Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.06.2011, 20:44   #1
männlich Kanone
 
Benutzerbild von Kanone
 
Dabei seit: 09/2010
Alter: 32
Beiträge: 142

Standard § 90a BGB

Als ob Träne sich durch Träne mehre,
und hinter Tränen keine Seele steht,
fällt taub und stumm dein Blick ins Leere,
wo durchs Dunkel keine Stimme geht .

Und in den Tränen kann man lesen,
-auch wenn die Stimme immer schweigt -
dass sich hinter Tränen, Wesen
und unter Schmerz die Seele neigt.

Dann fühle ich dein Leben, und
wie das Ende schon im Anfang scheint,
dann ist es tief in mir die Seele,
die deine letzte Träne weint.
Kanone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 20:52   #2
weiblich Ex-MayraAlaria
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 53

Hallo Kanone

Ich finde dein Gedicht wahnsinnig schön! Ich hatte die ganze Zeit den Drang weiter zu lesen und ich war bis zum letzten Wort gebannt davon.
Auch wenn ich jetzt noch darüber nachdenken muss, wollt ich dir erstmal meinen ersten Eindruck sagen, damit er nicht verloren geht!!

LG
MayraAlaria (bewundernd)
Ex-MayraAlaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 22:10   #3
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Hallo Kanone,

das klingt wirklich wunderschön! Und es hat was von Rilkes Panther.

Hab ich wirklich gern gelesen!

Nur an der Überschrift muss ich noch knabbern...

Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 22:15   #4
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

§ 90a BGB?
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 22:15   #5
männlich Ex-Jack
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2011
Beiträge: 955

Hallo Kanone!

Eine Verständnisfrage: Versteh ich recht, dass es sich bei dem Gesetzestext um das BGB handelt?

Liebe Grüße
Jack
Ex-Jack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 22:17   #6
männlich Kanone
 
Benutzerbild von Kanone
 
Dabei seit: 09/2010
Alter: 32
Beiträge: 142

Hey

schonmal ein kurzes Danke für die netten Worte!

Und ja es handelt sich um das BGB !


Gruß

Kanone
Kanone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 23:13   #7
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.928

Hallo, Kanone,

unter § 90a fand ich: "Tiere sind keine Sachen". Beziehst du dich darauf? Dann könnte das LI ein Tier sein und das angesprochene Du ein Mensch. Die erste Strophe - rhythmisch nicht ganz einheitlich - gefällt mir. In der zweiten verstehe die beiden letzten Verse so:

dass hinter Tränen sich ein Wesen
und unter Schmerz die Seele neigt.

Daher verwirrt mich das Komma vor "Wesen".

Der dritten Strophe entnehme ich, dass das LI sich in das Du versetzt und die Seele des LI in Anbetracht des Endes dieses Dus (das nicht wird weinen können) dessen letzte Träne weint. Sollte ich damit richtig liegen, würde ich etwa so formulieren:


Dann fühle ich dein Leben, fühle
wie schon dein Ende aus dem Anfang scheint,
dann ist es wund mir in die Seele,
die deine letzte Träne weint.

Das ist natürlich schon eine sehr starke Veränderung der Vorlage. Es ist aber auch möglich, dass ich einiges falsch verstanden habe.

LG gummibaum
gummibaum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 23:42   #8
männlich Kanone
 
Benutzerbild von Kanone
 
Dabei seit: 09/2010
Alter: 32
Beiträge: 142

Hallo gummibaum,

ja ich beziehe mich auf dieses "Tiere sind keine Sachen" bzw. darauf das sie aber doch wie welche behandelt werden, gefoltert und ermordet.

Das Li soll hier der Mensch bzw. Ich sein, der das Du (das Tier) in seinem Käfig, dunklen Hallen, Transportern, Legefarmen usw. betrachtet.
Mit der dritten Strophe wollte ich sagen/zeigen wie das Li entdeckt dass das
Tier doch eine Seele hat und ein Recht zu Leben, dieses ihm Aber nicht gewährt wird...

Aber jedes Gedicht bietet viel Raum für Interpretationen, und so soll es auch hier sein. Schön dass du dich damit beschäftigt hast und danke für deine Vorschläge

Gruß Kanone.
Kanone ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für § 90a

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.