Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.09.2018, 09:56   #1
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 71
Beiträge: 3.494

Standard Kindergebet


Kindergebet


Lass mich nicht mehr ängstlich sein,
Wenn ich in die Kita gehe!
Gib mein Herz nicht mehr da drein,
Wenn ich böse Buben sehe!

Gib Erzieherinnen Kraft,
Dass sie Störungen erkennen,
Die, dann aus der Welt geschafft,
Nicht die Seelen mehr berennen.

Lass uns Förderung erfahren,
Hilfe, Aufbau, Stärkungsfreude,
Nicht nur Johlen, Drängeln, Fahren,
Gestaltungen im Hier und Heute.

Gib den Frauen tiefe Sicht,
Beziehungskisten zu begreifen,
Damit ohne Bösewicht
Auch mein Wesen kann frei reifen.


©Hans Hartmut Karg
2018

*
DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 20:08   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.494

Dr. Karg,
so beten Kinder nicht!
Das Gedicht gibt eher einen Einblick in die Gedankenwelt des Verfassers.
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 22:32   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.394

Standard Lieber Dr. Karg -

Stimmt genau.
Da ist nichts Kindliches oder Kindhaftes im Gebet - leider.
Ob Kinder heutzutage wirklich noch zum lieben Gott beten?
Vielleicht die in Pfarrhäusern. Und auch dort anders.

LG
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:09   #4
männlich Cilonsar
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 45

Standard Hallo

Ist Euch auch aufgefallen, dass das Kindergartenkind angeblich schreiben kann?

Voll Irre, oder?!

Nein im Ernst Leute: "Wenn man den Inhalt nicht angreifen kann, kritisiert man die Form!" habt Ihr brav gelernt, Ihr Aggressoren.

"Wenn man nix gutes sagen kann, sagt man am besten gar nix!"

Dr.Karg ich fand´s O.K. aber es war nix neues drin, leider.
Cilonsar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:18   #5
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 71
Beiträge: 3.494

Standard Re: Kindergebet

Liebe Dichterfreunde,
es könnte auch sein, dass im Namen eines Kindes Mutter oder Vater dieses Gebet so formuliert, nachdem ihm das Kind mit seinen Worten angedeutet hat, worunter es leidet - oder was ihm gefällt. Natürlich ist das keine Kindersprache!
Herzliche Grüße!
H. H. Karg
DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:48   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.425

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
es könnte auch sein, dass im Namen eines Kindes Mutter oder Vater dieses Gebet so formuliert, nachdem ihm das Kind mit seinen Worten angedeutet hat, worunter es leidet - oder was ihm gefällt. Natürlich ist das keine Kindersprache!
Herzliche Grüße!
Warum trägt das Gedicht dann den irreführenden Titel "Kindergedicht" anstatt "Gebet für ein Kind"?

Ich fürchte, Hans, du hast mal wieder nicht gründlich über dein Gedicht nachgedacht und schiebst jetzt, wie so oft, eine Ausrede nach.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:55   #7
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 71
Beiträge: 3.494

Standard Re: Kindergebet

Liebe Ilka-Maria,
bei uns ist der Begriff "Kindergedicht" in unserer Sprache zu eng gefasst. In anderen Sprachen können auch Erwachsene Kindergedichte und Kindergebete schaffen, auf Schwedisch beispielsweise.
LG HHK
DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 09:01   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.425

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
Liebe Ilka-Maria,
bei uns ist der Begriff "Kindergedicht" in unserer Sprache zu eng gefasst. In anderen Sprachen können auch Erwachsene Kindergedichte und Kindergebete schaffen, auf Schwedisch beispielsweise.
LG HHK
Das ist kein Argument. Du schreibst in Deutsch. Was in anderen Sprachen möglich ist, spielt dafür keine Rolle. Wenn ich einen deutschen Text lese, erwarte ich, dass er mit klaren Begrifflichkeiten arbeitet.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 18:24   #9
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 36
Beiträge: 4.052

Lieber Gott, ich bin noch klein,
doch will ich nicht mehr ängstlich sein.
Wenn ich in meine Kita gehe
und dort böse Jungen sehe.

Das Fräulein Müller hab ich gern.
Sie nennt mich immer kleiner Stern.
Drum gib dem Fräulein Müller Kraft,
damit sie das auch alles schafft.

Für morgen wünsch ich mir Eierkuchen.
Die würd ich gern noch mal versuchen.
Und schick mir auch so Kakao,
du lieber Gott, den mag ich so.

Ach ja und für Pauline Platt,
die morgen doch Geburtstag hat,
da mach doch mal die Sonne an,
damit man draußen feiern kann.
Sonst wird man krank.
Ach so ja, Amen und vielen Dank.

So stelle ich mir ein betendes Kind vor.
Danke für die Anregung, Hans.

In deinem Gedicht sehe ich leider kein Gebet.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 00:37   #10
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.494

Dr. Karg,
Du redest manchmal wirklich dummes Zeug.
Dass Kindergeschichten von Erwachsenen für Kinder geschrieben werden, wussten schon die Brüder Grimm. Wie sollten Kinder, die noch in den Kindergarten gehen, auch Geschichten schreiben können? Du hast Dein Gedicht mit "Kindergebet" überschrieben. Also vermittelst Du den Eindruck, diesen Text habe ein Kind gebetet. Ganz bestimmt gibt es Kindergebete, die man auch ganz Kleinen beibringt (Ich bin klein, mein Herz ist rein, soll niemand drin wohnen als Jesus allein). Red Dich nicht raus und schreib ein Schneckengebet. Da weiß man wenigstens gleich, dass der Autor keine Ahnung von der Frömmigkeit der Mollusken hat.
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 05:58   #11
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.394

Standard Liebe Unar -

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Lieber Gott, ich bin noch klein,
doch will ich nicht mehr ängstlich sein.
Wenn ich in meine Kita gehe
und dort böse Jungen sehe.

Das Fräulein Müller hab ich gern.
Sie nennt mich immer kleiner Stern.
Drum gib dem Fräulein Müller Kraft,
damit sie das auch alles schafft.

Für morgen wünsch ich mir Eierkuchen.
Die würd ich gern noch mal versuchen.
Und schick mir auch so Kakao,
du lieber Gott, den mag ich so.

Ach ja und für Pauline Platt,
die morgen doch Geburtstag hat,
da mach doch mal die Sonne an,
damit man draußen feiern kann.
Sonst wird man krank.
Ach so ja, Amen und vielen Dank.

So stelle ich mir ein betendes Kind vor.

Danke für die Anregung, Hans.

In deinem Gedicht sehe ich leider kein Gebet.
So schon eher - aber so lang?
Das reicht für drei Kitatage.

Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 14:42   #12
männlich Nöck
 
Benutzerbild von Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.470

Otto würde sicher folgendermaßen beten:

Zum Schluss, oh Herr, bist ja nicht dumm,
dreh ... noch die Gurgel um.
Nöck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 20:12   #13
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.275

Und am Ende, lieber Gott,
mache meine X-Box flott,
denn die hängt schon ewig lang,
damit ich wieder zocken kann,

Und, fast hätte ichs vergessen,
ich möchte bei MC Donalds essen,
denn die Mutti, ohne Spaß,
serviert mir nur veganen Fraß.

Ganz zum Schluss will ich dir beichten:
Alle meine Mühen reichten
nicht um, ach die Ruth zu küssen,
so spiel ich weiter an den Nüssen.
AndereDimension ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 20:37   #14
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.394

Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 21:39   #15
weiblich Letreo71
 
Benutzerbild von Letreo71
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Alter: 47
Beiträge: 3.941

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Ob Kinder heutzutage wirklich noch zum lieben Gott beten?
Und ob!
Letreo71 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 10:32   #16
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 71
Beiträge: 3.494

Standard Re: Kindergebet

Liebe Dichterfreunde,
das ist ja gerade die Option dieses Gedichtes, dass es eben nicht von Kindern, sondern von Erwachsenen gebetet wird, die (noch) in der Lage sind, Angstzustände bei ihren Kindern zu erkennen und zu begreifen (begreifen zu wollen!).
Das ist somit ein Gebet, das sich auf Kinder bezieht.
Liebe Grüße!
H. H. Karg
DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 10:40   #17
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.425

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
....
das ist ja gerade die Option dieses Gedichtes, dass es eben nicht von Kindern, sondern von Erwachsenen gebetet wird, die (noch) in der Lage sind, Angstzustände bei ihren Kindern zu erkennen und zu begreifen (begreifen zu wollen!).
Das ist somit ein Gebet, das sich auf Kinder bezieht.
Ich will ja nicht grob werden, Hans, aber in diesem Fall kann ich es mir nicht verkneifen: Du erzählst hier Bullshit!

Zitat:
Lass mich nicht mehr ängstlich sein,
Wenn ich in die Kita gehe!
Gib mein Herz nicht mehr da drein,
Wenn ich böse Buben sehe!
Das Gedicht beginnt in der ICH-Form, ist also eindeutig aus der Perspektive eines Kindes geschrieben. Daran gibt es nichts zu werkeln und zu wenden.

Wenn du deine eigenen Texte nicht richtig verstehst, solltest du an diesem Unvermögen dringend arbeiten. Vor allem solltest du dir abgewöhnen, mit deinen krummen Erklärungen Lesern, die offenischtlich wesentlich besser als du selbst begreifen, was du da wieder mal zusammengeschrieben hast, etwas anderes einzureden. Hör auf, die User für blöd zu verkaufen, denn das kommt überhaupt nicht gut an.

Bevor du wieder den Griffel ansetzt, solltest du dir ein paar Lehrbücher über kreatives Schreiben zulegen und dich mal damit beschäftigen, was es mit Perspektiven auf sich hat.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 10:47   #18
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 71
Beiträge: 3.494

Standard Re: Kindergebet

Liebe Ilka-Maria,
die Mutter und/oder der Vater schlüpfen hier in die ICH-Rolle des Kindes und formulieren von daher Wünsche und nennen Bedürfnisse.
LG H. H. Karg
DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 10:49   #19
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 36
Beiträge: 4.052

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
Liebe Ilka-Maria,
die Mutter und/oder der Vater schlüpfen hier in die ICH-Rolle des Kindes und formulieren von daher Wünsche und nennen Bedürfnisse.
LG H. H. Karg
Hä?
Hans, das merkt der liebe Gott doch gleich, das ist Betrug.
Man darf sich nicht als jemand anderes ausgeben.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 10:55   #20
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.394

Standard Pardon

Dustin Hoffman schlüpfte in die Rolle des Autisten (Rain Man) und w a r ein Autist.
Wäre er in die Rolle eines Kindes geschlüpft (schier unmöglich) wäre er ein Kind gewesen, das kindlich spricht und sich nicht wie ein verklemmter Erwachsener gebärdet.

Dein Einwand/Deine Erklärung machen mich ärgerlich.

BG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 11:29   #21
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.425

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
Liebe Ilka-Maria,
die Mutter und/oder der Vater schlüpfen hier in die ICH-Rolle des Kindes und formulieren von daher Wünsche und nennen Bedürfnisse.
LG H. H. Karg
Hans, lass es lieber. Hier schlüpft überhaupt niemand in die Rolle des Kindes, sondern das Kind spricht in der ICH-Form. Das Gedicht beginnt in der Perspektive des lyrischen Ichs, und es wechselt die Perspektive in keiner Weise zu irgendeiner anderen Person.

Wenn sich der Leser alles Mögliche selbst zurechtdenken soll, kann er sich auch gleich auf seine eigene Phantasie zurückziehen, statt deine Texte zu lesen. In diesem Fall könntest du sie nämlich einfach sein lassen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 11:31   #22
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 71
Beiträge: 3.494

Standard Re: Kindergebet

Thing,
den Ärger verstehe ich nicht und kann ihn auch nicht nachvollziehen. Warum kann ein Erwachsener sich nicht Kinderängste und Kinderbedürfnisse zu eigen machen und in einem Gebet in Erwachsenensprache ausdrücken? Dustin Hoffman ist doch nur eine Option. Diese Option muss nicht auf Jedes und Alles heruntergebrochen werden, was Rollenwechsel und Rollenkreuz in der Dichtkunst bedeuten kann! Es gibt doch auch andere Optionen!
HHK
DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 11:36   #23
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.425

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
Thing,
den Ärger verstehe ich nicht und kann ihn auch nicht nachvollziehen. Warum kann ein Erwachsener sich nicht Kinderängste und Kinderbedürfnisse zu eigen machen und in einem Gebet in Erwachsenensprache ausdrücken?
Ich verstehe Things Ärger sehr gut, denn mich ägern deine ohne Sinn und Verstand zusammengehauenen Texte auch. Deine Versuche, dich rauszureden und ihnen einen Sinn zu geben, können nur scheitern.

Natürlich könnte ein Erwachsener für ein Kind beten, aber dann stünde das in deinem Text auch so drin. So wie er jetzt ist, bleibt es bei der Perspektive des Kindes. Daran wird keine deiner Ausreden etwas ändern.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 11:05   #24
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 71
Beiträge: 3.494

Standard Re: Kindergebt

Ilka-Maria,
Dein Kommentar ist unfair. Ich würde mir mehr Einfühlung wünschen.
HHK
DrKarg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 11:21   #25
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.394

Aber nicht doch, lieber Dr. Karg -

nicht unfair, aber sachlich fundiert.
Ich weiß, daß das schmerzen kann.

LG
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 11:26   #26
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.425

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
Ilka-Maria,
Dein Kommentar ist unfair. Ich würde mir mehr Einfühlung wünschen.
HHK
Gute Dichtung hat nichts mit einem Wunschkonzert zu tun. Mein Kommentar ist begründet und sachlich nachprüfbar. Es liegt nicht in meiner Verantwortung, dass du Texte auf die Menschheit loslässt, die mit Dichtung so viel zu tun haben wie Pfützenwasser mit einem gutgereiften Cognac.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 11:42   #27
männlich Nöck
 
Benutzerbild von Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.470

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria
Es liegt nicht in meiner Verantwortung, dass du Texte auf die Menschheit loslässt, die mit Dichtung so viel zu tun haben wie Pfützenwasser mit einem gutgereiften Cognac.
Wie wahr, leider wird dein passender Vergleich nichts bewirken. Täglich zwei Pfützen, das ist kaum noch zu ertragen!
Nöck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 14:01   #28
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.494

Dr. Karg,
nicht weinen! Es gibt Schlimmeres auf dieser Welt als eine Kritik an einem Werk, das Du Gedicht - nein edler noch: "Kindergebet" nennst.
Ich habe lange gebraucht, um mich tief hinein zu fühlen und plötzlich habe ich es erkannt: So beten Kinder, die von Pädagogen Deiner Provenienz u.a. sprachlich für den Rest ihres Lebens verdorben werden.
Mit anderen Worten: Das uns vorliegende Werk ist von einer tiefen, klaren Wahrheit durchzogen.
Bitte lösch es nicht, lass es stehen! Auch ein schlechtes Beispiel ist zu etwas nutze.
H.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 15:54   #29
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.394

Lediglich Ilka-Maria kann Texte löschen.
Die Autoren und Autorinnen können allenfalls um Löschung bitten.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Kindergebet

Stichworte
kindergebet

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.