Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Rollenspiele und Bühnenstücke

Rollenspiele und Bühnenstücke Eigene Bühnenstücke, Rollenspiele und Dialoge.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.04.2022, 11:21   #1
männlich Opal
 
Dabei seit: 03/2012
Alter: 48
Beiträge: 131

Standard Wankelmut tut selten gut (satirischer Spaßdialog)

Selenskyj ganz aufgeregt am Roten Telefon zu Scholz:

Herr Scholz, Sie wollen doch auch dass der verhasste Russ den Krieg verliert.

Oh ja, gern.

Herr Scholz, dazu müssten wir einen Überraschungsangriff starten mit Leopardpanzern, die wir aber zur nächsten russischen Offensive unbemerkt an die Front bringen müssen.

Aber Herr Selinskyj, die Panzer müssen erstmal überholt werden und so schnell liefern geht nicht.

Herr Scholz, wollen wir nun den Krieg gewinnen oder nicht?

Ja, aber Sie müssen die Verantwortung übernehmen. Aber wie wollen Sie die Panzer so schnell zum Kriegsschauplatz befördern und dann noch unbemerkt von den Russen?

Das lassen Sie mal meine Sorge sein. Ich habe da einen Geheimplan, den ich nicht mal Ihnen anvertrauen würde.

Nun, Herr Selenskyj, gerne treff ich nicht so überhastete Entscheidungen. Aber nicht, dass Sie mich wieder verurteilen. Also, in Gottes Namen, holen Sie sich die Panzer heute Abend ab.

Selenskyj kaperte eine russische Antonow, holte die Panzer ab und brachte sie unbehelligt von der russischen Abwehr ins Land. Die von der russischen Flugaufsicht registrierten zwar die Antonow auf ihren Schirmen, dachten aber, sie wäre in einer geheimen Mission unterwegs. Und während sie noch recherchierten, hatte Selenskyj die Leoparden unbemerkt an die Front gebracht.

Die Sonne ging auf. Selenskyj rief bei Scholz an:

Herr Scholz, es hat alles geklappt. Ich gebe jeden Moment den Befehl zum Überraschungsangriff. Sie können alles auf ihrem Bildschirm verfolgen. Bis dann.

Im Hauptquartier Scholz werden die Bilder überstellt. Er äußert sich sofort:

Juhu, da sind sie ja, unsere Panzer.

Herr Scholz, die Bilder sind noch zu unscharf, als dass Sie sie von den russischen Panzern unterscheiden können, sagt der bildgebende Ingenieur.

Die Kreuze auf unseren zeichnen sich doch klar ab.

Wie, was, ooh, Herr Scholz.

Oh Gott, rufen Sie sofort Herr Selenskyj an. Die Panzer müssen zurück, die Kreuze übermalt werden.

Was stinkt das hier aufmal. Herr Scholz, haben Sie sich in die Hose gemacht. Doch wohl nicht wegen Herrn Putin?

Ach Blödsinn, alte Leute leiden halt gelegentlich an Inkontinenz.

Irgendwo hier im Hause liegt eine Windelhose für Erwachsene; Lena Lady stand ,glaube ich, drauf. Soll ich Ihnen die hersuchen. Oder stören Sie sich an dem russischen Namen Lena?

Etwas später:

Herr Scholz, der Herr Selenskyj lässt ausrichten, es gibt kein Zurück mehr. Aber er übernehme dafür die Verantwortung.

Scholz in Gedanken:

Das hab ich nun davon, warum habe ich auch meinen besonnen Kurs verlassen.
Opal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2022, 18:15   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 6.464

Hallo Opal,
ob man die Problematik Ukraine hier, Russland da, Kriegsverbrechen seitens Russland und zigtausend Tote auf beiden Seiten in einem "satirischen Spaßdialog" abhandeln darf, wage ich zu bezweifeln.
Bei den vielen toten Kindern, Frauen, Zivilisten und Soldaten, bei der Zerstörung der Infrastruktur der militärisch unterlegenem Ukraine und der Gefahr eines Weltbrandes verbietet sich so eine "Satire". Einer Satire, die darüber hinaus auch noch schlecht gemacht ist.
Eine Antonov (ich habe mal vor einer gestanden) kann man nicht mal so locker verstecken. Hältst Du die Russen für so bescheuert?
Du hast Dein Lebensalter in Deiner Personenbeschreibung angegeben. Was ich hier von Dir lese, erinnert sehr an das Geschreibsel eines vorpubertären Knaben, der von Tuten und Blasen, geschweige denn von militärischen Angelegenheiten, die geringste Ahnung hat.
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wankelmut tut selten gut (satirischer Spaßdialog)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich erinnere mich zu selten Robster Sprüche und Kurzgedanken 0 28.12.2019 17:42
selten copiesofreality Humorvolles und Verborgenes 4 17.02.2017 00:22
So ist radikal im Umgang selten! Ex-Poesieger Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 26.08.2015 15:33
Wankelmut Erich Kykal Philosophisches und Nachdenkliches 23 17.09.2011 02:07
selten,ohne titel put Geschichten, Märchen und Legenden 0 17.03.2008 23:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.