Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Geschichten, Märchen und Legenden

Geschichten, Märchen und Legenden Geschichten aller Art, Märchen, Legenden, Dramen, Krimis, usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.10.2018, 13:07   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 3.815


Standard Zeitlos ohne Schrift

Ich wache auf und kucke auf mein Handy, der Wecker hat nicht geklingelt und auch die Uhrzeit ist nicht zu finden. Noch erkenne ich die Schrifft es sieht aus wie irgendwelche Muster die keinen Sinn ergeben. Und wenn ich an die Zeit denke... Tanzt eine 7 mit einer 5 aber ich weiß nicht was sie bedeuten, also sehe ich aus dem Fenster, draußen schlägt sich einer die Zeitung gegen den Kopf. Ich will den Fernseher einschalten doch er bleibt schwarz, auch sonst funktioniert kein Strom. Also beschließe ich rauszugehen. Ich muss doch zur Arbeit. Mein Auto fährt wie gewohnt, aber ich erkenne die Geschwindigkeit nicht, aber sie fühlt sich normal an. Auf den Feldern laufen Menschen umher und Autos schleichen vor mir einer rast vorbei, in Eile. Dann Chaos an einer Kreuzung, alle Hupen.

Nach ewig langer weile, es gibt ja keine Uhr, schaffe ich es mein Auto irgendwo am Rand zu parken und ich laufe zu der übers Feld wandernden Menschentraube. Auch andere haben ihre Autos verlassen.
Ich frage den ersten ob er wisse wie spät es ist, darauf lacht er wie ein Verrückter.
Er sagt er sei aufgestanden und alle Uhren sind verschwunden und irgendwie könne er nix erkennen, er kann nichtmal jemand anrufen. Ich sage, eben, bei mir war das gleiche, und der Strom ist auch weg. Wo wollt ihr denn hin?
"Wir suchen den Verantwortlichen. Das kann doch nicht mit rechten Dingen zu gehen."

"Mal sehen wer das war." sage ich. Und laufe einfach mit. Ich weiß zwar nicht was wir machen sollen, wenn wir ihn oder sie treffen, aber es muss ja einen Grund geben.
Der weiche Ackerboden fühlt sich an wie eine unendliche feuchte Wüste. Bis vom weiten ein Trecker angerast kommt. Der fährt genau auf uns zu, ruft einer und alle rennen los. Manche voraus und andere bleiben zurück. Ich blicke mich um und sehe den zornigen Blick des Fahrers der merklich immer näher kommt, man kann ja nichtmal die Polizei rufen. Ich sehe wieder die 5 mit der 7 tanzen, was ist nur los?
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 13:39   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 3.815


Der Trecker rast an uns vorbei, alle sind im Nebel von Erde, als er bremst.
Eine Stimme schreit: "Das Zahlt ihr mir! Mindestens.... Ähh..." stille.
Der Fahrer ist jetz zu sehen, hingekauert und heult scheinbar, wärend sich der Dznst verzieht. Man hört nur Geschreie von der Kreutzung, ganz dumpf aus der Ferne.
Jemand geht zu ihm: "Wir suchen den Verantwortlichen für all das."
Er blickt auf: "Ihr zerstört meine Saat!!! Lauft gefälligst auf dem Weg!!!"
"Ok ok." sagen die meisten und wir trotten zur Straße.
Der Bauer rast wieder davon.
"Was soll das nur alles bringen?" frage ich meinen Nebenmann. "Es wird sich alles wieder einrenken, wenn der Verantwortliche gestellt ist!" wirft er außer Atem ein.
"Wir brauchen etwas zu trinken!" also steuern wir der nächsten Ortschaft entgegen zu einem gelbroten Supermarkt. An der Kasse ist ein Geschreie. Ich trinke heimlich eine kleine Selterflasche leer. Ich bin mir so unsicher wie ich bezahlen soll. Viele andere tun mir nach. Manch schmeißen lachend Regale um. Dosen kullern durch die Gegend: "Das wollte ich immermal machen!" schreit einer. Als ein Schuss fällt. Alle erstarren.
"Beruhigt euch!" stehen mehrere Uniformierte in unsrer Mitte.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 13:54   #3
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 3.815


"Wir nehmen jetzt die Ausweise an uns!"
Einer von ihnen nimmt einen Ausweis an sich und kuckt Ewigkeiten darauf. Er spielt mit dem Funkgerät. "Was soll ich denn durchfunken?" fragt er den Anderen. Ich muss ein wenig lachen und manche tun mir nach. "So gut dann kommt ihr alle mit, wir klären das auf dem Revier!" Ruft ein anderer in etwas verzweifeltem Ton. "Wieviele sind es?" fragt er den Kollegen wärend ich schnell noch Selterflaschen entwende die in meine Tasche passen. Die merken das garnicht. Der Kollege zuckt mit den Schultern: "Ich kann es nicht sagen. " An der Kasse fliegen die Geldscheine umher, die die Kassiererin lachend in die Luft wirft. Auch sie wird gebeten mitzukommen.
"Wir suchen den Verantwortlichen." sagt einer zu den Polizisten.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zeitlos ohne Schrift

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
zeitlos WortArt Gefühlte Momente und Emotionen 4 08.08.2015 19:36
Schrift und Bild gummibaum Sprüche und Kurzgedanken 2 11.03.2013 14:15
Schrift des Abends . Sageness Lebensalltag, Natur und Universum 13 01.05.2011 18:42


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.