört!

Es liest sich tatsächlich nicht nur flüssig (bis auf die von Letreo erwähnte Ausnahme), sondern strahlt ein ambivalentes Gefühl zwischen Ruhe und Sehnsucht aus, das ich in der Form selten gesehen habe. Ich nehme an, dass dazu auch die gelegentlichen Ausbrüche in der Metrik beitragen, z.B. auch die Waise in der ersten Strophe.

Zwei inhaltliche Anmerkungen hätte ich wohl aber doch noch:

Zitat:
Dann hört ich Dich im kalten Sommer rufen
in denen meine Sehnsucht Tränen schuf.
Das Relativpronomen "denen" bezieht sich doch auf Sommer, oder (Sonst sehe ich da nichts)? Dann sollten es doch wohl die Sommer im Plural sein: "Dann hört ich dich in kalten Sommern rufen" Oder ich raffe es gerade einfach nicht.

Zitat:
und jedes Harte in mir weich sein lassen
Ich schätze, ich weiß, wie du das gemeint hast, aber in mir kommen da Bilder auf, die ich nicht so romantisch finde, wie den Rest des schönen Gedichts. Gut, dein Gedicht kann nichts für meine schweifende Fantasie. Aber ich würde trotzdem überlegen, ob du es nicht anders ausdrücken willst.

Ansonsten aber wie gesagt: Tolles Gedicht und es war die richtige Entscheidung, endlich mal wieder was im Forum zu lesen.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 09:57   #5
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.381

Hallo alle,

vielen Dank für die Rückmeldungen, diese freuen mich sehr.

Schmuddl, ich bin immer wieder erstaunt, dass du die Details verstehst und siehst. Danke dafür, das lässt meine Welt etwas atmen.

Ja, deine Kritik ist berechtigt, den Fehler habe ich übersehen.
Ist in meinen Unterlagen aber jetzt korrigiert.

vlg

EV
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 16:46   #6
weiblich Mona
 
Benutzerbild von Mona
 
Dabei seit: 08/2018
Ort: Zwischen den Welten..
Alter: 56
Beiträge: 108

Hallo Eisenvorhang,
schöne Bilder, die ich sehe in deinen Worten,
es schwingt, fühlt sich fast leicht an..
schwebt dahin..
Sehr gerne gelesen,
liebe Grüße
Mona

Geändert von Mona (24.08.2018 um 18:29 Uhr)
Mona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 17:47   #7
weiblich Sushan
 
Benutzerbild von Sushan
 
Dabei seit: 08/2018
Alter: 22
Beiträge: 97

Zitat:
Zitat von Letreo71 Beitrag anzeigen
....man schwebt förmlich dahin.
Und schmilzt.. Hach.

Wunderschön!
Sushan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 18:47   #8
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 65
Beiträge: 10.889

Schönes Gedicht, lieber Eisenvorhang, über die Bereicherung des Lebens durch einen anderen Menschen.

Sehr gern gelesen.

LG gummibaum
gummibaum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 09:45   #9
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.381

Hach, das ist sehr lieb was ihr schreibt.

Habt großn Dank!
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ein Leben ohne Tag und ohne Sterne

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Leben ohne Eindruck Matej Sprüche und Kurzgedanken 0 09.01.2017 03:46
Leben ohne dich leyla19 Gefühlte Momente und Emotionen 0 13.10.2012 01:30
Ohne dich leben nachtpoetin Gefühlte Momente und Emotionen 2 03.08.2011 23:21
leben ohne dich Enitzirch Gefühlte Momente und Emotionen 4 31.03.2007 14:42
Ein Leben ohne dich blue-night Gefühlte Momente und Emotionen 1 25.04.2005 18:00


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.